<<< Weisheiten 0843 >>>

Die Zivilisation, das sind Recht, Ehre, Menschenwürde, das ist Wissen, das ist Können; das ist die christliche Moral, die Freiheit der Gesinnung und eine Gesellschaft, geordnet, dass Menschen in ihr leben können.
Sprüche der Weisen

Die zivilisiertesten Völker sind der Barberei so nahe wie das geschliffenste Eisen dem Rost. Völker wie Metalle glänzen nur in der Oberfläche.
Antoine Comte de Rivarol, Maximen und Reflexionen

Die Zonengrenze scheidet die überzeugten Kommunisten von den geheilten Kommunisten.
Sprüche der Weisen

Die Zornadern schwollen ihm an
en] his anger rose
fr] la moutarde lui monta au nez
it] gli si gonfiavano le vene per l'ira

Die Zornigen und die Schwachen sind sich selbst zum Feind.
Russland

Die zu deiner Frau gehören, sind deine Verwandten, die zu deiner Mutter, entfernte Verwandte, die zu deinem Vater, Feinde.
Telugu, Indien
i] Weil sie Miterben sind

Die zu fast (sehr) eylen (eilen), haben spat feyerabendt.

Die zu große Zahl der Hirten schadet der Herde; sie verirrt sich viel weniger, wenn ein einziger sie führt.
China

Die zu hastig vorwärts treiben, müssen am Ende (o. endlich) hinten bleiben.
en] The more haste, the worse speed.
it] Chi troppo s'affretta, tardi arriva.
fr] Plus me haste, et plus me gaste.
ho] De hastige overloopt zich.

Die zu Hof am meisten arbeiten, die haben am wenigsten.

Die zu Hof einander am freundlichsten zusprechen, die trachten einander zu schaden (o. die möchten einander gern den Hals brechen).
dk] Til hove tale de venligst, ok skade meest.

Die zu Rate sitzen müssen, sollen Gott nicht ausschließen.

Die zu sehr eilen, haben spät Feierabend.

Die zu spät Kommenden erhalten die Knochen.
la] Sero venientibus ossa.

Die zu tun haben, haben keine Zeit für Tränen.
England

Die zu viel und zu gut essen, haben bald ausgegessen.
dk] Naar man æder for meget, kand man intet siden, eller for lækkert har man intet viden.

Die zu weit getriebene Zivilisation nimmt dem Verbrechen seine schreckenerregende Poesie und gestattet dem Schriftsteller nicht, sie ihm wieder anzudichten.
Jules Barbey d'Aurevilly (1808-1889, Die Rache einer Frau

Die Zucht gleicht dem Vieh.

Die Zucht, die der Mensch an sich selbst übt, kann nur durch den Frohsinn, der sie begleitet, verdienstlich und beispielhaft werden.
Kant

Die züchtige Frau hat an Gott genug.

Die Zuchtrute des Dorfschulzen ist fühlbarer als das Szepter des Fürsten.

Die Zuchtsau adelt das Schwein nicht.

Die Zudringlichkeit einer Justiz, die die Beziehungen der Geschlechter reglementiert, hat stets noch der ärgsten Unmoral, die vom Strafgesetz nicht zu fassen ist, oder schweren Vergehungen und Verbrechen Vorschub geleistet.
Kraus, Sittlichkeit und Kriminalität

Die Zudringlichkeiten junger Dilettanten muss man mit Wohlwollen ertragen: sie werden im Alter die wahrsten Verehrer der Kunst und des Meisters.
Goethe, Maximen und Reflexionen 194

Die Zueignung erklärt sich häufig nur aus niedriger Gesinnung und hochmütiger Eitelkeit.
Voltaire, Philosophisches Wörterbuch

Die Zufriedenen sind die Nutznießer der Errungenschaften Unzufriedener.
Sprüche der Weisen

Die Zufriedenheit wohnt so oft, wo man sie nicht sucht: auf dem schwankenden Brett eines Schiffes, während Gram und bitteres Herzeleid unter dem strahlenden Kronleuchter eines Ballsaales walzen.
Moltke, Brief aus Russland, 1877

Die zugabe iss beste.
z] Es ist vnter Gemeinen leuten ein Gemein Sprichwortt vffkommen, wen Sie etwas inkaufen, So verraten Sie, dass man Ihn auch zugebe vndt sprechen: Die Zugabe ist das beste.

Die Zugabe ist mehr wert, als das Hauptstück.
i] In sehr verschiedenem Sinne angewandt; als: der Umschlag (Emballage) ist mir lieber, als der Inhalt, die Ware; das Kammermädchen lieber, als die Frau.
fr] Les faubourgs sont plus grands qua la ville.
it] Val più la giunta che la carne.
la] Mantissa absonia vincit.

Die Zügel fest in der Hand halten
en] to have a firm hold on things
fr] tenir les rênes (o. la bride)
it] tenere (o. reggere) le briglie

Die Zügel gehören den Alten.
la] Opportuna senis series mandatur habenis.
sd] Laet thaen gambla radha.

Die Zügel immer in eigener Hand.
Estland

Die Zügel in die Hand nehmen
en] to take (o. assume) the reins
fr] prendre les rênes (o. la bride)
it] prendere le redini

Die Zügel lockern
en] to loosen the reins - to keep a slack rein (o. hand)
fr] lâcher les rênes (o. la bride)
it] allentare i freni (o. la briglia o. le briglie o. le redini o. il morso) - slentare la briglia

Die Zügel schießen lassen
en] to give rein (to...)
fr] lâcher la bride
it] sciogliere le redini

Die Zügel straffer anziehen
en] to keep s. o. on a tight rein
fr] serrer la bride
it] dare una strappata al morso (o. una stretta di freni) - stringere il morso (o. i freni)

Die Zukunft allein ist unser Zweck, und so leben wir nie, wir hoffen nur zu leben.
Pascal, Moralistes Français

Die Zukunft beginnt in der Gegenwart.
Bredel, Eine entscheidende Stunde deutscher Geschichte

Die Zukunft decket
Schmerzen und Glücke.
Schrittweis dem Blicke,
Doch ungeschrecket
Dringen wir vorwärts.
Und schwer und ferne
Hängt eine Hülle
Mit Ehrfurcht. Stille
Ruhn oben die Sterne
Und unten die Gräber.
Goethe, Loge Symbolum

Die Zukunft der Literatur liegt im Aphorismus. Den kann man nicht verfilmen.
Sprüche der Weisen

Die Zukunft der Religion ist durch das metaphysische Bedürfnis des Menschen gesichert, die der Kirche durch ihre zeremonielle Unentbehrlichkeit bei Taufe, Eheschließung und Begräbnis.
Sprüche der Weisen

Die Zukunft der Sprache ist die Formel.
Ceram

Die Zukunft habet ihr, ihr habt das Vaterland,
Ihr habt der Jugend Herz, Erzieher, in der Hand!
Rückert, Weisheit des Brahmanen

Die Zukunft ist als Raum der Möglichkeiten der Raum unserer Freiheit.
Sprüche der Weisen

Die Zukunft ist die Ausrede all jener, die in der Gegenwart nichts tun wollen.
Sprüche der Weisen

Die Zukunft ist die Ausrede des Kommunismus.
Sprüche der Weisen

Die Zukunft ist dunkel (d. i. unbekannt).
Estland

Die Zukunft ist eine unsichere Gabe.

Die Zukunft ist freudvoll und schön, liebt sie, arbeitet für sie, erkämpft sie, ergreift von ihr für die Gegenwart, soviel ihr ergreifen könnt, euer Leben wird so schön und so gut sein, so reich an Freude und Genuss, soviel Zukünftiges ihr hineintragen könnt.
Tschernyschewski, Was tun?

Die Zukunft ist lahm an der Hälfte ihrer Glieder.
fr] Sur l'avenir bien faux, qui se fiera.
fr] Tel qui rit vendredi, dimanche pleurera.

Die Zukunft ist mir klar, aber die Gegenwart verstehe ich nicht.
Gerhard Kocher, Vorsicht, Medizin!

Die Zukunft ist nicht eine Verbesserung der Gegenwart, sondern sie ist etwas anderes.
Triolet, Das rote Pferd

Die Zukunft ist unser Hemd, aber die Gegenwart ist unsere Haut.
Eugene Ionesco

Die Zukunft ist voller Aufgaben und Hoffnungen.
Sprüche der Weisen

Die Zukunft kommt in Raten, das ist das Erträgliche an ihr.
Sprüche der Weisen

Die Zukunft liegt in Gottes Händen.
it] Il futuro è nelle mani di Dio.

Die Zukunft sieht man nicht, die Vergangenheit wohl. Das ist seltsam, denn wir haben ja unsere Augen nicht auf dem Rücken.
Eugene Ionesco

Die Zukunft sitzt uns im Nacken.
Sprüche der Weisen

Die Zukunft steht niemand offen.
la] Sit caeca futuri mens hominum: saltem liceat sperare timenti.

Die Zukunft vorauszusagen, ist keine Kunst, aber die Gegenwart zu erraten.
Sprüche der Weisen

Die Zukunft wächst durch Hoffnungen.
Honoré de Balzac (1799-1850), Die Lilie im Tal

Die Zukunft,... das bedeutet die vollständige und unbegrenzte Befreiung der Energie in allen ihren Erscheinungsformen.
Triolet, Das rote Pferd

Die Zulassung des Bösen in der Welt, der Straflosigkeit der Lasterhaften sowie das Unglück der Guten in der Welt sind von jeher Aufgaben gewesen, die der Mensch bald so, bald anders in der Weltregierung zu lösen versucht hat.
W. v. Humboldt, Briefe an eine Freundin, 28. 1. 1827

Die zuletzt zugriffen, müssen abführen.
isl] Tha skulo their afbera er sid hurst toko.

Die zum brunn gehet, der beschert Gott sobald ein Mann, als die zum tantz gehet.

Die zum Tanz einladen, haben noch keine Reue.
Kamerun

Die zunächst sitzen, sind die Kundigsten.
i] Wer am nächsten ist, kann die genaueste Kenntnis von einer Sache haben. Die besten Zeugen sind die Angehörigen derselben Gemeinde, namentlich wo es sich um ein Urteil über Ehre und Schande eines Genossen handelt.
z] De dar am negesten wahnen, de hebben de beste Wetenschap darum.
dk] Than æræ e kyndæst af thær næst sitæ.

Die zunehmende 'Vermenschlichung' besteht darin, dass immer feiner empfunden wird, wie schwer der andere einzuverleiben ist.
Nietzsche

Die Zuneigung des Richters ist wichtiger als die Menge der Zeugen.
Jemen

Die Zünfte leiden nichts Unehrliches.

Die Zünfte müssen so rein sein, als wären sie von den Tauben gelesen.

Die zünftigen Literaten waren zu allen Zeiten erbärmliche Beurteiler dessen, was 'in ihrem eigenen Fach' von künstlerischem Werte war... Die Autorengilde verdrängte die Volksliteratur, und gemessene Würde erstickte die Naturkapriolen des StraßenMinnelieds.
Multatuli, Woutertje Pieterse

Die zung ist das best und das böseste glied.
z] Das bösse glied, das jemand treit, ist die zung, wie Sankt Jacob sei't.
z] Von der Zunge kommt Gutes, von der Zunge kommt Schlimmes; ist es Gutes, gibts nichts besseres; ist es Schlimmes, gibts nichts schlimmeres. Rabbinisch
mhd] Daz ergste lit, daz iemen treit, daz ist diu zunge, sô man seit.
mhd] Daz boeste vleisch, daz ie getruoc wolf oder hunt in sînen munde, daz was boese genuoc; des boesen menschen zunge ist boeser viel.

Die Zung' ist mir so trocken, als wenn die Sonne die Hundstage über drauf geschienen hätte.

Die Zunge (od. Sprache) braucht kein Hemd.
Estland

Die Zunge (od. Sprache) bringt nach Kiew.
Estland

Die Zunge (od. Sprache) ist ja keine Last.
Estland

Die Zunge ausgeschnitten ist halbes Wehrgeld.
[RSpW]
i] Wenn das Wehrgeld in der Regel nur für den toten Hals gefordert wurde, so musste es doch auch für schwere Körperverletzungen, besonders Verstümmelungen, die man als theilweise Tödtungen betrachtete, gezahlt werden; und es ward nach dem Grade der Verstümmelung bemessen. Die Hand galt für halben Leib, der Daumen für ein Drittelhand. Dem Verlust der Hand gleich geachtet war vollständige Taubheit, wenn einem vom Schlagen des Hauptes das Hören vergangen ist, sodass er nicht mehr hört den Hund am Bande, den Hahn auf dem Balken, das Rufen und Lärmen vor seiner Tür.
altfries] Thin thunge of snithen en tuede ield.

Die Zunge berührt uns, und richtet uns dann zu Grunde.

Die Zunge bindet und löst.

Die Zunge bringt ihn um den Hals.
dk] Vüer diu hals for diu tunge.

Die Zunge bringt mehr Leute um als das Schwert.

Die Zunge der Erfahrung verdient den meisten Glauben.

Die Zunge der Falschen verwundet mehr als Schwert und Dolch.
bm] Horsí jazyk falesnika, nezli kopí bojovnika.
bm] Jazyk bez kosti, ale kosti (skály) láne.
bm] Neni kostí v jazyku, můze přelhati vladyka.
en] The tongue breaketh bone, though itself have none.
tschud] Lihhane keel leikab luise kaela.

Die Zunge der Frau ist das Letzte an ihr, das stirbt.
England

Die Zunge der Frau ist ihr Schwert, sie sorgt dafür, dass es nicht rostet.

Die Zunge der Frau, die Wespe und der Tamarinden-Baum, das sind die drei schlimmsten Dinge.
Jamaika
i] Aus Tamarinden-Holz wurden Ruten gemacht

Die Zunge der Frauen (o. Frau) ist ihr Schwert, sie sorgen (o. sorgt) dafür, dass es nicht rostet.
China

Die Zunge der Frauen geht hin und her wie der Schwanz eine Bachstelze.

Die Zunge der Frauen ist ihr Schwert; sie sorgen dafür, dass es nicht rostet.
China

Die Zunge der Frauen und der Arm der Könige ist lang.

Die Zunge der Frauen wächst um so länger, je kürzer ihre Füße sind.
Spanien
ho] Der vrouwen tong gaat heen eu weêr als de staart van een kwikstaartje.

Die Zunge der Wärterin hat das Vorrecht zu schwatzen.
en] The nurse's tongue is privileged to talk.

Die Zunge der Weiber wächst um so länger, je kürzer die Füße sind.
China

Die Zunge des Huhns ist stets beim Hirse.

Die Zunge des Mannes ist wie der Regen nach der Trockenheit, die Zunge der Frau ist wie Regen nach der Regenzeit.
Gabun

Die Zunge des Neides leckt nur am Süßen.

Die Zunge des Törichten ist das Messer, mit dem er sich das Leben eines Tages abschneidet.

Die Zunge des Weibes ist ein Schwert, das nimmer rostet.

Die Zunge eine Elle lang, aber sein Hintern klebt am Boden.

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH