<<< Weisheiten 0311 >>>

Das ist eine alte gute Haut.

Das ist eine alte Haube.
i] Eine längst bekannte Sache

Das ist eine alte Jacke.
i] Eine längst bekannte Geschichte.

Das ist eine alte Mück, die ist vor einem Jahre schon geflogen.
Nürtingen
i] Nichts Neues, es ist eine alte längst bekannte Geschichte.

Das ist eine alte Taktik der Ausbeuter, dass sie aus einer an sich guten Idee nur das annehmen, was ihnen persönlich genehm ist.
Adam Mickiewicz, Arbeiterstädte. Tribüne der Völker v. 24.4.1849

Das ist eine alte Welt.
i] Ist nicht mehr im Gebrauch.

Das ist eine alte Weste.

Das ist eine andere Art von Krebsen, sagt Hans, da hatte er einen Frosch gefangen.

Das ist eine andere Art von Krebsen, sagte der Bauer, da er Frösche zu Markte brachte.
var] Das ist eine andere Art von Krebsen, sagt Hans, da hatte er einen Frosch gefangen.

Das ist eine andere Art von Pfeffer, sagte der Teufel, als er in Schafkötel biss.
fr] C'est une autre pair de manches.

Das ist eine andere Geschichte.
i] Eine ganz andere Sache

Das ist eine andere Magd, heisst Else.

Das ist eine andere Wurst mit zwei Zipfeln.
i] Ist etwas anderes.

Das ist eine andere Wurst.
i] Eine ganz andere Angelegenheit, Sache.
fr] C'est une autre paire de manches.

Das ist eine angelegte Karte.
i] Ein feingesponnener Plan.

Das ist eine Anweisung auf eine Silbergrube im Monde.

Das ist eine Apothekerrechnung.
i] Eine Rechnung mit 99 Prozent Gewinn, daher pflegt man die Apotheker auch die Neunundneunziger zu nennen. Wenn man die Buchstaben unsers Alphabets von A bis Z (ll und ss mitgerechnet) als Ziffern gebraucht, so ergibt sich Folgendes: A = 1, p = 16, o = 15, t = 21, h = 8, e = 5, k = 10, e = 5, r = 18, Apotheker = 99. Die Neugriechen nennen eine unverschämte Rechnung eine - Judenrechnung.
fr] C'est un mémoire d'apothicaire
ho] Hij rekent als een apotheker.

Das ist eine Arbeit für den dicken Michiel - trinken, essen und spazierengehen.

Das ist eine arme Frau, die nichts mehr zu geben hat, wenn sie sich hingegeben hat.
Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen

Das ist eine arme Maus,
Die nur weiß zu einem Loch hinaus.
Rollenhagen, Froschmeuseler

Das ist eine arme Mauss, die nur ein Loch weiß.

Das ist eine armselige Maus, die verzweifelt, wenn der Hausherr eine neue Katze anschafft.

Das ist eine aufgewärmte Ente.
i] Eine Nachricht, deren Grundlosigkeit schon bei einem frühern Umlauf dargetan worden ist

Das ist eine Baumkarte.
i] Beim Kartenspiel so viel, als eine sehr gute Karte

Das ist eine Bitschersuppen, die von morgen siben oder acht bis umb die drei oder vier uren nachmittag dauert.

Das ist eine böse (schlimme) Nachbarschaft.
i] Von den am Meere gelegenen und wegen ihres Salzgehalts zur Bebauung meist wenig geeigneten Ländereien entlehnt, nannten die Alten eine üble Nachbarschaft, eine salzige: Salsuginosa vicinia.

Das ist eine böse Mutter, die das Kind mit dem Bad wegschüttet.

Das ist eine Boten(auch Bader-)neuigkeit.
i] Eine unbegründete Nachricht, glimpflich auch für Lüge

Das ist eine dumme Ziege, die nicht versteht, einen Baum zu schälen, wenn der Baum vor ihr ist.
Estland

Das ist eine echte Stadtklatsche.
fr] Cette femme est une vraie gazette.

Das ist eine elende Ratte, die ihr Loch nicht weiß.
Estland

Das ist eine falsche Karte.
ho] De kaart is valsch.

Das ist eine faule (saure) Pflaume.
ho] Het is eene vuile (zure) pruim.

Das ist eine faustdicke Lüge
en] that's a hopping lie
fr] c'est un mensonge gros comme une maison
it] questo è una grossolana menzogna

Das ist eine feige Seele,
Die eine Heilung annimmt von der Zeit.
Schiller, Demetrius, II, 1 (Marfa)

Das ist eine Flasche! sagte der Bauer und trank aus dem Löffel.

Das ist eine Fledermauspolitik.
i] Die Alten sagten von jemandem, auf dessen Wort man sich nicht verlassen könne, oder von einem, der zwischen zwei Ständen, Parteien, Ansichten mitteninne schwankte: Er lebt wie eine Fledermaus, weil sie diese weder für einen entschiedenen Vogel, noch für eine vollkommene Maus hielten.

Das ist eine flügge Elster.
i] Von jemandem, der einen hüpfenden Gang hat
ho] Het is een vlugge ekster.

Das ist eine Frage der Sauberkeit: Man soll die Meinung wechseln wie das Hemd.
Jules Renard, Ideen, in Tinte getaucht.

Das ist eine Freud in's Hansen Hosen.
Rottenburg

Das ist eine Gabe Gottes.

Das ist eine gesegnete Nacht, wo man aus Zween dreye macht.

Das ist eine Gewissensfrage, ob die Braut noch Jungfer ist.

Das ist eine Gewissenssache.
ho] Daar zou ik eene gewetenszaak van maken.

Das ist eine glückselige Seele, die alle Abend mit Gott Abrechnung hält.

Das ist eine goldene (klingende) Rede.
ho] Dat zijn klinkende (gouden) redenen.

Das ist eine gute Frau, die du in die Ecke stellst und aus der Ecke nimmst.

Das ist eine gute Milchkuh (o. Melkkuh).
i] Eine Person oder Sache, von der man gewissen und andauernden Vorteil zieht.
fr] C'est une vache à lait.

Das ist eine gute Rede, die ein gutes Schweigen verbessert.

Das ist eine gute Zeit, wo man sagen kann, was man denkt.
la] Rara temporum felicitas, ubi sentire quae velis et quae sentias dicere licet.

Das ist eine Hacke auf deinen Stiel.

Das ist eine halbe (o. wahre, zweite) Arche.

Das ist eine handgreifliche Lüge.
la] Jupiter orbus.

Das ist eine harte Nuss.
i] Schwierige, auch wohl unangenehme Sache.

Das ist eine harte Reis', wenn man den Weg nicht weiß.
i] Auf einer Totenbahre.

Das ist eine Haushaltung wie beim Bändeln.
i] In Ulm von einem unordentlichen Hauswesen

Das ist eine heillose Regierung, do der Herr mit der Frauen Rock geputzt ist.

Das ist eine Henne mit Sporen.
i] Ein durchtriebenes, verschmitztes Weib
ho] Het is eene hen met sporen.

Das ist eine Höllenqual.
i] In Peru besteht die Qual der Verdammten darin, dass sie den Appetit eines Haifisches und einen Mund von der Größe eines Nadelöhrs haben. Die Vorstellung deutsch-christlicher Theologen weicht davon wesentlich ab. Der Hülfsprediger bei Herrnhut citirte im Februar 1859 folgende Strophe aus dem alten Zittauer Gesangbuch: 'Die täglich hier gesoffen, einander angetroffen an manchem schlechten Ort, die werden (dort) sich zerreißen und wie die Hunde beißen, zerschlagen fort und fort. Breslauer Zeitung vom 2. März 1859

Das ist eine Hollunderfreundschaft.
i] Leicht zerbrechliche

Das ist eine hübsche Wasserkunst, sagte das alte Weib, als sie Urin besah.

Das ist eine Hundewirtschaft.

Das ist eine Ironie.

Das ist eine Jungferngeburt.
i] Z.B. die erste Frucht eines Baumes.

Das ist eine knille Idee.
Breslau
i] Knill = betrunken.

Das ist eine Kolbe für ihn.
ho] Dat is een kolfje naar zijne hand.

Das ist eine Kuh mit guten Füßen.
i] Von j-n, der Mittel oder Vermögen hat, etwas durchzuführen, auszuhalten.

Das ist eine Kuh ohne Schwanz.
ho] Dat is zooveel als eene koe zonder staart.

Das ist eine Kunst, (die Ehrabschneiderei) die aus dem Nichts viel hervorzaubert; sie glänzt am stärksten dort, wo gar kein Stoff vorhanden ist, wo ihre Anwürfe unklar bleiben, von den Beweisen ganz zu schweigen, und wo der Verdächtige trotzdem als ein Abgestempelter herumläuft, unfähig, sich zu verteidigen.
Ossietzky, Der Fall Remarque

Das ist eine lange Nase.
i] Ein starker Vorwurf, eine empfindliche Beschämung.
z] Aus allen Söhnen des Isaak wählte Gott den kleinsten, den David, zum König; und der große Lümmel Elias, der sich schon bestimmte Rechnung gemacht hatte, musste blutrot dastehen. Das war eine lange Nase.

Das ist eine melke Kuh für ihn.
i] Ein Gegenstand, der ihm viel Nutzen bringt, den er ausbeuten kann.
fr] Faire une vache à lait d'une affaire.
fr] Vache à lait.

Das ist eine Mutter Maria von Eilenburg.
i] In Sachsen, um eine gute, brave Frau zu bezeichnen.

Das ist eine Narrenrede.

Das ist eine not über alle not, alles, was lebt, das förcht den tot. Betracht das selb und treib kein spott, so wirdt dir allzeit helffen Gott.
la] Disce quid es, quid eris, memor esto, quod morieris.

Das ist eine Not, die schmerzt.

Das ist eine Nuckel.
i] Auch: ein Nuckelchen, ein Kleinnutschke, ein kleines Kind, auch eine kleine Person.

Das ist eine Pastete, aber wir sind nicht das Fleisch, sie zu füllen.
i] Es ist eine schöne Sache, aber nicht von der Art, dass wir uns damit befassen können.

Das ist eine Perle in guter (richtiger) Fassung.
i] Diese Redensart ist gleichen Ursprungs mit der 'Perle von Meppen', welche Preußen annektiert und der die Zentrumspartei die 'richtige Fassung gegeben' hat.
z] Die Perle ist nicht gut gefasst.
z] Diese Perle muss man besser fassen.
z] Die Centrumsfraction des Abgeordnetenhauses feierte gestern ihre >Perle in der richtigen Fassung,< indem sie dem Dr. Windthorst ein Diner gab.
z] Kaum war die richtige Fassung ihr gegeben, da tat der böse Kanzler sich erheben und hat gleich aus der Fassung sie gebracht.

Das ist eine Perle in seiner Krone.
ho] Dat is eene parel aan zijne kroon.

Das ist eine polnische Abreise.
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] Dus is panski (herrschaftliche) wyjazd (Abreise). Von Vorbereitungen, die nicht enden wollen, wie vordem vor der Abreise eines polnischen Edelmanns.

Das ist eine Postwagenbekanntschaft.

Das ist eine rechte Herzensstärkung im Alter, wo die Freunde unsrer Jugendzeit fast alle weggestorben sind, dass wir neue und junge Freunde finden, welche an Teilnahme und Eifer die ehemaligen übertreffen.
Arthur Schopenhauer

Das ist eine rechte Horniss.
i] Wildes Mädchen

Das ist eine reiche Mine.
ho] Dat is eene rijke mijn.

Das ist eine Resolute, die hat die Hand am Arm.

Das ist eine richtige Nachteule.

Das ist eine Rodearbeit.
i] Eine sehr schwere.

Das ist eine Salbe für ihn.
ho] Het is een zalfje voor hem.

Das ist eine Salbe, die weder nützt noch schadet.
fr] C'est de l'onguent miton mitaine.

Das ist eine saubere Gesellschaft.
i] Ironisch
fr] Il n'y avait dans cette assemblée que trois teigneux et un pélé.
la] Allium in retibus.

Das ist eine schlechte Eingebung, sagte der Apotheker, und er gab Pillen von Teufelsdreck.

Das ist eine schlechte Glasur.

Das ist eine schlechte Pfeife Tabak.
i] Ein unangenehmer Vorfall, eine schmerzliche Erfahrung. Auch holländisch. Zwei holländische Matrosen betrachteten (1870) am Schaufenster einer kölner Buchhandlung die ausgelegten Karten vom Kriegsschauplatz, auf dem zur Erläuterung die Stellungen der Kämpfenden durch Nadeln mit farbigen Fähnchen bezeichnet waren. Als einer der beiden sich endlich zurechtgefunden hatte, rief er aus: 'Goddome, de Franschen hebben een slechte pijp tabak gerookt.'

Das ist eine schlechte Religion, sagte der Kommunist, die nicht in der Woche sieben Feiertage hat.

Das ist eine schlechte Wand, welche das Dach nicht trägt.

Das ist eine schlechte Zeit, wenn der Pastor rudert.
Finnland

Das ist eine schlimme Gesellschaft, sagte der Dieb, als er zwischen Priester und Scharfrichter zum Galgen ging.
ho] Kwaad gezelschap, zei de dief, en hij ging tusschen den beul en eenen monnik naar de galg.

Das ist eine schlimme Herde zu hüten: heiratssüchtige Mädchen.

Das ist eine schlumprige Geschichte.
Schlesien
i] Auch koddrige, verdriessliche, verfitzte, d.i. eine faule, verfahrene, widerwärtige Sache

Das ist eine Schnalle.
i] Hier für Lüge, dort für leichtsinnige Dirne.

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH