Spruchlexikon DEUTSCH

<<< 0196 >>>

Das ist eine Salbe, die weder nützt noch schadet.
fr] C'est de l'onguent miton mitaine.
Das ist eine saubere Gesellschaft.
i] Ironisch
fr] Il n'y avait dans cette assemblée que trois teigneux et un pélé.
la] Allium in retibus.
Das ist eine schlechte Eingebung, sagte der Apotheker, und er gab Pillen von Teufelsdreck.
Das ist eine schlechte Glasur.
Das ist eine schlechte Pfeife Tabak.
i] Ein unangenehmer Vorfall, eine schmerzliche Erfahrung. Auch holländisch. Zwei holländische Matrosen betrachteten (1870) am Schaufenster einer kölner Buchhandlung die ausgelegten Karten vom Kriegsschauplatz, auf dem zur Erläuterung die Stellungen der Kämpfenden durch Nadeln mit farbigen Fähnchen bezeichnet waren. Als einer der beiden sich endlich zurechtgefunden hatte, rief er aus: 'Goddome, de Franschen hebben een slechte pijp tabak gerookt.'
Das ist eine schlechte Religion, sagte der Kommunist, die nicht in der Woche sieben Feiertage hat.
Das ist eine schlechte Wand, welche das Dach nicht trägt.
Das ist eine schlechte Zeit, wenn der Pastor rudert.
Finnland
Das ist eine schlimme Gesellschaft, sagte der Dieb, als er zwischen Priester und Scharfrichter zum Galgen ging.
nl] Kwaad gezelschap, zei de dief, en hij ging tusschen den beul en eenen monnik naar de galg.
Das ist eine schlimme Herde zu hüten: heiratssüchtige Mädchen.
Das ist eine schlumprige Geschichte.
Schlesien
i] Auch koddrige, verdriessliche, verfitzte, d.i. eine faule, verfahrene, widerwärtige Sache
Das ist eine Schnalle.
i] Hier für Lüge, dort für leichtsinnige Dirne.
Das ist eine Schnitte von meinem Brote.
en] A shive of my own loaf.
Das ist eine schöne Antwort, die auf alle Fragen passt.Antwort
Das ist eine schöne Antwort, die auf alle Fragen passt.
Das ist eine schöne Art, die beim Essen schwitzt und beim Arbeiten friert.Art
Das ist eine schöne Art, die beim Essen schwitzt und beim Arbeiten friert.
Das ist eine schöne Bande.
i] Ironisch von einer schlechten Gesellschaft
nl] Dat is de troep van Schinder.
Das ist eine schöne Bescherung.
Das ist eine schöne Hochzeit (Chasne).
i] Zur Bezeichnung jedes tollen Lärms. Da der alte Jude das Wirtshaus nicht besuchte, so war eine Hochzeit fast die einzige Gelegenheit, einmal z] über die Schnur zu hauen'.
Das ist eine schöne Maria von Freiberg.
i] Um ein schönes Mädchen zu bezeichnen. Eilenburg sowohl wie Freiberg waren vor der Reformation berühmte Wallfahrtsörter.
Das ist eine schöne Mischpoche (Bescherung).
Breslau
Das ist eine schöne Partie.
nl] Dat is eene moeije partij voor hem.
Das ist eine schöne Pflanze.
i] Ironisch von einem jungen Menschen, der nicht viel Gutes von sich hoffen lässt.
jüdisch-deutsch] Dus is a güte Keile (Gefäß). Warschau
Das ist eine schöne Zeit, wenn der Esel 's Pferd vertreibt.
i] Wenn Dummheit und Unwissenheit ans Bret kommen, fähige Leute aber entfernt werden.
it] Viene l' asino dalla montagna, e caccia il cavallo dalla stalla.
Das ist eine schöne Zuversicht!
Das ist eine Schüssel aus seiner Küche.
i] Das hat er gemacht, das ist ein Streich von ihm.
fr] C'est un plat de son métier.
Das ist eine schwarze Seele; vor ihm, Römer, hüte dich.
la] Hic niger est, hunc tu, Romane, caveto.
Horaz, Satiren
Das ist eine schwere Geburt.
i] Wenn jemand sehr langsam zu einem Entschlusse kommt oder zur Tat schreitet
Das ist eine seltene Gesellschaft, sagte Jermis, sechs Leute und sieben Gottliebe.
nl] Dat is een raar gezelschap, zei Teunis, van twaalf menschen zijn er dertien Jannen bij malkander.
Das ist eine sizilianische Vesper.
Das ist eine Spültonne.
i] Ein unmäßiger Trinker, Säufer.
Das ist eine Sünde gegen den guten Geschmack.
Das ist eine Sünde wider den heiligen Geist.
i] Eine große, schwere.
jüdisch-deutsch] Chojte be-Eigel sein. Wird meist ironisch gebraucht, in welchem Falle es in Beigel, eine beliebte Brezelart, zusammengezogen wird.
Das ist eine Suppe für den Teufel.
z] Ich wollte wünschen, die Kayserischen Soldaten wären eine Milchsupp, so groß als dieser See, und die Schwedischen wären die Brocken darin, alsdann möchte der Teufel sie miteinander auffressen. Grimmelshausen
Das ist eine Tatsache, kein Märchen!
la] Factum, non fabula.
Das ist eine treue Magd, sprach der Pfaffe (o. Abt), da sie ihm zwei Knäblein geboren und eins hätte unterschlagen können.
Das ist eine verdeckte Kost.
nl] Dat is een kost met bedekte schotils opgedischt.
Das ist eine wahre Affenschande.
i] Zur Bezeichnung einer unüberlegten, albernen Handlung
en] Pech: That is a crying shame. (Pech)
en] Unverschämtheit: That is a disgrace. - That is monstrous. - That is pretty shitty (vulg). - That is shit-like (vulg).
Das ist eine wahre Affenschande.
Zur Bezeichnung einer unüberlegten, albernen Handlung.
Affenschande
Das ist eine wahre Goldgrube für ihn.
i] In Brasilien sagt man von einem, der plötzlich und ohne auffallende Umstände reich geworden ist: Er hat das Gold der Pinheiros gefunden. Das traurige Ereignis, was zu dieser sprichwörtlichen Redensart Anlass gegeben hat: Zwei Familien, die Ramalhos und Pinheiros, welche sich in Sanct-Paul ununterbrochen befehdeten, wollte der Gouverneur dadurch zur Ruhe bringen oder unschädlich machen, dass er von beiden eine Expedition ins Innere des Landes unternehmen ließ, um Gold zu suchen. Nach ein paar Jahren kam von den Pinheiros nur der Führer zurück, alle seine Begleiter waren umgekommen oder von den Ramalhos niedergemacht worden. Es war Johann Manoel Cabral, der Neffe des noch lebenden Stammvaters der Pinheiros. Er versicherte, ungeheuere Schätze Goldes gefunden und an einem bestimmten Orte verborgen zu haben. Da er aber so schwach war, um nur wenige Minuten noch zu leben, diese aber der Priester zur Seelenrettung in Anspruch nahm, so verschied er, bevor er seinem alten Onkel den betreffenden Ort bezeichnen konnte. Dessenungeachtet gingen viele aus, um es zu suchen, daher das eine der vorstehenden Sprichwörter. Gefunden wurde es indess von keinem, aber man sagte von einem, der plötzlich sehr reich geworden war, ohne dass man wusste, auf welchem Wege, er habe es gefunden.
nl] Het is eene goudmijn voor hem.
Das ist eine wahre Kinderfabrik.
i] Ein mit Kindern sehr reich gesegnetes Haus.
Das ist eine wahre Wendei.
Niederlausitz
i] Eine schmutzige Gegend; in Bezug auf Feldbau: ein verwildertes Ackerbeet, wie überhaupt jedes wilde Durcheinander. Statt Wendei hört man auch wohl Wildei.
Das ist eine weiße Krähe.
nl] Dat is eene witte kraai.
Das ist eine Wirtin, wie sie im Buche steht.
Niederlausitz
Das ist eine Zangengeburt.
i] Von etwas, das unter großen Schwierigkeiten entstanden, durch Mühe und gewaltige Anstrengungen hervorgerufen worden ist.
Das ist eine Zunge, die niemals gelogen hat!
i] Scherzhaft: wenn man jemand Zunge als Speise vorsetzt.
fr] Voilà une langue qui n'a jamais menti.
Das ist eine, die ihm den Watz nehmen wird.
i] Die Kraft, die Herrschaft u.s.w. Watz bezeichnet in der Wetterau, am Untermain u.s.w. Ein unverschnittenes männliches Schwein. In Island: Hvatr = ein männliches Tier überhaupt.
Das ist eine, es dürfte kein Metzgerhund hinter sie abputzen.
Das ist einem Meerwunder ganz gleich, das alt Lüt' Kargheit flissen sich; und einer hat uf Zerung Acht, so er sin Reis' jetzt hat vollbracht.
Das ist einer von de Spritze.
Altmark
i] Ein Mann auf dem Platze.
Das ist einer wie die Hussiten.
Nürtingen
Das ist einer, den haben sie zu Jerusalem mit dem Spanlicht gesucht.
Das ist einer, der Hans heißt.
nl] Dat is er een, die Hans heet, vet en dick.
Das ist einer, wie er geschrieben steht.
i] Ein vollständiger Taugenichts, der alle Schulen durchgemacht hat, für den die ganze Strafrede (3 Mos. 26, 14-43 und 5 Mos. 28, 15-68) nicht ausreicht.
Das ist einerlei, ob der Wolf rasend wird oder der Schmied stehlen geht.
Estland
Das ist einerlei, ob eine Stecknadel oder ein Pferd: Ein Dieb ist immer ein Dieb.
Estland
Das ist eingeknöpffelt muss, an dem des bösen me denn des guten ist.
Das ist einmal was Gutes, sagte der Rabe, und frass an einem todten Hunde.
Das ist eitel Abracadabra.
i] Zur Bezeichnung geheimnissvoll klingender, nichtssagender Worte. Ursprünglich war es eine magische Formel, die man zur Vertreibung von Krankheiten abergläubischen Leuten gegenüber anwandte.
nl] Het is abrakadabra.
Das ist eitel Abracadabra.
Zur Bezeichnung geheimnissvoll klingender, nichtssagender Worte. Ursprünglich war es eine magische Formel, die man zur Vertreibung von Krankheiten abergläubischen Leuten gegenüber anwandte.
nl] Het is abrakadabra.
Abracadabra
Das ist eitel Narrenwerk.
nl] Het gelijkt wel gekkenwerk.
Das ist en Lug wie-n es Hûs.
Das ist erlogen ins Maul hinein.
Hans Sachs
Das ist erst aufkommen, seitdem das Reich auf leymen Füßen und Zehen steht.
Diese Redensart stammt aus der Zeit, in der das deutsche Reich von den Türken überwältigt worden war und an Soliman Tribut zahlen musste.
Aufkommen
Das ist erst aufkommen, seitdem das Reich auf leymen Füssen und Zehen steht.
i] Diese Redensart stammt aus der Zeit, in der das deutsche Reich von den Türken überwältigt worden war und an Soliman Tribut zahlen musste.
Das ist es nicht wert.
la] Non est tanti.
Das ist es unter Brüdern wert.
Das ist Esels weissheyt, der kompt auff keyn eiss, darauff er einmal gefallen.
Das ist Etikettenschwindel.
Das ist etwas, was die Katze nicht frisst (o. noch nicht gefressen hat)
i] Etwas Neues
Das ist Eulenmusik.
i] In Tirol für Katzenmusik
Das ist Europens, der Geliebten edles Merkmal:
Verstand, der scherzt, und Größe, welche lächelt.
Spitteler, Europäisches Signalement
Das ist ewige Jugend, dass immer Kräfte genug im Spiele sind und wir uns ganz erhalten in Lust und Arbeit.
Friedrich Hölderlin (1770-1843), Hyperion
Das ist fauler Käse und stinkige Butter.
Das ist feil, dass es wackelt.
Das ist Feuer unterm Frack.
i] Empfindliche Aufmunterung
Das ist fix wie das Kreuz auf einer falschen Münze.
Das ist Fleisch in mein Töpflein, sagte die Frau.
Das ist Fleisch so zähe wie Sehnen im Fleisch.
Das ist freilich ein schlechter Wein, wenn man einem ein Fest gibt und ladet ihn nicht ein.
Das ist frische Ware.
i] Neue, junge Kräfte.
Das ist für die Katz'.
ndt] Doat äs vuer de Katz. Siebenbürgisch- sächsisch
i] Zu wenig.
Das ist für mich eine Geduldsprobe.
Das ist für Schweine (kaum) gut genug.
i] Von schlechten Speisen, verdorbenen Nahrungsmitteln.
en] Draff is good enough for swine.
Das ist fürs gahe Glück, dass die Kuh nit an 'm Boum steigt.
Das ist fürwahr das beste im Leben,
Allen Dingen eine Maß geben.
Das ist fürwahr ein armer Mann, der sein Weib nicht zwingen kann.
i] Oder der sich, weil sie einem höhern Stande angehört, vor ihr bücken muss.
Das ist fürwahr ein armer Mann, der sich nicht begnügen kann.
en] They need much, whom nothing will content.
fr] Qui n'a suffisance, n'a rien.
Das ist fürwahr ein glücklich Mann, der Herrengunst entbehren kann.
Das ist fürwahr ein kluger Mann, der seinen Geck verbergen kann.
Das ist fürwahr kein weiser Mann, der sich nicht selber raten kann.
la] Odi sapientem, qui sibi non sapit.
Das ist Futter für die Hölle.
i] Von schlechten Menschen
Jüdisch-deutsch] fürs Gehnem (ge hinnom).
Das ist Futter für die Kühe (o. Esel, Ochsen).
fr] Ce n'est que du foin, les bestes s'y amusent.
Das ist g'rad als wenn ich ein'm Thôrischen ein'n gut'n Morg'n gib.
Das ist gakelig.
Schwaben
i] Die Farben sind geschmacklos bunt gewählt
Das ist Galgenholz.
nl] Hij is zoo slim als het hout van de galg.
Das ist gange: was hast, was geist (gibst).
Ulm
Das ist gar nicht mit Golde zu bezahlen.
fr] Cette chose vaut son pesant d'or.
Das ist gar sein Herzpünktlein.
i] Sein Liebling, auch unter mehrern Kindern das liebste
nl] Het is zijn hartlapje.
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010
0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020
0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030
0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040
0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050
0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060
0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0069 0068 0070
0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080
0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090
0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100
0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110
0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120
0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130
0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140
0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150
0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160
0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170
0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180
0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190
0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200
0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210
0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220
0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230
0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240
0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250
0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260
0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270
0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280
0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290
0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300
0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310
0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320
0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330
0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340
0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350
0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360
0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370
0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380
0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390
0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400
0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410
0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420
0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430
0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440
0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450
0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460
0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470
0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480
0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490
0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500
0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510
0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520
0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530
0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540
0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550
0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560
0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570
0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580
0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590
0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600
0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610
0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620
0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630
0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640
0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650
0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660
0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670
0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680
0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690
0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699

operone
<<< 0196 >>>