<<< Weisheiten 0594 >>>

Der Neidische möchte den anderen im Suppenlöffel ertränken.

Der Neidische schadet niemand mehr als sich selbst.

Der Neidische sieht auch mit den Ohren.
Russland

Der Neidische stirbt wohl, aber nicht der Neid.

Der Neidische trocknet aus vor Neid, der Gute weint vor Freud'!

Der Neidische verschwindet, die Haare bleiben rauchen.

Der Neidische wird mager.
en] The envious man grows lean.

Der Neidische wird nie glücklich.

Der Neidische zieht keine Rübe aus, der Böse schlägt keine Erbse.

Der neidthart zeucht nur bei großen herren ein.
la] Foelicitatis comes invidia.
la] Summa petit livor. Ovid

Der Nekt frässt de Lekt.
Siebenbürg.- sächs.
hdt Der Neid frisst die Leiche.

Der Nenner, auf den heute fast alles gebracht wird, ist Egoismus, noch nicht - Liebe.
Christian Morgenstern, Stufen

Der Nepomuk (16.5.) uns das Wasser macht, dass uns ein gutes Frühjahr lacht.

Der Netzbesitzer bekam alles, was im Netz war, der Bootsbesitzer, was ins Boot fiel.
Estland

Der neubackene Adel vergisst, wie die Leute heißen.

Der neue Besen fegt das Haus am besten.
z] Der neue Besen kehret wohl. Freidank, Bescheidenheit

Der neue Humanismus: Das bewegte Leben in der theoretischen Physik, das kosmische Weltbild, bei dessen Neukonzeption ein eigenartiges Souveränwerden des Menschen hervortritt. Von den jungen Physikern kann man erfahren, was eigentlich vorgeht. Dies gehört zusammen mit der neuen Anthropologie, allem neuen Wissen vom Menschen, und wird damit zusammen Grundlage und Pathos des neuen Humanismus bilden, der hinter aller Verelendung sich in den Besten vorbereitet.
Th. Mann, Tagebuch, 10. 7. 1934

Der neue Lenz bringt neue Saaten mit.
Schiller, Die Jungfrau von Orleans, Prolog, 3 (Thibaut)

Der neue Nagel treibt den alten aus.

Der neue Schnee ist der Tod des alten.
fin] Uusi lomi on vanhan surma.

Der Neuerer hat alle die zu Feinden, die sich bei den alten Gesetzen wohl befinden, und er hat an denen nur zaghafte Verteidiger, die sich von den neuen Gesetzen Vorteile erhoffen.
Machiavelli, Der Fürst

Der neugewonnene Freund ist wertvoller als der durch Geburt gegebene.
Indien

Der Neugier dienen der schweifende Fuß und das zügellose Auge. Der Eitelkeit aber dienen Auge und Ohr.
Bernhard von Clairvaux, Über die Bekehrung

Der neugierige Betrachter prüft und untersucht jede Einzelheit.
la] Curiosus spectator excutit singula et quaerit.

Der Neugierige ist auch (immer) ein Schwätzer.
la] Percunctatorem fugito, nam garrulus idem est.

Der Neugierigen Gilde führt Böses im Schilde.
la] Curiosus nemo est quin sit malevolus. Plautus

Der Neumond macht das Wetter.
fr] Prends du temps la règle commune au premier mardi de la lune.

Der Neumond wacht nicht die ganze Nacht.

Der Neunte weiß nicht, wie sich der Zehnte nährt.
Niederlausitz
i] Sagt man, wenn dies Nähren nicht auf redliche Weise geschieht. Auch so: So weiß der Neunte erst, wie sich der Zehnte nährt, nämlich in dem Falle, wenn einem das unredliche Sichnähren einer Person durch einen dritten erklärt, aufgeklärt wird, das bis dahin in ein geheimnisvolles Dunkel gehüllt war. Es ist dann ein Ausdruck der Verwunderung.
ndt] Der Nönt wä'ss nîet, bô d'n Zâhnt der Schû dröckt.

Der Neunte weiß nicht, wo den Zehnten der Schuh drückt.

Der Neutrale wird von oben begossen und von unten gesengt.

Der Neutrale wird von oben begossen, von unten gesengt.

Der Neutralist ist des Glücks und der zeit Freund.

Der Neutralist ist ein Fledermaus.

Der Neutralist ist weder Fisch noch Fleisch.
i] Neutralisten sind Leute, die es mit niemandem verderben wollen, und weil sie weder kalt noch warm sind, alles gegen sich haben.

Der Neutralist kann auf zwei Sätteln reiten.

Der Neutralist will keinen teil auftun.

Der Newa entgehen und ins Finnische Meer fallen.
Russland

Der nicht betrügen kann, der such' die Wüste.

Der nicht gebadet hat, der muss austragen.

Der nicht gern kommt, der verzeucht lang.

Der nicht glück hat, dem ist feyern das beste.

Der nicht gut zum licht ist, der gibt doch ein gute Lichtputz.

Der nicht hat in Nummis, dem hilfft nichts, dass er fromb ist, denn der da gibt Summis, der macht schlecht, was krumm ist.
i] schlecht = gerade, eben, gleich, recht

Der nicht hat mit genossen, der darff auch nicht mit zahlen.

Der nicht hoch steigt, der fallet nicht hoch.

Der nicht hort die stim der armen
Loest sich ir not nicht erbarmen:
Den will auch gott erhoeren nicht,
So er kumt fur sein streng gericht.
Grabspruch, Brandenburg an der Havel, Gotthardkirche (1578)

Der nicht mit Schalkheit durchgetrieben, ist selten lang zu Hof geblieben.

Der nicht viel hat, der kann nicht viel entbehren.

Der nicht wohl sehen kann durch die Finger, dient nicht in rat und unter kinder.

Der nichts kann, ist lebendig tot.
la] Vita sine liberis mors est.

Der nichts tut, nichts weiß, nichts kann, muss allezeit bleiben hinten an.

Der nichts tut, tut Böses, wie ein Diener, der nichts tut.
la] Facito aliquid operis ut diabolus semper te inveniat occupatum.

Der nichts tut, tut Böses.

Der Nichtshaber ist niemand etwas schuldig.
Russland

Der Nichtsnutz bleibt ein Nichtsnutz, auch wenn er seinen Schnurrbart nach hinten dreht.

Der Nichtsnutz und der Liederli sind bedi mini Brüederli.
Luzern

Der nie hinaus kam, kam auch nimmer haim.

Der Niederträchtige hat keinen Freund, der Habsüchtige keine Ruhe, der Geizige kein Lob und der Zornige keinen Gesellschafter.

Der Niederträchtige lacht laut. Hawaii (Um seine bösen Taten zu verdecken)

Der Niederträchtige lacht laut.
Hawaii
i] Um seine bösen Taten zu verdecken

Der niederträchtige Nuut (Knutstag, 7. oder 13. 1) prügelt mit der Knute Bier heraus (und) gibt Dünnbier an die Stelle.
Estland

Der Niedrige zählt nicht, wie oft du triffst, sondern wie oft du fehlst.
England

Der niedrigstehende Mensch sorgt in erster Linie für sich selber, der hochstehende vor allem für andere...
Martin Andersen Nexö (1869-1954), Erinnerungen

Der niemals Ehrfurcht empfunden hat, wird sie auch niemals erwecken.
Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen

Der niemals keinen Regenten hat gedult, der gibt nimmer ein guten Regenten.
la] Qui noluit regi, rector nunquam bonus est.

Der niemand hat alles getan.

Der Niemand ist an allem schuld.
i] Der Niemand hat im Volke stets eine bedeutende Rolle gespielt. Wurde im Hause ein Streich verübt, ohne dass der Täter zu ermitteln war, so war der Niemand, der 'die Dippe verbricht' (die Töpfe zerschlägt); wird etwas ausgeplaudert, so hat's der Niemand mit dem Watschelmaul getan. Im Vortrab der Oeconomia ruralis findet sich der 'Niemand' abgebildet: ein jugendlicher Engel ohne Hände, ohne Füße, mit verbundenen Augen, ein Schloss vor dem Munde, ohne Ohren, kurz ohne jeden Sinn, ohne jedes Wahrnehmungs- und Mitteilungsorgan; ein Kerlchen, das gar nichts kann und alles gemacht haben soll, mit den Beinen das Weltall umspannend. Von den Versen, die das Bild begleiten, nur einige: Niemand auf Teutsch werd ich genennt, kam von nirgend, niemand mich kennt. Der Niemand kann weder hören noch sehn, darzu nicht greifen oder gehn. Obwol Niemand ein Erdisch Gott, beweist man ihm doch großen Spott, dieweil ihn für ein Hümpelman halten tun, Alt, Jung, Frau und Mann. Ist was verloren in einem Haus, hat es Niemand getragen rauss, ist was gestohlen groß oder klein, Niemand der Dieb allweg muss seyn. Ist etwas zuschlagen oder zubrochen, in der Stuben oder in der Kuchen, der Ofen etwa eingestoßen, Kannen zerworffen, Bier vergoßen. Niemand die Schuld allweg muss han, wiewol Niemand kein Sünd getan.

Der niemand kein Dienst kann tun, der begehrt des unbillig.
la] Beneficia dare qui nescit, injuste petit.

Der Niemand stiehlt am meisten.

Der Niemand tut im Reiche mehr schaden als der Türke.

Der Niemand tut mehr schaden in Küchen, Keller und im hauss, als das gesind mit dem lohn kan bezahlen.

Der niemandsgesell komm auch nit über dein gschwel.

Der Nießbrauch geht verloren, wenn beim gleichen Vorfall auch das Eigentumsrecht verlorengeht. [RSpW]
la] Amittitur ususfructus, cum etiam ipsa proprietas eo casu amittatur.

Der Nimmersatt immer Hunger hat.
it] Sempre stenta, chi mai non si contenta.

Der nimmt Geld und dienet dem Teuffel.

Der nimmt sich einen Knärl (Knödel, Kloß) mehr heraus wie andere, ist dreist.
ndt] Dî nit sich en Knärl mî eraus wä oandern. Siebenbürgen/Sachsen

Der Nix hat ihn gesogen.

Der Norden bietet an (= es wird schneien), der Süden leckt's ab.
Estland

Der Norden festigt den Winter.
Estland

Der Norden regnet, der Süden vertreibt.
Estland

Der Nordwestwind fegt den Himmel.
Estland

Der Nordwestwind ist des Himmels Besen.
Estland

Der Nordwind ist der Wolken Wegfeger.
Estland

Der Nordwind ist ein rauher Vetter, aber er bringt beständig Wetter.

Der Nordwind ist es, der die Wellen nach Süden treibt.
Russland

Der Nordwind vertreibt den Regen.

Der Nordwind vertreibt Regen und sauer sehen heimliche Jungen.

Der Nordwind zieht die Hosen an.
Estland

Der Nörgler verlässt seinen Posten nicht, aber er schreckt andere Bewerber ab.
Uganda

Der Not darf ma kein' Schwung lassen!

Der Not gehorchend, lass ich ab vom eitlen Kampf.
Sophokles, Antigone (Kreon)

Der Not gehorchend, nicht dem eigenen Trieb.
Schiller, Die Braut von Messina I, 1

Der Not guckt der Teufel aus den Augen.

Der notwendige Bestandteil guten Benehmens ist zunächst eine geflissentliche Beachtung der Pünktlichkeit...
Swift, Über ein gutes Benehmen und gute Erziehung

Der November tritt oft hart herein, trotzdem braucht nicht viel dahinter sein.

Der Null fehlt nichts als ein Schwanz zur Neun.

Der nur ein lamb kan tragen, der lass sich mit keinem Ochsen beladen.

Der nur verdient geheimnisvolle Weihe,
Der ihr durch Ahnung vorzugreifen weiß.
Goethe, Natürliche Tochter A III Sz 1 (Weltgeistlicher)

Der nur wird geliebt, dem immer günstig das Glück ist.
la] Diligitur nemo, nisi cui fortuna secunda est.
Ovid, ex Ponto lib. II, 3, 23

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH