Spruchlexikon DEUTSCH

<<< 0263 >>>

Davon weiß niemand außer Gott und Menschen.
Davon werde ich keine grauen Haare kriegen.
dk] Jeg faaer deraf ingen graa haar.
nl] Ik zal er mij geene grijze (graauwe) haaren van zetten.
Davon will der Schornstein nicht rauchen.
i] Das wird schlechten Vorteil bringen.
z] Ji wören des Auwends wisse auck'n Praus (eine Weile) met de Solospielers in'n Gange; man mi duchte, wat Ji wünnen, dâr schall Jûe Schattstên (Schornstein) wuol nich grauts (sonderlich, stark) van rauken.
nl] Daar moet de schoorsteen van rooken.
Davon wird das Kraut nicht fett werden.
ndt] Dess macht's Kraut nit fätt. Würzburg
fr] Cela ne vous eu rendra pas la jambe mieux faite.
fr] Ce n'est pas tout que de choux, il faut encore de la graisse.
fr] C'est une goutte d'eau dans la mer.
la] Mysorum ultimus navigat.
la] Non admodum misces.
Davon wird der Bär taumeln.
Davon wird die Krähe auch nicht fett werden.
Davon wird er kein Fett bekommen.
nl] Hij zal er geen vetje van halen.
Davon wird er kein Halsbrennen kriegen.
dk] Du skal intet faae halsbrynd deraf.
Davon wird er nicht viel in seinen Sack stecken.
nl] Hij zal er niet veel van in zijn' zak steken.
Davon wird ihm der Mund nicht fett werden.
nl] Hij zal er zich den mond niet vet aan maken.
Davon wird ihm nichts am Maule hängen bleiben.
i] Er wird nichts davon bekommen.
fr] Il n'a qu'à s'en torcher le bec.
Davon wird ihm nichts aufkoppen.
Er wird davon nichts bekommen.
Aufkoppen
Davon wird ihm nichts aufkoppen.
i] Er wird davon nichts bekommen
Davon wird ihm nichts in die Kehle kommen.
i] Er wird nichts davon bekommen.
nl] Dat eten komt hem in de keel niet.
Davon wird in seinen Kropf nichts kommen.
Davon wird kein Sau feist weren.
Davon wird keine Katze den Schwanz verlieren.
Davon wird nichts in seinen hohlen Zähnen hängen bleiben.
i] Du bist im Irrtum, wenn du glaubst, du werdest dies bekommen.
nl] Dat zal u niet in den mond vallen.
Davon, dass man Honig sagt, wird der Mund nicht süß.
tü] Bal demekle ağız tatlanmaz.
Davongehen wie ein begossener Hund.
Davonlaufen ist ein kurzer Auszug, wenn 's Glück einem den Zins aufkündigt.
Davonrennen hat kein Narr aufgebracht.
Wien
Davonziehend bringen die Kraniche Nachtfrost, die Gänse Tagesfrost, die Schwäne Schnee.
Estland
Davor behüte mich Gott, sagte der Bauer, als er hörte, dass die warme Sonne alles aus der Erde hervorlocke, da käme mein böses Weib auch wieder heraus.
nl] Op zulk een' warmen dag komt alles uit den grond, zei de dominé tegen den boer. Ach, antwordde hij in eenvoudigheid des harten, dat hoop ik toch niet, want dan komt mijn kwaad wijf ook weêrom.
Davor behüte mich Gott.
la] Longe a me.
Davor bewahre uns Gott! rief der Pfarrer aus, als der Steuermann sagte: wenn der Sturm so anhält, sind wir in ein paar Stunden im Himmel.
nl] Als de storm zoo aanhoudt, dan zijn wij voor middernacht reeds in den hemel, zei de boer, daar beware ons god voor, antwoordde de dominé.
Davor darf ich mich nicht fürchten.
Davör hett de Schmied Zangen.
i] Um zu sagen: Die Sache ist so schwer und gefährlich nicht, wenn man sie nur anzugreifen weiß.
Davor ist guter Rat.
z] Davor ist gutter Rat, es hat ja dicke Sträuch, sagt ein Schäfer, als jemand vom Regen spricht.
Davor ist man Glasschrank.
Görlitz
i] Um zu sagen: Das muss man sich gefallen lassen, dafür ist man auch etwas Besseres.
Davor macht man drei Kreuze.
Davor sen mer im Exil (Golus).
i] Wenn jemand über Druck klagt
Davor sen mer Jehudim (Juden).
i] Als Entgegnung, wenn jemand über Druck von außen oder über Beengtsein im Judentum selbst klagt.
Davor wollen uns behüten die elftausend Jungfrauen von Köln samt allen Heiligen.
Dawal (derweil) de Junge zuckt, håt sie da-r Ålti buckt.
Wien
Daz lehn nemen die knechte bevor.
Daz mir, daz dir, sprach der hammer zu dem ambôz.
i] Dies ins 14. oder 15. Jahrhundert fallende apologische Sprichwort gehört zu denen, die man als Anfang und Vorbild der unsern ansehen darf.
Dazu braucht man keine Brille.
nl] Dat kan men zonder bril wel zien.
Dazu bringen mich zehn Gäule nicht.
z] Wenn einer sagt: Zehn Gäule bringen mich nicht zu dem und dem, so antwortet man: Aber elf Gäule, wie die Moni aus der Mühle zum Tanz.
Dazu einer von Natur geneigt ist, dazu ist er leicht abzurichten.
Dazu gehört Armschmalz.
i] Kraft und Anstrengung des Arme
Dazu gehört Armschmalz.
Kraft und Anstrengung des Arms.
Armschmalz
Dazu gehört die Geduld Hillels.
i] Hillel war das Haupt einer rabbinischen Schule um das Jahr 30 v. Chr. und wegen seiner Geduld und Sanftmut sprichwörtlich.
fr] Il faudroit avoir la patience de Griseldis.
Dazu gehört ein anderer Beutel.
Dazu gehört ein dickes Fell.
la] Quos non tollerent centum Aegyptii.
Dazu gehört ein guter Magen.
ndt] Dar hört'ne goden Mage to. Pommern
i] Das ist schwer zu verdauen. Auch von Personen.
Jüdisch-deutsch] Zu dem gehört e guter Mage.
Dazu gehört ein kühler Kopf.
Dazu gehört ein starker Glaube.
Dazu gehört eine scharfe Axt.
nl] Daar zal een scherpe beitel toe noodig zijn.
Dazu gehört eine scharfe Axt.
nl] Daar zal een scherpe beitel toe noodig zijn.
Axt
Dazu gehört mehr als Brot essen.
Dazu gibt man kein Schmalz.
i] Es muss getan werden, so hart es angeht.
Dazu hab' ich die Zunge bekommen, dass ich reden soll, sagte jenes Weib.
bm] Nač by mĕl hloupý pozor míti najazyk; neb dle smyslu jeho: Protot' bůh jazyk dal, aby se mluvils.
Dazu hat Buchholz kein Geld (nicht), sagt der alte Fritz.
i] August Buchholz, eine stattliche Figur von 5 Fuss 10 Zoll, war, als er gerade zur Universität Halle abgehen wollte, von den Werbern Friedrich Wilhelm's I. aufgegriffen und in das Regiment gesteckt worden, welches Friedrich der Große noch als Kronprinz erhielt. In diesem Regiment hatte der ehemalige Studiosus theologiae 25 Jahre untadelhaft als Soldat, Corporal und Feldwebel gedient, als ihn eine Kanonenkugel bei Mollwitz zu fernerm Dienst untauglich machte. Der König, der seine Treue genau kannte, ernannte ihn zu seinem Hofstaatsrentmeister und in der Folge zum Schatzmeister. Wenn dem Könige ein Vorschlag oder ein Anliegen vorgetragen wurde, das ihm nicht zusagte und zu dem er nichts bewilligen wollte, so beschied er in der obigen Form, welcher Bescheid besonders sehr oft nach dem Siebenjährigen Kriege erging, wodurch er zur sprichwörtlichen Redensart wurde. So legten ihm seine Minister einmal einen Bauanschlag vor, die Große Kurfürsten-Brücke am Schloss müsse hergestellt werden und es möge eine Summe von 1982 Talern auf die Hofstaatskasse angewiesen werden, aber der Antrag ging aus dem Cabinet mit dem Vermerk zurück: 'Dazu hat Buchholz kein Geld nicht!' Schlesische Zeitung, 1859
Dazu hin ziehen mich keine zehn Pferde.
Dazu ist ein Mann nötig, der Sehnen hat, nicht ein Weib, das Rohr ist.
Dazu ist hier die Kost noch zu teuer.
z] Was wiltu Ungeheuer auf deutschem Boden suchen? Hier ist die Kost vor dich noch teuer. Hörstu nicht wie auf dich die Leute fluchen?
Dazu kommt man wie der Blinde zur Ohrfeige.
Dazu lässt er sich wohl nicht zweimal bitten.
Dazu möcht man pfeifen.
Dazu muss man die hölzerne Brille aufsetzen.
ndt] Dazu muss man die hülzin Brille aufsetzen.
Dazu musst du dir einen Dummem aussuchen.
i] Ich bin nicht so einfältig, mich mit dir einzulassen oder auf deine Pläne einzugehen
pl] Nie glupi Florian Haluzinski.
Dazu müsste man das Geld gestohlen haben.
Dazu prellen wie die bleiernen Mönche in die Matten.
Dazu reicht aller Heiligen Geduld nicht hin.
Dazu reicht die Geduld aller Heiligen nicht hin.
fr] Patience de Griseldis met à bout bien de maris.
Dazu sag' ich weder Ja noch Nein.
nl] Ik wil er neen noch ja op zeggen.
Dazu schneidest du dir den Stab, damit du dich auf ihn stützen kannst.
Litauen
i] Vom Gesinde gesagt.
Dazu sollen mich keine zehn Pferde ziehen.
Dazu steht ihm die Nase zu hoch.
Schwaben
Dazu verhilf uns, lieber Herr Gott, Amen, schloss der Pastor, als er eben vom Galgen gepredigt hatte.
i] Ein Pfarrer hatte die Gewohnheit, jedesmal mit dem Glockenschlage der Uhr den Vortrag abzuschließen. Einst predigte er von Haman, schilderte sein Verhalten und dessen Erfolg. 'Was war aber sein Lohn?' rief er aus, 'der Galgen.' Da schlug die Glocke und er schloss: 'Dazu verhilf uns, lieber Herr Gott'.
Dazumal, als die Pfütze über die Weide hing.
Schlesien
Dazwischen fahren wie ein Feld voll Teufel.
De 'n anderen jâgen will, môt sülfst mit lopen.
Ostfriesland
De 'n bitjet verdreht is, mutt Leitnant worden.
De 'n bös Wîv hett, de hett den Düwel to 'n Swâger.
Ostfriesland
i] Das böse Weib muss also des Teufels Schwester sein.
De 'n Buurn bedregen (betrügen) will, mutt 'n Buurn mitbringen.
De 'n grôt Mûl (Maul) het, mutt ôk 'n brêd'n Rüch (Rücken) hebe.
Süderdithmarschen
De 'n Groten spart, he twê verdênt.
Ostfriesland
De 'n Hund hangen will, find't ok sacht'n Strick.
Ostfriesland
De 'n Hund smîten (slan) will, finn't ôk wohl 'n Stên (Knüppel).
Mecklenburg
De 'n Söpke drinkt, 't is net se gôd, as of het in de Bükse pisst.
i] Söpke = Schluck Branntwein; net = genau, gerade; Söpen = zu saufen geben, ersaufen.
De 't all hebben will, krigt nix. Rastede
De 't all hebben will, krigt nix.
Rastede
Alles
De 't all Lie' (Leute) recht maken will, de mêt fro (früh) upstân.
Oldenburg
De 't all' hebben (haben) will, kriggt nix.
Ostfriesland
De 't Brôd itt, is eben sô got, as de 't gift.
De 't dôn kann, se(de) malle Jan, de gên mî 'n sülvern Oertje.
Ostfriesland
i] Ein Oertchen = 1/4 Stüber = 12/3, preussische Pfennig ist eine Kupfermünze. Dem Malljam wird im Märchen der kloke Jan als Bruder zugesellt.
De 't Dwattje nimmt um 't Schattje un 't Schattje is vertehrt, dann sitt't Dwattje bi de Herd.
i] Dwattje = ein albernes, verschrobenes Mädchen, Närrchen, von twass, richtiger dwass, d.i. dwars, dwartsch, dwatsch, quer, verkehrt, dumm, Schattje = Verkleinerungsform von Schatt, Schatz, was hier für Heiratsgut oder Vermögen steht
Dê 't Glück ênmâl in de Nêrs will, de schadt gên toknipen.
Ostfriesland
Dê 't Glück hett, geit mit de Brût to Bed', wenn he der ôk nich mit trôd is.
Oldenburg
De 't Glück will, de kalwt (kalbt) de Osse.
De 't langst left (lebt), schall 't all hebben.
Ostfriesland
De 't leste ût 't Krôs hebben will, den sleit dat Lîd (Deckel) up de Näse.
Rastede
i] Kroôs = zinnerner Krug, Kanne mit Klappdeckel als Gefäß und als Maß.
De 't Lütje (Kleine) nig ert, is 't Grôte nig wert.
Ostfriesland
De 't Lüttje verschmäht, wurd 't grôte nich in Heer.
De 't nich in'n Koppe (Kopf) hett, de mutt et in de Föte hebb'n.
De 't Oertje nich êrt, is de Dâler nich wert.
Ostfriesland
i] Oertchen eine kleine Münze, von der hier ungefähr 220 auf einen Taler gehen.
De 't Spiel nich kann, de bliv davan; denn et is lêg un swar to drapen: en waken drôm un drêgsam Hapen (eine trügerische Hoffnung)
De 't Swineringen anfangt, mot sik 't Gîren gefallen laten.
Oldenburg
hdt] Wer dem Schwein einen Ring durch die Nase zieht, muss auf das Gîren (schwirrend schreien, quicksen, pfeifen wie eine Türangel) gefasst sein. Mittelhochdeutsch girren.
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010
0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020
0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030
0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040
0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050
0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060
0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0069 0068 0070
0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080
0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090
0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100
0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110
0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120
0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130
0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140
0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150
0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160
0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170
0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180
0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190
0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200
0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210
0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220
0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230
0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240
0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250
0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260
0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270
0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280
0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290
0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300
0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310
0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320
0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330
0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340
0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350
0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360
0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370
0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380
0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390
0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400
0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410
0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420
0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430
0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440
0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450
0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460
0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470
0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480
0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490
0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500
0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510
0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520
0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530
0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540
0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550
0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560
0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570
0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580
0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590
0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600
0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610
0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620
0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630
0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640
0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650
0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660
0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670
0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680
0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690
0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699

operone
<<< 0263 >>>