<<< Weisheiten 0719 >>>

Die hat Jahre auf dem Buckel.

Die hat Knochen im Leibe.
i] Sie ist schwanger.

Die hat Meister Hämmerlein gehackt.
Von einem sehr bösen Weibe

Die hat nit umasunst ihren Kreutzer in d' Gschnaderbüchsen (Schnatterbüchse) zahlt.
i] In Österreich von einer Schwätzerin.

Die hat sich den Arsch nit gern gewasche.
Sie hat's übel getroffen, besonders von Missheirat

Die hat sich gut bedonnert.
Sich auffallend, namentlich mit Bändern und Schleifen, herausgeputzt

Die hat's Gewisse.
Sie hat viel Zuspruch, viel Freier

Die hätte eine gute Kartäusernonne gegeben, denn die dürfen keine Hosen flicken.

Die Haue will einen Stiel haben.

Die häufige Wiederkehr von Todesstrafen ist stets ein Zeichen der Schwäche oder Schlaffheit der Regierung.
Rousseau Der Gesellschaftsvertrag

Die häufigste Lüge in der Medizin: Es wird nicht wehtun!
Gerhard Kocher, Vorsicht, Medizin! Aphorismen zum Gesundheitswesen und zur Gesundheitspolitik,

Die häufigsten Versager sind nicht die Neinsager, sondern die Jasager.
Sprüche der Weisen

Die Hauptabsicht meiner Reise [nach Italien] war: mich von den physisch moralischen Übeln zu heilen, die mich in Deutschland quälten und mich zuletzt unbrauchbar machten, sodann den heißen Durst nach wahrer Kunst zu stillen, das erste ist mir ziemlich, das letzte ganz geglückt.
Goethe, An Herzog Karl August, 25.1.1788

Die Hauptaufgabe, die wir haben, ist für jeden sein eigenes Verhalten, dazu sind wir auf der Erde.
Michel Eyquem de Montaigne, Die Essais

Die Hauptbestandteile eines guten Charakters sind Treue und Mitleid.
Sprüche der Weisen

Die Häupter der Götter sind in den Wolken verborgen.
Hawaii

Die Häupter ohne Schweif sind bald vernichtet und erreichen wenig.
Niccolò Machiavelli, an Francesco Vettori, 26. August 1513

Die Hauptform der Selbstbildung ist das systematische Lesen.
Krupskaja, Wie man lesen muss

Die Hauptfrau heiratet man ihrer Tugend, die Nebenfrau ihrer Schönheit wegen.

Die Hauptgeige spielen.
Die wichtigste Rolle

Die Hauptqualitäten des Hahnes sind Singen und Stolzieren.
Walisisch

Die Hauptrolle der politischen Macht ist es, nicht zu verwalten, sondern zu regieren. Ach, es ist sicherlich nötig, dass ein Land gut verwaltet wird, aber es muss vor allem gut regiert werden.
Sprüche der Weisen

Die Hauptsache bei einer Konferenz ist durchaus nicht der Gegenstand, welcher dabei verhandelt wird, sondern der Ort, wo dies geschieht, indem dadurch das Wirtshaus desselben Orts sowie der jeweilige Wirt eine europäische Berühmtheit zu werden für sich berechtigt hält.
Alexander von Viliers, Briefe eines Unbekannten: 28.11.1869

Die Hauptsache ist der Fleiß; denn dieser gibt nicht nur die Mittel des Lebens, sondern er gibt ihm auch seinen alleinigen Wert.
Schiller, Brief an G. Körner, 15. 11. 1802

Die Hauptsache ist immer, dass die Rasse rein und der Mensch nicht seine verstümmelnde Hand angelegt hat.
Goethe, Eckermann, 18.4.1827

Die Hauptsache ist, dass man das Kind nicht als sein lebendiges Eigentum betrachtet, mit dem man machen kann, was man will, dass man das Kind nicht als einen Sklaven, als eine Last oder ein Spielzeug betrachtet.
Krupskaja, Wie man die Kinder erziehen muss

Die Hauptsache ist, dass man eine Seele habe, die das Wahre liebt und die es aufümmt, wo sie es findet.
Goethe, Eckermann, 16.12.1828

Die Hauptsache ist, dass man lerne, sich selbst zu beherrschen. Wollte ich mich ungehindert gehen lassen, so läge es wohl in mir, mich selbst und meine Umgebung zugrunde zu richten.
Goethe, Eckermann, 21. 3. 1830

Die Hauptsache ist, man sündigt nicht mit dem Wort, sondern gebraucht es zum Nutzen der Menschen.
L. Tolstoi, an F. F. Tistschenko, 11. 2. 1886

Die Hauptsache, woran man bei ausschließlicher Anwendung der Analyse nicht zu denken scheint, ist, dass jede Analyse eine Synthese voraussetzt.
Goethe, Schriften zur Natur- und Wissenschaftslehre - Analyse und Synthese

Die hauptsächlichste Gefahr der Ehe liegt darin, dass man selbstlos wird. Selbstlose Leute sind farblos.
Oscar Wilde, Das Bildnis des Dorian Gray

Die Hauptsumme aller Lehrertugenden ist Liebe und frohe Laune.
Joh. Mich. Sailer, Sämtliche Schriften

Die Hauptziele einer jeden Nation heißen: Glück und Freiheit.
Petöfi, an die Kleinkumanier

Die Hausandacht ist jetzt nicht mehr zu Hause.

Die Hausehre teilt aus.

Die Häuser der Advokaten sind auf den Köpfen von Narren errichtet.
England

Die Häuser der Vorstadt fragen am wenigsten nach dem Kreml.
Moskau

Die Häuser mit Mädchen werden bald leer.
Arabien

Die Häuser zu Halle, gelb sein sie alle.
i] Zu Anfang des 18. Jahrhunderts wurden sie nämlich auf Befehl Friedrich Wilhelms I., dem die rauchgeschwärzten Häuser missfielen, sämtlich mit einem wohlfeilen Gelb angestrichen, das sich freilich nicht lange hielt.

Die Hausfrau darf nicht sein eine Ausfrau.

Die Hausfrau hat fünf K zu besorgen: Kinder, Kammer, Küche, Keller, Kleider.

Die Hausfrau hat ihr Licht vom Manne wie der Mond von der Sonne.
Dänemark

Die Hausfrau hat im Frühling drei große Arbeiten: Düngerstreuen, Seifensieden und Gewebebleichen.
Estland

Die Hausfrau hat's vor der Nase warm, unter dem Arsch aber kalt, die Kätnerin hat's unter dem Arsch warm, vor der Nase aber kalt.
Estland

Die Hausfrau isst einmal am Tage - vom Morgen bis zum Abend.

Die Hausfrau ist des Hauses Festung.
Estland

Die Hausfrau kann mit der Schürze mehr hinaustragen, als der Mann mit dem Wagen einfahren.

Die Hausfrau nimmt es wahr, spinn's auch wie ein Haar.

Die Hausfrau soll nicht gehen zur Ausschau.

Die Hausfrau wird auch vom Geruch satt.
Estland

Die Hausfreunde heißen meist mit Recht so, indem sie mehr die Freunde des Hauses als des Herrn, also den Katzen ähnlicher als den Hunden sind.
Arthur Schopenhauer, Aphorismen zur Lebensweisheit

Die Hausgenossenschaft hat das Eigene, dass sie wie eine Blutsverwandtschaft zum Umgang nötigt, da man gute Freunde seltner sieht, wenn man sich erst sie zu besuchen oder einzuladen entschließen soll.
Goethe, Riemer, Oktober/ November 1803

Die Haushaltung eines Junggesellen macht nicht reich.
ho] Eens vrijers huishouding maakt niet rijk, al regende het ook goud door het dak.

Die Haushaltungsbücher der Erfahrung sind darum so schwer zu benutzen, weil die Geschichte nur die einzelnen Posten bemerkt, aber nie Summe und Transport zieht.
Ludwig Börne, Aphorismen

Die Haushühner auf dem Herrengut sind stolzer als die Kalkunen auf dem Bauernhof.
Russland

Die Hauslaus beisst nicht so scharf wie eine fremde.
Die fremde Regierung ist in der Regel schärfer und drückender als die eigene
bm] Domáci ves nekouse takjako cizí.
kroat] Domaca vùs ne grize tak kak stranska.

Die häuslichen Freuden des Menschen sind die schönsten der Erde, und die Freude der Eltern über ihre Kinder ist die heiligste Freude der Menschheit.
Johann Heinrich Pestalozzi, Lienhard und Gertrud

Die Häuslichkeit ist ein guter Zehrpfennig (o. gutes Heiratsgut).

Die Hausmiete mit dem Bettstroh bezahlen.
ho] Den huiswaard betalen met bedstroo.

Die Haussa-Sprache ist kein Buch - aber kein Buch verbietet sie auch.
Haussa, Afrika

Die Hausschelle hält sich für die Tochter der Kirchenglocke.
Russland

Die Haustür geht nach innen auf.
Familienstreit muss in der Familie bleiben

Die Hauswirtschaft ist in den meisten Fällen die unproduktivste, die barbarischste und schwerste Arbeit, die die Frau verrichtet. Es ist eine sich im allerengsten Rahmen bewegende Arbeit, die nichts enthält, was die Entwicklung der Frau irgendwie fördern könnte.
Lenin, Über die Aufgaben der proletarischen Frauenbewegung

Die Haut (od. das Fell) eines Kalbes wird so gut wie eines Ochsen Haut zum Markte gebracht.
Estland
i] Auch junge Menschen müssen sterben

Die Haut des Fuchses mit der des Löwen zusammennähen.
Frankreich

Die Haut grübelt mir.
Nassau
i] Es ärgert mich

Die Haut ist ihm so weich wie mir.
ho] De huid is hem zoo week als een ander.

Die Haut ist ihm zu kurz worden.
Rottenburg
i] Es ist ihm einer ausgekommen

Die Haut ist kein narr, wann sie alt würt, so rümpffet sie sich.
Aus Unwillen über das Alter runzelt sich gleichsam die Stirn

Die Haut ist noch näher als das Hemde.
fr] La peau est plus proche que la chemise.

Die Haut ist wohl rein, aber das Fleisch nicht.
Russland

Die Haut juckt ihm, man muss sie ihm gerben.
Er hat Neigung etwas zu tun, worauf Prügel folgen
ho] De huid jeukt u, geloof ik.
la]Dorsum prurit. Plautus

Die Haut juckt mir nicht danach.
Ich will nichts davon; ich bin nicht dabei
fr] Pour être bien battue la peau n'en sera jamais vendue.

Die Haut mit einer Striegel reiben.
fr] C'est contre costume aller que du poulie ss peaul gratter.
la]Pollice prurientum scabere cutem.

Die Haut redt auf ihm.
Jüdisch-deutsch Brody
i] Er ist sehr redselig

Die Haut ritzt man auf durch Kratzen, das Herz durch Schwatzen.

Die Haut schauert ihm.
Er fürchtet
dä] Der er frost i skind-kortelen.

Die Haut verkaufen, ehe der Bär gestochen (gefangen).
i] Zur Bezeichnung der Vorwitzigkeit in den verschiedensten Formen und Verhältnissen hat man auch die verwandten Redensarten: Juchhei schreien ehe man über den Graben ist. Die Zeche ohne den Wirt machen. Das Korn essen ehe es gesäet (geschnitten) ist. Unterm Schnee schneiden. Das Erbe teilen vorm Tode. Zum Kalbskopf einladen ehe die Kuh kälbert. Die Finnen: Jene Milch nur kannst du melken, die im Euter ist des Renthiers. Und in Afrika sagt man: Niemand kauft eines Rindes Fußstapfen.

Die Haut verkaufen, ehe man die Kuh hat.

Die haut vo d'r Scholoster (Elster) gefrassen.
Sprottau
i] Sie ist sehr geschwätzig.

Die Haut weiss wohl, wenn sie sich rümpffen sol.

Die Haut wird für den Löwen geschlagen.

Die Häutung wird ihm schwer.

Die Hebamme ist nicht mitleidiger als die Mutter.

Die Hebung des weltanschaulichen Niveaus ist verbunden mit der Hebung des proletarischen Selbstbewußtseins.
Becher, Kühnheit und Begeisterung

Die Hechte werden in den Teich gesetzt, damit die (anderen) Fische nicht faul werden.
i] Auch die Übel in der Welt haben ihre wohltätigen Zwecke.

Die Hechte werden von kleinen Fischen groß.
dä] Gedden bliver stor af de smaae fiske, og den gierige af de armes sved.

Die Hecke dazwischen erhält die Freundschaft.
England
en) A hedge between keeps friendship green.

Die Heerkuh sein.
Eine leitende Stellung einnehmen
z] Die Heerkuh im Vollgefühl ihrer Würde leitet die wandernde Herde. So geschieht'a in der Schweiz, sowol bei der Alpals bei der Thalfahrt.

Die Heerstraße ist keinem verwehrt.
la]Nemo quemquam ire prohibet publica via.

Die Hefe kostet mehr als der Kuchen wert ist.
Jüdisch-deutsch] Die Challe geht in der Mojze herein.
Warschau
i] Challe heißt ein Stückchen Teig, welches die jüdische Hausfrau vom frischgebackenen Brote verbrennt. Mojze heißt das Stück Brot, welches man unter vorgeschriebenem Segenspruch verzehrt. Sinn: Die Auslagen sind größer als der Gewinn.

Die Hefen gelten oft mehr als der Wein.

Die Hefen sind auf dem Boden des Fasses.
ho] Op den grond van het vat vindt men de hef.

Die Heftfaden sind noch drin.
Im Kleide; es ist nicht bezahlt

Die heftigen Wehen der Mutter lassen die Geburt eines Knaben erwarten.
i] Was man wünscht, erwartet man; und im Morgenlande wünscht man sich viel lieber Söhne als Töchter.

Die heftigsten Tränen trocknen wieder.
i] Man vergisst des Leides in kurzer Zeit.
z] Die weiber so heyss heulen und weynen, ein heusslin vff jrer männer grab bauen, die vergessen jr etwa, eh sie recht erkalten; dann sie trucken all jr hitz und andacht auf einmal herauss, darnah ists aus, ein ander her.
ndt] Hitzige zähren trücknen bald.
bm] Slza vysychá.
dä] Hidsig graad tørres snart.
dä] Hylen og tuden varer ei længe.
en] Nothing dries sooner than tears.
ho] Daar is niets, dat eerder opdroogt dan een traan.
it] Niente piu tosto se secca che lagrime.
la] Lacrima nihil citius arescit. Cicero
la] Nihil lachryma citius arescit.
sd] Skräne gråt warar intet länge.

Die Heide schämt sich.
Von der verspäteten Blüte der Erika

Die Heiden kommen aus ohne Prediger, aber nicht ohne Schmied.
Finnland

Die heidnische Weltweisheit mag wohl in die Kirche kommen, man muss sie aber nicht auf den Altar setzen.

Die heil. Schrift ist ein sölch wasser, darinnen ein großer elephant schwimmen muss, aber ein lämmlein mit Füßen dadurch gehen kann.
Aus einer Handschrift von 1624.

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH