<<< Weisheiten 0623 >>>

Der Teufel ist nicht so häßlich, wie man ihn sich ausmalt.
Italien

Der Teufel ist nicht so schwarz als man ihn malt.

Der Teufel ist nie mehr zu fürchten, als wenn er predigt.

Der Teufel ist nie so schwarz, wie man ihn malt.
en] The devil is not so black as he is painted.
it] Il diavolo non è così brutto come lo si dipinge.

Der Teufel ist niemals so schrecklich, wie man ihn malt.
Estland

Der Teufel ist nur sich selber dankbar.

Der Teufel ist schon alles gewesen, nur noch kein Schulmeister und kein Lehrbube.

Der Teufel kann die Heilige Schrift für seine eigenen Zwecke zitieren.
England

Der Teufel kann nicht so weit gehen wie eine Frau es kann.
Polen

Der Teufel kann nur töten, nicht verwunden.
Hebbel, Tagebücher

Der Teufel kann sich auf die Schrift berufen.
Ein arg Gemüt, das heil'ges Zeugnis vorbringt,
Ist wie ein Schalk mit Lächeln auf der Wange,
Ein schöner Apfel, in dem Herzen faul:
O wie der Falschheit Außenseite glänzt!
en] The devil can cite Scripture for his purpose, -
An evil soul producing holy witness
Is like a villain with a smiling cheek,
A goodly apple rotten at the heart.
O, what a goodly outside falsehood hath!
Shakespeare, Der Kaufmann von Venedig I, 3 (Antonio)

Der Teufel kennt seine Leute.

Der Teufel kennt seinen Herrn, aber er ist heimtückisch.

Der Teufel klopft wohl an, aber der Mensch ruft herein.

Der Teufel kommt dahin, wo das Geld ist, und wo es nicht ist, dahin kommt her zweimal.
Schweden

Der Teufel kommt nicht immer in Stiefeln, sondern oft auf Socken (o. in Strümpfen).
Estland

Der Teufel kommt ungeladen ins Haus.

Der Teufel lacht über einen, der verleiht, was er selbst braucht.
Mexiko

Der Teufel lauert hinter dem Kreuze.
sp] Tras la cruz está el diablo.

Der Teufel lehrt das Stehlen, aber nicht das Verhehlen.
sp] El diablo endeña el robar, mas no el ocultar.

Der Teufel lehrt die Frau tanzen und den Esel schreien.

Der Teufel lehrt die Frauen, was sie sind, oder vielmehr: sie lehren es den Teufel, falls er es noch nicht wissen sollte...
Jules Barbey d'Aurevilly (1808-1889, Das Glück im Verbrechen

Der Teufel lehrt uns, es zu tun, aber nicht, es zu verbergen.
Italien

Der Teufel macht die (Koch)Töpfe, aber nicht die Deckel.
it] Il diavolo fa le pentole ma non i coperchi.

Der Teufel mag Herrgott sein! sagte der Bauer, der Christum spielte, und warf das Kreuz fort.

Der Teufel malt sich immer schwarz an, aber wir sehen ihn immer rosenfarben.
Finnland

Der Teufel muss alles getan haben.
i] Er wird zum Sündenbock gemacht

Der Teufel muss doch etwas sein,
Wie gäbs denn sonst auch Teufel?
Goethe, Faust I, Walpurgisnachtstraum (Dogmatiker) Vs 4345

Der Teufel nimmt alles fort, nur kein böses Weib.
Jiddisch

Der Teufel nimmt das Opfer weg, aber der Altar bleibt.
Tschechien

Der Teufel predigt die Passion.
i] Von Moralpredigern, deren Lebenswandel ihre Worte Lügen straft.
fr] C'est le diable qui prêche la Passion.

Der Teufel scheidet immer mit Gestank.
i] Zuletzt zeigt sich stetes die hässliche Kehrseite der Schlechten.

Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen.
en] Money makes money.

Der Teufel scheißt immer dahin, wo schon gedüngt ist.

Der Teufel scheißt nirgends lieber hin, als wo gedüngt ist.
i] Wo Vermögen ist, kommt noch was hinzu.

Der Teufel schläft nicht.

Der Teufel schleppt den Menschen von Stufe zu Stufe.

Der Teufel schuf das Würfelspiel.

Der Teufel schützt nicht die Herde.
Estland

Der Teufel selbst hat einen Genossen nötig.
Tamilisch

Der Teufel selbst lernte die baskische Sprache sieben Jahre lang, und dann hatte er nur drei Worte gelernt.
Basken

Der Teufel sitzet gern auf reine Pläzlein.

Der Teufel stelle sich, wie er will, immer ragen ihm die Füße hervor.

Der Teufel stellt dir nächstens doch ein Bein.
Goethe, Faust II A II, Gotisches Zimmer (Mephisto) Vs 6792

Der Teufel stünde auf schwachen Füßen, wenn sein Knecht, der Mensch, nicht viel stärker wäre.
Russland

Der Teufel trägt allerlei Larven.

Der Teufel traue dem Teufel und seinem Anhang.

Der Teufel und eine alte Frau sind immer zusammen.
Serbien

Der Teufel verführt alle - und die hübsche Frau verführt den Teufel.
Montenegro

Der Teufel verkörpert die Ausrede der Gottgläubigen. Auf seinen Rücken luden alle Religionen den übergroßen Packen unserer Ungüten, Zornestaten, Ausschweifungen, Niederlagen ab.
Arnold Zweig, Die Zeit ist reif

Der Teufel verschluckte eine Frau, aber er konnte sie nicht verdauen.
Polen

Der Teufel weiß alles außer dem Platz, wo die Frauen ihre Messer schärfen.
Bulgarien

Der Teufel weiß mehr, weil er alt ist, als weil er Teufel ist.
Mexiko

Der Teufel weiß viel, weil er so alt ist.
England

Der Teufel will den Lucifer verführen.
Italien
la] Viscus merus vestra est blanditia. Plautus

Der Teufel wird's nicht schaffen, wenns die Frauen nicht machen.
sp] El diablo no acabará lo que no acaben las mujeres.

Der Teufel wirft kein Ei nach einem Spatzen.

Der Teufel zeigt, wie man's macht, aber nicht, wie man's verbirgt.
it] Il diavolo insegna a farle, ma non a nasconderle.

Der Teufel zerstört sein kleines (o. eigenes) Nest nicht.
Libanon

Der Teufel zieht gern einen Popenrock an.
Russland

Der Teufel! Sie ist nicht gering,
Wie ich von weitem spüre,
Nun schelten sie das arme Ding,
dass sie euch so verführe.
Erinnert euch, verfluchtes Pack,
Des paradiesischen Falles!
Hat euch die Schöne nur im Sack,
So gilt sie euch für alles.
Goethe, Zahme Xenien IV

Der Teufel, den man Venus nennt,
Er ist der schlimmste von allen.
Heine, Der Tannhäuser

Der Teufel, denn er hat alle Advokaten auf seiner Seite!
Karl Jul. Weber, Demokritos (1832-1840)
i] Antwort des Dekans Swift auf die Frage eines Advokaten, wer gewinnen würde, wenn Geistlichkeit und der Teufel miteinander prozessieren würden

Der Teufel, der Adel und die Jesuiten existieren nur so lange, als man an sie glaubt.
Heinrich Heine, Reise von München nach Genua

Der Teufel, der sich voll gefressen, hat sich die Kutte des Mönchs vermessen.
sp] El diablo harto de carne se metió fraile.

Der Teufel, wie bös er ist, so ist er doch ein guter Geber.

Der Teufelsknecht tut mehr, als man von ihm verlangt.
fr] Le valet du diable fait plus qu'on ne lui demande.

Der Teufflische Jäger wird die reißende Tier, Wölff, Beeren, Füchsen und dergleichen in der Höll braten.

Der teutsche Josua.
z] So gilt nun Tilly als Wütherich, während er zu seiner Zeit der teutsche Josua genannt wurde.

Der Teutsche versorgt sein Gut bey nasser Waare, damit es nit verbrenne.

Der Teutschen Sauffen, der Italiäner Liebe, und der Spanier Mauserey kann man keine Gesetze geben.
Karl V.

Der Theobald (16.1.), der Theobald, der macht unsere Häuser kalt.

Der Theolog befreit dich von der Sünde, die er selbst erfunden hat...
Goethe, Aufgeregten A I Sz 4 (Breme)

Der Thron eines großen Herrschers hat zwei Armlehnen: Weisheit und Barmherzigkeit.

Der tiefe Fluss ist ruhig, der wissende Mensch ist bescheiden.
Mexiko

Der tiefe Hass ist auch ein Idealist: ob wir uns aus unserem Gegner dabei einen Gott oder einen Teufel bilden, jedenfalls tun wir ihm damit zuviel Ehre an.
Nietzsche, Nachlaß - Unschuld des Werdens

Der Tiefsinn gehört der Jugend, der Klarsinn dem Alter.
Friedr. Nietzsche, Menschliches, Allzumenschliches

Der tiefste Brunnen ist zu erschöpfen.
la] Dando fit effectus aliis licet ambro repletus.

Der tiefste Grund unsres Daseins ist individuell, sowohl in Empfindungen als in Gedanken.
Johann Gottfried Herder, Vom Erkennen und Empfinden der menschlichen Seele

Der tiefste Jammer ist tränenlos.
Franzos, Die Jugend von Barnow

Der tiefste Schnitt, welcher die Gegenwart von der Vergangenheit trennt, ist wohl der, dass das Schuldgefühl aus der Menschheit verschwunden ist.
Paul Ernst, Jugenderinnerungen

Der Tiger hat seine Stärke und das Stachelschwein seine List.
Surinam
i] Die Gaben sind verschieden, aber jeder hat seine eigene, der eine hat's in Händen, der andere im Kopfe

Der Tiger hinterläßt sein Fell, der Mann seinen guten Ruf.
Japan

Der Tiger in der Ebene wird von den Hunden geschmäht.
China

Der Tiger ist alt, aber seine Flecken hat er noch.
Surinam
i] Jung gewohnt ist alt getan

Der Tiger ist ein wildes Tier, aber seine Jungen frisst er nicht.
Malaysia

Der Tiger ist nicht so grausam, dass er seine Kinder frisst.

Der Tiger kann seine Natur nicht ändern und die Schlange nicht ihr Gift verlieren...
Oscar Wilde, Vera oder Die Nihilisten

Der Tiger legt seine Flecken nieder, wo er es gern hat.
Surinam
i] Wer einmal in seiner Gunst ist, kann alles von ihm erlangen

Der Tiger tötet dem Kranken das Wild.
Surinam
i] In Bezug auf j-n, der viel Glück hat, dem manches zu Teil wird, was er nicht seiner eigenen Geschicklichkeit zu danken hat

Der Tiger, der dem Hirsch begreiflich machen will, wie köstlich es ist, Blut zu schlürfen.
Goethe, Maximen und Reflexionen 937

Der Tiger, der dem Tode seine Aufwartung macht, zieht in einen anderen Dschungel.
Birma
i] In der Fremde ist die Gefahr größer.

Der Tisch - ein heimlicher Dieb - schickt seinen Herrn ins Krankenhaus.
Italien

Der Tisch ist eine Rennbahn und Schande für den, der hungrig aufsteht.

Der Tisch sammelt Kinder, der Waschtrog Kleider.
Estland

Der Tisch wird die Speise ja nicht essen, wenn man sie selbst nicht ißt.
Estland

Der Tischler hat keine Tür am Haus, dem Arzt stirbt die Familie weg, der Schneider trägt einen Lumpenrock, und der Geomant schlägt sich in Armut durch.
i] Der Geomant war eine Art Wahrsager, der den magischen Einfluss der Lage eines Grundstücks, eines Hauses oder einer Grabstätte auf die Zukunft eines Menschen bzw. einer Familie vorhersagte

Der Tischler verspricht den Kasten übermorgen,
Ist lang um die Arbeit geloffen,
Das Geld, das hat er schon halb versoffen.
Wann ein Vierteljahr herumlauft,
Hat er noch kein Brettl gekauft.
Abraham a Santa Clara

Der Titel gehört auch nicht dazu, die alten Gedichte hatten gar keine Titel, es ist dies ein Gebrauch der Neuern, von denen auch die Gedichte der Alten erst in einer späteren Zeit Titel erhalten haben.
Goethe, Eckermann, 29.1.1827

Der Tochter deines Nachbarn sollst du den Rotz von der Nase wischen und ihr deinen Sohn zum Manne geben.

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999 1000 1001 1002 1003 1004 1005 1006 1007 1008 1009 1010 1011 1012 1013 1014 1015 1016 1017 1018 1019 1020 1021 1022 1023 1024 1025 1026 1027 1028 1029 1030 1031 1032 1033 1034 1035 1036 1037 1038 1039 1040 1041 1042 1043 1044 1045 1046 1047 1048 1049 1050 1051 1052 1053 1054 1055 1056 1057 1058 1059 1060 1061 1062 1063 1064 1065 1066 1067 1068 1069 1070 1071 1072 1073 1074 1075 1076 1077 1078 1079 1080 1081 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 1089 1090 1091 1092 1093 1094 1095 1096 1097 1098 1099
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH