<<< Weisheiten 0856 >>>

Doch überwiegt das Leben alles,
Wenn die Liebe in seiner Schale liegt.
Goethe, Elpenor A I Sz 6 (Antiope) Vs 747

Doch unverzagt! Viel besser ist
Beneidet als bedauert!
Zwar kränket Hohn und falsche List,
Wenn Freund und Bruder sich vergisst!
Doch, wie das Herz auch trauert.
Gestrebt und ausgedauert!
J. H. Voß, Lob und Tadel

Doch Vergangnes ist, wie Künftiges, heilig den Sängern,
Und in Tagen des Herbsts sühnen die Schatten wir uns.
Hölderlin, Stuttgart: An Siegfried Schmidt

Doch vergiss es nicht: die Träume
Sie erschaffen nicht die Wünsche,
Die vorhandenen wecken sie.
Grillparzer, Der Traum ein Leben (Massud)

Doch Wahrheit und Mut sind des Mannes herrlichster Wert.
Klinger, Vorrede zu seinen Romanen

Doch wann's Matthä' am letzten ist
Trotz Raten, Tun und Beten,
So rettet oft noch Weiberlist
Aus Ängsten und aus Nöten.
Bürger, Die Weiber von Weinsberg

Doch war der kirchliche Protestantismus, den man uns überlieferte, eigentlich nur eine Art von trockner Moral: an einen geistreichen Vortrag ward nicht gedacht, und die Lehre konnte weder der Seele noch dem Herzen zusagen.
Goethe, Dichtung und Wahrheit I,1

Doch war's was, sagte der Fuchs, als ihm eine Mücke in den Hals flog.

Doch warum
Konnt' ich nicht 'Amen' sprechen? War mir doch
Die Gnad' am meisten not, und 'Amen' stockte
Mir in der Kehle.
en] But wherefore could not I pronounce 'Amen'?
I had most need of blessing, and 'Amen'
Stuck in my throat.
Shakespeare, Macbeth II,2

Doch was der Mensch auch ergreife und handhabe, der einzelne ist sich nicht hinreichend, Gesellschaft bleibt eines wackern Mannes höchstes Bedürfnis.
Goethe, Wanderjahre III,9

Doch was einer ausführen kann, das darf er auch unternehmen.
Goethe, F. v. Müller, 20.9.1827

Doch was in Augenblicken der Entzückung
Die Kniee beugt, ist auch ein süß Gefühl.
Goethe, Natürliche Tochter A I Sz 5 / Eugenie Vs 350

Doch was vermag die Übermacht, was Feldherrnkunst, was vermögen feile Söldner und wahnsinnige Fanatiker gegen Männer, die mit ihren Leibern ihr Vaterland decken, die entschlossen sind zu siegen oder zu sterben?
Büchner, Heldentod der vierhundert Pforzheimer

Doch was wir auch sinnen und vorhaben, geschehe nicht aus Leidenschaft, noch aus irgend einer anderen Nötigung, sondern aus einer dem besten Rat entsprechenden Überzeugung.
Goethe, Wanderjahre III,9

Doch wehe dem, der allein ist, wenn er hinfällt, ohne dass einer bei ihm ist, der ihn aufrichtet.
Kohelet 4, 10

Doch weiß ich, durch die Zeit beginnt die Liebe,
Und seh' an Proben der Erfahrung auch,
Dass Zeit derselben Glut und Funken mäßigt.
Shakespeare, Hamlet IV, 7 (König)

Doch wem fiel es jemals ein, bei Buchhändlern und Antiquaren, die so viele Bücher besitzen und verkaufen, Bildung zu suchen? Im Gegenteil, wenn du dich überzeugen willst, wirst du finden, dass diese Ehrenmänner an Bildung nicht viel vor dir voraushaben, dass sie, wie du, in Barbarismen reden und ebenso der Einsicht und des Geschmacks entbehren, was bei derartigen Leuten nicht zu verwundern ist.
Lukian, Der ungebildete Büchernarr

Doch wenn das Mächtige, das uns regiert,
Ein großes Opfer heischt, wir bringen doch,
Mit blutendem Gefühl, der Not zuletzt.
Goethe, Natürliche Tochter A II Sz 1 (Sekretär) Vs 706

Doch wenn das Menschenherz im Leide bricht:
Den Balsam, der es heilet, gibt es nicht.
Petöfi, Auf der Donau

Doch wer bist du, der zu Gericht willst sitzen
Zum Urteilsspruch auf tausend Meilen Weite
Mit einem Blick, so kurz wie eine Spanne?
Dante, Paradies, XIX, 79ff.

Doch wer ist so gebildet, dass er nicht seine Vorzüge gegen andere manchmal auf eine grausame Weise geltend machte?
Goethe, Wahlverwandtschaften I,2

Doch wer keinen Leisten kennt,
Wird ein Pfuscher bleiben.
Goethe, Auf den Kauf

Doch wer möchte mit ganz gereinigten Neigungen leben?
Goethe, Schriften zur Kunst - Der Sammler und die Seinigen 3. Brief

Doch wer nicht verzweifeln kann, muss nicht leben, nur feige sich ergeben, sei ihm das Verhaßteste.
Goethe, F. v. Müller, 3.4.1824

Doch wer vom Wetterlicht umblitzt
Im Donnerwagen grollend sitzt,
Der soll nicht mit den Zügeln spielen.
Geibel, An G. Herwegh, 1842

Doch werdet ihr nie Herz zu Herzen schaffen,
Wenn es euch nicht von Herzen geht.
Goethe, Faust I, Nacht / Faust Vs 544

Doch wichtiger, als wie man spricht, ist, was man tut!
Molière, Die gelehrten Frauen

Doch wie den reisenden Engländer der Teekessel in allen vier Weltteilen nicht verlässt, so wird die übrige Masse der Menschen von stolzen Anforderungen, Eitelkeit, Unmäßigkeit, Ungeduld, Eigensinn, Schiefheit im Urteil, von der Lust, ihrem Nebenmenschen tückisch etwas zu versetzen, überallhin begleitet.
Goethe, Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten

Doch wie die Blume nicht verdrießlich sein darf, dass dem Schmetterling und der Biene bei dem Hof, den sie ihr machen, eigentlich nur um die Süßigkeit ernst ist, die sie verheimlicht, so darf ich ja wohl auch der freundlichen Gesichter genießen, welche diesen schön geformten und wohlschmeckenden Freundesgaben zunächst gemeint sind.
Goethe, An das Ehepaar v. Willemer, 12.1.1829

Doch wie man mit eigenen Sachen selten fertig wird, so wird man es mit Übersetzungen niemals.
Goethe, An Schiller, 9.12.1795

Doch wie man sich aus jeder gegründeten oder grundlosen hypochondrischen Ansicht nur durch Tätigkeit retten kann, so muss man den Anteil an der Vergangenheit wieder in sich heraufrufen und sich wieder dahin stellen, wo man noch hofft, ein Mangel lasse sich ausfüllen, Fehler vermeiden, Übereilung sei zu bändigen und Versäumtes nachzuholen.
Goethe, Entstehung der biographischen Annalen, 1823

Doch wie wollte die Gottheit überall Wunder zu tun Gelegenheit finden, wenn sie es nicht zuweilen in außerordentlichen Individuen versuchte, die wir anstaunen und nicht begreifen, woher sie kommen.
Goethe, Eckermann, 14.2.1831

Doch willst du dir ein Mädchen kaufen,
So geh und gib dich selbst dafür.
Goethe, Wahrer Genuss

Doch wir horchen allein dem Gerücht und wissen durchaus nichts.
Homer, Ilias

Doch wir kommen ja, als Individuen, niemals ganz von einer Seite los, und es ist daher unsere Pflicht, die anderen auf der ihrigen zu betrachten, zu erkennen und zu lieben.
Goethe, An S. Boisserée, 19.11.1814

Doch wir wurden
Getäuscht in deiner Redlichkeit, getäuscht
In dem, was so uns schien.
en] But we have been
Deceiv'd in thy integrity, deceiv'd
In that which seems so.
Shakespeare, Ein Wintermärchen I, 2

Doch wo einzelne Gesellen
Zierlich mit einander streben,
Sich zum schönen Ganzen stellen,
Das ist Freude, das ist Leben.
Goethe, Schriften zur Kunst - Tischbeins Idyllen III

Doch wo was Rühmliches gelingt,
Es mich sogleich in Harnisch bringt.
Das Tiefe hoch, das Hohe tief,
Das Schiefe grad, das Grade schief,
Das ganz allein macht mich gesund,
So will ichs auf dem Erdenrund.
Goethe, Faust II A I, Weitläufiger Saal /Zoilo-Thersites Vs 5465f.

Doch Wort bleibt Wort - noch hab' ich nie gelesen,
Daß durch das Ohr ein krankes Herz genesen.
Shakespeare, Othello

Doch zaudre nicht! Sei schnell vor allen Dingen!
Wir können dies vor Tage noch vollbringen.
en] But, notwithstanding, haste, make no delay.
We may effect this business yet ere day.
Shakespeare, Ein Sommernachtstraum III, 2

Doch zeige sich niemand so arm an Verstand, dass er beim Einsturz seines Hauses glaubt, Gott werde ihn retten ohne andere Stütze.
Niccolò Machiavelli, Der goldene Esel

Doch zu begreifen ist's bei bösen Wegen,
dass sie am Ende nie gedeihn zum Segen.
en] But by bad courses may be understood
That their events can never fall out good.
Shakespeare, König Richard II. II, 1

Doch, Ärmste, hast du einst kein Geld,
Dreht dir den Rücken die ganze Welt.
Heine, Romanzero, II: Hoffart

Doch, haben alle Götter sich versammelt,
Geschenke seiner Wiege darzubringen -
Die Grazien sind leider ausgeblieben,
Und wem die Gaben dieser Holden fehlen,
Der kann zwar viel besitzen, vieles geben,
Doch lässt sich nie an seinem Busen ruhn.
Goethe, Tasso A II Sz 1 (Tasso) Vs 945f.

Doch, wenn ich den Sieg genieße,
Fehlt das Beste mir dabei.
Ist es die verschwund'ne süße,
Blöde Jugend-Eselei?
Heine, Yolante und Marie

Docke dein Boot nicht neben solchen mit schwarzen Fahnen ein.
Hawaii
i] Diese tragen Tote

Döckes es nit îwig.
Köln
hdt] Oft ist nicht ewig.

Döer de Bränne (Brände) goaen.
Westfalen (Ausreißen)

Döer de Tuine (Zäune) grasen.
Westfalen
i] Nach fremdem Eigentume greifen.

Dogma - mit anderen Worten also, offenbarte Wahrheit.
Sprüche der Weisen

Dogmatiker - mit solchen Leuten kann man nicht diskutieren, man kann ihnen Nachsicht angedeihen lassen, sie bedauern, zu heilen versuchen, aber man muss sie als Geisteskranke betrachten und darf mit ihnen nicht streiten.
Leo N. Tolstoi, Tagebücher (1895)

Dogmatiker: Alleswissender mit Scheuklappen.
Sprüche der Weisen

Doh di ön de Böxe (Hosen) on segg: öck hebb 't gedahne.

Dohlen hecken keine Tauben.

Dokter will ich nicht werden, sagte der Junge, ich kann nicht einmal eine Fliege umbringen.

Dokters sind men (nur) Menschenfillers (Töter).
Westfalen

Doktor der Gesunden, hilf, Gott, den Kranken.
fr] Médecin de Salamanque, guérit l'un et l'autre manque.

Doktor Dünnmantel.
Hamburg
i] Spottname armer graduierter Ärzte

Doktor Eisenbart hat weder Müh' noch Fleiß gespart.

Doktor Hütentüt, de de Lüden dat Water besüht.
i] Spottwort auf einen unwissenden und ungeschickten Arzt. Soll von dem englischen hitherto herkommen: einer der bald hier, bald dort sein muss.

Doktor Lisbet.
So nannte man in Hamburg ein berüchtigtes kurierendes altes Weib

Doktor Luthers Schuhe sind nicht jedem Dorfpfarrer gerecht.
i] Aber dessenungeachtet möchte gern jeder darin herumstolzieren. Darum klagt Cäsar von Lengerke in seiner Stimme aus Zion: 'O Luther, könntest du der Gruft entschreiten ... und schaun, wie sich das Volk bethören lässt, welch Unheil sie in deinem Namen stiften, ins Feuer würfest du die eignen Schriften erzürnter als der Päpste Manifest.'

Doktor Maß, Doktor Stille und Doktor Frohmann sind die größten Ärzte.

Doktor Siemann hält ein Pferd, und wers nur dreier gülden wert.

Doktor und Apotheker sind Gevattern.
ho] De apothekers willen onder de dokters gerekend zijn.

Doktor und Narr sind beide gleich bald genent.

Doktor Wasser, Doktor Mäßigkeit und Doktor Ruhe sind die drei besten Ärzte.

Doktor, Apoteker und Jurist bringens best von vngerechtem Gut davon.

Doktor, lass dich alsbald zahlen, solang der Kranke spürt die Qualen.

Doktorhut: Modeartikel der Wissensgesellschaft.
Sprüche der Weisen

Doktors sind man Menskenflickers.
Arnsberg

Dole besitzt die Schönheit in triplo: die schönste Brücke, die schönste Stadtkirche und den schönsten Glockenturm.
Französische Stadt in Hochburgund (Franche- Comté)

Domingo, nimm eine Frau, dann schlafe nach Herzenslust und sie weckt dich schon.
Baskenland

Dominik (4./5. August) wachsen die Rüben dick.
Oels

Domm (dumm) ös domm - Vader heft de Bock gestahle, morge ward he det Schap nahale.
Elbing

Dommeldich hoadd den Hals gebroach, Lanksam leefd noach.
Trier

Dön Hingster diar 't Heewer ferthiine, jo fu't eg.
Amrum
hdt] Die Pferde, die den Hafer verdienen, bekommen ihn nicht.
ndt] Di Hingster diär dit miist Haaver förtiini, plei dit menst tö foen. Sylt

Don Juan ist nicht der Mann, der die Frauen liebt, sondern der Mann, den die Frauen lieben.
José Ortega y Gasset

Dona und Donna vermögen viel.
Geschenke und Weiber

Donatus hat dem Jus den Hals gebrochen.
Geschenke haben das Recht gefälscht, gebeugt
it] Donato ruppe la testa a giusto.

Donau und Rhein fließen nicht zusammen.
Zur Bezeichnung der Unmöglichkeit

Donec eris felix; multos numerabis amicos,
Tempora si fuerint nubila, solus eris.
de] Sitzest dem Glück du im Schoß, wirst Freunde du zählen in Menge,
Hat sich dein Himmel umwölkt, bist du sicher allein.
Ovid, Tristia 1, 9, 5, 6

Donner dir selbst, so schlegt dich der Hagel nicht.

Donner im April ist des Winzers Will.
fr] Quand il tonne en Avril, vendengeurs prépeur vos barils.

Donner im April viel Gutes verkünden (o. zeigen) will.
Westpreußen
i] Man vermutet ein fruchtbares Jahr, wenn es im März donnert, vielleicht weil die Erdfrüchte den fruchtbaren Gewitterregen bekommen
ho] Den eersten donder in Maart vat men de elft bij den staart.

Donner im Dezember fürwahr bringt viel Wind im nächsten Jahr.
Euskirchen

Donner im Dezember zumal bringet uns der Kälte Qual.

Donner im Mai führt großen Wind herbei.

Donner im Mai führt guten Wind herbei.

Donner im Winter, Frucht im Sommer.

Donner im Winter, steckt viel Kält dahinter.

Donner im Winterquartal bringt Eiszapfen ohne Zahl.

Donner im Winterquartal bringt uns Kälte (Eiszapfen) ohne Zahl.
Ostpreußen

Donner ohne Regen ist wie Worte ohne Taten. Birma

Donner schlegt in kein Sekret.

Donner über den kahlen Baum bedeutet kein gut Frühjahr.

Donner über Wald ohne Laub,
Füllt Keller und Boden.

Donner und Doria!
Schiller, Die Verschwörung des Fiasko, I, 5 (Glanettino)

Donner und Fröste im Wonnemonat, Müh und Arbeit wenig lohnt.

Donnerledder, säd de Bôr, als hä nit op sin Pääd kunnt un de vehzehn Nûthälfer zo Hülf rêf, ävver sich su 'ne Wipp gov, dat hä op der andere Sick (Seite) widder eraw rötschte, Donnerledder, säd hä, dat se och alle vehzehn kumme môte! (musste) Wören er äckesch (nur) sibbe gekumme, dann wör ich ackerât op der Stirk (schindmähre) geblevve.
Köln

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH