<<< Weisheiten 0793 >>>

Die Scharlatane, die nicht schweigen können und die Schweigen und Bescheidenheit für Symptome von Unwissenheit und Dummheit halten, legen sich unerschöpfliche Zitatenschätze zu.
Diderot, Autorität in der Rede und in der Schrift

Die Scharten kosten Geld, die Haare aber wachsen wieder ohne Geld.

Die Schasse muss den Ball erwarten.
ho] Die kaatst moet den bal verwachten.

Die Schätze der Menschen sind unantastbar, die des Landes sind greifbar.
Maori, Neuseeland

Die Schätze unserer Vorväter genießen unsere Hochachtung, und wir rühmen ihre Hingabe; die Werke zeitgenössischer Talente greifen das Herz an, obwohl wir erröten, das einzugestehen.
Sprüche der Weisen

Die Schätze von Krösus würden nicht ausgereicht haben, ihm eine Tasse Kaffee und ein Zeitungsblatt zu verschaffen, wenn er alle Operationen, die zu dem Zweck notwendig sind, individuell für sich hätte vornehmen lassen wollen; ein Armer wird heute für wenige Groschen von mehr Menschen auf allen Teilen der Erde bedient als Krösus, wenn er seine ganze Schatzkammer hätte ausleeren wollen.
Sprüche der Weisen

Die Schatzjungfrau kann erlösen, wer das Abendmahl genommen hat

Die Schatzmeister der Fürsten sind Schwämme.
fr] Les trésoriers sont les éponges des rois.

Die Schätzung der Autorität nimmt zu im Verhältnis der Abnahme schaffender Kräfte.
Nietzsche, Nachlaß, Unschuld des Werdens

Die Schaubühne ist mehr als jede andere öffentliche Anstalt des Staats eine Schule der praktischen Weisheit, ein Wegweiser durch das bürgerliche Leben, ein unfehlbarer Schlüssel zu den geheimsten Zugängen der menschlichen Seele.
Schiller, Die Schaubühne als eine moralische Anstalt betrachtet

Die Schaufel häuft an, der Spaten wirft auseinander.

Die Schaufel lacht über den Schmied.

Die Schaufel macht keinen Bauer, die Lanze keinen Ritter.

Die Schaufel, die dem Pferde sein Grab gräbt, wird's auch seinem Herrn graben.
i] Dem Tode kann keiner entgehen. Heute der Knecht, morgen der Herr; vor dem Tode sind wir alle gleich.

Die Schauspielkunst will lieber Extrakt sein als Limonade; lieber mit Blitzlicht arbeiten als mit angereihten Petroleumfunzen. Das Ziel ist also Wesentlichkeit, nicht Vollständigkeit.
Kerr, Schauspielkunst - Menschenkunst

Die Scheiben einschlagen.
i] Was dahinter ist, enthüllen, bloßlegen, auch aus der Zurückhaltung hervortreten, mit der Tür ins Haus fallen.

Die Scheiben zählen.
i] Langeweile haben.

Die Scheide fürchtet kein (o. sich vor keinem) Schwert (o. Degen).

Die Scheide ist gut, aber der Degen taugt nichts.
ho] De scheede schijnt wat te wezen, waar het lemmer deugt niet.

Die Scheide ist ja kein Butterfaß, das beim Gebrauch leerer wird.
Estland

Die Scheidewand, die die gebildeten Stände vom Volke trennt, ist ohnehin schon zu groß, man muss mit doppelter Sorgfalt das hauptsächlichste Band erhalten, das sie noch zusammenknüpft.
W. v. Humboldt, Briefe an eine Freundin, 14. 3. bis 4. 4.1834

Die Scheidung bringt den Frauen Schmach.
Euripides, Medeia, 236 (Medeia)

Die scheinbar höhere oder bequemere oder 'diplomatischere' Stellung außerhalb einer Partei ist in Wirklichkeit nur eine unklarere, verschwommenere Stellung, die unvermeidlich zu Inkonsequenzen und Schwankungen in der praktischen Tätigkeit führt.
Lenin, Über ein Kampfabkommen für den Aufstand

Die Scheinklugen fühlen sich gewöhnlich bei allen Beratungen nur auf der negativen Seite wohl, machen sich wichtig mit Einwänden und prophezeien Schwierigkeiten.
Francis Bacon (1561-1626), Über das Scheinbild der Klugheit

Die Scheisskerle sitzen überall auf dem Fasse.
z] Wir haben's von jeher mit den Scheisskerlen verdorben und die Scheisskerle sitzen überall auf dem Fass. Goethe an Herder

Die scheißt hinter die kleinen Töpfe, dass die großen umfallen.
Altenburg
i] Von einer überklugen Frau, einer 'Klugscheiße', die so 'scheißklug' ist, und dennoch alles zum Schaden macht.

Die Scheiten beim Stock und das Kalb bei der Kuh.
[RSpW]
i] Spricht die Rechtsansicht aus, dass die Kinder, vielleicht mit Ausnahme des jüngsten, in der Regel in dem Gehöre der Mutter blieben, wenn Mann und Frau in verschiedenen Hörigkeitsverhältnissen standen.

Die Scheiterhaufen des Geistes waren damals Teil der entfesselten Menschenjagd. Sie präsentierten sich als geplanter und organisatorisch vorbereiteter Höhepunkt einer stufenweise verschärften anti-geistigen Aktion.
M. Scheer, Der zehnte Mai

Die Schelle an des Glockengießers Tür hat selten einen guten Klang.

Die Schelle bleibt ihm unbenommen.
i] Von dem, an dessen Narrheit niemand zweifelt.

Die Schellen gehören dem Narren, die Schaufel zu dem Karren; die Eicheln den Sauen, die Eckstein' zum Bauen; das Herz für die Soldaten, das Laub für große Taten; der Zaum den bösen Lüsten, das Kreuz jedem Christen.

Die Schellenkappe eines Klugen wirkt mehr als die von zehn Toren.
i] Jemand behauptete, dass wenn ein Vernünftiger einmal einen dummen Streich mache, alle zehntausend Narren sogleich einen Festtag begingen.

Die Schelme sind auch Leute, aber nicht alle Leute sind Schelme.
Schweiz

Die Schelme, die der Krieg gemacht, hat stets der Krieg an den Galgen gebracht.

Die Schelmenzunft ist die größte (Zunft).

Die Schemel wollen auf die Bänke steigen.
mhd] Die schamel die dâ solden ligen under den benken, die sind gestigen ûf die benke, diu bank ist ûf dem tisch ze langer vríst.
mhd] Man dringet um den vürganc, laer sint die schemel, vol diu banc, si stîgent an dem übermuot.
la] Scabella super scamna ascendere conantur, ancillae super servos.

Die Schenke soll zwei Werst vom Haus des Gutsherrn stehen.
Lettland

Die schenkel empfindens wohl, so man auf stecken reit.
la] Crus sentit, dum in baculo equitamus.

Die Schenkel empfinden's wohl, wenn man reitet.

Die Schenkwirtin hat die größte Geduld.
Estland

Die Schenner sind Bockhänger.
i] Einwohner von Schenna, eine tiroler Ortschaft im Kreise Bozen
z] Schönna besaß bis 1813 den Blutbann und infolge dessen einen Galgen, der an der Burgmauer stand. Es blieb derselbe aber ein jungfräulicher, da sich niemand zum Hängen fand. Da hingen Leute von Roffian, welche mit Schennaern in einem Streit lebten, einst bei Nacht einen Bock an den schennaer Galgen; und seitdem werden die Schennaer Bockhänger genannt, und gelegentlich gefragt, ob sie kein Seil bei sich haben.

Die Schenner, die Falschen.

Die Scherbe lacht die Schüssel aus.

Die Scherben zeigen's an, dass der Hafen zerbrochen ist.

Die Schere der Parze hingegen bestimmt die Länge, dem sich denn das übrige alles zusammen unterwerfen muss.
Goethe, Maximen und Reflexionen 230

Die Schere ist kein Spielzeug für Kinder.
dk] Sax giør barnet blindt og kniv een-øyet.

Die Schere macht blind, das Messer einäugig.
i] Willst du ein Kind blind, so gib ihm eine Schere, willst du's einäugig, ein Messer.

Die Schere macht das Licht hell.

Die Scherer hant in Alabaster für alle Wunden nur ein Pflaster.

Die Scheu vor der Verantwortung ist eine Krankheit unserer Zeit.
Bismarck, im norddeutschen Reichstage, 1. 3. 1870

Die Scheune neben die Drescher bauen.
i] Die Nonnenklöster neben die Mönchsklöster, die Butter vor die Sonne bringen; die Gelegenheit zu sündigen herbeiführen.

Die Schicht hilft der Schicht.
Estland

Die Schicht ist immer das Brüderchen der Schicht.
Estland

Die Schicklichkeit umgibt mit einer Mauer
Das zarte, leicht verletzliche Geschlecht.
Wo Sittlichkeit regiert, regieren sie,
Und wo die Frechheit herrscht, da sind sie nichts.
Goethe, Tasso A II Sz 1 (Prinzessin) Vs 1017f.

Die Schienbeine und die Hoffnungen soll man nicht zu weit hinausstrecken.
Epiktet

Die Schiffe haben deshalb Weibernamen, weil ihre Takelung mehr kostet als der ganze andere Kram.
Joan Lowell, Ich spucke gegen den Wind

Die Schiffe scheitern meist am Ufer.

Die schiffen, sind nur eine Handbreit zwischen Leben und Tod.

Die Schiffleut führen Diebe und fromme Leut in die Statt, der Hencker führt die Diebe wieder hinauss.
z] Als man im gemeinen sprichwort redt: Die schiffleut führn dieb in die städt, und manchen frommen mann zu hauss, der hencker führt sie wieder drauss.

Die Schilderung der schlechten Charaktere gelingt oft besser als die der guten, weil sie in uns selber schlummern.

Die Schildkröte atmet, nur ihre Schale verhindert, dass wir es sehen.
Nigeria
i] Was der Arme fühlt, wird kaum bemerkt

Die Schildkröte beisst nicht in die Pranke des Leoparden.

Die Schildkröte bekommt nicht Junge, die der Schildkröte ähnlich sehen.

Die Schildkröte droht, aber sie kämpft nicht.

Die Schildkröte gewinnt das Rennen, während der Hase schläft.
England
i] Geht auf den griechischen Fabeldichter Äsop, 6. Jh. v.Chr. zurück

Die Schildkröte hat es ihrem wertvollen Panzer zu verdanken, dass sie gefangen wird.
Japan

Die Schildkröte hat wohl gern Wasser, aber kein kochendes.

Die Schildkröte in ihrem Panzer rief 'War für ein großes Schloss ich doch habe!'
tü] Kaplumbağa kabuğunda, 'ne büyük sarayım var' demiş.

Die Schildkröte legt Tausende von Eiern, und niemand weiß es, das Huhn legt ein einziges, und die ganze Stadt hört davon.
Malaysia

Die Schildkröte stirbt, ohne ihren Rücken kratzen zu können.

Die Schildkröte weint um der Höhe willen, die Riesenschlange um der Arme willen.
Jeder begehrt, was er nicht hat
Duala (Bantu)

Die Schildkröte will keinen Streit, darum trägt sie ihr Haus auf dem Rücken.
i] Wer keinen Streit will, bleibe zu Hause für sich.

Die Schildkröte wird eher einen Hasen erlaufen.
i] Von etwas sehr Unwahrscheinlichem.
ho] De schildpad zou eerder den haas voorbij loopen.

Die Schildkröte, die die Treppe nach neunundneunzig Jahren erklommen hatte, fiel herunter und sagte: Verfluchte Eile!
Malta

Die schillernde Buntheit der Schlange ist äußerlich, innerlich ist die Buntheit und Vielfältigkeit des Menschen.
Mongolei

Die Schindeln auf dem Dache zählen.
z] Unterwegs stehen bleiben, Stenderling machen.

Die Schippe kriegen.
i] Fortgeschickt, relegirt werden.

Die Schlacht von Marathon und der Heldenmut der Athener werden wahrscheinlich im Gedächtnis der Menschen fortleben, wenn die riesigen Schlächtereien moderner Zeiten längst vergessen sind.
Smiles, Der Charakter

Die Schlacken werden weggebrannt, aber das wahre Gold soll bleiben.
Johann Gottfried Herder, Vom Erkennen und Empfinden der menschlichen Seele

Die schlafende Garnele wird von der Flut weggetragen.
Chile und Kolumbien

Die Schlafläuse beißen ihn.

Die Schläge abschütteln, wie der Hund die Flöhe.

Die Schläge der Eltern ehren, die Schläge des Henkers schänden.

Die Schläge der Geliebten schmecken wie Rosinen.
z] Ein Ohrfeig an den Hals von solcher Hand bekommen, ist besser als das Brot aus fremder Hand genommen.

Die Schläge des Ehemannes sind wie ein Fall in den Kot.
Indien

Die Schläge des Freundes sind heilsam wie Massage, und sein Fluch ist eine Lehre.

Die Schläge des Schicksals sind unausweichbar, keiner kann seiner Bestimmung entgehen. Weder Rat noch Sorge können gegen das Verhängnis Vorkehrungen treffen.
France, Aufruhr der Engel

Die Schläge, die ein Vater seinem Kind verabreicht, bringen dem Geschlagenen Ehre ein, nur die Schläge des Büttels bringen Schande.
Cervantes, Der gläserne Lizentiat

Die schlagenden Kühe geben auch Milch.

Die schlagfertige, lebendige, talentvolle, geistreich und offen die herrschende Pfafferei attackierende Publizistik der alten Atheisten des 18. Jahrhunderts wird zur Aufrüttelung der Menschen aus ihrem religiösen Schlaf fast durchweg tausendmal geeigneter sein als die langweiligen, trockenen, fast niemals durch geschickt ausgewählte Tatsachen erläuterten Wiedergaben des Marxismus, die in unserer Literatur überwiegen und... den Marxismus häufig entstellen.
Lenin, Über die Bedeutung des streitbaren Materialismus

Die Schlamperei hat schon Tausenden von Menschen das Leben gerettet. Im Krieg hat oft die kleinste Abweichung von einem Befehl genügt, dass der Mann mit dem Leben davongekommen ist.
Bertolt Brecht, Flüchtlingsgespräche

Die Schlange am Schwanz fassen.
i] In der gefährlichsten Form.
en] He holds the serpent by the tail.

Die Schlange begreift's nicht, wie man fallen kann.

Die Schlange braucht das Kriechen nicht zu lernen.

Die Schlange bringt nichts zur Welt als eine kleine Schlange.

Die Schlange brütet im Grase.
la] Latet anguis in herba. Virgil

Die Schlange dankt mit Gift, der Böse mit Verleumdung.

Die Schlange frisst ihresgleichen, um ein Drache zu werden.

Die Schlange geht beim Schlafenden vorüber.

Die Schlange hat der Schlange Zähne.
Estland

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH