Spruchlexikon DEUTSCH

<<< 0232 >>>

Das sind Narren, die anfangen und nicht beharren.
Das sind Narren, die Geld vergraben, und haben keins.
Das sind nicht alle gelegten Eier.
Das sind nicht die größten Helden, die ein Hufeisen über der Nase zerbrechen können.
Das sind nicht meine Worte.
la] Nec meus hic sermo est.
Das sind nur Affen.
Dumme Spielereien, Fratzen u.s.w.
Affe
Das sind nur Affen
i] Dumme Spielereien, Fratzen usw.
Das sind nur leere Versprechungen.
Das sind nur Spielereien mit Begriffen, rein gedankliche Phantasiegebilde. Die echte Geometrie ist die Kunst, die tatsächlich bestehenden Dinge zu messen.
Voltaire, Der Mann mit den vierzig Talern
Das sind Perlen vor die Säue geworfen.
Das sind Possen.
la] Orestis somnium.
Das sind Ränke.
nl] Wat zijn dat voor ranken.
Das sind rühmliche Krankheiten, die eine immerwährende Gesundheit zuwege bringen.
Das sind Sagen, die schneiden kein Holz.
i] Wortspiel mit Sage und Säge.
Das sind saure Trauben vom letzten Jahr.
Griechenland
Das sind Schickungen, die kommen vom Packhof.
Stettin
i] Der Witz liegt im Doppelsinn des Worts 'Schickungen', das man bei kleinen Widerwärtigkeiten gebraucht, über die sich jemand beklagt, um ihm zu sagen: Das ist doch einmal nicht zu ändern, aber auch nicht so schlimm, und auch von Zusendungen, die man von der Post oder dem Packhof erhält.
Das sind schlechte Brillen, sagte der Bauer, der nicht lesen konnte, zum Brillenmacher, man kann dadurch nicht lesen.
nl] Ik kan door dien bril niet lezen, zei besje, en de spotters hadden er de glazen uitgenomen.
Das sind schlechte Freunde, bei denen Rock und Hut nicht gerade sitzen.
China
Das sind schlechte Handwerksbursche, die einen Monat auf der Kapuzinersuppe herumreisen.
Das sind schlimme Zeiten, wo das Unkraut teurer ist als der Weizen.
Das sind seine eigenen Worte.
la] Ipse dixit. (über Pythagoras)
Das sind seine ureigensten Worte.
la] ipsissima verba
Das sind seltsame Tauben.
Das sind sie nicht, die Wilhelm blasen.
Holland
Das sind so Mannes Leiden: jäher Tod des Wallachs während des Marsches, zerbrechen des Bogens auf der Jagd, Tod der Frau im Alter und Bersten des Kessels im Winter.
Das sind Späße, sagte der Prior, als er mit den Buben sündigen wollte.
Das sind taube Nüsse.
Das sind Tauben.
i] Abgeschmackte Fabeln Possen.
la] Dulcia non neminit qui non gustavit amara.
Das sind Touren, sagte der Bauer, vor acht Tagen ein Kalb und heute ein Kind.
Das sind trockene Späße.
Das sind ungefangene Fische.
Das sind unsere Hackenschützen.
z] Wenn uns Gott nicht hätte die lieben Engel zu Hütern und Hackenschützen gegeben, so wäre es bald mit uns aus. Luthers Tischreden
Das sind unsre Sitten. Wo zweien sind, da zausen sie den dritten.
Das sind vergebene Räte, wie der Fuchs zum Hunde gesagt.
Das sind verlorene Tränen, wenn ein Herr will, und ein Knecht weint.
Das sind Weinketzer, die den guten Wein mit Schwefel und Schmier verderben, er fehrt doch wohl sein Straßen.
Das sind wohl arm Waisen zu achten, welch ihre Eltern nichts haben lernen lassen.
Das sind Worte, sagte der Teufel, da sah er in ein Messbuch.
ndt] Dat sind Wört, säd der Düvel, du soach hä en e Messeboch. Bedburg
Das sind zwei Fliegen mit einem Schlage.
ndt] Diär waad' tau flüggen me jen Klaps sleinen. Sylt
la] Ne move festucam.
Das sind zwei Köpfe unter einer Decke.
nl] Twee hoofden in eene kaproen.
Das sind zwei Krähen auf einen Schuss.
Das sind zweierlei Krebse.
i] Das sind zwei ganz verschiedene Dinge.
Das Singen des Huhns, das Pfeifen der Frau und das Brüllen der Kuh schallen bis in die Hölle.
Das Singen ist leichter, aber das Lesen für die Seele besser.
Finnland
Das singt und pfeift nit.
i] Damit ist nichts ausgerichtet.
Das sinwell glück stehet auf einer Kugel.
Das sittsame Mädchen macht die beste Partie.
Das Sitzen lieben mehrere als das Schwitzen.
Das sitzt ihm im Fleisch.
dk] Det er ham i kiødet baaret, og eii klæder skaaret.
Das sitzt wie ein Hopfensack.
i] Von unpassenden, plumpen u.s.w. Kleidungsstücken.
Das Sohnche kriegt die Frau.
i] Sohnche = das Köpfchen, Käppchen am Brot.
Das soll auf mein Kerbholz nicht kommen.
nl] Ik wil dat alles niet op mijn' kerfstok hebben.
Das soll der Türke nicht bekommen.
la] Medus non observabit.
Das soll die Katze kratzen.
ndt] De Katt sall di kleijen.
i] Sagt man zu Kindern, wenn sie über Jucken auf dem Leibe klagen.
Das soll dir eine Warnung sein.
Das soll dir teuer zu stehen kommen, sagte der Arzt, als ihn der Kranke in der Nacht wecken ließ, und verschrieb ihm drei Arzneien.
Das soll doch dem Guggich (Kuckuck) en Ohr abschlô.
i] Redensart für Zornausbrüche.
Das soll euch der Kuckuck lehren.
nl] De koekoek mag het u dan leeren.
Das soll ewig nicht geschehen.
Das soll ihm in die Bude lecken.
i] Soll üble Folgen für ihn haben
Das soll ihm nicht für voll hinausgehen.
la] Hipparchorum tabula.
Das soll ihm nicht so hingehen.
Das soll mer kaan Goj lernen.
i] Scherzhafter Ausruf der Juden bei wohlschmeckender Speise, besonders wenn sie der jüdischen Küche angehört. Man soll die Zubereitung derselben keinem Nichtjuden lehren, damit der Hochgenuss nur den Juden bleibe.
Das soll mer kaan Goj wünschen.
i] Es ist ein so großes Übel, dass man es nicht einmal einem Fremden, einem feindlich gesinnten Menschen wünschen soll.
Das soll mich wundern, sagte das Mädchen, aus welchen Loch das wohl herausläuft, da pisste es in ein Sieb.
Das soll mir kein graue Haar machen.
i] Um zu sagen: Das berührt mich gar nicht, geht mich nichts an. Franck drückt dadurch die lateinische Redensart aus: Non est curae Hippoclidi, indem er sie mit folgenden sinnverwandten zusammenstellt: Da wechsst mir kein bart von. Was geht das graf Ego an. Da fragt Contz onsorg vil darnach. Es fragen die von Cöln vil darnach, das die vonn Teutsch kein brot haben. Er fragt vil darnach, was das korn gelt. 'Das Grauen geschieht aus dreierlei Ursach: Die aus Weisheit sorgen, grauen am Haupt, die um Nahrung sorgen, am Bart, die für andere Leute sorgen, am Arsch.'
Das soll mir user sein.
Jüdisch-deutsch
i] Ein Schwur, etwas nicht zu tun.
Das soll nun auch in meinen Sinn:
Zur Majestät ein Luder!
Mir wird für Schrecken siedend heiß,
Wie meine Haare weiß, so weiß
Ist auch gewiss mein Puder,
Und eine Luder-Königin
Ist auch so weiß wie Puder.
Goethe (1749-1832), Zahme Xenien VIII
Das soll Otto Bellmann heißen.
Das soll unser Tartsche (Schild) sein.
z] Das soll unser schilt und dartzschen sein.
Das soll unter der Rosen bleiben.
Das sollst du keinem Pfaffen dörffen beichten.
i] Als Drohung.
Das sollte ein Schleicher werden und wurde ein Quarrer.
Das sollte einen Kieselstein im Erdreich jammern.
Das sollte man in Marmor schreiben.
nl] Schrijf het in marmer.
Das sollte man keinem Türken tun.
nl] Men zou dat geen' Turk doen.
Das sollten alte weiber wissen, das alte beutel nicht wohl schließen.
Das Sonnenlicht durch eine Öllampe (o. durch eine Fackel) verbessern wollen.
Russland
Das Sonnenlicht ist das allerhellste.
Das Sonnenlicht kann nicht klarer sein.
Das Sonnenlicht nach der Elle messen.
i] Von solchen Freunden der Volksaufklärung, die zwar Licht, aber nur ein von ihnen bestimmtes Maß davon zulassen wollen.
Das Sorgenhemd ausziehen.
Das sorglose von der Mutter verwöhnte Töchterchen wird eine schlechte. Frau.
Das Sparen kommt (o. ist) zu spät, wenn's auf die Neige geht.
Das Sparnössli singen.
Das spät kommt wohl und liegt lang.
Das späte Pflügen des Brachfeldes und eine zeitige Wiederholung stehen für eine leichte Mistschicht.
Das Spieglein in der Sakristei weiß auch, was ein schöner Magister sei.
Das Spiel braucht Aufseher.
Das Spiel bringt's so mit sich.
fr] C'est le droit du jeu.
Das Spiel der Starken ist der Kranken Tod.
Das Spiel gehet dich an.
i] Ich werde von der Sache nicht berührt, ich habe dabei weder etwas zu gewinnen, noch zu verlieren.
Das Spiel geht 'rum wie eine Pudelmütze.
Köthen
i] Diese dreht sich gern auf dem Kopfe.
Das Spiel geht dich an, mir geht da weder ab noch zu.
la] Tibi luditur, mihi istie neque seritur, neque melitur.
Das Spiel gewonnen geben.
z] So hon wir dan das spil gewunnen, wie suer milch die da ist zerrunnen.
nl] Het spel gewonnen geven.
Das Spiel hasst mich.
Köthen
i] Ich habe kein Glück im Spiel.
Das Spiel hast du dir selbst gemacht.
Das Spiel hat auch sein Recht.
la] Ludus animo debet aliquando dari.
Das Spiel hat ein schlimmes Ende genommen.
fr] Le jeu s'est tourné en merde.
Das Spiel heißt: Sieh dich vor.
i] Diese Angelegenheit, dies Geschäft, Unternehmen erfordert besondere Vorsicht.
nl] Het spel is: zich voor dich.
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010
0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020
0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030
0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040
0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050
0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060
0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0069 0068 0070
0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080
0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090
0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100
0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110
0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120
0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130
0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140
0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150
0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160
0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170
0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180
0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190
0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200
0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210
0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220
0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230
0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240
0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250
0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260
0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270
0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280
0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290
0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300
0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310
0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320
0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330
0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340
0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350
0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360
0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370
0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380
0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390
0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400
0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410
0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420
0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430
0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440
0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450
0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460
0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470
0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480
0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490
0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500
0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510
0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520
0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530
0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540
0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550
0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560
0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570
0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580
0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590
0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600
0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610
0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620
0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630
0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640
0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650
0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660
0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670
0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680
0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690
0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699

operone
<<< 0232 >>>