Spruchlexikon DEUTSCH 101

<<< | >>>


Wer zu spät ausgeht, kommt zu spät heim.
it] Chi esce tardi, tardi ritorna.
Ausgehen
A iss hoite gar aasgelussen.Ausgelassen
Ausgelassenheit macht Ungelegenheit.Ausgelassenheit
Ausgelassenheit und Freiheit ist nicht dasselbe.
Surinam. Zwischen einem fröhlichen Leben als Sklave und der wirklichen Freiheit ist doch noch ein Unterschied.
Ausgelassenheit
Einem das Ausgeleite geben.
Ihn auf eine unfreundliche Art aus dem Hause entfernen.
Ausgeleite
Ênen dat pölsch (polnische) Utgeleid geben.
Mecklenburg. Ihn aus der Tür werfen = ûtüchten.
Ausgeleite
He is 'n Utgerökerter.
Stettin. Ein hart gesottener Sünder. In Bezug auf einen Angeklagten gebraucht.
Ausgeräucherter
Wenn's ausgegossen ist, so sind die Schüsseln ledig.Ausgießen
Er guckt aus wie das Leben.Ausgucken
Er guckt aus wie e Brandspiegel.
So heiter, so von Gesundheit strahlend.
Ausgucken
Er guckt aus, wie e Bar-Mizwo-Jüngelche.
Jüdisch-deutsch. So frisch und nett, so rein und fein, wie ein Knabe, der in die Gemeinde der Erwachsenen tritt. Bar mizwah (Sohn des Gesetzes) heißt der Knabe beim Antritt seines dreizehnten Jahres, weil er da das erste mal zur Thora aufgerufen wird.
Ausgucken
Es guckt bei 'm aus wie bei 'm mechullenen Kozen.
Jüdisch-deutsch. Bei einem heruntergekommenen Richter, Fürsten. Mechullen ist deutsch gebildetes Adjektiv vom hebräischen mechullah, Kozen von Kazin = Richter usw.
Ausgucken
A hält uoas, wäl 'na Wurscht im Tegel eis.
Sprottau. Wartet bis auf den letzten Augenblick.
Aushalten
Aushalten tut kriegen.
Ausdauer erreicht endlich ihren Zweck.
fläm] Aanstaan doet verkrygen.
Aushalten
Das hält keine deutsche Pfarrerstochter aus.Aushalten
Das ist nicht zum Aushalten.
la] Ne bestiae quidem ferre possent. (Cicero.)
Aushalten
Er hält aus wie der berliner Toback.Aushalten
Er hält aus wie der Hase bei der Trommel.Aushalten
Er hält aus wie die Reichsarmee bei Rossbach (o. vor Friedrich).Aushalten
Er hält aus wie eine Hirschkuh.
Er ist eine Memme, räumt gleich das Feld.
Aushalten
Er hält's nicht aus wie der Wolf, ohne zu heulen.Aushalten
Er hält's nicht aus wie Nickel beim Speck.Aushalten
Es wäre auf Erden nicht auszuhalten, wenn nicht neuer Rausch vertriebe den alten.Aushalten
Hahl uth, Jan Fusker.
Ostfriesland
Aushalten
Halt' aus, wirst Wunder sehen.Aushalten
Ick holl 't ne ut, söä' de Dêw, aß 'r gehängt wur'.Aushalten
Man hält alles aus, nur keine guten Tage.
fr] L'on endure tout, horsque trop d'aise.
Aushalten
Wer aushält, erhält.Aushalten
Wer aushält, überwindet.
it] Chi la dura, la vince.
Aushalten
Wer wenig aushält, hält nicht lange aus.
fr] Qui peu endure, bien peu dure.
Aushalten
Zum ausshalten find man viel Leut, zum hausshalten wenig.Aushalten
Hi hinght't egh ütj wat'r tu Kuup hä.
Nordfriesland. Er hängt nicht aus, was er zu Kauf hat. Er trägt seine wahren Eigenschaften und Absichten nicht zur Schau.
Aushängen
Das Aushängeschild ist geduldig.
nl] Het uithangbord belooft meer, dan de winkel bevat.
Aushängeschild
Das ist nur Aushängeschild.Aushängeschild
Einem Aushängeschilde ist nicht zu trauen.
nl] De uithangborden bedriegen.
Aushängeschild
Etwas zum Aushängeschild machen.Aushängeschild
Ausharren tut's.
fr] Il est d'un grand coeur d'endurer, et d'un grand sens d'écouter.
fr] Qui sert et ne persert, son loyer pert.
Ausharren
Wer ausharrt, dem gelingt's (o. der siegt).
cz] Kdo setrvá, i zlé pretrvá.
dk] Blive nu ved, du est nu snart over det verste.)
en] He tat endureth, is not overcome.
fr] Il n'y a que celui qui persévère jusqu'à la fin, qui obtient le prix.
it] Chi la dura, la vince.
la] Patienter praestolanti, omnia ex voto oportune succedunt.
la] Qui satis exspectat, prospera cuncta videt.
Ausharren
Wer ausharrt, ermüdet die Feinde (das Unglück).
fr] Qui ne se lasse pas, lasse l'adversité.
Ausharren
Es haut nicht aus.
Es reicht nicht, ist unzulänglich.
Aushauen
Wer 's Aushebe' hot, soll aach 's Einhebe' habe'.
Jüdisch-deutsch. Das Ausheben und Einheben, das Herausnehmen der Thora aus der heiligen Lade zu den Vorlesungen und das Zurückbringen derselben sind Ehrenverrichtungen in der Synagoge. Hier in dem Sinne: Wer es eingebrockt hat usw.
Ausheben
A hot sich ausgehelt wie a Hund.Ausheilen
He hett uthökert.Aushöckern
Er lässt sich alles ausholen.
Lässt sich ausforschen, seine Geheimnisse entlocken.
Ausholen
Aushorcher und Angeber sind des Teufels Netzweber.Aushorcher
Man muss erst aushören, eh' man urteilt (o. in die Rede fällt).
cz] Neopravuj, az vyslysís.
Aushören
Einen aushunzen (aushundzen).Aushunzen
Durch Auskauf, Vorkauf und böser Münze freien Lauf wird der Arme gefressen auf.Auskauf
Am Ausskehren wird sich finden, wer das Schermesser gefressen hat.
»Oder am End wird sich's aussweysen, was ein jeder für ein Vogel gewesen.«
Auskehren
Baim Auskiér'n fänd sich åles.Auskehren
Bei daam mues ma emaûl auskehre.
Ulm
Auskehren
Beim Auskehren find't sich's, was in der Stube gestunken hat.
la] Opprobrium facti, qui male fini habet.
Auskehren
Beim Auskehren muss man sich auf der Seite des Besenstiels halten.
Empfiehlt, sich in entscheidenden Augenblicken der Partei anzuschließen, in deren Händen die Macht ist.
Auskehren
Beim Auskehren wird sich's finden.
la] In fine videbitur, cujus toni.
Auskehren
Dat fingt sich bie 't Utkiehr'n, söä' de Jong, doa ha 'r henner de Döär schöâten.Auskehren
Es is net ausgeköert.
Henneberg. Es ist nicht ausgekehrt, d. h. ich würde noch mehreres darüber sagen, allein aus Rücksicht auf die anwesenden Kinder muss es bleiben.
Auskehren
Im Auskehren findet man, was im Hause gelegen.Auskehren
Im ausskehren wird sich's finden, was hindern Ofen ligt.Auskehren
Im ausskeren würt es sich finden, wer in die Stube hofiert hab.Auskehren
Wenn's zum Auskehren kommt, wird sich's finden.Auskehren
Im Auskehricht wird sich's finden.Auskehricht
Er kennt sich aus bei der Gaugaulisel (Cacaolisel).
Österreich
Auskennen
Me sall sech niet eh'r ûtkleien, as me no Bett geit.
Meurs
fr] Il ne faut pas se déshabiller avant de se coucher.
Auskleiden
Er hat dort (o. hier) ausgekocht.
Darf sich dort nicht mehr sehen lassen.
la] Tesseram confregisti.
Auskochen
Auskoma, hat der Taubenjagl g'sagt.
Oberösterreich. Es ist zu spät, die Sache ist bereits geschehen.
Auskommen
Er hat (es ist) zum Auskommen, nicht zum Fettwerden.Auskommen
Er hat sein gutes Auskommen.
fr] Cet homme a du pain cuit.
fr] Cet homme a les pieds chauds.
la] Neque Lydorum carycas, neque flagrorum crepitus.
Auskommen
Es kommt alles aus.
la] Fama prodit omnia.
Auskommen
Kommt man nicht aus, so kommt man ein.Auskommen
Mit vielem kommt man aus, mit wenigem hält man Haus.Auskommen
Se kama ut, wie de Jodepper möt de Schâp.Auskommen
Wenn me z'sämme auskomme will, muss me hie und do e Bergle in e Thäle werfe.
Schwaben
Auskommen
Wer auskommen will zu früh, der setz' in die Lotterie.Auskommen
Wer ausskompt, der hort vnd sihet.Auskommen
Wer nich ûtkümmt, kümmt nich in.
Strelitz
Auskommen
Wer nicht auskommt, kommt auch nicht ein.
la] Austeritas solitudinis comes.
la] Moderationem docet peregrinatio. (Menander.)
Auskommen
Wer nicht auskompt, der lernt nichts.Auskommen
Wer nie auskummt, kummt nie hoam (heim).
Klugheit kommt von Erfahrung.
Auskommen
Er kratzt aus.
Ergreift die Flucht, drückt sich heimlich.
Auskratzen
Er wird bald ausgekrissen haben.
Sein Tod ist nahe.
Auskreißen
Er lacht aus von hohem Haus.
Vom Spott, der mit Stolz und Verachtung vermischt ist. Die Alten sagten in diesem Falle: Einen vom Dache herab auslachen.
la] E sublimi me derides.
Auslachen
Lacht dich einer aus, lach' ihn wieder ein.Auslachen
Wer mich auslacht, kann mich wieder einlachen.Auslachen
Man muss sich vor der ersten Auslage hüten.
Eine Warnung, sich vorzusehen, für jemanden etwas zu bezahlen, weil man selten wieder zu dem Seinigen gelangen kann; teils weiß der Schuldner sich unter mancherlei Vorwänden von der Zahlungsverbindlichkeit loszumachen, teils kann er aber auch in Umstände geraten, dass er nicht zu zahlen vermag. Überhaupt Vorsicht beim ersten Schritte.
Auslage
Im Auslande schlägt die Kuh den Ochsen.
2. Er ist im Auslande.
Der Zerstreute.
la] Mens peregrina.
Ausland
Es sind Ausländer aus Zinten.
So nennt man scherzweise in der Provinz Preußen diejenigen, die durch eine gezwungene Nachahmung es den Ausländern in Sprache und Sitte nachtun wollen, obgleich sie nie aus dem Lande gekommen sind. Nach der Verfassung vom 22. September 1526 durften Nicht-Katholiken sich nur vorübergehend, in keinem Falle ein volles Jahr dort irgendwo bleiben. Dennoch hielten sich viele protestantische Gewerbetreibende und Arbeiter in dem Lande auf, viele namentlich in Braunsberg. Gegen Weihnachten nun verließen dieselben ihren bisherigen Aufenthaltsort und reisten nach Zinten, um so den Buchstaben des Gesetzes zu erfüllen. Nach Neujahr kehrten sie aus dem Auslande zurück. (Neue Preußische Provinzial-Blätter)
Ausländer
Der Auslass ist schwerer als der Einlass.Auslass
Wer uslehd, muss züne.
Luzern
Auslassen
Zum Auslassen einer, zum Einlassen gehören zwei.Auslassen
Auf das la mi auslaufen.
Königsberg. Diese in Königsberg sehr gebräuchliche Redensart wird aus einem Magistratsschreiben von 1685 angeführt und bedeutet »ein trauriges Ende nehmen«, weil eine Folge der sechsten Tonstufe (la) und der dritten (mi), die in sehr alten Gesängen als Schlussformel gebraucht wurde, sehr traurig klang.
Auslaufen
Das Auslaufen vergeht (o. schadet nicht), wenn man daheim bleibt.Auslaufen
Er kommt gerade zum Ausläuten.
Wenn die Sache zu Ende ist.
fr] Il vient comme la moutarde après le dîner.
Ausläuten
Hîr ok, ma werd der sillen ausloiten.
Schlesien
Ausläuten
Ich war oich balde lussen ausloiten.Ausläuten
Man muss keinen ausläuten, eh' er stirbt.Ausläuten
Eine gute Ausleerung ist so viel wert wie ein Frühstück.
cz] Dobré vyspáni stojí za snídaní.
pl] Spokojne wyfejdanie stoji za sniadanie.
Ausleerung
Das Auslegen (der Ware) wird nit bezahlt.Auslegen
Ein jeder huete sich vor dem ersten ausslegen.Auslegen
Es legt kein Krämer aus, um Eines Käufers willen.Auslegen
Freundlich auslegen zeigt fromm Gemüt.Auslegen

001 002 003 004 005 006 007 008 009 010
011 012 013 014 015 016 017 018 019 020
021 022 023 024 025 026 027 028 029 030
031 032 033 034 035 036 037 038 039 040
041 042 043 044 045 046 047 048 049 050
051 052 053 054 055 056 057 058 059 060
061 062 063 064 065 066 067 069 068 070
071 072 073 074 075 076 077 078 079 080
081 082 083 084 085 086 087 088 089 090
091 092 093 094 095 096 097 098 099 100
101 102 103 104 105 106 107 108 109 110
111 112 113 114 115 116 117 118 119 120
121 122 123 124 125 126 127 128 129 130
131 132 133 134 135 136 137 138 139 140
141 142 143 144 145 146 147 148 149 150
151 152 153 154 155 156 157 158 159 160
161 162 163 164 165 166 167 168 169 170
171 172 173 174 175 176 177 178 179 180
181 182 183 184 185 186 187 188 189 190
191 192 193 194 195 196 197 198 199 200
201 202 203 204 205 206 207 208 209 210
211 212 213 214 215 216 217 218 219 220
221 222 223 224 225 226 227 228 229 230
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240
241 242 243 244 245 246 247 248 249 250
251 252 253 254 255 256 257 258 259 260
261 262 263 264 265 266 267 268 269 270
271 272 273 274 275 276 277 278 279 280
281 282 283 284 285 286 287 288 289 290
291 292 293 294 295 296 297 298 299 300
301 302 303 304 305 306 307 308 309 310
311 312 313 314 315 316 317 318 319 320
321 322 323 324 325 326 327 328 329 330
331 332 333 334 335 336 337 338 339 340
341 342 343 344 345 346 347 348 349 350
351 352 353 354 355 356 357 358 359 360
361 362 363 364 365 366 367 368 369 370
371 372 373 374 375 376 377 378 379 380
381 382 383 384 385 386 387 388 389 390
391 392 393 394 395 396 397 398 399 400
401 402 403 404 405 406 407 408 409 410
411 412 413 414 415 416 417 418 419 420
421 422 423 424 425 426 427 428 429 430
431 432 433 434 435 436 437 438 439 440
441 442 443 444 445 446 447 448 449 450
451 452 453 454 455 456 457 458 459 460
461 462 463 464 465 466 467 468 469 470
471 472 473 474 475 476 477 478 479 480
481 482 483 484 485 486 487 488 489 490
491 492 493 494 495 496 497 498 499 500

<<< | >>>
operone