<<< Weisheiten 0705 >>>

Die ganze Welt mit Blindheit strafen.
i] Sich einbilden, gescheiter als alle übrigen Menschen zu sein.
la] Cornicum oculos configere.

Die ganze Welt mit ihren reichen Schätzen,
Die Mutterliebe kann sie nicht ersetzen.
Karl Gerok, Auf einsamen Gängen

Die ganze Welt spielt Komödie. Petronius

Die ganze Welt treibt Schauspielerei.
la] Mundus universus exercet histrioniam.
Spruch von Petronius

Die ganze Welt, sie dreht sich drum,
Das Geld, das ist die Achse;
Und klingel' ich drin, sie stehen stumm,
Die Lumpen niedrer Taxe.
Wolfgang Müller, Der Bankier

Die ganze Weltgeschichte ist ein ewig wiederholter Kampf der Herrschsucht und Freiheit um diesen strittigen Fleck Landes, wie die Geschichte der Natur nichts anderes ist als ein Kampf der Elemente und Körper um ihren Raum.
Schiller, Geschichte des Abfalls der Niederlande

Die ganze Weltgeschichte verdichtet sich in die Lebensgeschichte weniger und ernster Menschen.
Emerson, Essays, Selbstvertrauen

Die ganze Woche durchkalandern.
i] Zechen und schmausen, wie die Kalandsbrüder in ihren Zusammenkünften. Der Káland war eine Brüder- oder Genossenschaft andächtiger Personen, die sich regelmäßig am ersten Tage eines jeden Monats, welcher Tag lateinisch calendae heißt, zu frommen Zwecken und gemeinschaftlichem Mahle zu versammeln pflegte.

Die ganze Woche fasten, um am Sonntag Küchle zu essen, bringt schlechten Gewinn.

Die ganze Woche gehört dem Bräutigam und der Sonntag der Braut.

Die ganze Woche krank und am Sonntag keine Leiche.
i] Spöttisch bei Immerkranken

Die ganzen und besten Käse werden gemeiniglich von den Mäusen angebissen.

Die gar zu fromm sind, wollen mit Schuhen und Strümpfen in den Himmel kommen.

Die Garde stirbt und ergibt sich nicht.
fr] La garde meurt et ne se rend pas.
General Cambronne, in der Schlacht bei Waterloo, 18. 6. 1815

Die Garde stirbt, aber sie ergibt sich nicht.
i] Dieser Ausspruch wird dem französischen General Cambronne in der Schlacht bei Waterloo zugeschrieben, dessen Echtheit ist aber bezweifelt worden, weil Cambronne in der Schlacht erstens nicht gestorben und sich zweitens dem englischen General Sir Hugh Halkett ergeben hat. Er kann ihn aber dessenungeachtet zur Anfeuerung seines Corps getan haben und hat sich nur deshalb ergeben müssen, weil ihm die Engländer keine Zeit gelassen haben, vorher zu sterben. Dafür scheint zu sprechen, dass sich das Wort auf der Statue befindet, welche man dem General Cambronne in seiner Vaterstadt Nantes errichtet hat. Übrigens wird der Ausspruch von den Söhnen des Generals Michel für ihren Vater in Anspruch genommen, der, wenn historisch nicht begründet, doch gut erfunden ist.
fr] La garde meurt, elle ne se rend pas.

Die Garderobe einer Frau ist die Visitenkarte ihres Mannes.
Frankreich

Die gärtnerische Arbeit gilt als ein Heilmittel, das hilft, Ordnungen und Rhythmen wieder herzustellen, die beschädigt worden oder abhanden gekommen sind.
Sprüche der Weisen

Die Gäste der Armen können beim Ofen nicht erwarmen.

Die Gäste essen nicht, was sie erwarten, sondern, was man ihnen vorsetzt.
tü] Misafir umduğunu değil, bulduğunu yer.

Die Gäste kommen ungebeten.

Die Gäste mit ihrem eigenen Fette beträufeln.

Die Gäste wechseln, der Wirt bleibt.

Die Gäste, die selbst kommen, sind die liebsten.

Die Gauchfedern verkaufen.
z] Ich muss der wyber nit vergessen, die auch mit geuchin sindt besessen, verkouffendt oft mit großer schandt die fedren, die sy gerupffet handt.

Die Gaukler haben weisen Sinn, dass sie beim Pöbel umherziehn.

Die Gäule der Hoffnung traben, die Telege aber bleibt am Ort.
Russland

Die Gaumen sind gar verschieden, und allen recht tun, ist sehr schwer, und was den einen stellt zufrieden, darüber zürnt der andere sehr.

Die Gazelle ist schöner ohne Schmuckgehängsel.
Jemen

Die Gazelle zittert, weil der Löwe brüllt. Die Hyäne wittert. Doch die Kunst erfüllt.
Kurt Schwitters (1887 - 1948)

Die gebackenen Klöße fliegen nicht in der Luft herum.
ndt] De gebake Klotite fläje nit än der Laft eräm. Siebenbürgen/Sachsen

Die Gebärden der vornehmen Welt drücken aus, dass das Bewußtsein der Macht fortwährend sein reizvolles Spiel spielt.
Nietzsche

Die gebärden sollen dem Alter gleich sein.
i] Man lasse Kinder Kinder sein

Die gebärden zeigen die sitten an.

Die gebären, sollen nähren.

Die Gebärerin ist die beste Nährerin.
Russland

Die geben am meisten, die am wenigsten haben (o. besitzen).

Die Gebete der Bettler verjagt der Wind.

Die Gebetstür ist keinem verschlossen.
dä] Det var ei godt at bønne-døren stod altid aaben.

Die Gebieterin ist nicht frei von Eigensinn, der Liebhaber nicht frei von Heftigkeit. Diese kleinen Stürme aber gehen schnell vorüber und festigen die Vereinigung nur noch mehr.
Jean-Jacques Rousseau, Emile

Die gebildeten Zeitgenossen leiden an einer unglaublichen historischen Ignoranz.
Ortega y Gasset, Aufstand der Massen, Primitivismus und Geschichte

Die Gebirge sind stumme Meister und machen schweigsame Schüler.
Goethe, Wilhelm Meisters Wanderjahre

Die gebratenen Fische aus der Hand verlieren.
i] Wenn einem alles misslingt, wenn die Erfüllung seiner begründetsten Hoffnungen nicht erfolgt

Die gebratenen Gänse werden dir nicht ins Maul fliegen.

Die gebratenen Hühner werden dir nicht ins Fenster fliegen.

Die gebratenen Lerchen sollen ihm ins Maul fallen.

Die gebratenen Lerchen werden ihm nicht in den Mund fliegen.

Die gebratenen Rebhühner fliegen nicht in den Mund.

Die gebratenen tauben fliegen einem nicht ins maul.

Die gebratenen Tauben fliegen ihm ins Maul.

Die gebratenen Tauben fliegen nirgends (o. einem nicht) ins Maul.

Die gebratenen Tauben kommen nicht in den Mund geflogen.

Die gebratenen Tauben möchten ihm ins Maul fliegen.
i] Er ist zu träge, um sich zu bemühen. Ihm kommt, was er wünscht, ohne Mühe und Sorge. Deutet an, dass nicht alles so bequem in der Welt ist, wie mancher denkt, und dass man ohne Anstrengung nichts bekommt.

Die gebratenen Vögel fliegen nicht in den Mund.
Russland

Die Gebrechlichen haben oft Fertigkeiten, deren ein ordentlich gebauter Mensch wo nicht unfähig, doch zu erlernen nicht entschlossen genug ist.
Georg Christoph Lichtenberg, Sudelbücher

Die Gebrüder Hand und Daum.
z] Ein gewisser bestendiger Vertrag darüber verfasset und mit aller fünff Herrn Gebrüder Hand und Daum Pitschafft versiegelt und bestettiget worden.

Die Geburt bringt nur das Sein zur Welt, die Person wird im Leben erschaffen.
Theodore Jouffroy, Das grüne Heft

Die Geburt gibt die Schönheit wie den Erbadel; kluge Leute bilden sich nichts darauf ein.
von Kotzebue, Falsche Scham (1798)

Die Geburt ist der Eingang, der Tod der Ausgang.

Die Geburt ist der Gesandte des Todes.
Arabien
ho] Reeds bij onze geboorte komt de dood ons aan boord.
it] Tutto, che nasce, convien che muoja.
la] Nascentes morimur, finisque ab origine pendet.

Die Geburt ist der Vorbote des Todes.
Syrisch

Die Geburt ist leichter als man denkt.

Die Geburt zweit sich nur an Freiheit und Eigenschaft.
i] Der Mensch wird entweder frei oder (leib)eigen geboren)
mhd] Die geburt zwiet sich nicht anders, als an eigenschaft und der Freiheit. (Glosse zum Sachsenspiegel bei Homeyer, Sachsenspiegel mit den verwandten Rechtsbüchern, Berlin 1835

Die gecken achten nicht, was der Roggen gilt.
ho] Gecken achten niet, wat de rogge geldt.
la] Stulti in diem vivunt, stulti nihil pensi habent.

Die Gecken sind jederzeit voran.
mhd] Die gecke seindt jederzeit voran.
la] Introitus solus stultus ubique facit.

Die Gedanken betrügen die Menschen.

Die Gedanken der Kranken drehen sich um die Medicin.
Russland

Die Gedanken der Menschen sind dünn und zerbrechlich, sie selbst armselige Geschöpfe wie Spitzenklöpplerinnen. Ihres Herzens Gedanken sind zu elend, um sündhaft zu sein.
Søren Kierkegaard, Entweder - Oder

Die Gedanken eines Menschen sind sein Königreich.

Die Gedanken eines weisen Mannes sind Eier, die erst die Nachwelt ausbrütet.
dä] Det egg som kundskab hor föelt, bör af viisdom opklaekkes.

Die Gedanken gehen nicht zum Richter.
i] Wer nicht schon Gedanken hat, ehe er Richter wird, kann sein Lebtag auf sie warten

Die Gedanken kommen wieder, die Überzeugungen pflanzen sich fort, die Zustände gehen unwiederbringlich vorüber.
Goethe, Maximen und Reflexionen 297

Die Gedanken mit Gewalt auseinanderhalten. Sie verfilzen sich zu leicht, wie Haare.
Sprüche der Weisen

Die Gedanken reichen noch übers Meer, wenn der Tod schon im Nacken sitzt.
Serbien

Die Gedanken scheuchen (o. erzeugen) Gespenster, andere gibt es nicht.
Wendische Lausitz

Die Gedanken schwirren mir nur so im Kopf herum
en] all kinds of thoughts are going round in (o. fashing through) my mind
fr] les idées se bousculent dans ma tête
it] mi frulla per il capo ogni sorta di pensieri

Die Gedanken sind an nichts gebunden, an keine Grammtik und an keine Logik, an keinen Rhythmus der Realität und an keine Form.
Kurt Tucholsky, Der innere Monolog

Die Gedanken sind frei.
en] Thought is free.
fr] La pensée est libre.

Die Gedanken sind kein Bastkorb.

Die Gedanken sind Realitäten.
Rudolf Steiner

Die Gedanken sind schnell wie der Blitz.
la] Mente nihil celerius. Cicero

Die Gedanken sind Wege, die aus verschiedenen Richtungen kommen, die Tat ein Punkt, in dem alle einander treffen.
Sprüche der Weisen

Die Gedanken und Meinungen der Völker hängen von den Gedanken und Meinungen ihrer Herrscher ab.
Du Marsais/D'Holbach, Essay über die Vorurteile

Die Gedanken wälzen sich, rollen und passieren vorüber je nach der Veranlagung des Individuums, optisch, akustisch, Nervenreiz kopierend, oder in der Mehrzahl der Fälle in jenen blitzschnell laufenden Abstraktionen, die man 'Ideen' genannt hat.
Kurt Tucholski, Der innere Monolog

Die Gedanken zahlen keine Steuern.
it] I pensieri non pagano gabelle.

Die Gedanken, zu denen der Mensch aufzusteigen genötigt ist, um seinem Leben Würde zu geben, sind eher Paradoxe als Ideen des gemeinen Verstandes.
A. Vinet, Nouveaux Discours: La folie de la vérité

Die Gedankenfreiheit ist die einzig wahre und die größte Freiheit, die der Mensch erreichen kann.
Maxim Gorki (1868-1936), Über die Schädlichkeit der Philosophie

Die Gedankenfreiheit wurde aus der Glaubensfreiheit geboren; alle anderen Freiheiten sollten ihrerseits aus ihr hervorgehen.
A. Vinet, L'Education

Die Gedankenlosigkeit hat mehr ehrliche Namen zugrunde gerichtet als die Bosheit.
Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen

Die Geduld eines Herzens steht im Verhältnis zu seiner Größe.
Araber

Die Geduld ist besser als die Rettung.
Russland

Die Geduld ist bitter, aber die Frucht ist süß.

Die Geduld ist der Schlüssel zur Freude.
Arabien

Die Geduld ist des Lebens Verbesserung.

Die Geduld ist imstande, auch den verwildertsten und frechsten Menschen so umzustimmen, dass er lenksam und für edlere Regungen wieder empfänglich wird.
Johannes I. Chrysostomos, Homilie über den 1. Brief an die Tessalonicher

Die Geduld ist meine Stärke,
Die Gelassenheit mein Schwert;
Wer sich mit Verachtung wehrt, tut im Streiten Wunderwerke,
Bis Gewalt und Bosheit liegt.
Johann Christian Günther, Auf des Herrn Christian Jacobi Symbolum: Spe et Silentio

Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich scheint, das ist Geduld.

Die Geduld selbst köndt oft viel ding nicht leiden.

Die geduldige Frau brät einen Ochsen mit dem Brennglas.

Die Geduldschule hat mehr Freiheiten, als alle hohen Schulen Deutschlands.

Die Gefahr des Wortes ist die Lust des Gedankens.
Kraus, Heine und die Folgen

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH