<<< Weisheiten 0754 >>>

Die lieben zu sehr, die aus Liebe sterben.

Die Liebenden fordern immer Glück voneinander, die Freunde geben es sich.
Sully Prudhomme, Gedanken

Die Liebenden gehen gern auf neuen Wegen, ein Ehepaar sucht die alten.
Russland

Die Liebenden werden von Blicken und Küßen satt.
en] Lovers live by love as larks by leeks.

Die Liebenden, die einander nur in großen Zeitabständen sehen, sind der beiderseitigen Gefühle niemals sicher; sie erwarten, glücklich zu sein, sie wollen sich gegenseitig überzeugen, dass sie es sind, und sie suchen, was unauffindbar ist...
Musset, Frederic und Bernerette

Die liebenswürdigste der Frauen
Wird immer auch die schönste sein.
Kotzebue, Die neue Frauenschule

Die Liebesbrille macht aus blauen Flecken blaue Augen.

Die Liebespolizei machen.

Die Liebhaber sind so pünktlich wie die Sonne.
Goethe, Jery und Bätely (Bätely)

Die lieblich tun mit allen will,
Die macht es keinem recht:
Die Tausenden gefallen will,
Gefällt nicht einem recht.
Friedrich von Bodenstedt, Mirza Schaffy

Die liebliche Bestie Mensch verliert jedesmal, wie es scheint, die gute Laune, wenn sie gut denkt: sie wird 'ernst'!
Nietzsche, Fröhliche Wissenschaft

Die Lieblingsfran beweint ihren Mann nicht.
Kosi, Afrika
i] Wer am meisten empfing, ist am undankbarsten

Die Liebschaft verjagt die Freundschaft, und die Kindschaft die Liebschaft.
Russland

Die liebsten Gäste kommen von selbst.
Ohne besondere Einladung

Die liebsten Kinder holt Gott am ersten.

Die liebsten Verwandten sind die, die man selten sieht.

Die Lieder jeder Nation sind über die ihr eignen Gefühle, Triebe und Seharten die besten Zeugen, ein wahrer Kommentar ihrer Denk- und Empfindungsweise aus ihrem eignen fröhlichen Munde.
Herder, Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit

Die Lieder kommen alle aus einer (derselben) Kehle.
ho] Al die liedjes komen uit dezelfde zakpijp.

Die Lieder, die ich dachte und nicht schrieb,
Die Liebeswort', die ich dir schuldig blieb.
Lorenzo Stecchetti, Postuma

Die liegen (schlafen) auf einem Pfühl, wissen (glauben, haben) gleichviel.
ho] Die slapen op één peûl, die weten even veul.

Die Lilie ist auch im Garten des Gottverächters weiß.

Die Lilien im Garten sind verwelkt.
i] Die Unschuld ist verloren.

Die Lilien spinnen (nähen) nicht.
i] Frankreich hieß früher das Reich der Lilien und der König von Frankreich Fürst der Lilien, sowie man, um anzuzeigen, dass die französische Krone nicht auf die weibliche Linie übergehe, sagte: Die Lilien spinnen nicht. Das Sprichwort drückt aber überhaupt das Vorzugsrecht der männlichen Nachkommen in der Lehnfolge aus. Lehen fallen niemals auf die Spindel; sie galten als der Sold der Ritter. Der Natur der Frauen entspricht es, zu spinnen, aber nicht, zu kämpfen.
fr] Les lis ne filent pas.

Die Limonade ist matt wie deine Seele.
Schiller, Kabale und Liebe, V, 7 (Ferd.)

Die Linde duftet und fordert keinen Dank.
Wendische Lausitz

Die Lindenblüte nennt den Honig gern ihr Söhnlein (o. Kind).
Russland

Die Linke (nämlich Hand) gibt vo Herzen.
Schlesien

Die linke Hand geht von Herzen.
z] Die lincke giht von hertzen.
i] Heiraten zur linken Hand geschehen aus Liebe.
it] La mano sinistra è la mano del cuore.

Die linke Hand ist der rechten nicht so nötig als einigkeit den lehrern in reiner lehr.

Die linke Hand juckt mir, ich werde Geld bekommen.
Das Jucken der rechten Hand dagegen soll Ausgeben von Geld andeuten

Die linke Hand schmückt man mit Ringen.

Die linke Hand soll nicht wissen, was die rechte tut.
ho] Laat de linker hand niet weten, wat de regter doet.

Die linke Hand weiß nicht, was die rechte tut, sagte Lips, und schlug den Pfarrer zwischen die Ohren.

Die Linke kommt von Herzen.
Eigentlich von der sogenannten Ehe zur linken Hand, der unebenbürtigen Liebesheirat

Die linke Seite trägt die Mähne,aber die rechte Seite (er)trägt die Peitschenschläge.
Estland

Die Lionische Uhr (die Uhr von Lyon) ist die rareste in ganz Frankreich, aber die Strassburgische hat ihresgleichen nicht in der ganzen Welt.

Die Lippen der Menschen, die sich nicht erinnern, je eine süße Frucht gegessen zu haben, sind bitter; die Ohren der Menschen, die sich nicht an den Gesang eines Vogels erinnern, sind taub; und die Augen der Menschen, die unter geschlossenen Lidern nicht das Lächeln eines geliebten... Antlitzes finden, oder die Farben der Landschaft, in denen sie glücklich waren, sind blind.
Miguel Angel Asturias (1899-1974), Don Niño

Die Lippen einer Frau haben viele Krankheiten geheilt.
Frankreich

Die Lippen einer Frau sind das schönste Tor zu ihrer Seele.
Schweden

Die Lippen einer scheltenden Frau zittern immer.
Hawaii

Die Lippen erst machen die Zähne schön.

Die Lippen werden über die Zähne kommen.
i] Das Lachen wird ein Ende haben.

Die List des Wahlsystems kommt am besten in der Listenwahl zum Ausdruck, durch die Spitzenpolitiker in ihren Positionen bestätigt werden.
Sprüche der Weisen

Die Litauer sind da, der Winter ist nah.
i] So sagt man in Preußen, wenn die Dohlen im Herbste in Scharen ankommen, und die man wegen ihres eigentümlichen, litauisch klingenden Geschreis: Ka ka kej, Litauer nennt.

Die literarische Welt hat das eigne, dass in ihr nichts zerstört wird, ohne dass etwas Neues daraus entsteht, und zwar etwas Neues derselben Art. Es bleibt in ihr dadurch ein ewiges Leben, sie ist immer Greis, Mann, Jüngling und Kind zugleich, und da wo nicht alles, doch das meiste bei der Zerstörung auch noch erhalten wird, so kommt ihr kein anderer Zustand gleich. Das macht auch, dass alle, die rein darinne leben, eine Art von Seligkeit und Selbstgenügsamkeit genießen, von der man auswärts keinen Begriff hat.
Goethe, An Knebel, 2.3.1797

Die Literatur aller Zeitalter wimmelt von Prophezeiungen, die eintreffen, einfach, weil einst gegebene Zustände richtig erfasst worden waren.
Sprüche der Weisen

Die Literatur braucht die Kritik. Falsche Kritik muss sie bekämpfen. Nur unter diesen Voraussetzungen entwickeln sich Literatur und Kritik gemeinsam weiter. Ist man aber der Ansicht, dass in der Literatur alles zum besten stehe, und stopft allen Kritikern den Mund, so wird man ein klägliches Ergebnis erzielen.
Lu Ssün, Bemerkungen über Bücher

Die Literatur der Völker beginnt mit Sagen und endet mit Romanen.
Joubert, Gedanken und Maximen

Die Literatur eines jeden Landes erschließt demjenigen, der sie zu kennen vermag, eine vollständig neue Welt.
Mme De Stael, Corinne, XII, Kap. 1

Die Literatur gibt der Seele Nahrung, sie bessert und tröstet sie.
Voltaire, an Rousseau, 30. 8. 1755

Die Literatur im Exil hat ihre Märtyrer., sie hat aber auch ihre schwarzen Schafe: schwankende Gestalten und Deserteure.
Sprüche der Weisen

Die Literatur ist der Ausdruck der Gesellschaft wie das Wort der Ausdruck des Menschen ist.
deBonald

Die Literatur ist ein guter Stab, aber eine schlechte Krücke.
England

Die Literatur ist eine Erscheinung des Lebens. Sie ist das Leben noch einmal - bewußt geworden und befähigt wie sonst niemals, sich verständlich darzustellen.
Sprüche der Weisen

Die Literatur ist von Haus aus fragmentarisch, sie enthält nur Denkmale des menschlichen Geistes, insofern sie in Schriften verfaßt und zuletzt übrig geblieben sind.
Goethe, Maximen und Reflexionen 267

Die Literatur verdirbt sich nur in dem Maße, als die Menschen verdorbener werden.
Goethe, Maximen und Reflexionen 1030

Die Literatur von unten muss nicht erwartet werden, sie muss angeregt und sorgsam gepflegt werden.
Becher, Unser Bund

Die Literatur wendet sich an den ganzen Menschen, sie hat vor allem auch die Macht, den Menschen bis ins tiefste Innerste hinein, bis in die Regionen des Unbewußten und des Unterbewußtseins zu erschüttern und umzugestalten.
Becher, Verteidigung der Poesie

Die Literatur wiederholt die lebendige Vielfalt, die lebendigen Widersprüche, die Vergeßlichkeit des Lebens.
Sprüche der Weisen

Die Literatur wird mit unserem socialen Fortschritt herrlicher erblühen, als je, aber auch die Anforderungen an sie werden größer sein, als zu irgendeiner Zeit.
Herwegh, Salon und Hütte

Die Literatur, ob sie will oder nicht, ist im Begriffe, ganz und gar sozialistische zu werden. Warum? Weil außerhalb der sozialistischen Welt keine Literatur mehr bestehen kann. Die Literatur geht unweigerlich zu den Arbeitern, weil bei ihnen die Menschlichkeit geachtet, die Kultur verteidigt wird.
Sprüche der Weisen

Die Literatur, schaut man erst einmal näher hin, drückt nicht die Hälfte der Verbrechen aus, die täglich insgeheim und unbestraft mit einer gewiß reizvollen Häufigkeit und Leichtfertigkeit von der Gesellschaft begangen werden.
Jules Barbey d'Aurevilly (1808-1889, Die Rache einer Frau

Die Literaturen, scheint es mir, haben Jahreszeiten, die, miteinander abwechselnd, wie in der Natur, gewisse Phänomene hervorbringen, und sich der Reihe nach wiederholen. Ich glaube daher nicht, dass man irgend eine Epoche einer Literatur im ganzen loben oder tadeln könne, besonders sehe ich nicht gerne, wenn man gewisse Talente, die von der Zeit hervorgerufen werden, so hoch erhebt und rühmt, andere dagegen schilt und niederdrückt.
Goethe, Dichtung und Wahrheit III,12

Die Literaturgeschichte ist die große Morgue, wo jeder seine Toten aufsucht, die er liebt und womit er verwandt ist.
Heine

Die lobenswerte Eigenschaft des freien Marktes besteht darin, dass er Angebot und Nachfrage bei einem bestimmten Preis ausgleicht.
Sprüche der Weisen

Die Lockmittel des veralteten Systems sind die bedingte 'Freiheit', die Sexualität, die Gewalt und die in bequemen Monatsraten abzahlbaren Freuden gewesen.
Sprüche der Weisen

Die lodernde Flamme des Scheiterhaufens verzehrte die Körper der Märtyrer, aber an ihrem Feuer entzündeten sich unendlich viele Fackeln...
Saltykow-Schtschedrin, Ein Weihnachtsmärchen

Die Löffel bringen, wenn die Suppe getrunken ist.
fr] Ce sont faucilles après août.

Die Löffel sind am meisten geschätzt bei der Suppe.
bm] Drahá lzíce před obĕdem.

Die Logik hat den Verdienst, die Geister geschmeidig gemacht zu haben.
André Maurois, Die Kunst zu leben

Die Logik hilft dir nicht weiter, wenn du von einer Stufe auf eine andere übergehen willst.
Saint-Exupéry

Die Logik ist die Wissenschaft des Denkens, seiner Bestimmungen und Gesetze.
Hegel

Die Logik ist die Zwangsjacke der Phantasie.
Sprüche der Weisen

Die Logik ist keine Lehre, sondern ein Spiegelbild der Welt.
Wittgenstein

Die Logik ist von der Rhetorik überwältigt und besiegt worden.
Altsächsisch
i] Einer der kriegerischen Bischöfe war Gerhard Baron von Berg, Bischof von Hildesheim. Gleich in seinem ersten Amtsjahre (1364) schlug und fing er sechzig westfälische Ritter, die gleich Räubern in dem Bistum früher gehaust hatten. Auch mit den Herzögen von Braunschweig kämpfte er, obgleich schwächer an Kräften, immer mit großem Vorteil und Glück. Unter ihren Verbündeten bekam er einst den Bischof von Halberstadt, Albert, den man allgemein für einen guten Logiker hielt, gefangen. Gerhard aber war als ein ausgezeichneter Rhetoriker bekannt. Da also der erstere in die Hände des letztern, seines Feindes, gekommen war, so hörte man lange Zeit im ganzen Sachsen das obige Sprichwort.

Die Logik lehrt uns zwar, nach welchen Gesetzen der Mensch denkt, die Psychologie, nach welchen Gesetzen er empfindet und handelt, allein wir sind nicht imstande, unseren Mitmenschen ins Hirn und ins Herz zu sehen.
W. Liebknecht, Die Grund- und Bodenfrage

Die Logik scheint die Kunst zu sein, von einer Wahrheit zu überzeugen, die Beredsamkeit aber eine Gabe des Geistes, die uns zu Herrschern über Herz und Sinn der anderen macht und uns die Fähigkeit verleiht, sie für alles zu begeistern oder zu allem zu überreden, was uns beliebt.
La Bruyère, Von den Schöpfungen des Geistes

Die Logik scheint mir die Kunst zu sein, jemanden von einer Wahrheit zu überzeugen, und die Beredsamkeit eine Fähigkeit des Geistes, womit man Herz und Verstand der Zuhörer erobert.
La Bruyère

Die Logik vergewaltigen kann nur, wer sie besitzt.
Sprüche der Weisen

Die Löhne im voraus zahlen heißt, die Arbeit verzögern.
Arabien

Die Lombardei ist der Garten der Welt.
it] La Lombardia è il giardino del mondo.

Die Lombarden gute Gefährten, schöne Leute aus Toscana, voller Eigendünkel die Romagnuolen, gute Soldaten aus der Mark, Fettbrotesser in den Abbruzzen, Fliegenwedel die Apulier, verdächtig jeder aus Otranto und tapfer die Sicilianer.
Italien

Die Lombarden sind die klügsten Leute.
fr] Li plus sage homme sont en Lombardie; li plus saige marchéant sont en Tosquanne.

Die Londoner heißen Cockney.
i] Aber nur so weit man die Glocken von der Bowkirche in der Altstadt klingen hört. Der Ausdruck 'Cockney', der mit 'Städter' und 'Weichling' übersetzt ist, soll so viel heißen wie 'Kümmeltürke' auf studentisch.

Die Lorbeeren fallen niemandem in den Schoß. Sie erfordern den Einsatz des ganzen Lebens.
Sprüche der Weisen

Die Lorbeern seines Vaters lassen ihn nicht schlafen.
i] Auch im ironischen Sinne von Fürsten, die noch willkürlicher und schlechter regieren als ihre Väter oder Vorgänger. Der Staatsstreich des Sohnes soll doch nicht kleiner sein als der des Vaters (Jakob I. und manche andere).

Die Losament sind noch nicht voll.
i] Es sind noch Plätze, Wohnungen frei, Logen unbesetzt. Das Wort Losa- oder Losement, nach der Aussprache aus dem französischen logement = Wohnung, Wohnzimmer, Behausung, Herberge, ist meist veraltet.

Die losen (heucheln) unde schmeichen, Federlesen streichen künnen, beide spat und fruo, die dringen sehr den Fürsten zuo.

Die loseste Sau, die beste Möhre.
z] Die lîste Sau, die besste Mîre.
i] Spricht die Ansicht aus, dass es dem schlechtesten Menschen oft am besten gehe, dass er das meiste Glück habe.

Die losgebundenen Furien der Wut
Ruft keines Herrschers Stimme mehr zurück.
Schiller, Wallensteins Tod, III, 20 (Wallenstein)

Die Lösung für die Menschheit liegt in der richtigen Erziehung der Jugend, nicht in der Heilung von Neurotikern.
Alexander S. Neill, Theorie und Praxis der antioautoritären Erziehung

Die Losung verrät das Elentier.
Russland

Die Lösung zu jeder Frage ist in ihr selbst (zu finden).
Ulster, Irland

Die Lotterie ist ein artiges Haschespiel der zufälligen Fügung, die uns abergläubische alte und junge Kinder mit Namen und Tageszahlen herumjagt. Warum sollte man sich ein solches Spiel nicht gefallen lassen?
Goethe, An Ch. L. F. Schultz, 15.6.1819

Die Lotusblume wächst aus dein Schlamm.
China

Die Löwen sind fort, nun spielen die Hyänen.
z] Und wenn der Löwe das Feld räumt, das Wiesel tanzt, der Ichneumon singt.

Die Löwengrube wird nicht leer an Knochen.

Die Löwin des Tages.
z] Die gefeierte Primadonna, einst die Löwin des Tages, und jetzt versunken und vergessen.

Die Löwin hat nur ein Junges - aber es ist ein Löwe.
Montenegro

Die lübner Zwiebacke sind gut, aber die baseler sind besser.

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999 1000 1001 1002 1003 1004 1005 1006 1007 1008 1009 1010 1011 1012 1013 1014 1015 1016 1017 1018 1019 1020 1021 1022 1023 1024 1025 1026 1027 1028 1029 1030 1031 1032 1033 1034 1035 1036 1037 1038 1039 1040 1041 1042 1043 1044 1045 1046 1047 1048 1049 1050 1051 1052 1053 1054 1055 1056 1057 1058 1059 1060 1061 1062 1063 1064 1065 1066 1067 1068 1069 1070 1071 1072 1073 1074 1075 1076 1077 1078 1079 1080 1081 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 1089 1090 1091 1092 1093 1094 1095 1096 1097 1098 1099
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH