Spruchlexikon DEUTSCH

<<< 0234 >>>

Das steht wie der Ziege das Kummet.
Franken
Das steht wie vor Rossbach.
Königsberg
Das Steinhaus ist gleich dem Holzhaus.
[RSpW]
i] Mit Bezug auf die Unverletzbarkeit des Hausfriedens, durch den jeder gegen rechtswidrige Angriffe auf Leib und Gut geschützt sein sollte, und der den Mann innerhalb seiner vier Wände gewissermaßen unantastbar macht; das Haus sollte ihn und seine Familie schützen wie der Leib die Seele. Es war daher eins der schwersten Verbrechen, den Mann in seinem Hause 'heimzusuchen' und dort Hand an ihn zu legen. Der Sinn des obigen Sprichworts geht nun dahin, dass es auf die Art und Beschaffenheit des Hauses selbst dabei gar nicht ankomme. Der mächtige Palast des Fürsten schützt ihn nicht mehr im Genusse des Hausfriedens als den armen Mann die arme Hütte.
z] Wo ein Mann seine Wohnung aufschlägt, sei es in einem bloßen Zelte oder in einer Reisenhütte, oder auch in einer Erdhöhle und sich selbst mit seinen Sachen dahin begeben hat, da kann auch sein Hausfriede gebrochen werden.
altfries] Alle lyck, dat steenhus ende dat holtene hus.
Das Sterbekleid macht man ohne Taschen.
it] L' ultimo vestito ce lo fanno senza tasche.
Das Sterben beginnt bei der Geburt.
Das Sterben bringt mich noch unter die Erde, sagte die Frau, da ging ein Begräbnis vorbei.
Das Sterben ist das Letzte, was man anfangen kann.
Wallonien
Das Sterben ist die letzte Empfindung des Lebens.
Das Sterben spart man bis zuletzt.
la] Et pene post mille est annos vita mortuus ille.
Das Steuer herumwerfen
en] to change course radically
fr] virer de bord - renverser la vapeur
it] cambiar rotta
Das Steuer soll führen, wer es gelernt hat.
la] Remum ducat, qui didicit.
Das Steuer soll nur einer führen, es ist nicht gut, wenn viel regieren.
Das Steuern nach der Tat kommt viel zu spät.
Das sticht den Schwär auf.
Das sticht ihn hart in Kropf.
Das sticht ihn in die Nase.
i] Reizt seine Begierde, seine Lüsternheit.
Das stille Tier frisst sein Halteseil.
Kaschmir
Das stillste Wasser hat den tiefsten Grund.
Das Stimmen muss nicht länger dauern als das Konzert (o. die Musik).
Das stimmt wie eine böhmische Orgel.
i] Passt wie die Faust aufs Auge; wird aber auch angewandt, wenn es wirklich stimmt, z.B. bei Bezahlungen.
Das stimmt wie eine Kirchenrechnung.
i] In der Regel bekommt die Gemeinde sie nicht zu sehen; es ist also niemand, der widerspricht.
Das stimmt, sagte der Inspektor, als der Bauer ausrief: Was ich doch für ein Esel bin!
Das stinkt hier, als wenn sich der Teufel (die Hosen) zerrissen hätte.
Breslau
Das stinkt mir aus dem Magen.
Das stinkt mir herauf.
Wien
i] Ist mir sehr widerwärtig, ärgert mich gewaltig.
Das stinkt nach Gelde.
Luther
i] Wenn es bloß aufs Geld bei etwas abgesehen ist.
nl] Hij stinkt naar conserf van roggebrood zeven vademen in den wind.
Das stinkt wie böhmischer Käse.
Das stinkt wie der Teufel.
Daß Stolz Narrheit, ist bekannt,
Denn Stultus ist von Stolz genannt;
Auch sagt man wohl, Stultus und Stolz
Wachsen beid auf einem Holz.
Das Stoppel abgrasen.
i] Von denen, die ihren Acker ausmergeln, dann allgemeiner von unmäßiger Anstrengung und Ausnutzung anderer Gegenstände.
Das stößt mir 's Herz ab.
fr] J'ai un mot, qui m'étrangle.
Das Streben, seine Wünsche nach Besitz zu befriedigen, heißt Feuer mit Stroh löschen.
China
Das Stroh aus der Wiege hängt ihm noch am Arsche.
i] Er ist ein unreifer Bursche.
nl] Hij heeft het stroo van de wieg nog aan zien gat.
Das Stroh mit einem brechen.
z] Strohhalm und Ähre galten bei den Alemannen als Rechtssymbol. Den Halm einer Kornähre brachen und vereinigten die altrömischen Brautpaare zum Zeichen des Eheabschlusses und nannten diese Feierlichkeit nach der dabei verwendeten Stoppel stipulatio. ? Indische, an alter Sitte haftende Bergbewohner lassen bei Schließung ihrer Verträge einen Strohhalm zwischen beiden Teilen brechen, und dieselbe Rechtsform war auch den Deutschen gemeinsam. Schon den Kelten war das Stroh heilig. Brich das Stroh mit ihm, sagt heute noch der englische Kelte dem, welchem er raten will, die Verbindung mit einem andern abzubrechen.
Das Stroh sammeln und die Körner verschütten.
Russland
Das Stroh schonen un bi Flass back'n.
Das Stroh sparen und bei Flachs backen.
Das Stroh, auf welches die Leiche gelegt wurde, muss verbrannt werden.
Das Strohbund wird zum Abend gegeben, der Garnknäuel zu Mittag.
Estland
Das Stück hat ausgespielt.
fr] Tirez le rideau, la farce est jouêe.
Das Stück ist nicht zu Ende, bevor der Vorhang fällt. / Das dicke Ende kommt noch. bzw. Das dicke Ende kommt zuletzt.
Das Stück spielens schon lang nöt mehr.
Wien
i] Um auszudrücken, dass etwas für immer vorüber ist.
Das Stücklein Fleisch, was hinter den Zähnen steckt, tut dem Reiche Gottes mehr Schaden als alle Tyrannen.
i] Misbrauch der Zunge und seine Folgen
Das Studentenleben steckt ihm noch im Kopfe.
Das Studieren kommt ihm nicht sauer an.
Das Studieren stinket ihn an.
Das stündlein bringt das Kindlein.
Das stündlein bringt oft, das viel jahr nit bringen.
fr] Il advient en une heure ce qui n'arrive pas en cent.
it] Accade in un punto quel che non avvien in mill' anni.
la] Insperata accidunt magis saepe, quam quae speres.
sp] Donde menos se piensa, se levanta la llebre.
Das stündlein bringts.
la] Veritas temporis filia.
Das Stündlein
Bringt das Kindlein.
Das Suchen der Weisheit im Alter ist wie Zeichnen auf Sand, das Suchen der Weisheit in der Jugend wie Eingraben in Stein.
Hebräisch
Das Suchen steht bei dir, das Finden bei Gott.
Russland
Das Sühngeld für leichtsinnige Ehen wird in Scheidemünze gezahlt.
Das Summen der Fliegen macht sie nicht zu Bienen.
Georgien
Das Sündigen ist das Beste an der Reue.
Arabien
Das süß hat sauer zum lohn.
la] Post sussum saurum, post vinum bibite laurum.
Das süß ums maul streichen.
fr] Donner du plat de la langue.
Das Süße bringt den Geier vom Baum herunter.
Kikuju (Kenia)
Das Süße kommt am Ende.
vgl] Das Beste kommt zum Schluß.
la] Dulcis in fundo.
Das Süße kommt oft sauer an.
sd] Det söta har ofta en sur eftersmaak.
sd] Kärleken pröfwar både sött og surt.
Das Süße mit dem Sauern abwechseln zu lassen, beweist einen guten Geschmack. Das Süße ganz allein ist für Kinder und Narren.
Baltasar Gracián y Morales, Handorakel und Kunst der Weltklugheit
Das süße Nichtstun
Das Süße und das Saure der Ehe muss in der Ehe verborgen bleiben.
Das süßeste Fleisch wird zuerst madig.
Das Szepter ist ein schweres Ruder.
i] Regieren ist eine schwere Kunst.
Das Szepter soll Augen haben.
Das Szepter will mehr als Luchsaugen haben.
Das Tadelhafte an dir tue zuerst kund.
Aramäisch
i] Ehe die anderen es erzählen
Das Tafeltuch ist zerschnitten.
i] Eine Vereinigung, Versöhnung unmöglich.
z] Vor zwei Jahren war eine Vertagung des Streits möglich, jetzt nicht, das Tafeltuch ist zerschnitten.
Das Tageslicht scheuen
en] to shun the light
fr] redouter la lumière-fuir le jour
it] fuggire la luce del giorno
Das tägliche Brot in der Ehe ist selten wohl und allweg wehe.
Das tägliche Leben von Samia wird von Bräuchen und Traditionen geprägt. Zum Beispiel sollte eine Frau, die ihren Mann verliert, mit einem Bruder des Verstorbenen wiederverheiratet werden, damit die weiteren Kinder der Witwe ihren Verwandten ähneln. In in ihren verschiedenen Zeremonien und Feiern (Hochzeiten, Beerdigungen, Verehrung der Vorfahren oder Sportveranstaltungen) hat Musik einen großen Stellenwert.
Kenia
Das Tal bringt auch zur Winterszeit Gras hervor, hohe Berge tragen selbst im Sommer Schnee.
Russland
dä] Gjør saa dalen, at du frygter ei hvo der saa i dalen, staaer paa balden.
Das Tal hat Augen, der Wald hat Ohren.
Das Tal wäre schön, sagte Töffel, wenn man nur nicht müsste über die Berge gehen.
Das tät' ich nicht, um alles auf der Welt.
nl] Ik deed dat niet om al de kveijen van Braband (o. Sebaldeburen).
nl] Ik deed dat om geene houten koe.
Das tät' ich um kein Geld.
nl] Dat deed ik niet voor al het geld van de wereld.
Das taten die Bauern im Bauernkriege.
i] Von den Verheerungen der Bauern im sogenannten Bauernkriege in Schwaben und Franken. Noch heute wendet man die Redensart in jenen Gegenden auf zerstörte Schlösser und Klöster an, wenn sie auch erst im Dreißigjährigen Kriege zerstört wurden.
Das Tau einziehen.
i] Seine Ansicht ändern und anders verfahren.
la] Funem reducere.
Das Tau etwas schießen lassen.
i] Nachgeben, mehr Freiheit gewähren.
Das Tau ist durchgehauen.
z] Rief man. Nein, rufe ich, haut das Tau nicht durch, es hält den Anker.
Das Tau zu ziehen, liegt dem Schiffer ob.
i] Jeder soll sein eigenes Geschäft kennen.
Das Taubennest ist gut, aber die Tauben sind schwer (bös) herauszubekommen.
Das Taufwasser soll man einmal gebrauchen, das Tränenwasser täglich.
Das taugt den Teufel nicht.
fr] Cela ne vaut pas le diable.
Das taugt in seinen Kram.
Das taugt in seinen Kuchen.
Das taugt nicht einen Bissen.
Das Testament des Verstorbenen ist der Spiegel des Lebenden.
Polen
Das teuer und seltsam, das lieb.
la] Magis illa juvant, quae pluris emuntur.
Das Teuerste ist nicht immer das Beste.
Das teuerste Tuch ist das wohlfeilste.
Das Teufelsgeschlecht bringt keine gute Geschichte (= nichts Gutes).
Estland
Das Tier geht auf Schaden des Herrn.
[RSpW]
i] Einige deutsche Rechte forderten vom Herrn für den Frevel, den sein Tier anrichtete, halbe Buße: 'Was der Zahn tut oder der Hund, oder Hahn und Hahnensporn, oder ein unjährig Kind, oder eines Mannes Weib, büßt man mit halber Buße.' Andere germanische Rechte haben den Herrn des Tieres von der Verpflichtung, eine Buße zu erlegen, gänzlich befreit; nur das Tier selbst sollte dem Beschädigten ausgeliefert werden. 'Vor Horn und Huf', sagt die Graugans, 'helfe sich jeder selbst.' In andern norwegischen Gesetzen heißt es: Wenn jemand ein Pferd schlägt, ein Hund beisst, ein Rind stößt, ein Eber haut, da soll es der Herr von sich tun. Bissige Hunde, zahme Wölfe, Affen und ähnliche Tiere mussten beschlossen sein. Außer des Herrn Gewalt sind sie völlig friedlos. Haust und hoft er sie noch nach begangener Untat, so muss er des Tieres Untat büßen; denn dann geht das Tier auf Schaden des Herrn.
fries] Dat beest geyt up schade des herren.
Das Tier hat kein andern Herrn als den Menschen.
Das Tier ist groß, sein Magen auch.
Kamerun
Das Tier ist nicht da, deshalb spielt man mit seinen Jungen.
Afrika
i] Wenn ein Mächtiger gestorben ist
Das Tier ist nicht mehr als eine Peitsche wert.
i] Was sehr wenig Wert hat.
Das Tier mit einem langen Schwanz springt nicht gut.
Das Tier mit einem Schwanz durchquert das Feuer nicht.
Gabun
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010
0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020
0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030
0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040
0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050
0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060
0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0069 0068 0070
0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080
0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090
0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100
0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110
0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120
0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130
0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140
0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150
0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160
0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170
0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180
0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190
0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200
0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210
0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220
0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230
0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240
0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250
0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260
0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270
0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280
0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290
0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300
0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310
0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320
0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330
0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340
0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350
0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360
0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370
0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380
0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390
0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400
0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410
0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420
0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430
0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440
0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450
0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460
0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470
0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480
0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490
0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500
0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510
0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520
0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530
0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540
0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550
0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560
0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570
0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580
0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590
0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600
0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610
0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620
0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630
0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640
0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650
0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660
0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670
0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680
0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690
0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699

operone
<<< 0234 >>>