<<< Weisheiten 0043 >>>

Alles was ist, ist vernünftig.
z] Was vernünftig ist, das ist wirklich; und was wirklich ist, das ist vernünftig.
Hegel, Grundlinien der Philosophie des Rechtes

Alles was lebt, findet Nahrung und Beihülfe, und wenn der Sohn, nach dem frühen Tode des Vaters, keine so bequeme, so begünstigte Jugend hat, so gewinnt er vielleicht eben deswegen an schnellerer Bildung für die Welt, durch zeitiges Anerkennen, dass er sich in andere schicken muss, was wir denn doch früher oder später alle lernen müssen.
Goethe, Wahlverwandtschaften II,12

Alles was lebt, muss einmal sterben.
en] All that lives must die.

Alles was man denkt ist entweder Zuneigung oder Abneigung.
Musil

Alles was man in dieser Zelt für seinen Charakter tun kann, ist, zu dokumentieren, dass man nicht zur Zeit gehört.
J. G. Seume, Apokryphen

Alles was uns begrenzt, schien für dasselbe [Wesen] durchdringbar, es schien mit den notwendigen Elementen unsres Daseins willkürlich zu schalten, es zog die Zeit zusammen und dehnte den Raum aus. Nur im Unmöglichen schien es sich zu gefallen und das Mögliche mit Verachtung von sich zu stoßen. Dieses Wesen, das zwischen alle übrigen hineinzutreten, sie zu sondern, sie zu verbinden schien, nannte ich dämonisch ...
Goethe, Dichtung und Wahrheit IV,20

Alles was wir treiben und tun, ist ein Abmüden; wohl dem, der nicht müde wird.
Goethe, Maximen und Reflexionen 3

Alles Wasser fließt ins Meer und kommt daraus auch wieder her.
Pred. Sal. 1, 7
dk] Alt vand vil flyder til strand, og pengene til den riige mands haand.
fr] L'eau court tousjours en la mer.
ho] Het water loopt altijd naar de zee.
it] Come ogni acqua vien dal mare, cosi ritorna al mare.
la] Certant intrare cuncta fluentia mare.
sd] Allt watten will i hafwet.
sd] Alth watneth vil till haff (strande) flyta.
un] Minden folyók végre a' tengerbe omlanak.

Alles Wasser fließt ins Meer.

Alles Wasser macht nass (löscht das Feuer aus).
i] Im Notfall ist alles zu gebrauchen.
it] Ogni acqua immolla (spegne il fuoco).

Alles Wasser soll auf seine Mühle laufen.
Prag
i] Vom Egoisten.

Alles wechselt, doch nichts vergeht (o. geht unter)!
la] Omnia mutantur, nihil interit.
Ovid, Metamorphosen

Alles weicht Jupiters Macht.
la] Cedunt Iovis omnia regno.

Alles Weiße ist gut, mit Ausnahme des Guinea-Wurms.
Haussa, Afrika

Alles weltliche Gericht muss man vom Könige empfangen.
[RSpW]
i] Alle Rechtspflege kann nur im Namen des Staatsoberhauptes, das die Gesellschaft vertritt, geübt werden.
mhd] Alle weltliche gericht mues man von dem kaiser emphahenn.

Alles werde langsam begangen, ausgenommen das Flöhefangen.
en] Nothing must be done hastily, but killing of fleas.
it] Niuna cosa in fretta se non pigliar pulici.

Alles wie es fällt, sagte der Junge, als die Frau mit dem Nasentropfen ihn fragte, ob er einen Pfannkuchen haben will.
ndt] All as't fallt, sä de Jung, as de ol Frau mit'n Nasdrüppel em frög, ob he'n Pankoken hebben wull.

Alles wie sich's gehört, sagte die Frau und sie kämmte ihrem Manne die Haare mit den Fingernägeln.
ho] Alle ding zoo 't behoort, zei de vrouw, en zij sloeg haar' man met te tong.

Alles wiederholt sich nur im Leben.
Ewig jung ist nur die Phantasie.
Was sich nie und nirgends hat begeben,
Das allein veraltet nie.
Schiller, An die Freunde

Alles wiederholt sich.
Estland

Alles will einen Willen haben.

Alles will gelernt sein.
en] Every trade has to be learnt.

Alles will reden, jeder will wandeln,
Ich allein soll nicht sprechen
Noch handeln.
Goethe, Zahme Xenien V

Alles wimmelt von Kommentaren; an Autoren aber ist großer Mangel.
Montaigne, Essais

Alles wird alt wie ein Rock.
Estland

Alles wird darauf ankommen, dass der Pädagoge unserer Zeit das große Weltgericht, das über alle unsere Scheinkultur hereinbricht, als solches zu erfassen und zu deuten weiß und dass er versteht, dass und warum jede Pflege des Wissens und Könnens, die nicht einem höheren Ziele unterworfen wird, ins Verderben führt.
Fr. W. Foerster, Schule und Charakter, II: Schule und Lebensideal

Alles wird darum geboren,
dass es wieder sei verloren.
Nichts bleibt allzeit, was so ist.
Fleming, Auf Herren Timothei Poli neugebornen Töchterleins... Absterben

Alles wird dich zufriedenstellen außer Geld, je mehr du hast, desto mehr willst du.
Maurisch

Alles wird geleugnet werden. Alles wird Glaubensartikel werden.
Gilbert Keith Chesterton, Heretiker

Alles wird gut - will nur besagen, dass alles von unveränderlichen Gesetzen regiert wird.
Voltaire

Alles wird gut gehen, außer wenn eine alte Frau heiratet.
Altfranzösisch

Alles wird klein, wenn der Verstand darauf losgeht.
Oswald Spengler

Alles wird man dir verzeihen, aber man ist unerbittlich gegen das Genie.
Heine, Von Luther bis Kant

Alles wird man ja satt, des Schlafes sogar und der Liebe,
Auch des süßen Gesangs und bewunderten Reigentanzes.
Homer, Ilias, XIII, 636/37

Alles wird matt, zerbricht, vergeht.
Frankreich
fr] Tout lasse, toute casse, tout passe.

Alles wird schlechter, nur eines wird besser, die Moral wird schlechter.
Anonym

Alles wird teurer, nur die Ausreden werden immer billiger.
John R. Hicks

Alles wird uns Genuss, so schön ist das Leben gerundet,
Selbst der Tod, denn der Schlaf ist der genossene Tod.
Hebbel, Epigramme

Alles wird uns heimgezahlt, wenn auch nicht von denen, welchen wir geborgt haben.
Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen

Alles wird uns schön, was einige Relation auf sinnliche Liebe hat...
Lichtenberg, Aphorismen

Alles wird untergehen außer Liebe und Musik.
Gälisch

Alles wird vergehen außer dem Guten, das du getan hast.
fr] Tout passera, sauf le bien que tu as fait.

Alles wird zugrunde gehen außer der Liebe und der Musik.
Schottland

Alles Wirken auf andere geht von dem Wirken auf sich aus, und auf sich wirkt man still und schweigend und anspruchslos?
W. v. Humboldt, An Karoline, 6.11.1790

Alles wirkliche Dichten und Denken nämlich ist gewissermaßen ein Versuch, den kleinen Leuten einen großen Kopf aufzusetzen: kein Wunder, dass er nicht gleich gelingt.
Arthur Schopenhauer, Den Intellekt überhaupt und in jeder Beziehung betreffende Gedanken

Alles Wissen besteht in einer sicheren und klaren Erkenntnis.
René Descartes, Regeln zur Leitung des Geistes

Alles wissen die Frauen, selbst wie Zeus die Hera entführte.
Altgriechisch
i] Das war in aller Heimlichkeit geschehen.

Alles Wissen geht aus einem Zweifel hervor und endigt in einem Glauben.
Ebner-Eschenbach, Aphorismen

Alles Wissen hat nur dann einen Wert, wenn es uns tatkräftiger macht. Wenn Allwissenheit ohne Allmacht denkbar wäre, so müsste dies die furchtbarste Qual der Hölle sein.
Jos. von Eötvös, Gedanken

Alles Wissen ist Erinnerung.
Hobbes

Alles Wissen ist zuletzt Wissen vom Leben und alles Erkennen Staunen über das Rätsel des Lebens.
Albert Schweitzer, Straßburger Predigten 1900-1919, 16. Februar 1919

Alles wissen macht Kopfpein (o. Kopfweh).

Alles Wissen, das wir aus den Quellen schöpfen, wollen wir in uns verarbeiten, damit es nicht als Fremdkörper wirkt. Wir müssen es verdauen, sonst prägt es sich nur unserem Gedächtnis ein, wird aber nicht Eigentum unserer Persönlichkeit.
Seneca, Mächtiger als das Schicksal

Alles wissenschaftliche Arbeiten ist nichts anderes, als immer neuen Stoff in allgemeine Gesetze zu bringen.
W. v. Humboldt, Briefe an eine Freundin, 7. 4. 1833

Alles wohlbedacht und auch das End' betracht't.

Alles Wohlbehagen, alle Zufriedenheit ist einfach, sie mögen, woher es auch sei, entspringen.
Goethe, Schriften zur Literatur - Des jungen Feldjägers Kriegskamerad

Alles wünscht ich zu haben, um mit ihr alles zu teilen,
Alles gäb ich dahin, wär sie, die Einzige, mein.
Goethe, Vierjahrerzeiten - Herbst 33

Alles zählen und abwägen.
Jesus Sirach 42, 7

Alles zählen und abwägen.
Jesus Sirach 42, 7

Alles zerfällt im Augenblick, wenn man nicht ein Dasein erschaffen hat, das über dem Sarge noch fortdauert. Um wen bei seinem Alter Söhne, Enkel und Urenkel stehen, der wird oft tausend Jahre alt.
Adalbert Stifter, Der Hagstolz

Alles zu Beine binden.
i] Sich jede Kleinigkeit zu Herzen nehmen.

Alles zu Bolzen drehn.
i] Alles übel auslegen. Es ist übrigens die Sache im buchstäblichen Sinne nicht so leicht, denn ein guter Bolzen darf weder zu schwer, noch zu leicht sein, er muss gehörige Länge und Rundung, er muss sein richtiges Gewicht haben. Listige Anschläge an die Hand geben.
ndt] Alles to Bolten dreihn.

Alles zu Gottes Ehre und dem Vaterland zum Besten.

Alles zu Gottes Ehre, sagen die Jesuiten, wenn sie ein Schelmstück üben.

Alles zu meinem besten, sagte der Junge, da schlugen sie ihm den Stock auf dem Buckel kaputt.
ndt] All to mînen Besten, säd' de Jung, dôr slögen se em den Stock up'n Puckel entzwei.

Alles zu Nutzen.
i] Medaille der Fruchtbringenden Gesellschaft. Nach einer Abbildung stellt das Ordenskleinod eines Mitgliedes der Gesellschaft auf der einen Seite das Sinnbild der Gesellschaft dar: den indianischen Palmbaum (Kokosnuss) mit dem Sinnspruch: 'Alles zu Nutzen.'

Alles zu rechter Zeit und mit Bedacht, willst du nicht sein ausgelacht.

Alles zu retten, muss alles gewagt werden. Ein verzweifeltes Übel will eine verzweifelte Arznei.
Schiller, Die Verschwörung des Fiesco zu Genua IV,6

Alles zu seiner Zeit, einen Buchweizenkuchen im Herbste.

Alles zu seiner Zeit, Freud' und daneben Leid.

Alles zu seiner Zeit, sagt Salomo, zu seiner Zeit essen, zu seiner Zeit trinken und fasten und zu seiner Zeit an die Pumpe tasten.
var] Alles zu seiner Zeit, sprach der weise Salomon, zu seiner Zeit essen, zu seiner Zeit trinken und zu seiner Zeit an den Schwanz

Alles zu seiner Zeit, sagte der Prediger (Koheles).

Alles zu seiner Zeit, sprach der weise Salomon, zu seiner Zeit essen, zu seiner Zeit trinken und zu seiner Zeit an den Schwanz

Alles zu seiner Zeit, Steinelesen, Ährenlesen.
Litauen

Alles zu seiner Zeit.
en] Everything at the proper time.
en] Everything in due season.
en] Everything in its (own) season.
fin] Aikansa kutakin.
fr] Chaque chose en son temps.
it] Bisogna fare la festa, quando è il Santo.
la] Omnia tempora tempus habent.
pl] Każda rzecz ma swój czas.
pl] Wszystko w swoim czasie.
russ] Всему своё время.
sp] A cada puerco le llega su San Martin.
sp] Cada cosa en su tiempo (y los nabos en adviento).
tschech] Vsechno chce svůj čas.

Alles zu wissen noch viel zu jung, alle Jungfern zu küssen noch keinen Mund.

Alles zu wissen noch viel zu jung, alte Weiber im Arsch zu lecken noch Zeit genung.

Alles zu wissen, ist er noch viel zu jung.
Köthen

Alles zu wissen, macht Kopfschmerzen.

Alles zur größeren (o. höheren) Ehre Gottes.
la] Omnia in maiorem Dei gloriam. (O. A. M. D. G.)
i] Oft in den Dekreten des Trienter Konzils, 1545-63, auch Wahlspruch der Jesuiten.

Alles zur Morgensuppe verschlingen ist ein böser Imbiss.

Alles zusammen ausdreschen.

Alles zusammen, mit Näh- und Drehseide.
Köthen

Alles zusammenscharren.

Alles zuviel is nix wert.

Alles, alles paart sich, ich allein bleib' übrig, sagte die Maid.
Ulm
i] Klage einer alternden, verzweifelnden Jungfrau.

Alles, auch das Erhabenste, verkleinert sich unter den Händen der Menschen, wenn sie die Idee desselben zu ihrem Gebrauch verwenden.
Immanuel Kant, Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft

Alles, auch das sittlich Abnormste, bietet eine Seite dar, von wo es als groß erscheinen kann.
Goethe, zu F. Weitze, 19. Aug. 1805

Alles, war wir denken, ist entweder Zuneigung oder Abneigung.
Robert Musil

Alles, was an den historischen Arbeiten beschränkte Vernunft des Menschen ist - alles das wird sozusagen korrigiert und ergänzt durch die Vernunft der Menschheit.
Belinski, Über das Buch 'Leitfaden für das Studium der Geschichte der Neuzeit'

Alles, was an die Wand pissen kann.
i] Es zog mit in den Befreiungskrieg, alle nur einigermaßen Mannbaren.

Alles, was an einem Gemeinsamen Anteil hat, strebt zum Verwandten.
Mark Aurel, Selbstbetrachtungen

Alles, was an und in mir ist, werde ich mit Freuden mitteilen. Denn da ich sehr lebhaft fühle, dass mein Unternehmen das Maß der menschlichen Kräfte und ihrer irdischen Dauer weit übersteigt, so möchte ich manches bei Ihnen deponieren und dadurch nicht allein erhalten, sondern auch beleben.
Goethe, An Schiller, 27.8.1794

Alles, was auf den Augenblick anspielt und so die Gemüter stoffartig erregt, habe ich immer vermieden, nicht, weil ich es im Ganzen für unzulässig halte, sondern weil ich gefunden habe, dass der Enthusiasmus eigentlich nur die große Masse wohl kleidet.
Goethe, An A. v. Arnim, 23.2.1814

Alles, was auf erden ist, vergeht, lob, ehr und tugend ewig besteht.

Alles, was auf uns wirkt, ist nur Anregung, und, Gott sei dank, wenn sich nur etwas regt und klingt.
Goethe, an Zelter, 7. Nov. 1816

Alles, was aus der Erde kommt, muss wieder zur Erde werden.
Sirach 40, 11

Alles, was außer dem guten Lebenswandel der Mensch noch tun zu können vermeint, um Gott wohlgefällig zuwerden, ist bloßer Religionswahn und Afterdienst Gottes.
Kant, Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft

Alles, was außer mir ist, ist mir nun fremd. Ich habe in dieser Welt weder Nächsten noch meinesgleichen noch Brüder mehr.
Jean-Jacques Rousseau, Träumereien eines einsamen Spaziergängers

Alles, was Brot gibt, ist ein Amt.

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH