Spruchlexikon DEUTSCH

<<< 0182 >>>

Das hätte böse ausgehen können, sagte der Bauer, als der Bulle ihm den Bauch aufgeschlitzt hatte und er sterben sollte.
Das hätte der Pfarrer nicht besser sagen können.
la] Non Archimedes posset melius describere. Cicero
Das hätte ich nicht gedacht, sagte der Bauer, da fiel er vom Wagen (o. schmiss er seinen Wagen um).
Das hätte ich niemals gedacht, sagte das Mädchen, da bekam sie ein Kind mit einem Holzbein.
Das hätte ins Auge (o. schief) gehen können.
en] That was a close shave (o. a narrow squeak).
fr] Tela aurait pu nous retompber sur le nez. - Moins une l'affaire échouait.
it] C'è mancato un pelo che la cosa andasse a rovescio
it] Sarebbe potuto andare a rovescio
Das hätte man mit keiner Mistgabel in ihm gesucht.
z] Wer hette es mit einer Mistgabel in dem hochgelehrten Manne gesucht.
Das hätte mir gerade noch gefehlt.
Das hätte schlimm werden können, sagte der Bauer, als der Stier ihm den Bauch aufgeschlitzt hatte und er sterben wollte.
Das hätte uns noch gefehlt.
Das hätten wir gehabt, sagte Hans, als er seinen Vater begrub.
Das Haupt ab, ist eine Todwunde.
mhd] Dat hovet ave is ein dôtwunde.
la] Cui caput abscisum mortali vulnere dormit
Das Haupt für den Toten, die Hand für den Verwundeten.
[RSpW]
i] Wer jemand getötet, verlor das Haupt, wer einen verwundet, die Hand
nl] 'Thooft voor den doden, end di hant voor den ghewonden.
Das Haupt gen Himmel und die Gedanken im Kasten.
i] Um die Heuchler und Scheinheiligen zu charakterisieren, welche genug getan zu haben glauben, wenn sie nur den Schein annehmen, ihre religiösen Pflichten zu erfüllen, während ihr Herz der niederen Lust angehört.
Das Haupt im Himmel, den Hintern im Wasser.
Die Ägypter, um den Bettelstolz zu züchtigen
Das Haupt in der Kappen behalten vnd nicht zu weit trawen.
Das Haupt ist edler als die Füß.
Das Haupt mit der Zunge ist doppelten Wertes.
Das Haupt regiert, nicht die Füße.
Das Haupt voll Gottvertrauen, die Hände in der Tasche.
Das Hauptkissen ist der beste Ratgeber.
Das Hauptmerkmal eines Charakters ist, wie er sich bei Feindseligkeit verhält.
Leo N. Tolstoi, Tagebücher (1856)
Das Hauptrad treibt die Mühle.
fr] C'est la maîtrssse-roue qui fait tourner le moulin.
Das Hauptwesen hindann setzen und den Nebenhändlen nachjagen.
la] Omissis fontibus sectari rivolos.
Das Haus anzünden, um ein paar Eier zu sieden.
Das Haus anzünden, um Fensterblei zu schmelzen.
Das Haus auf den Kopf stellen
v] auf die Pauke hauen - außer Rand und Band sein
en] to paint the town red- to let o's hair down
fr] faire le diable à quatre -faire la noce (o. la bombe) - sortir de ses gonds
it] mettere tutto a soqquadro - far baldoria - farne di tutti i colori
Das Haus beim Dache anfangen.
Das Haus brennt, und die Alte kämmt sich.
Walachei
Das Haus der Zufriedenen ist noch nicht gebaut worden.
friual] La cjase dai contèns 'a è anciemò di fâ.
Das Haus des Dachdeckers leckt.
Südafrika
Das Haus des Geschwätzigen lässt den Regen hinein.
i] Weil er keine Zeit hat, es instand zu halten
Zulu
Das Haus des grausamen Bedrückers wird (muss) verwüstet werden, sollte es auch erst in fernen Zeiten geschehen.
Ägypten
Das Haus des Herzens ist nie voll.
Afrika
Das Haus des lauten Redners hat ein Leck (leckt).
Südafrika
Das Haus des Lügners hat gebrannt, doch keiner hat es geglaubt.
tü] Yalancının evi yanmış kimse inanmamış.
Das Haus des Mannes ist die Welt; die Welt der Frau ist das Haus.
Das Haus des Narren hat keine Ecke.
Elfenbeinküste
Das Haus des Sultans lebt im Munde dessen, der einen Blick nach Stambul geworfen hat.
Russland
Das Haus eines Albaners gehört Gott und dem Gast.
Albanien
Das Haus eines Engländers ist seine Burg.
en] An englishman's house is his castle.
Das Haus einreissen, um eine gute Baustelle zu erhalten.
Das Haus gemacht, die Frau zu machen.
Frankreich
Das Haus hat Augen, ders darff trawen, so lange Herr und Frawe selber schawen.
Das Haus hat einen Giebel.
i] Die Sache ist fertig, ist im klaren, hat Verstand
it] Cosa fatta ha capo.
Das Haus ist an die Kunkel gefallen.
i] Nachdem Chilperich I., König von Soissons, im Jahre 584 ermordet worden war, machten viele Große am Hofe Schwierigkeiten, seinen erst vier Monate alten Sohn als Chlotar II. anzuerkennen, weil das anstößige Leben der Königin Fredegunde Zweifel erregte, ob das Kind wirklich aus Chlodwigs Blute sei. Diese Meinung war so allgemein verbreitet, dass es die Königin für nötig hielt, nach damaligem Gesetz an der Spitze von 300 amtlichen Juratoren vor dem Gerichtshofe zu erscheinen und mit ihnen zugleich auf Seele und Gewissen die Echtheit Chlotars, als eines Sohnes Chilperichs, ihres Gemahls, zu beschwören. 'Wenn das ist', rief Guntram, der Onkel des jungen Prinzen und König von Orleans, 'so ist die Krone an die Kunkel gefallen', ein Ausdruck, der sich auf die Lieblingsbeschäftigung der Königin Fredegunde bezog, die man nie ohne Spindel und Kunkel sah. Da die Höflinge Guntrams und die zahlreichen Feinde Fredegundens nicht aufhörten, den Ausspruch zu wiederholen, so ging er in ein Sprichwort über, um etwas zu bezeichnen, das sich allein in der Gewalt einer Frau befindet, oder ein Erbe, das an eine weibliche Person fällt.
fr] Cette maison est tombée en quenouille.
Das Haus ist des Bürgers Feste.
Das Haus ist erst dann ein Heim, wenn's eine Wirtin gibt daheim.
Das Haus ist fertig, aber nicht ausgemacht.
Das Haus ist immer groß genug, wenn die Bewohner in Eintracht leben.
Bulgarien
Das Haus ist klein, aber das Herz ist groß.
Italien
Das Haus ist lieb, wie die Mama.
Das Haus ist mein und doch nicht mein;
der nach mir kommt, ist auch nicht sein;
und wird's dem dritten übergeben,
so wird's ihm ebenso ergehen;
den vierten trägt man auch hinaus
nun sagt mir doch, wes ist das Haus?
Das Haus ist nicht schön durch seine Ecken, sondern durch seine Küchen.
Das Haus ist nicht wohl bestellt, in dem zwei Frauen regieren.
Das Haus ist schlecht bestellt, darin der Herr fehlt.
Das Haus ist schlecht gedielt, wo der Rocken dem Degen befiehlt.
Das Haus ist übel bestellt, wo des Alters Weisheit fehlt.
it] Povera quella ca(= casa), chi di vecchio non sa.
Das Haus ist wie ein Schmuckkästchen.
Das Haus ist wie ein Taubenschlag.
i] Stark besucht
Das Haus ist zu vermieten.
nl] Het huis is te huur.
Das Haus lebt auf seine eigene Weise, Gäste stören es nicht.
Finnland
Das Haus lebt seine Weise, Besucher stören dabei nicht.
fin] Talo elää tavallaan, vieras kulkee ajallan.
Das Haus macht nicht den Herrn, sondern der Herr das Haus.
bm] Kazdý dum hezký dobrým hospodárem.
bm] Ne dum pánu cest' dává, ale pán domu.
bm] Ne pán domem stoji, ale dum pánem.
Das Haus mit dem goldenen Dache.
i] Jetzt Hofkammer in Innsbruck. Es erbaute sich dasselbe Herzog Friedrich (Friedl) mit der leeren Tasche im Jahre 1425 zu seiner Wohnung. An die Vergoldung der kupfernen Kuppel hat er 200000 Dukaten verschwendet.
Das Haus mit einem Kind ist ein Basar; das kinderlose Haus ist ein Grab.
Kasachstan
Das Haus mit zwei Gebietern kennt keine Eintracht, der Staat mit zwei Regierungen keinen Frieden.
Vietnam
Das Haus nennt sich ein Häuslein, aber die Hundehütte will ein Schloss sein.
Das Haus räumen.
i] Die alten Dienstboten durch neue ersetzen
fr] Faire maison nette.
Das Haus ruht nicht auf dem Boden, sondern auf der Frau.
Serbien
bm] Nestojí dum na zemi, ale na zene.
Das Haus sitzt da, wie wenn's der Wind angeweht hätt'.
Ulm
Das Haus soll man stützen und das Geld mittlerweile nützen.
Das Haus steht nicht auf dem Erdboden, sondern ruht auf einer Frau.
Montenegro
Das Haus steht nicht auf der Erde, sondern auf dem Weibe.
Das Haus stirbt nicht, das einen Gast willkommen heißt.
Sudan
Das Haus strahlt vor Silber.
la] Ridet argento domus.
Das Haus verbirgt 's Elend.
i] Man sieht es einem nicht stets von aussen an, was man im Innern findet. Von glänzendem Elende. Die Odschineger haben ein ähnliches Sprichwort, wenden es aber bildlich auf die Frau an.
Das Haus verliert nichts.
[RSpW]
i] Solange man weiß, dass eine Sache im Hause ist, gilt sie nicht als verloren.
Das Haus von sieben Füßen.
i] Sarg oder Grab
Das Haus wird besser verschlossen als das Herz.
Das Haus wird schön durch sein Strohdach.
i] Eine Frau ist schön durch ihre Kleider
Bantu
Das Haus zum Fenster hinauswerfen.
i] Entweder von denen, die leichtsinnig mit ihren Sachen umgehen oder solchen, die alles in Verwirrung bringen, das Unterste zu oberst kehren
fr] Nous jetterons la maison par les fenêtres.
Das Haus, das gut gebaut ist, bewegt sich nicht mehr.
Kongo
Das Haus, die Heimat, die Beschränkung - die sind das Glück und sind die Welt.
Theodor Fontane
Das Haus, über das man lacht, bleibt stehen.
Indien
i] Urteile nicht voreilig
Das Haus, welches die Frau erbaut, wird Gott nicht zerstören, aber die Frau ist imstande, das Haus zu zerstören, welches Gott erbaut hat.
Armenien
Das Hausdach kämpft mit dem Regen, aber der, der geschützt wird, ignoriert es.
Senegal
Das Hausdach sagt: Kommt zu mir herauf, sonst falle ich auf euch herunter.
Arabien
Das Hausgesinde muss man mit Glimpf regieren, wenn man den Hauswagen weit (gut) will führen.
Das häusliche Übel
i] Ehefrau
la] domesticum malum
Das Hausmittel ist bitter, aber es hilft.
Das hauss in glück zunemmen wirt, welches ein fromb hausshalter regiert.
la] Gaudeat illa domus, quando bonus est sibi promus.
Das Hauss nährt den Mann nicht.
Das Hauss ziert den Mann nicht, der Mann muss das Haus zieren.
Das Hauswesen ist übel bestellt, wo der Rocken über dem Degen hängt.
Das haut hin, sagt der Bauer, wie Pfingsten auf einem Sonntag.
Das He'nl (Hornung) soll mit Saus und Braus eingehen.
Oberösterreich
Das heben eines Menschenfreundes währet lange.
Japan
Das hebt man nicht im Weg auf.
Meiningen
Das hebt mir 's Magenwasser.
Oberösterreich
i] Ist mir zu fade, zu albern. In dem Sinne wie: Das macht mich seekrank.
Das hebt und trägt nicht.
Rheinpfalz
i] Hat keinen Nutzen
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010
0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020
0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030
0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040
0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050
0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060
0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0069 0068 0070
0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080
0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090
0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100
0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110
0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120
0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130
0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140
0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150
0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160
0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170
0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180
0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190
0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200
0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210
0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220
0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230
0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240
0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250
0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260
0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270
0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280
0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290
0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300
0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310
0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320
0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330
0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340
0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350
0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360
0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370
0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380
0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390
0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400
0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410
0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420
0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430
0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440
0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450
0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460
0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470
0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480
0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490
0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500
0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510
0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520
0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530
0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540
0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550
0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560
0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570
0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580
0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590
0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600
0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610
0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620
0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630
0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640
0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650
0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660
0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670
0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680
0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690
0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699

operone
<<< 0182 >>>