Spruchlexikon DEUTSCH

<<< 0017 >>>

Argwohn ist leicht zu betrügen.
»Den Argwohn kannst du leicht betrügen, sprich wahr, so wird er sich selbst belügen.«
Argwohn
Argwohn ist's Teufel's.
Ulm
Argwohn
Argwohn macht aus Spinnweben Schiffstaue.
Argwohn hat ein hartes Ohr, er hält die Triller der Nachtigall für Froschgequak.
Argwohn
Argwohn riecht den Braten, bevor das Kalb geschlachtet worden ist.Argwohn
Argwohn riecht einen Wind, ehe er ausbricht.Argwohn
Argwohn sieht einen weißen Hund für einen Müllerknecht an.Argwohn
Argwohn stellt auf und der Teufel fängt.Argwohn
Argwohn tötet die Freundschaft.
it] Il sospetto è il veleno dell' amicizia.
Argwohn
Argwohn trifft oft den Nagel auf den Kopf.
it] Chi ha sospetto, di rado è in defetto.
Argwohn
Argwohn und Feindschaft sind Nachbarn.Argwohn
Argwohn und Unbedacht hat manchen in groß Leid gebracht.Argwohn
Argwohn weicht nicht, es scheine ihm denn die Wahrheit ins Gesicht.Argwohn
Argwohn wirkt zorn.Argwohn
Argwohn wittert in jedem Räuchlein eine Brandstiftung.Argwohn
Argwohn wühlt im Dreck, der nicht gepfercht ist.Argwohn
Argwohn, Hoffart, Zorn machen aus dem Weisen Tor'n.Argwohn
Argwöhnisch, treulos und jeder guten Tat unfähig.
Tadelnde Schilderung des Charakters eines nichtswürdigen Menschen.
Argwöhnisch
Aristoteles hat eine wächserne Nase, man kann sie durch einen Nasenstüber nach Belieben drehen.
Man sagt daher auch sprichwörtlich: Er hat Aristoteles' Kopf.
Aristoteles
Arm (ärmer) wie eine Kirchenmaus.
Das Sprichwort galt schon zu Gregor's Zeiten nicht mehr. Es war zwar ein altes Mönchsaxiom: Qui habit obo lum, non valet obolum; weshalb die Klöster keine Pfennige nahmen, sondern - runde volle Summen und am liebsten das ganze Vermögen; Äbtissinnen so gut wie Äbte.
en] He is as poor as a churchmouse.
fr] C'est un aveugle sans bâton.
fr] Il est gueux comme un peintre, un rat d'église.
la] Iro pauperior.
la] Lysistrati divitias habes.
it] È povero come Giobbe.
se] Han är fattig som en kyrkråtta.
Arm
Arm an Begierden macht reich an Vermögen.Arm
Arm an Gelde, arm an Begierden.
Die Wünsche sollen sich nach den Mitteln richten.
Arm
Arm angefangen, arm fortgegangen, nichts erworben, arm gestorben.Arm
Arm auf dem Lande ist besser als reich zur See.
la] In terra pauperem.
Arm
Arm heißt: Gott erbarm!
fr] Myeulx aymerois estre neant qe destre pauure et nauoir riens.
la] Mallem esse nihil quam pauper.
Arm
Arm im Beutel, krank im Herzen.Arm
Arm ist arm, er komme hin, wohin er wolle.Arm
Arm ist nicht, wer wenig hat, sondern wer viel bedarf.
D. h. begehrt, dem viel abgeht, mangelt.
Arm
Arm ist nur, wer sich für arm hält.
pt] Naõ he pobre, se naõ o que se tem por pobre.285.)
Arm
Arm ist, wen Sorge grau macht.Arm
Arm ist, wer den Tod wünscht, ärmer, wer ihn fürchtet.Arm
Arm ist, wer kein gewisse Statt und nirgendwo zu bleiben hat.Arm
Arm ist, wer nirgendwo zu bleiben hat.
la] Nil miserabilius, quam incerta, sede vagari.
nl] Hij is wel arm, die niet peinzen of weuschen dürft.
nl] Hij is zeer arm, dien God haat.
Arm
Arm ist, wer sich nicht begnügen lässt.
la] Pauper est, cui sua non sufficiunt.
la] Pauper est, non qui parum habet, sed qui plus cupit.
Arm
Arm macht reich, wer's Glück hat, vnd wem es Gott gönnen will.Arm
Arm mit Ehren kann niemand wehren.
nl] Arm met eere kan niemand deren.
Arm
Arm mit Ehren sitzt bei Herren.Arm
Arm oder reich, der Tod macht alles gleich.Arm
Arm oder rîk dat is glik; aber in de Welt brukt man jümmer Geld. Arm
Arm oder rik, im Hiemel ist alles glik. WestfalenArm
Arm sein ist eine Kunst, wer's kann.
Sich in die Armut schicken, sie vernünftig ertragen.
la] Res bona paupertas virtuti acoommoda laeta.
Arm
Arm sein ist keine Schande, noch Unehr'.
nl] Arm te zijn is geene schande.
Luxemburg] Arem as keng Schan.
Arm
Arm sein ist keine Schande, wenn man nur Geld genug hat.Arm
Arm un Bein kann 'n nich an't Für leggen, 't mütt Holt sien.
Mecklenburg
Um zu sagen: Holz stehlen kann nicht vermieden werden.
Arm
Arm und alt sind zwei schwere Bürden, es wär' an einer genug.
dk] Fattigdom er gammel mands plage; og det aelendigste er en gammel tiggers.
fr] C'est grand peyne d'estre pauvre et vieux, mais il ne l'est pas qui veult.
la] Pauper, senex, delikatus.
Arm
Arm und ehrlich.
fr] Pauvre et loyal.
fr] Pauvre et prudhomme. (Adag. franç.)
Arm
Arm und frei ist besser als ein voller Kragen (Kropf) und eine Kette um den Hals.
en] A bean in liberty is better, than comfits in a prison.
en] A poor freedom is better than a rich slavery.
hu] A farkas, ha koplal is, még sem cserélne meg a kalmár ebével.
Arm
Arm und fromm muss man bei Joseph im Stall suchen.
Da war Armut, sagt und Frömmigkeit beisammen, sonst ist die Armut das beste Instrument zu allen Bubenstücken.
dk] Fattigdom og fromhed ere sjelden sammen.
la] Rarissima est in paupertate integritas.
la] Virtus sine censa languet ubique.
Arm
Arm und frum ist genug Reichtum.Arm
Arm und gesund ist reich zu aller Stund'.
nl] De gezonde arme is nog een rijk man.
Arm
Arm und hässlich von Haut ist eine elende Braut.Arm
Arm und reich gelten selten gleich.
fr] Que le pauvre ne s'allie pas avec le riche, ni les faibles avec les puissants.
Arm
Arm und reich gesellen sich nicht wohl.
it] Niun felice è amico dell' infelice.
la] Pauperior caveat sese sociare potenti.
Arm
Arm und reich gilt dem Tode gleich.
fr] Les plus riches ainsi que les plus pauvres, n'emportent qu'un drap en mourant.
Arm
Arm und reich ist bei Gott alles gleich.Arm
Arm und reich, der Tod macht gleich.
en] Death and the grave make no distinction of persons.
fr] La mort mord les rois si tôt et hardiment que les conducteurs de charrois.
it] Alla fin del gioco, tanto va nel sacco il re quanto la pedina.
la] Pallida mors aequo pulsat pede pauperum taberna regumque turres.
se] Arm och rik gör doden lik.
Arm
Arm und rich - slimm und slemm.Arm
Arm und rich suchen ungelich.Arm
Arm und ruhmsüchtig wie ein Maler.Arm
Arm und zufrieden leidet kein Mangel.
dk] Den har ingen mangel, som nöjes med sin armod.
Arm
Arm wie das Ackermännchen (weiße Bachstelze).
la] Cinclus.
Arm
Arm wie ein Kirchmaus, und eitel wie ein Pfau.
Die Armenier: Arm und stolz.
Arm
Arm wie eine Schnecke.
la] Codro pauperior. (Juv.)
Arm
Arm wie Lazarus.
Hiob; 22
jüdisch-deutsch] Der Dalles von Ijev.
fr] Pauvre comme Job.
la] Codro pauperior. (Juvenal)
la] Lysistrati divitiae.
la] Nudus tanquam ex matre.
Arm
Arm zu Arm, heißt, Harm zu Harm.Arm
Arm, aber mit Gott und Ehre durch d' Welt.Arm
Armaut drücket, äwwer schanget nit.Armut
Armaut giew Rammpauk (Zänkerei).
Westfalen
Armut
Arme haben die Kinder, Reiche die Rinder.
en] Beggars breed, and rich men feed.
it] Le ricchezze de' poveri sono i fanciulli.
Arme
Arme mag man haben, Bettler nicht.
Hilfe den Hausarmen, die nicht arbeiten können und zu betteln sich schämen.
Arme
Arme müssen den Hunger durch Schlaf vertreiben.
la] Vulpi surienti somnus obrepit. (Diogenes.)
Arme
Arme neidet man nicht.
fr] Pauvres et chétifs et malheureux ne sont subjects aux envieux.
it] La miseria è franca d'invidia.
Arme
Arme schlafen sicher.
la] Tuta est hominum tenuitas, magnae periclo sunt opes obnoxiae. (Phaedr.)
Arme
Arme sind auf dem Wege des Reichen Felsen im Meere.
Sind ihm hinderlich.
Arme
Arme suchen keine Kuchen.
Sie preisen sich schon glücklich, wenn sie erlangen können, was zu ihres Leibes Nahrung und Notdurft dient.
Arme
Arme und Kranke müssen viel ertragen.Arme
Arme und Reisende sind überall (oder nirgends) zu Hause.
dk] En fattig og reysende har allesteds hiemme.
Arme
Arme wissen, wo ihre reichen Vettern wohnen.
it] La povertà spesso guarda amistà.
Arme
Armen geben armet nicht.Arme
Armen geben ist eine gewisse Einnahme.Arme
Armen geht's nimmer wohl, als wenn das Unglück sich vollgesoffen und schlafen gegangen ist.
fr] Le feu prend aisément aux haillons.
it] A cenci va fuoco.
Arme
Armen hat nie kein Geld gebrochen, als nur am Sonntag und die ganze Wochen.Arme
Armengut geht in einen Fingerhut.Armengut
Armer Adel frisst das Land.
Justus Möser vergleicht in einer erbaulichen Betrachtung den Staat mit einer Pyramide. Diese darf an der Spitze nicht zu dick sein, das heißt: die landesherrliche Familie darf nicht zu zahlreich sein, ebenso wenig darf sie in der Mitte eine zu große hohe Dienerschaft am Halskragen, oder zu viel unbegüterten Adel am Bauche haben. Unten kann sie nicht leicht zu zahlreich, zu stark und nicht leicht zu gut gefugt sein.
Adel
Ärmer als eine Hure in der Marterwoche.Arm
Ärmer als Kodrus (o. Irus, Telenikus, Pauson).
Das ganze Haus des Kodrus, sagt Juvenal, kann man auf einen Spazierwagen laden. Pauson war ein ebenso armer Maler.
la] Hecate piuperior.
la] Iro, Codro pauperior. (Ovid)
la] Pausone mendacior.
la] Telenico pauperior.
Arm
Armer Hoffart ist ein Spott, Reicher Demut liebet Gott.Arme
Armetei bringt Haderei.Armetei
Ärmlich zehrt, wer betteln fährt.Ärmlich
Armschmalz fettet.
Westfalen
Armschmalz
Armschmalz ist das beste Schmalz.Armschmalz
Armschmalz tut's.
Anhaltende Arbeit führt zu Wohlstand oder zur Erreichung des Zwecks.
Armschmalz
Armseligen ist es ein Trost ihresgleichen zu sehen.Armselige
Armuot altet ouch den Mann.Armut
Armuot hönet den Degen.Armut
Armuoth liehrt Veglin spöälen.Armut
Armut - ein Wehmut.Armut
Armut alle (aller) Türen zutut.
nl] De armoede is een zware roe, zij sluit ons alle deuren toe.
Armut
Armut an Gut ist besser als Armut an Mut.
Irdische Güter lassen sich immer noch eher ersetzen als geistige.
fr] La pauvreté des biens se peut guérir, celle de l'âme est sans remède.
Armut
Armut behelt Armut.Armut
Armut bei bösen Jahren lehrt einem viel erfahren.Armut
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010
0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020
0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030
0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040
0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050
0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060
0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0069 0068 0070
0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080
0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090
0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100
0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110
0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120
0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130
0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140
0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150
0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160
0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170
0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180
0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190
0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200
0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210
0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220
0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230
0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240
0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250
0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260
0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270
0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280
0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290
0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300
0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310
0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320
0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330
0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340
0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350
0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360
0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370
0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380
0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390
0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400
0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410
0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420
0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430
0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440
0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450
0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460
0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470
0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480
0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490
0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500
0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510
0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520
0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530
0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540
0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550
0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560
0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570
0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580
0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590
0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600
0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610
0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620
0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630
0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640
0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650
0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660
0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670
0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680
0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690
0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699

operone
<<< 0017 >>>