Spruchlexikon DEUTSCH

<<< 0148 >>>

Darum geht noch kein Land verloren.
Darum heißt die Hure noch nicht Künstlerin, weil sie das Handwerk des Reibens versteht.
Russland
Darum ist einer nicht tüchtig, dass er sich selbst lobt, sondern, dass ihn der Herr lobt.
Darum keine Feindschaft.
i] Nichts für ungut.
Darum kên Hôr (Hure), wenn't Kind man god is.
Darum mach' ich keinen Finger nass.
nl] Hij heeft er geen vinger om nat gemaakt.
Darum sagen wir doch auch, dass man Vater und Mutter, die für uns die Ursache geworden sind, dass wir die Sonne und das Licht schauen, und damit Ursache der größten Güter, über die Maßen achten und verehren müssen, denn sie sind, wie es scheint, schuld daran, dass wir vernünftig denken und sehen.
Aristoteles, Protreptikos
Darum sall de Ploeg (Pflug) noch nich up de Hille kamen.
Ostfriesland
i] Unter Hille (aus Hilde) wird der Raum unter dem Dache in dem Angebäude eines Bauernhauses oder in Vieh- und Pferdeställen verstanden, wo das Langfutter (Heu und Stroh) über den Balken auf einer Schwarten- oder Stangenunterlage ruht.
Darum schlagen sich die Mönche.
dk] Det er det munkene slaaes om.
Darum stinkt's auch so.
i] Studentische Redensart zur Abweisung oder Verspottung von Prahlereien und Drohungen.
Darum wird dem Mund Essen gegeben, damit er spricht.
Estland
Darum, weil es keine Bananen gibt, werd' ich die Taja (eine Erdfrucht) nicht Vater nennen.
i] Die Not macht mich nicht zum Schmeichler.
Darumb nagt der Hund ein Bein, weil ers nit gantz verschlucken kann.
fr] Le chien ronge l'os pour ce qui ne le peult engloutir.
nl] De hond knaagt aan het been, omdat hij het niet door kann zwelgen.
it] Il cane rode l'osso perchè non lo puo inghiottire.
Darümb wird einer zum Pfaffen, dass keiner vor ihn trinke, sondern er vor alle.
Darummen henckt sich kein Bauer.
Darunter steckt der Knack.
Darup is gô töven, aver quâd fasten.
Holstein
i] Von langwierigen Dingen, von fernen Hoffnungen. Auch töben = warten.
Darup to lop'n (laufen) wet'n.
Darup warde ik Mann.
i] Dafür bin ich Bürge.
Darût is nicks to mâken.
i] Es kann daraus nichts Ordentliches werden. Auch: Es ist darauf kein Gewicht zu legen.
Darvör will ick'n Sticken stäken.
i] Der Sache will ich Einhalt tun.
Darvungan (davongehen) as de Hund, de de Steert afhaut is.
Darzutun wäre, welches der wahre Weg der Naturforschung sei: wie derselbe auf dem einfachsten Fortgange der Beobachtung beruhe, die Beobachtung zum Versuch zu steigern sei, und wie dieser endlich zum Resultat führe.
Goethe (1749-1832), Maximen und Reflexionen 1283
Das 'Halva-Halva' sagen wird deinen Mund nicht süß machen.
Aserbaidschan
Das 'Nicht Wichtig' ließ den Kapitän das Schiff verlieren.
Jamaika
Das 'Vater unser' ist ein Strom, in dem das kleinste Lamm waten, aber auch der Elefant schwimmen kann.
Das 'Warum' des Kindes ist der Anfang der Philosophie.
Italien
Das (bös) Gerücht tötet den Mann.
Das (Es) geht über das Bohnenlied.
Das (höchste) Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.
Das (Mehrheitsprinzip) ist kein Beweis für die Wahrheit.
Seneca
Das (pure) Feingold muss nicht poliert werden.
Nepal
Das A ist nicht so schwer wie das Z
z] Die Geschichte ist von A bis Z erfunden
en] from A to Z
fr] De A à Z
Das A und O von etwas sein
i] Wichtig, eine Lebensbedingung, die Grundvoraussetzung. Im griechischen Alphabet ist A der erste und O der letzte Buchstabe = Anfang und Ende. Offb 1,8, 21,6 und 22,13. Allmacht Gottes.
en] the be-all and end-all, the essence
Das Aag (Auge) darf nit sehe', was die Hand tut.
Jüdisch-deutsch (In Bezug auf die den Armen gereichte Unterstützung)
Das Aag darf nit sehe', was die Hand tut.
Jüdisch-deutsch. In Bezug auf die den Armen gereichte Unterstützung.
Auge
Das Aas an die Angel stecken.
i] Einen mit List reizen, fangen.
la] Escam hamo circumponere.
Das Aas an die Angel stecken.
Einen mit List reizen, fangen.
la] Escam hamo circumponere.
Aas
Das Aas lässt wissen, wo es sich befindet.
Walisisch
Das Aas lockt die Würmer herbei.
se] Aas lockar örnen ut.
Das Aas lockt die Würmer herbei.
se] Aas lockar örnen ut.
Aas
Das Aas stinkt über sein Lager hinaus.
dk] Aadslet stinker laenger bort, end den sted der ligger.
Das Aas stinkt über sein Lager hinaus.
dk] Aadslet stinker laenger bort, end den sted der ligger.
Aas
Das Abbacken Kranker, vor allem skrophulöser, tuberkulöser Kinder und Rheumatiker, ist eine uralte volksmedizinische Heilart
i] Bußordnungen des 11. Jahrhunderts verbieten den Müttern bei strenger Strafe, fieberkranke Kinder in den Ofen zu legen.
z] Sie binden die Arme dem ohnedem schmachtenden Kinde auf eine Kuchen-Scheibe und schieben solche nach ausgenommenem Brote etliche Male in einen Back-Ofen, dass es nicht Wunder wäre, das Kind erstickte in der Hitze. Bei solch alt aussehenden Kindern, die das 'Älterlein' haben, sagte man den Spruch: 'Alt hinein und jung heraus'.
z] Ein rheumatischer Bauer versuchte im November 1906 seine Schmerzen abzubacken. Er rieb sich mit Petroleum ein und legte sich dann in den noch warmen Backofen. Nach einigen Stunden fand man ihn als Leiche, da er offenbar durch die im Ofen sich entwickelnden Gase erstickt war.
z] Drei Donnerstage hintereinander und zwar bei abnehmendem Mond nach Sonnenuntergang knetet man einen Teig, formt daraus 3 Brote und bäckt sie im Backofen. Währenddessen geht ein anderer ums Haus und fragt beim Küchenfenster: 'Was backst?' Antwort: 'Ich backe dem (der) N.N. die Darre (= Abzehrung)ab.' Jener: 'Back, Back!' Das geschieht dreimal und so noch an zwei folgenden Donnerstagen. Jedesmal werden die gebackenen Brote in ein fließendes Wasser geworfen.
Aberglaube
Das Abc einer Sache o. Wissenschaft) lernen.
Das Abc hat nur ein W, unser Leben hat hundert und meh.
Das Abc hat nur Ein W, unser Leben hat hundert und meh.Abc
Das Abc macht das meiste Weh.
Das Abc macht das meiste Weh.Abc
Das Abc macht dem Pfarrer das meiste Weh.
Das Abc macht dem Pfarrer das meiste Weh.Abc
Das Abendessen hat mehr getötet, als Avizena geheilt hat.
Spanien
Das Abendessen hat mehr getötet, als Avizena geheilt hat.
(Spanien)
Abendessen
Das Abendessen mit Saufen und die Frühmette mit Husten anfangen.Abendessen
Das Abendessen mit Saufen und die Frühmette mit Husten anfangen.
fr] Qui va se coucher sans souper, toute la nuit ne fait remuer.
Das Abendessen nach dem Tage, Schlafen bis zum Tage.
Masuren
pl] Wiecaerza dnia spal do dnia.
Das Abendessen nach dem Tage, Schlafen bis zum Tage.
(Masuren)
pl] Wiecaerza dnia spal do dnia.
Abendessen
Das Abendlied gen Himmel zieht.
i] Der dankbare Aufblick nach vollbrachtem Tagewerke ist Gott besonders angenehm.
Das Abendlied gen Himmel zieht.
Der dankbare Aufblick nach vollbrachtem Tagewerke ist Gott besonders angenehm.
Abendlied
Das Abendlied ist leichter als das Morgenlied.
Walisisch
Das Abendlied
Gen Himmel zieht.
Das Abendmahl auf etwas nehmen können.
Sprichwörtliche Beteuerung (aus den Gottesurteilen des Mittelalters)
Das Abendmahl auf etwas nehmen können.
Sprichwörtliche Beteuerung (aus den Gottesurteilen des Mittelalters).
Abendmahl
Das Abendrot schimmert rot - gutes Wetter, das Morgenrot schimmert rot - böses Wetter.
Das Aber ist ein Zaun, über den sich wenige traun.
Das Aber ist ein Zaun, über den sich wenige traun.Aber
Das Aber kostet Überlegung,
Es bringt den Geist erst in Bewegung.
Frei nach Lessing
Das Absurde, mit Geschmack dargestellt, erregt Widerwillen und Bewunderung.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Werke (1827-1830), Maximen und Reflexionen, Abteilung 3
Absurde
Das Ächzen hilft niemandem etwas.
Kamerun
Das Ächzen is die halbe Arbeit!
Das Affektieren irgendeiner Eigenschaft, das Sichbrüsten damit ist ein Selbstgeständnis, dass man sie nicht hat.
Arthur Schopenhauer (1788-1860), Parerga und Paralipomena
Das Affenvolk hört keinen Rat.Affenvolk
Das Affenvolk hört keinen Rat.
Das Albernste, was man find't, ist eine Mutter mit ihrem ersten Kind.
Holland
i] Besonders voll des Lobes soll eine Mutter bei ihrem ersten Kinde sein.
Das alle nicht können tragen, das kann auch einer allein nicht tragen.
Das allerbeste Brot wird mit Schweiß verdient.
Frankreich
Das Allerheiligste.
Sprichwörtlich, oft in übertragenem Sinne nach 2. Mos. 26, 33, 34 und Ebr. 9, 3
Das alles macht der Wein, wenn der Dumme will witzig sein.
la] Fecundi calices quem non fecere disertum. Horaz
Das alles soll Gottes Stimme sein ? ? ? Die hört man nur, wenn man all das ausblendet, in der Stille und Ruhe des eigenen Verstandes und Gewissens, ohne das Geschrei des Volkes!)
Das allgemeine Beste steht obenan (geht vor).
dk] Det gemeene beste er högeste lov.
la] Salus civium suprema, lex esto.
Das Allmosen wie der Geber.
Das Alltägliche verliert an Wert.
la] Quotidiana vilescunt.
Das Almosen ist wie der Geber.
Das Almosen ist wie der Geber.Almosen
Das Aloëholz (o. Aloë) ist gemeines Holz, wo es wächst.
i] Wo eine Sache im Überfluss vorhanden ist, sinkt sie im Werte.
Das Aloëholz ist gemeines Holz, wo es wächst.
Wo eine Sache im Überflusse vorhanden ist, sinkt sie im Werte.
Aloëholz
Das alt eckelt, das new gefelt.
Das alt eckelt, das new gefelt.Alte (das)
Das alt muss dem Newen weichen.
Das alt muss dem Newen weichen.Alte (das)
Das Altarfeuer wird von einem geriebenen Stock geboren.
Indien
Das Alte behalte!
ndt] Dat Ôle öss got to behole.
Ostpreußen
it] Tutti a suo modo, e gli asini all' antica.
la] Contenti simus hoc Catone.
Das Alte behalte!
Nur gemeine Köpfe leben in blinder Verehrung des Alten, weil sie nichts Neues erfinden können. Der Mensch sucht ja nicht das Alte, sondern das Gute. Unsere Vorfahren waren keine auserwählten Muster der Weisheit, sondern Menschen; warum sollten wir uns ewig an ihre Meinungen und Einrichtungen binden?
In Ostpreußen: Dat Ôle öss got to behole.
it] Tutti a suo modo, e gli asini all' antica.
la] Contenti simus hoc Catone.
Alte (das)
Das Alte behalte, an den Gebrauch dich halte.
i] Das Alte hat Ansehen, es wird leicht Gesetz.
dä] De gamle har myndighed, er snart som en lov.
it] Patti vecchi, e modi usati.
Das Alte bloß lieben, weil's alt, und das Neue verachten, weil's neu, ist Narrenweisheit.
dk] Daarligt at elske de gamle, allene for det er gammelt, og forskyde det nye, for det er nyt.
Das Alte bloß lieben, weil's alt, und das Neue verachten, weil's neu, ist Narrenweisheit.
dk] Daarligt at elske de gamle, allene for det er gammelt, og forskyde det nye, for det er nyt.
Alte (das)
Das Alte ekelt, das Neue gefällt.
la] Non bene olet, qui semper bene olet.
un] Uj szita füg, az ó a földön hever.
Das Alte ekelt, das Neue gefällt.
la] Non bene olet, qui semper bene olet.
hu] Uj szita szegen füg, az ó a földön hever.
Alte (das)
Das Alte flicken, das Neue halten; in die Welt sich schicken und Gott lassen walten.
Das Alte flicken,
Das Neue halten,
In die Welt sich schicken
Und Gott lassen walten.
Engsberg
Alte (das)
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010
0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020
0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030
0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040
0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050
0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060
0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0069 0068 0070
0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080
0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090
0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100
0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110
0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120
0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130
0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140
0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150
0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160
0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170
0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180
0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190
0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200
0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210
0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220
0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230
0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240
0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250
0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260
0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270
0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280
0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290
0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300
0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310
0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320
0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330
0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340
0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350
0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360
0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370
0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380
0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390
0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400
0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410
0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420
0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430
0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440
0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450
0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460
0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470
0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480
0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490
0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499

operone
<<< 0148 >>>