Spruchlexikon DEUTSCH

<<< 0110 >>>

Bloß von der Hand bis zum Beutel borgen.
i] Nur gegen baldige Bezahlung verkaufen.
Bloß weil der Hahn kräht, beginnt der Tag noch lange nicht.
Tadschikistan
Blos't a ê woarm Loch.
Blos't mer a mee woarm Loch.
Bloße Hand fängt keinen Igel.
Lettland
Blöße jagt im Haus Hunger zur Tür hinaus.
Tadschikistan
Bloße Schrift ohne Siegel gilt nicht.
Bloße Stärke bedeutet keine Häuptlingswürde, sonst wäre der Nashornvogel König der Vögel.
Uganda
Bloße Übereinkunft
la] nuda conventio [RSpW]
Blose ut, Fläp, noch is mich Têt von, sagte der Pfarrer zum Küster.
Blas es aus, Fläp, noch ists nicht Zeit. Ein Pfarrer gab seinem Küster am ersten Pfingsttage den Auftrag, nach dem Eingange der Predigt das Lied zu singen: »Zünd' uns ein Licht an im Verstand.« Dieser war aber eingeschlummert, wachte indes noch mitten im Eingange, als der Prediger etwas inne hielt, auf, und fing sofort die im Gesangbuch angezeichnete Strophe: Zünd' uns etc. zu singen an, worauf der Pfarrer die obigen Worte ihm zurief, es wieder auszublasen, weil es noch nicht Zeit sei.
Ausblasen
Blose ut, Fläp, noch is mich Têt von, sagte der Pfarrer zum Küster.
hdt] Blas es aus, Fläp, noch ist's nicht Zeit.
i] Ein Pfarrer gab seinem Küster am ersten Pfingsttage den Auftrag, nach dem Eingange der Predigt das Lied zu singen: 'Zünd' uns ein Licht an im Verstand.' Dieser war aber eingeschlummert, wachte indes noch mitten im Eingange, als der Prediger etwas inne hielt, auf, und fing sofort die im Gesangbuch angezeichnete Strophe: Zünd' uns etc. zu singen an, worauf der Pfarrer die obigen Worte ihm zurief, es wieder auszublasen, weil es noch nicht Zeit sei.
Bloße Wünsche sind lächerliche Fische.
England
en] Mere wishes are silly fishes.
Blosen (blasen) und Mehl im maul haben.
i] Viel versprechen und nichts geben.
la] Ne verba pro farina.
Bloßer als ein geschälter Stock.
Bloßer Weihrauchdampf lässt nichts zurück als Hunger und Magenkrampf.
Bloßes Lappenwerk machen.
la] Centones facere.
bloßes Versprechen
la] nuda cautio [RSpW]
Blot angesicht, blote Witz.Angesicht
Bluat is kei Wasser.
Blühen Frühlingsblumen im August, ein gelinder Winter ist gewiss.
Bauernregel
Blühen im August Frühlingsblumen von neuem, kannst du dich auf einen milden Winter freuen.
Blühen im November die Bäume aufs neu, währet der Winter bis zum Mai.
Blühen und Welken, Aufstieg und Fall sind nicht gegeneinander abgegrenzt.
Blühet ein Bäumlein wol, so bringt es Frucht, blühet es nicht, so hofft man vergebens vff äpfel.
Blühn die Disteln reich und voll, ein schöner Herbst dir blühen soll.
Blüht das Land im Frühling, so gibt es Strömlinge.
Estland
Blüht der Markt, pfeifen die Krämer.
Blüht der Stock im vollen Licht, große Beeren er verspricht.
Blüht der Weinstock in vollem Licht große Beeren er verspricht.
Blüht im Juni der Stock im vollen Licht, große Beeren er verspricht.
Duisburg
Blüht im Mai der Maulbeerbaum, gibt's Kälte und Frost noch kaum.
Blum het en fülk stirmi.
Nordfriesland
hdt] Blumen heißen und hässlich riechen.
Blumen im Korn gibt es sieben Wochen, und wer gut rechnet, findet ihrer zwei Monate.
Blumen können noch einmal blühen, aber Menschen können nicht wieder jung werden.
China
Blumen malen ist gemein, aber den Geruch zu geben, das gehöret Gott allein.
Blumen muss man besprengen, nicht überschütten.
Blumen sind an jedem Weg zu finden,
Doch nicht jeder weiß den Kranz zu winden.
Grün, Gedichte
Blumen sind Bürgen für die Frucht.
Dänemark
Blumen sind dazu da, dass man sie pflückt, Mädchen - dass man mit ihnen scherzt.
Vietnam
Blumen werden an Witwen blühen! Maden werden an Witwern brüten.
Japan
Blumen, die man für Bienen spart, werden oft eine Beute der Spinnen.
dk] Der blomster som spares for bien, bliver tit tit Cod for edderkoppen.
Blumen, die nicht wohl riechen, mögen sich verkriechen.
dk] Jeg holder ikke deert af der blomster der leegter ikke.
la] Non laudo florem, qui nullum praebet odorem.
Blumen, die stark duften, muss man nicht zu nahe vor die Nase halten.
Blumenfreunde werden sich über Blumen, Münzkenner bei Münzen entzweien, wenn der Geist gewohnt ist, seinen Gefühlen und Leidenschaften unbedingt nachzuhängen.
Goethe (1749-1832), Am Rhein, Main und Neckar 1814/15 - Kunst und Altertum - Frankfurt
Blumenkohl im Mai gibt (o. bringt) Köpfe wie ein Ei.
Blumenpfingsten (um 'n Pfingsten?), wenn die Böcke lammen.
Blunke, Massune, Lehwaldsruh' dicht dabî.
i] Name dreier Dörfer bei Schippenbeil, die Redensart dient zugleich als Text einer beliebten Walzermelodie.
Blusst (blast) a ee woarm Luch.
Blusst a ee woarm Luch.
Blut arm, gut Edl, gut arm Blut Edl.
la] Nobilis est ille, quem nobilitant bene villae.
Blut aus einer Rübe pressen.
i] Ein eben so lohnendes Geschäft wie: den Bock melken, oder wie man auch in Italien sagt: Öl aus der Romagna ziehen, weil dort der Oelbaum nicht gedeiht.
it] Cavar sangue da una rapa.
it] Cavar l' olio di Romagna.
Blut folgt deiner Vene.
Belize
Blut fordert Blut, Tod kettet Tod, ist es nicht durch Henkershand, so ist's durch Gotteshand.
z] Das ist ein wahrer Spruch, der schon zu meines Großvaters und dessen Vaters Zeiten gegolten hat. (Volksbote von Friedrich Friedrich, Prag 1859)
Blut fordert Blut.
la] Quicunque effuderet humanum sanguinem, fundetur sanguis illius.
Blut gerinnt selten, Wasser gerinnt nie.
Estland
Blut hasst Blut.
Estland
Blut im Herzen, Wasser im Auge.
Estland
Blut ist der Schweiß von Helden.
Simbabwe
Blut ist dicker als Tinte (o. Wasser).
i] Die Stimme des Blutes lässt sich nicht verleugnen, die Liebe zu den Blutsverwandten kommt immer wieder zum Durchbruch, wenn zuweilen auch eine Verstimmung eintreten kann.
dä] Blodet er aldrig saa tyndt, det er jo tykkere end vand.
en] Blood is thicker than water.
en] True blood will show itself.
fr] Bon coeur et bon sang ne sauraient mentir.
it] Il sangue non è acqua.
it] Il sangue non fu mai acqua.
it] L'acqua corre, e il sangue tira.
it] La carne della affinità tira.
katalan] La sang no s' pod tornar aigua.
provenc] Lou sang es pas dàigo.
provenc] Lou sang tiro mai que li cordo.
rätorom] Sang non ais (o. es) aua. Engadin
rätorom] Sanc n'è betg ava. Oberhalbsteinisch
rum] Sângele apă nu se face. (Blut wird nicht Wasser)
sp] Más vale onza de sangre que libra de amistad.
Blut ist dicker als Wasser, aber Wasser schmeckt besser.
Belize
Blut ist dicker als Wasser, Krach ist dicker als Blut, und stärker als alle drei beide ist die Gewöhnung.
[ASpW]
Blut ist dicker als Wasser.
Blut ist immer Blut, Wasser (immer) Wasser.
Estland
Blut ist kein Wasser.
Kroatien
Blut ist nicht (o. kein) Wasser.
en] Blood will tell.
fr] Le sang n'est pas de l'eau.
fr] Bon sang ne peut mentir.
Blut ist schwerer als Wasser.
Tansania
Blut kann man erben, die Tugend kann man erwerben.
Spanien
Blut kann nicht mit Blut abgewaschen werden.
Belize
Blut kann nicht mit Blut ausgewaschen werden.
Afghanistan
Blut kann nicht mit Blut prozessieren.
Estland
Blut kennt des Blutes Mühe.
Estland
Blut kocht ohne Feuer.
es] La sangre sin fuego hierve.
Blut kriecht, wo es nicht fließen kann.
Afrikaan
Blut kriecht, worin es nicht gehen kann.
Blut lassen müssen.
i] Kürzer: bluten, einen Verlust leiden müssen. Wenn bei den Alten die Soldaten etwas Großes verbrochen hatten, so wurde ihnen eine Ader geöffnet, was man 'Blut lassen' nannte.
Blut lässt sich nicht mit Blut waschen.
Kurdistan
Blut macht das Blut warm.
Estland
Blut mag dünn sein, es bleibt doch dicker als Wasser.
dk] Blodet er aldrig saa tynd, at det jo er tykkere end vand.
en] Blood is said never to be so thin, il is still said to be thick than water.
Blut muss fließen.
i] Mit dieser seither auch mit dem Zusatz: wie zu Doperloch sprichwörtlich gewordenen Redensart drang auf der Wahlversammlung zum ersten deutschen Zollparlament zu Doperloch bei Nicktgard. 1868 die österreichische Partei mit Messern auf die Kandidaten der deutschen Partei ein. Niederschlesische Zeitung, 1868
Blut muss ich sehen.
i] Beim Kartenspiel, um zu sagen: Trümpfe müssen fallen.
Blut neigt sich immer Blut zu.
Estland
i] Den Verwandten zu.
Blut rinnt zusammen, hat der Schneider gesagt, hat den Geissbock in die Multen gestochen.
Blut ruft (o. schreit) nach Blut.
en] Blood will have blood.
Blut und bloß sein.
Elsass
i] Ganz nackt sein.
Blut und Eisen.
Blut und Wasser schwitzen. (Sich aufs äußerste anstrengen, viel leiden)
Blut vergießen wie Wasser.
Blut wäscht Blut nicht ab.
Blut wäscht den Schmutz nicht fort.
Afrika
Blut weinen.
Altgriechisch
i] Sprichwörtliche Hyperbel. Von sehr schmerzlichen Tränen. Man brauchte diese Redensart vor alters auch, um zu bezeichnen, dass sich jemand durch keine unserer Bitten bewegen lasse. Er würde es nicht tun, auch wenn man Blut (Blutstränen) weine.
Blut will Blut haben.
USA
Blut wird nicht mit Blut ausgewaschen, sondern mit Wasser.
Blut wird nicht Wasser.
Rumänien
Blut zieht nicht, Liebe hält nicht.
Estland
Blut'ger Krieg bringt schönen Sieg.
Blut, das fließen soll, bleibt nicht in den Adern.
tü] Akacak kann damarda durmaz.
Blüte schnell und ohne Regen, verspricht beim Obste großen Segen.
Blutedel - gutarm.
Blutegel lieben den Schwamm.
Blüten öffnen sich in der Morgensonne, Träume kommen unterm Abendhimmel.
Kasachstan
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010
0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020
0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030
0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040
0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050
0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060
0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0069 0068 0070
0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080
0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090
0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100
0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110
0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120
0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130
0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140
0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150
0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160
0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170
0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180
0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190
0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200
0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210
0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220
0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230
0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240
0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250
0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260
0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270
0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280
0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290
0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300
0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310
0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320
0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330
0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340
0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350
0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360
0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370
0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380
0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390
0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400
0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410
0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420
0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430
0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440
0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450
0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460
0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470
0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480
0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490
0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500
0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510
0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520
0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530
0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540
0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550
0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560
0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570
0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580
0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590
0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600
0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610
0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620
0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630
0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640
0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650
0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660
0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670
0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680
0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690
0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699

operone
<<< 0110 >>>