< Deutsche Sprichwörter >

Alle kann man nicht mit einem Maß messen.
Estland

Alle Kannen und Kübel sind hohl.
i] Von dem, was keinem Zweifel unterliegt, was gewiss und allbekannt ist.

Alle Katzen lieben ihre Jungen.

Alle Katzen lüstet's nach Milch.
ndt] Alle (alte) Katten lüstet auk Mealke.
Büren

Alle Katzen möchten eine Schelle haben.
Italien

Alle Katzen wollen Schellen, alle Frauen Korallen.
Bergamasken

Alle Käufe wollen Gewähr.
i] Wird der Käufer einer Sache mit einer Eigenthumsklage belangt, so bezieht er sich in Betreff der Gewer auf seinen Vordermann, um den rechtmäßigen Erwerb nachzuweisen.

Alle kennen den Affen, aber der Affe kennt keinen.
se] Alla känna apan, men apan känner ingen.

Alle kennen den Bär, aber der Bär kennt keinen.
Finnland

Alle Kinder haben die märchenhafte Kraft, sich in alles zu verwandeln, was immer sie sich wünschen.
Jean Cocteau, Les enfants terribles

Alle Kinder malen - und immer ist es ihre Wirklichkeit, die sie erlebt und begriffen haben, die zu Bildern geworden ist.
L. Grundig, Über das Sehen und Bildermalen

Alle Kinder müssen die Züchtigung leiden.

Alle Kinder sind dankbar, wenn man sich mit ihnen beschäftigt.
Honoré de Balzac (1799-1850), Die Lilie im Tal

Alle Kinder sind klug, solange sie klein sind, aber bei der Mehrzahl bleibt es beim Kinderverstand.
Jiddisch

Alle Kinder werden mit Weinen geboren.
la] Clamabunt E et A quotquot nascuntur ab Eva.

Alle kleine Bäche laufen in die großen.

Alle kleinen Bäche (o. Wasser, Gewässer) laufen in die großen.
mhd] Alle kleine water lopen in de groten.
nl] De kleine beken loopen in de groote.
la] Exigui manant fontes in flumina magna.

Alle Kleinen sind schön, selbst die des Teufels.

Alle kleinen Wasser laufen in die großen.
z] Die kleinen Wasser allgemein laufen in die großen hinein.

Alle Klugen gehen zu Fuß, und alle Narren fahren in Kutschen.
Jiddisch

Alle Klugheit einer Frau ist in ihrem Hause, wenn sie es verlässt, ist sie wertlos.
Kurdistan

Alle Knoten bleiben im Kamm hängen.
it] Tutti i nodi vengono al pettine.

Alle kommen in den alten (d.i. heiligen) Hain (od. auf den Beerdigungsplatz).
Estland

Alle können ja nicht auf einem Schlitten fahren.
Estland

Alle können nicht alles (machen).
la] Non omnia possumus omnes.

Alle können nicht auf einem Stäbchen stehen.
Estland

Alle können tadeln und richten, aber wenig können dichten.

Alle Köpfe haben Haare, aber nicht alle Gehirn.

Alle Kraft und Herrlichkeit der Welt wehrt eine kleine Zeit wie eine Blume.

Alle Krähen unter dem Himmel sind schwarz.
China

Alle Kreaturen dienen dem Menschen, der Mensch Gott.

Alle Krebse haben den gleichen Gang.
China

Alle Kreter lügen.
Altgriechisch

Alle Kritik, aller Tadel läuft auf den Satz hinaus: ich bin nicht du.

Alle krummen Hölzer sind quaat (schwer) zu richten.

Alle krummen Wege wissen.
fr] Favoir bien tous les biais pour la grippe.

Alle Krummschnäbel erhalten sich vom Rauben.

Alle Kühe sind des Nachts (im Finstern) schwarz.

Alle Kühe sind Kälber gewesen.
i] Alles entwickelt sich stufenweise bis auf den Punkt, den es seiner Natur nach zu erreichen bestimmt ist; auf einmal ist nichts vollkommen. Von dem Sprichwort macht jedoch ein Stier in Nürnberg über dem Tor eines Schlachthauses eine Ausnahme, denn von ihm heißt es: 'Eh' was vollkommen wird, muss es mit Weil genesen; gleichwohl ist der Ochs allhier kein Kalb gewesen.'

Alle Land sind des Weisen Vaterland.

Alle Länder haben England nötig. England

Alle Lasten gehen in den Gütern.
i] Die wesentlichste Eigenschaft der Reallasten ist, dass sie nicht auf der Person, sondern auf dem Gute haften.
altfries] Alle berthe gaed in da gueden.

Alle Laster all, bringen mit sich Gift und Gall'.

Alle Laster nehmen mit der Zeit ab, nur Geiz und Lüge nehmen zu.
mhd] So der gîtig minr des weges hât, so er mê guotes ûf sich lât.
en] When all sins grow old, covetousness grows young.
it] Ogni cosa si scema con la vecchiezza fuor chè l'avarizia.

Alle Laster sind auf dem Dolden.

Alle leben unter dem Himmel, aber nicht unter einem Dach.
Litauen

Alle Leidenschaften sind Schwestern.
Frankreich

Alle Leute konnten nicht treffen, aber mein Sohn schoss dicht vorbei.

Alle Leute tragen die Augen in der Tasche und die Füße in der Hand.
Jüdisch

Alle Lieb dolosiret.
la] Omnis amans amens.

Alle Liebe ist Liebe, aber Eigenliebe ist die stärkste.
Haussa, Afrika

Alle lieben den Besitz, aber nicht alle werden von ihm geliebt.
Russland

Alle Lieder lassen sich nicht aussingen.
i] Man kann nicht jedes Thema erschöpfend behandeln.

Alle List und Kunst brauchen.
la] Omnes adhibere machinas.

Alle listigen Füchse kommen endlich beim Kürschner in der Beize zusammen.

Alle Löcher durchsuchen.
nl] Al de gaten omzoeken.

Alle Lügen ersticken in der Wiegen.
la] Mendacium non senescit.

Alle Lügen sind krumm, grad' ist keine, wie die Schlange auch.
z] Alle Lügen seyen krumb, keine grad, wie die Schlange auch, die seyn immer schlecht, aussgenommen, wann sie tot sind.
Luther

Alle Lumpen kommen nach Prato!
Italien

Alle Macht des Menschen besteht aus einer Mischung von Zeit und Geduld.

Alle Macht kommt von Gott.

Alle Macht und Reichtum auf Erden ist Staub.

Alle Mädchen sind gut, schön und hübsch. Wo kommen bloß die vielen bösen Weiber her?
Russland

Alle Mädchen sind Jungfern, so lange der Bauch schweigt.
ndt] All' Möäkens sind Jumfern, so lang de Bûk schwigt.

Alle Mädchen sind Jungfern, solange sie der Bauch nicht verrät.

Alle Mädchen sind verrückt, bis sie verheiratet sind.

Alle Manioks haben die gleiche Schale, aber nicht alle den gleichen Geschmack.
Kenia

Alle Männer können ein Lager herrichten, aber um ein Heim zu schaffen, bedarf es einer Frau.
China

Alle Männer sind Adams Söhne, alle Weiber Evas Töchter.
dk] Alle mandfolk ere Adams sønner og quindvolk Evae døttre.

Alle Männer sind Männer, aber nicht alle Männer verstehen einen Schurz recht umzutun.
Afrika
i] Nicht jeder Soldat ist auch ein Held.

Alle Männer sind tapfer beim Biere, aber nicht alle in der Not.

Alle Mäuler sind Schwesterkinder.
i] Sie essen alle gern etwas Gutes.
it] Tutte le bocche sono sorelle.

Alle meine Büxen (Hosen) rühren sich.
i] Ausruf der Verwunderung, des Schreckens.

Alle Menschen auf Erden könnten noch keinen Schleifstein schinden.

Alle Menschen bieten Worte des Trostes für die Bedürftigen, aber nie eine konkrete Hilfe.
Trinidad/Tobago

Alle Menschen haben die gleiche Abstammung.
Botswana

Alle Menschen haben Gesichter, so wie alle Bäume eine Rinde.
China

Alle Menschen haben ihren Freund und ihren Feind in sich (selbst).
Costa Rica

Alle Menschen haben Zähne, aber nicht alle haben Eigentum.
Afrika

Alle Menschen in der Welt
Streben nur nach Gut und Geld,
Und wenn sie es dann erwerben,
Legen sie sich hin und sterben.

Alle Menschen innerhalb der vier Meere sind Brüder.
China

Alle Menschen kamen bei guter Gesundheit, aber keiner bleibt gesund.
Kaschmir

Alle Menschen lassen ein wenig von sich selbst zurück, wenn sie weggehen.

Alle Menschen machen den gleichen Fehler, in dem sie sich vorstellen, dass Glück bedeutet, dass alle Wünsche in Erfüllung gehen.
Frankreich

Alle Menschen müssen sterben, alle Ochsen fressen Heu.
i] Wohl Parodie auf das Kirchenlied von Albinus: 'Alle Menschen müssen sterben, alles Fleisch vergeht wie Heu.'

Alle Menschen müssen sterben, nur der Schulz aus Damerau nicht.
i] Der Schulz von Damerau (Dorf bei Elbing) soll deshalb keine Ruhe finden, weil er sein Amt gewissenlos verwaltet habe. Wenn indess alle Dorfschulzen, welche ihre Gemeinde schlecht verwalten, nicht sterben sollten, so wären die Landbewohner noch mehr zu beklagen, da der Tod in der Regel die einzige Instanz ist, durch die sie von einem schlechten Schulzen erlöst werden.

Alle Menschen müssen sterben, und am End' ich selber auch, predigte der Kapuziner.

Alle Menschen müssen sterben.
z] All menschen sein zum todte feig.(d.h. zum Tode bestimmt).
fr] Tous filz de Adam mourront.
nl] Alle menschen zijn ein kwaad onderworpen.
la] Omnes una manet nox. Horaz

Alle Menschen sind Ärzte, nachdem sie geheilt worden sind.
Irland

Alle Menschen sind Ausländer - fast überall.

Alle Menschen sind Brüder.
i] Sie leben auch untereinander wie Kain und Abel.

Alle Menschen sind gleich wie die Melonen von Chioggia.
Venetien (Eine dortigen Stadt, woher viel Gemüse nach Venedig kommt)

Alle Menschen sind gleich. Nach entsprechender Präparation.

Alle Menschen sind klug, die einen vorher, die anderen nachher; nur wenn es darauf ankommt, ist jeder dumm.
Arabien

Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen nachher.
Thailand

Alle Menschen sind leichtgläubig - sich selbst gegenüber.

Alle Menschen sind nicht mit einem Wasser getauft.
Estland

Alle Menschen sind nicht mit einer Rute geschlagen.
Estland

Alle Menschen sind vernünftig, das männliche und weibliche Geschlecht ausgenommen.

Alle Menschen sind verschieden gleich.

Alle Menschen teilen sich die gleiche Abstammung.
Bosnien

Alle Menschen tragen ein schalk im busen.

Alle Menschen tragen einen Schalk im Busen.

Alle Menschen verkehren (in ihren Anschlägen) das Vaterunser, und wollen nur, dass ihr Wille geschehe.

Alle Menschen werden reicher geboren als sie sterben.

Alle Menschen wissen nicht, was ein gut Kraut kostet.

Alle menschlichen Angelegenheiten sind meine Angelegenheiten.
China

Alle Merkmale lassen sich verwischen, nur das Merkmal der Armut nicht.
Jiddisch

Alle Minen springen lassen.
Alle Mittel und Kräfte in Bewegung setzen.
nl] Alle mijnen laten werken.
la] Omni telorum genere oppugnare.

Alle miteinander, wie sie gebacken sind.
Breslau

Alle Mittel, die helfen, sind heilig.

Alle möchten wohl gern viel wissen, aber etwas drum geben, tut sie verdrießen.

Alle möchten wohl viel wissen, aber etwas darum geben, will sie verdrießen.

Alle Monate im Jahr verwünschen den schönen Februar.
Bauernregel

Alle Morgen (Brannt-) Wein macht die großen Taler klein.

Alle Morgen neue Sorgen.
mhd] Mich grüezent iemer sorgen zem êrsten an dem morgen.

Alle Müh und Sorg vergebens geht, wo Gottes Hilfe nicht bei uns steht.

Alle Musik ist eigentlich innere Musik und muss wieder zu innerer Musik werden.
Gerhart Hauptmann, Aufzeichnung

Alle Mütter auf der Welt sind gleich.

Alle Nachrichten sind Weiber.

Alle Narren sitzen nicht im Narrenhaus.

Alle Narren tragen keine Narrenkappe.

Alle Nasen lang.
i] Kurz hintereinander, aller Augenblicke.

Alle Nasen schauen nach unten (o. auf die Erde).
Kamerun
i] Wir alle müssen sterben.

Alle Neider werden sterben, aber niemals der Neid.
Frankreich

Alle Nerven zu Hilfe nehmen.

Alle neuen Waren sind gut.
Island

Alle Neuerung ist verdächtig.
bm] Novoty křivoty.

Alle neun werfen.

Alle neun, wie Kegel-Jochen.

Alle Nieswurz von Ancyren kann sein Hirn nicht mehr kurieren.

Alle Notsachen muss man mit Kampf beschlagen.
i] Alle Körperverletzungen fielen dem gerichtlichen Zweikampf zur Entscheidung anheim.
z] Mit der blutigen Wunde (Fleischwunden ausgenommen) oder auch deren Narbe und mit kämpflichen Worten mag ein Mann den andern zum Kampfe empfangen. Jede Lähmung ist mit Kampf zu beantworten.
altfries] Alle ned kesta skelma mith campe bisla.

Alle Pfaffen sind gleich, nur Kappen und Röcke sind verschieden.

Alle Pfeile treffen nicht.

Alle Pflanzen sind unsere Brüder und unsere Schwestern. Sie sprechen mit uns, und wenn wir zuhören, können wir sie hören.
Indianer

Alle Pflanzen sind unsere Geschwister. Wenn wir zuhören, hören wir sie sprechen.
Indianer

Alle Pilze kann man nicht in den Korb legen.
Estland

Alle Politiker sind bemüht, in die Geschichte einzugehen, trotz der schlechten Gesellschaft, die sie dort erwartet.

Alle Qualen werden nicht gewogen.
Finnland

Alle Quellen versiegen.
la] Baccae egent oleo.

Alle Raben auf der Welt sind schwarz.
China

Alle Raben sind schwarz und alle Gutsherren böse.
China

Alle Raben unter dem Himmel sind schwarz.
China

Alle Räder und Rädchen wollen Schmiere haben.
Estland

Alle Reden halten sich nicht auf dem Wasser.
Finnland
fr] Ce n'est pas tout évangile, ce que l'on dit par la ville.

Alle reden vom Energiesparen, ich spare meine.

Alle Register ziehen (o. spielen lassen)
en] to pull all the stops - to go it strong
fr] mettre tout en ouvre - employer (o. recourir à) tous les moyens
it] ricorrere a (o. valersi di) ogni mezzo

Alle reichen Leute sind seine Vettern.
nl] Alle rijke lieden zijn zijne magen.

Alle Reichtümer kommen aus der Erde.
Armenien

Alle Reichtümer, die unrechtmäßig erworben werden, zerschmelzen in den Händen ihres Besitzers wie ein Schneeball.

Alle Reiskörner auf eurer Tafel sind mit dem Schweiße des Landmanns befeuchtet.

Alle Rippen im Leibe tun mir weh.

Alle Ruten in ein Bündel packen.
Altrömisch
i] Von denen, die viel Dinge in eins zusammenfassen, sie leichter tragen zu können.

Alle Sachen kann Herr Ego am besten machen.

Alle Sachen, die wir haben, sind Geschenk und Gottes Gaben.
la] Omnia voluntate Dei.

Alle sagen, sie seien gut, aber wer kann das Geschlecht einer Krähe bestimmen?
China

Alle Saiten anspannen.
i] Alle Mittel anwenden, um seinen Zweck zu erreichen.
fr] Employer le vert et le sec.
fr] Il y va à rames et à voiles.
nl] Al de snaren van de viool spannen.

Alle Schaltjahr einmal.
i] Von etwas, das selten geschieht.

Alle Schande sagt man einem, wenn man ihn undankbar nennt.
la] Dixeris male dicta cuncta, cum ingratum hominem dixeris.

Alle Schellen an ein Pferd hängen.
en] I'll not hang all my bells on one horse.

Alle Schelmenstücke zu verblümen wissen.

Alle Scheu und Scham ablegen.
la] Faciem s. frontem perfricare.

Alle Schicksalsschläge im Leben sind nur ein Mittel, um deinen Charakter zu formen.

Alle Schiffe haben ein Leck.
Italien

Alle Schiffe sind gut, so lange sie auf der Werft liegen.

Alle Schläge tun nicht wehe.
mhd] Alle slege en doent nicht wê.
la] Omnia non semper mortales verbera laedunt.

Alle Schläge verwunden, der letzte tötet.
la] Vulnerant omnes, ultima necat.

Alle Schlauheit ist flau (klein, gering, unbedeutend) gegen die Frau.

Alle schlechten Menschen wohnen hinterm Ural.
Russland

Alle Schlüssel an einen Haken hängen.

Alle Schlüssel hängen nicht am Gürtel einer Frau.
Dänemark

Alle Schlüssel hängen nicht an einem (o. eines Mannes) Gürtel.
England
en] All keyes hang not on one girdle.

Alle Schmerzen lassen sich bei Brot verschmerzen.
Spanien

Alle Schnauzen sind Schwestern.
Bergamasken

Alle Schnelligkeit kommt von den Sporen.
England

Alle Schrift muss durch römisch Sieb und Beutel gehen.

Alle Schuhe werden nicht auf eine Art gemacht.
en] All feet tread not in one shoe.
fr] Tous les habits ne sont pas taillés sur le même patron.
it] Tutte le scarpe non valgano per gli stessi piedi.
sd] Alla skor göras inte öfwer en läst.

Alle Schulden muss man bezahlen.
mhd] Alle scult mut man wohl gelden.

Alle Schuster gehen barfuß.
Jüdisch

Alle Schweine sind im Dunkeln schwarz.
Finnland

Alle Schweine sind im Finstern schwarz.
Lappland

Alle Schweine sind im Finstern Schwarzvieh.
sd] Föra swin til Rhin, det blijr äntå swin.
sd] Swijn alla swarta i mörkret.

Alle Segel aufspannen.
nl] Alle zeilen bijzetten. - Blank zeil maken (spulen).

Alle Segel passen nicht für jedes Schiff.
Island

Alle Segelkünste vergeblich sind,
Schickt Gott nicht Wind.
Doch schickt Gott Wind,
Dann wohl dem Mann,
Der segeln kann.
Will Vesper, Rufe in die Zeit

Alle Segels bisett'n.
i] Alle Kräfte und Mittel aufbieten.

Alle sehen in dir den, als der du erscheinst. Wenige sind es, die dich als den fühlen, der du bist.
Machiavelli

Alle seine Nachbaren liebt man auf dem Dorfe bloß.
Rückert, Weisheit des Brahmanen

Alle sieben für einen und einer für alle sieben.

Alle sieben Jahr ein Flohjahr, alle sieben Jahr ein Raupenjahr, alle sieben Jahr ein Käferjahr.

Alle sieben Jahr frisst man zu Hof einen Küchenjungen auf.
i] Spott auf unsaubere Köche und deren Gehilfen, die ihre Hände erst reinigen, indem sie dieselben in die Speisen bringen und diese zubereiten, wodurch, wie das Sprichwort in der ihm eigenen Übertreibungsart sagt, so viel von dem Küchenpersonal in die Speisen übergeht, dass es in sieben Jahren das Volumen eines Küchenjungen hat.

Alle sieben Jahre ändert sich die halbe Welt.

Alle sieben Jahre muss man einen Küchenjungen essen.

Alle sieben Jahre passt ein Flicken.

Alle sieben Pfingsten einmal.
i] Sehr selten.

Alle sieben Röhren afreiße.
Oberösterreich
i] Alle Körperöffnungen aufreißen. Von solchen, welche beim Gähnen den Mund sehr weit öffnen.

Alle sind einer Mutter Kinder, aber nicht alle eines Verstandes.
Litauen

Alle sind einer Mutter, aber nicht alle eines Verstandes.
Litauen

Alle sind Götzendiener, einige der Ehre, andere des Interesses, die meisten des Vergnügens. Der Kunstgriff besteht darin, dass man diesen Götzen eines jeden kenne, um mittels desselben ihn zu bestimmen.
Baltasar Gracián y Morales, Handorakel und Kunst der Weltklugheit

Alle sind Herren in ihrem Hause.
Venetien

Alle sind Herren, wer ist Sklave?
i] Spöttisch, wenn mehrere sich in den Vordergrund spielen wollen.

Alle sind Herren, wer wird Sklave sein?.
Litauen

Alle sind honigsüß, wenn sie gehen, butterig, wenn sie genommen werden.
Estland

Alle sind in der Kirche schön, feiertags hübsch.
Estland

Alle sind Irre, aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt.
Bierce

Alle sind ja nicht Birkhühner, die voller Tüpfel sind.
Estland

Alle sind Judas meinung, was wolt ihr mir geben, so will ich.

Alle sind Kinder gewesen.
Island

Alle sind Leute, doch jeder ist ein Mensch für sich.

Alle sind Leute, doch nicht alle sind Menschen.
Russland

Alle sind mit ihrem Verstand zufrieden, aber nicht mit ihrem Gelde.
Arabien

Alle sind nicht gleich klug und gleich fleißig.
Estland

Alle sind nicht Kuckucke, die 'kuckuck' rufen.
Estland

Alle sind nicht Schmiede, deren Augen schmutzig sind.
Estland

Alle sind nicht so reich, wie man prahlt, alle sind nicht so arm, wie man schilt.
Estland

Alle sind sie entwichen des Lebens Schatten, verschwunden
Sind mir die Menschen und klar stehet der Mensch nur vor mir.
Goethe (1749-1832), Xenien aus dem Nachlaß 139. Idealwelt

Alle sind um der Geräte Zankende, ein Bestatter der Leiche ist nicht da.
Estland

Alle sind wir am Anfang Kinder.
Schweden

Alle sind wir gelehrig für das, was
Schlechtes wir sehn und Schändliches.
Juvenal, Satiren

Alle sind wir mit etwas Pech befleckt.
it] Tutti siam macchiati d'una pece.
Petrarca, Trionfo d'Amore

Alle sind wir nur bis zum Gürtel Menschen.
Russland

Alle sind wir unüberlegt und unvorsichtig, alle unzuverlässig, unzufrieden, ehrsüchtig, - doch was verdecke ich den faulen Fleck aller mit zu milden Worten: böse sind wir alle. Was man daher an einem andern tadelt, das wird jeder in seinem eigenen Busen finden.
Seneca (??-65 n. Chr.), Drei Bücher über den Zorn

Alle sind wir wacker im Schelten. Unsere eigenen Fehler sehen wir nicht.
Menander, Sentenzen in Monostichen

Alle singen besser, wenn es heißt: Bete für mich!
Italien

Alle Sohnesweiber hassen ihres Mannes Mutter.

Alle sollen leben, die uns Stoff zum Lachen geben.

Alle Sorten von Verstand (Meinungen).
Thailand

Alle Speise schmeckt einem Hungrigen wohl.
mhd] Alle spysen smaken dem hungergen.
la] Omnia ieiunae sunt quam dulcissima fauci.

Alle Speisen schmecken ihm.
i] Er ist kein Kostverächter.
fr] C'est un cadet de bon, de haut appétit.

Alle Speisen sind gut zu essen, aber nicht alle Worte sind gut zu sprechen.
Haiti

Alle Spieler gehen weg am Ende und haben leere Hände.

Alle Spieler gehen zugrunde.

Alle Spieler haben am Ende wenig mehr als leere Hände.
bm] Hráč nejčastĕji bez penĕz.
la] Sic, ne perdiderit, non cessat perdere lusor.

Alle sprechen schlecht von den Frauen und doch zieht das Herz alle zu ihnen.
Bergamasken

Alle sprechen schlecht von den Frauen, aber es gibt auch gute darunter.
Italien

Alle Sprichwörter gehen auf Stelzen.

Alle Sprichwörter müssten mit goldenen Lettern geschrieben werden.
es] Todos los refranes habian de estar escritos con letras de oro.

Alle Sprichwörter sind wahr.
es] Todos los refranes son verdaderos.

Alle Sprichwörter warnen und mahnen.

Alle Stände haben ihr eigen Laster.

Alle Stärke wird nur durch Hindernisse erkannt, die sie überwältigen muss.
Kamerun

Alle Stauden haben Ohren und alle Bichl (= Hügel) Augen.

Alle Steine aus dem Wege räumen.
i] Alle Hindernise beseitigen.
bm] Dva tvrda kameni zřídka dobré mouky namelí.
la] Lapis lapidem terit.
sd] Twå hårda stenar mala sälln gott mjöl.

Alle sterben, doch nicht alle werden beweint.
Moldawien

Alle Sterne am Himmel grüßen den Polarstern, alle Flüsse der Erde fließen anch Osten.
i] In China fließen die Flüsse tatsächlich nach Osten. Gemeint ist hier, dass es wie im Staat Herrscher im Universum Fixpunkte und Gesetze gibt, denen sich alles unterordnet.

Alle Stich zieh' ich, sagt der Schuster, und das muss halten.

Alle Stiche verlieren.

Alle Straßen führen in zwei Richtungen.
Island

Alle Straßen führen nach Rom.
it] Tutte le strade portano a Roma.

Alle streben nach Gewinn, doch wenige erzielen ihn.

Alle Stummen wollen viel reden.
Jüdisch

Alle Stund ein Schritt und alle Wirtshäuser Einkehr ist übel gehauset.

Alle Stunden ein ander Gesicht machen.
i] Wer sich gar nicht gleich bleibt.

Alle Stunden einen Esslöffel, sagt der Doktor.
i] Vom allmählichen Gebrauch einer Sache, wenn etwas in kleinen Portionen gebraucht werden soll.
Jüdisch-deutsch] Alle Schû (Stunde) an Esslöffel.

Alle Stunden verwunden, die letzte aber tötet.
la] Vulnerant omnes, ultimat necat. Inschrift auf Sonnenuhren

Alle Stunden
Schlagen dir Wunden.
In der letzten
Wirst du gesunden!
Deutscher Hausspruch

Alle Sünde büßt sich selbst.

Alle sünden geschehen freiwillig.
la] Omne peccatum voluntarium.

Alle Sünden kann man verzeihen, nur die Dummheit nicht!
China

Alle Tag gleich satt, macht zuletzt eine wüste Hofstatt.
Hessen

Alle Tag' um den Herd, ist des Sonntags schämenswert.

Alle Tag weh, stirbt nimmermeh.
i] Wer dauernd klagt, ist meist gar nicht so krank. Scherzhafter Spott bei immer Klagenden, oder Ausdruck liebloser Ungeduld in Betreff Kranker, deren Pflege sehr lästig wird.

Alle Taga voll und übersatt, all Wochen zwey mal im Bad machen endlich eine böse Hofstatt.

Alle Tage anders.
i] Scherzhafte Antwort auf die Frage, wie jemand heiße, wenn er den Namen 'Anders' führt.

Alle Tage Bier satt, alle Wochen zwier Bad macht eine wüste Hofstadt.

Alle Tage ein ander Werk.
la] Fininut pariter, renovant que labores gantur.

Alle Tage ein Fädlein ist ein Hemdsärmel im Jahr.
nl] Alle dagen een draadje is een hemdsmouw in het jaar.

Alle Tage einen Faden, macht des Jahres ein Hemde.

Alle Tage einen Stich macht das (o. im) Jahr noch keinen Schuh.
la] Otia dant vitia.

Alle Tage einmal, ist keine Qual.

Alle Tage findet sich bei einem alten Mann etwas Neues.
i] Nämlich ein neues Gebrechen.

Alle Tage gleich satt, macht zuletzt eine wüste Hofstatt.

Alle Tage ist kein Sonntag.
en] Sunday does not come every day.
fr] Ce n'est pas tous les jours fête.

Alle Tage ist's nicht Feiertag, als für die Narren.

Alle Tage Kapaun und nie was Frisches, klagte die Kammerjungfer.
nl] Altijd kapoenen, nimmermeer wat versch.

Alle Tage König Artus vnd Crösus Hof halten.

Alle Tage Kraut, dass dich die Bockshaut, wer hätt's dem Pitter zugetraut.

Alle Tage sind immer Esstage, nicht alle sind Erwerbstage.
Estland

Alle Tage sing' und sage: Lob der Himmelskönigin.
la] Omnia die, die Mariae.

Alle Tage um den Herd, ist des Sündags unwêrt (schämenswert).
i] Wenn ein Frauenzimmer ihren besten Kleiderstaat in der Woche am Herde aufschleppt, so hat sie Sonntags nichts Angemessenes anzuziehen.

Alle Tage voll macht das Haus leer.

Alle Tage vollauf und vollen Kropf haben.

Alle Tage was macht am Ende des Jahres einen Haufen.
nl] Alle dagen wat maakt aan het einde des jaars een grooten hoop.

Alle Tage was Neues! sagte die Katz, als sie sich das Maul verbrannte.

Alle tage weh, stirbt nimmermeh.
la] Multum decubare, et nunquam espirare. = Qui semper aegrotant, duitissime vivant.

Alle Tage, die Gott verleiht.
nl] Alle dagen, die God verleent.

Alle Tannen haben Ohren.

Alle Tätigkeit, die nicht von den Göttern ausgeht, ist des Menschen unwürdig. Es ist also gut, sich in Vorrat zu setzen.
Friedrich Schlegel, Über die Philosophie

Alle Tatmenschen sind Träumer.
England

Alle taugen nicht zum Herrschen.
Finnland

Alle Tier' ein Paar sind miteinander, drum auch der Mensch will sein selbander.

Alle Tier und vöglein seind so weiß, sie ruhen ein stündlein auf die speis'.
fr] Souvent les bêtes montrent à vivre aux hommes.

Alle Tiere folgen der Natur.
mhd] Alle deirte volgen der natûr.
la] Omnia naturae parent animantia passim.
mhd] ein adelig tier, en edeler boum die habent von art ouch edelen zoum.

Alle Tiere fressen die Cassaba, aber das Kaninchen allein bekommt die Schuld.
i] Wer einmal einen schlimmen Ruf hat, dem wird alles Böse nachgesagt, er muss stets der Sündenbock sein.

Alle Tiere, welche gehen, werden am Bratspieß anhalten.
Uruguay

Alle Tierlein leben gerne.

Alle Tierlein ohne Augen zum Graben gut im finstern taugen.

Alle Tierlein sind so weis', sie ru'hn ein' Weil' auf ihre Speis'.

Alle tragen wir einen Narren unter der Kappe, aber der eine kann ihn besser verbergen als der andere.

Alle Träume der Katzen spielen nur unter Mäusen.

Alle Träume spinnen aus dem gleichen Netz.
Indianer

Alle trifft am Ende das gleiche Geschick.
Altes Testament

Alle Trümpfe in der Hand haben.
en] to have all the trumps in o's hand - to hold all the trumps (o. cards)
fr] avoir tous les atouts en main (o. dann son jeu)
it] avere l'asso nella manica (o. il coltello per il manico)

Alle Tugend hat aufgehört, Gerechtigkeit ist auch zerstört; der Geistlich irrt, das Geld regiert, die Simonie hat die Welt verführt.

Alle Tugend muss sich an den stab der bestendigkeit halten, sonst stehn sie wie ein schatten.

Alle Tugenden sind in Gefahr, wenn die Kindesliebe angegriffen wird.
China

Alle Türen führen ins Haus, aber auch hinaus.

Alle Türen stehen ihm offen.
en] all doors are (o. every door is) open to him
fr] toutes les portes lui sont ouvertes
it] ha tutte le porte aperte

Alle Türen verschlossen finden.

Alle Übel sind unversuchtes Gutes.
Schottland

Alle ungeschickten Arbeiter schimpfen auf ihr Werkzeug.
Russland

Alle Unkinder oder Hurenkinder haben gunst und ehre, loser und unverständiger Leute.

Alle Unruhe kömmet von bösen Leuten.

Alle unselige (unwirtschaftliche) Weiber werden im Wochenbett selig (wirtschaftlich).

Alle Untugend ist Sünde.
1. Joh. 5, 17

Alle Urteil kommen von klage und antwort.
i] Können erst gefällt werden, wenn beide Teile gehört worden sind.

Alle Vaterunser lang.
i] Um die Wiederholung eines Vorgangs in so kurzen Pausen auszudrücken, als man Zeit zum Beten des Vaterunsers bedarf.

Alle vergebenen (vergessenen) Sünden sind quitt.
fr] À tout péché misericorde.

Alle verlangen nach eines Fremden Liebe, doch da sind zwei Nachteile: Er wird weder bleiben, noch dich mitnehmen.
Hindi, Indien

Alle Verletzungen werden geheilt und vergessen, ausgenommen der Wunden der Zunge.
Libyen

Alle Verleumder und Lügner werden endlich zuschanden.

Alle versuchen, ihre Zeit totzuschlagen, aber niemand will sterben.
Frankreich

Alle Versuchsarbeit ist schwer.

Alle Verträglichkeit ist aus der Welt verschwunden, sagte die Frau, als die Katze einen Hund zerzauste.
nl] De vredelievendheid is uit de wereld, zei Filippijn, en hij zag eene kat met eene rat vechten.

Alle verwunden, die letzte tötet.
i] Inschrift auf Sonnenuhren
la] Omnes vulnerant, ultima necat.

Alle Vielredner sind nur farblose Gelehrte, alle Großmächtigen sind nur farblose Helden.
Tibet

Alle vier Winde sind Gottes.
Indien

Alle Viere von sich strecken.
fr] Il et tombé les quatre fers en l'air.

Alle Vögel fliegen nicht in einer Richtung.
Estland

Alle Vögel fliegen nicht in gleicher Höhe.
Estland

Alle Vögel haben Flügel, und doch kann nicht jeder so hoch fliegen wie der Adler.
dk] Alle fugl har feyr og vinger, men kunne dog ei flyve sau høyt som ørnen.

Alle Vögel können nicht auf einmal fliegen.
Estland

Alle Vögel kriechen aus dem Ei.
Island

Alle Vögel schreien; wenn aber die Eule schreit, so ist's ein Unglücksvogel.
Surinam
i] Um jemand zu sagen: Du bist und bleibst ein böser Mensch, auch wenn du dich unter die guten mischest. Auch: Wer einmal in einem bösen Rufe steht, dem wird alles zum Bösen ausgelegt; o. ich mag reden und tun, was ich will, es wird mir alles übel genommen.

Alle Vögel werden sich auf einen fruchtbaren Baum scharen.
Senegal

Alle Vorstrande sind des Königs.
[RSpW]
i] Meeresufer und das mit ihnen in Berührung Kommende; sie gehörten, wie alles, woran sonst niemand ein begründetes Eigentum nachweisen konnte, dem Volke, vertreten durch den König.
jütisch] Alle vorstrande syn des Köninges.

Alle Vorteile gelten, sagte der Bauer, da legte er seinem Weibe ein Dutzend Eier zum Brüten unter, da sie schlief.
nl] Voorzigtigheid is de moeder der wijsheid, zei Joris, en hi leide, terwijl zijne vrouw sliep, een half dozijn eijeren onder haren aars, om uit te broeijen.

Alle Vorteile gelten.

Alle Vorteile helfen, sind sie noch so klein.

Alle Vorteile helfen, sprach die Sau, und schnappte nach einer Mücke.
mhd] Alle bate helpet, de söge snappet na der muggen.
la] Parva iuvant: culicem deprehendere sucula tentat.

Alle Vorteile helfen, und sind sie noch so klein.

Alle Waffen müssen Gold oder Silber haben.

Alle Wappen müssen Gold oder Silber haben.

Alle Wasser eilen der Küste, und Geld dem reichen Manne zu.
Dänemark

Alle Wasser machen nass.

Alle Wege führen nach der Mühle.

Alle Wege führen nach Haus.
Südafrika

Alle Wege führen nach Rom, aber mancher eher als der andere.
it] Ogni strada và a Roma, mal' una è più corta dell' altra.

Alle Wege führen nach Rom, sagte jener, ich gehe über Herrnhut.
z] Alle Wege führen nach Rom, sagt Koszmian, da reiste er mit dem Peterspfennig nach Homburg.

Alle Wege führen nach Rom.
i] Also in die katholische Kirche. Derselbe Zweck kann auf verschiedene Weise erreicht werden.
en] All roads lead to Rome.
en] More ways to the wood than one.
fr] Tous les chemins mènent à Rome.
fr] Tous chemins vont à Rome.
it] Tutte le strade conducono a Roma.
sd] Alla wägar föra till Rom.
sp] Todos los caminos van á mi casa.

Alle Wege führen zur Mühle.
Syrien

Alle Weiber haben einerlei Sinn.
z] Weib ist im Süden die norddeutsche Frau, und Frau nur die Herrin oder Gebieterin, noch ganz wie im Altdeutschen, wie überhaupt die Wörter Dirn (norddeutsche Magd oder Mädchen), Madl, Weib u.s.w. bei den deutschen Alpenbewohnern nur die alte, reine und schöne Bedeutung haben. Der süddeutsche Bauer, Handwerker und Kleinstädter sagt nicht: Meine Frau, sondern mein Weib. Als Hausfrau heißt die Süddeutsche einfach: die Bäuerin, die Wirtin, die Tischlerin, die Kramerin, oder sie wird in ihrer Abwesenheit und als dritte Person auch nur Sie genannt, wie in solchem Falle ihr Mann Er heißt.'
mhd] An dem griff sind älleu weib des einen leders, wie mans treib.

Alle Weiber sind Ware, mehr oder weniger kostet
Sie den begierigen Mann, der sich zum Handel entschließt.
Glücklich ist die Beständige, die den Beständigen findet,
Einmal nur sich verkauft und auch nur einmal gekauft wird.
Goethe (1749-1832), Epigrammatisch

Alle weinen nicht zur gleichen Zeit.

Alle Weißen haben eine Uhr, aber sie haben nie die Zeit.
Senegal

Alle Welt hat nur einen Willen: daß es ihr wohlgehe.

Alle Welt ist voller Narren.
la] Stultorum plena sunt omnia.

Alle Welt lebt eines Gottes, aber nicht eines Menschen.

Alle Welt sorgt sich: Die einen, dass die Perlen ihnen zu dünn, die anderen, dass die Perl-Grütze ihnen zu dünn ist.
Jiddisch
i] Gemeint sind die Sorgen der Reichen und der Armen.

Alle Welten und alle Wünsche erlangt der, der (sich) selbst findet und erkennt.
Upanishaden

Alle Wenden wetten windisch.
i] Die Strafgelder, welche bei Vergehen an den Richter zu zahlen waren, scheinen nicht in allen Stadt- und Landrechten gleich gewesen zu sein; sogar die persönlichen Rechte mögen, nach dem obigen Sprichwort, darauf Einfluss gehabt haben, sodass die Wenden nach windischem Rechte zahlten.
mhd] Alle wende wetten windischiu.

Alle werden einmal zwei Hände gekreuzt (auf der Brust) haben.
Estland

Alle Werktag um den Herd ist des Sonntags schämenswert.

Alle wie aus einem Munde.

Alle wie aus einem Ofen.

Alle willen up em riden (reiten).
i] Jeder will sich an ihm reiben.

Alle Winkel, Kisten und Kasten voll haben.

Alle wissen guten Rat, nur (der) nicht, der ihn nötig hat.
sd] Alla weta god råd förutan den i wåndan står.

Alle wissen guten Rat, nur nicht, wer ihn nötig hat.

Alle Wissenschaft kommt durch die Sinne.
z] Alle der Menschen wissenschafft kommt durch die fünff Sinn; dieselbe seint in einem mehr frisch und hurtig, im andern lam, stumpff und mangelhafft. Wie nun die sinne, also auch die wissenschafft.
la] Sensus sunt scala scientiae.

Alle Witwen sind reich.
en] Widows are always rich.

Alle Wochen einen andern Knecht und das Jahr zwölf Mägde.

Alle Wohltat findt ihre stete.

Alle Wolken regnen nicht.
mhd] Alle wolken regen nicht.
la] Depluit haud omnis quam cernis in aëre nubes.
nl] Alle wolken regenen niet.
sd] Alt moln geer intet regn.

Alle wollen geliebt werden. Auch und gerade die Schwierigen und Problematischen.

Alle wollen zurück zur Natur, nur nicht zu Fuß.

Alle Wort auf das Goldwägelein legen.

Alle Worte sind Aussagen, aber nicht alle sind Zurücknahmen.
Estland

Alle Worte sind ja nicht Aussagen.
Estland

Alle wütend verbrachte Zeit ist verloren Zeit, um glücklich zu sein.
Mexiko

Alle Zehn danach lecken (strecken).

Alle zehn Finger braucht man zum essen, aber der Daumen ist es, der die Speisen in den Mund schiebt.
Assam, Indien

Alle zehn Finger danach lecken.
nl] Hij zal daar nog met vinger en duim van likken.

Alle Zeiche fluchen.
i] Alle Verwünschungsformeln aussprechen.

Alle Zeichen lügen nicht.

Alle Zinsen fahren.
[RSpW]
i] Bezieht sich auf die mittelalterliche Einrichtung, den Brauch der Grundherren, die Lehnsleute zu pünktlicher Zinsenzahlung zu veranlassen, indem die Verabsäumung der Zinsentrichtung durch die Rutscherzinsen geahndet wurde. Der Rutscherzins aber besteht darin, dass mit jedem Tage der Zahlungsverzögerung der Betrag des rückständigen Zinses sich verdoppelt. So oft die Sonne auf- und niedergeht, der Schilling doppelt.
mhd] Alle zinss fharen.

Alle zu gleich! rief der Bauer, da hatte er nur ein Pferd vor dem Wagen.

Alle Zucht ist der Jugend zuwider.
la] Nulla dulcis est infantiae disciplina prudens.

Alle zwanzig Jahr eine neue Welt.

Alle Zweige eines Baumes gleichen einander wie Mutter und Tochter.

Alle, die auf ihrer Väter Spuren laufen, laufen.
Katar

Alle, die der Tag beschienen, haben ihren Feind in ihnen.

Alle, die die Sonne bescheint, haben ihren Feind in sich selbst.

Alle, die gestorben sind, sind gleich.
Indianer

Alle, die unter dem Himmel leben, sind zusammen verwoben, wie eine große Matte.
Madagaskar

Alle, die wider den Christenglauben leben, sind ungläubig.
mhd] Alle dy weder den cristen gelauben leben syne vngelowbig.

Alle, welche die Erde trägt, die Sonne bescheint.
i] Gute und Schlechte.
la] Omnium quos sol videt.

Alle, wie wir jebacken sind (= alle zusammen).
Berlin

Allehöflich, sprechen die Bergleute.

Allein auf weiter Flur ist man kein Kämpfer.

Allein beim Um-Rat-Fragen, allein im Kummer.
Dänemark

Allein das Talent zum Streit ist noch kein Beweis für Männlichkeit.
Russland

Allein der Arme tut unrecht und hat das Kalb ins Auge geschlagen.

Allein der Khan bestimmt, ob es ein Hase oder eine Häsin ist.
Russland

Allein der Tod erlaubt der Maus, auf dem Fell der Katze zu tanzen.
Mali

Allein der Wahn ist reich oder arm.
z] Wie einer ein Wag, Aug, Urtl und Achtung vor ihm hat, also seind ihm all Ding.

Allein der Wahn oder die Achtung ist reich oder arm.

Allein die Tugend fürchtet das Alter und den Tod nicht.

Allein ehrbar ist annehmlich, selbander schlafen ist freundlich, zu dritt gehen ist lieblich.

Allein fromm leut hoffen im Übel.
la] In malis sperare bonum, nisi innocens nemo potest.

Allein geht's nicht, sagte die Essig-Tine, als sie gefragt wurde, weshalb sie noch keinen Mann habe.
Werra

Allein getan, allein gebüßt.

Allein gib Gott dem Herrn die Ehr', mit deinem Kind sein Reich vermehr.

Allein Gott die ehr, sonst niemand mehr.

Allein gott kann über Land heilen.

Allein Haushalten ist wie der Tod, aber Haushalten zu zweien ist Leben.

Allein ist allein, am besten ist's daheim.
Böhmen

Allein ist das beste Fuhrwerk, da ist immer angespannt

Allein ist der Wolf glücklicher.
Estland

Allein ist der Zustand, in dem sich jeder Nachdenkliche befindet.

Allein ist einem am besten.

Allein ist es besser zu leben als zu neunt.
Estland

Allein ist es gut zu essen, zu zweit gut zu schlafen, in Mengen gut zu arbeiten.
Estland

Allein ist unsicher.
i] Gegen Ehelosigkeit.

Allein känn män essen, ober nit arbeiten.
Warschau

Allein kann man nicht der Menge widerstehen.
Estland

Allein kann man nichts Großes verrichten.
Estland

Allein kann niemand freveln. [RSpW]
i] Es ist hier von verbrecherischen Angriffen auf den Rechtsfrieden eines anderen die Rede, die, wie Überfälle, nur von einer Anzahl von Leuten ausgeführt werden konnten. Die Zahl derselben ist in den einzelnen Rechten verschieden festgesetzt. In den nordischen Rechten werden fünf Teilnehmer, vier Männer mit ihrem Anführer, angenommen, in anderen germanischen Rechten sieben.

Allein läuft ein junger schnell, mit einem älteren langsam, aber zusammen gehen sie weit.
Kenia

Allein leid ist on neid.

Allein liegen ist am besten.

Allein lügen am besten.

Allein mein oder lass es gar sein.
mhd] Zer werlde mac niht süezers sin dan ein wort daz heizet mîn.
pt] Melhor he o men, que o nesso.

Allein schlafen fördert die Wohnungsnot. [ASpW]

Allein sein ist besser als in schlechter Gesellschaft.
Schottland

Allein sein müssen ist das Schwerste, allein sein können das Schönste.

Allein sein schickt sich nur für Gott.
Arabien

Allein sein taugt dem Menschen nicht.
Tschechien

Allein sein wie ein Fingerchen (o. Vögelchen, Tröpfchen).
Litauen

Allein singen und allein dreschen ist eine langweilige Arbeit.
ndt] Alloa dreschn und alloa singa - bringt koa Korn und koane Kinda!

Allein Tun, allein büßen.

Allein Unglück und Armut ist für den Neidhart gut.

Allein verredt sich keins.
la] Tecum habita, et noris, quam sit tibi cutta supellex.
la] Ubi desunt audientes, non inveniuntur detrahentes.

Allein weise sein.
la] Solus sapit.

Allein wer andre wohl zu leiten strebt,
Muß fähig sein, viel zu entbehren.
Goethe (1749-1832), Ilmenau, am 3. September 1783

Allein wie das rechte Auge.
Russland
i] Einzig und teuer.

Allein wie der Auerhahn auf der Falz.
i] Alleinsein mit dem Nebenbegriff der Wichtigtuerei und Albernheit.

Allein wie der Fuchs in der Angel.
i] Alleinsein mit dem Nebenbegriff des Sichverlassenfühlens in der Not.

Allein wie der Teufel vor der Frühmesse.
i] Alleinsein mit dem Nebenbegriff unnützer Geschäftigkeit.

Allein wie ein Finger.
Russland und Litauen

Allein wie ein Meilenweiser.
i] Einzeln dastehend.

Allein wie ein Sandkorn im Auge.
Russland
i] Nebenbegriff des Hinderlichseins, Inwegeseins.

Allein wie ein Tropfen in der Rinne.

Allein wie eine verspätete Mohnblume.
Russland

Allein zu sein geziemt nur Gott.
Osmanen

Allein, ganz allein müssen wir alle von hinnen gehen in jene dunkle Welt, nur unsere Werke, gute wie böse, folgen uns.
Japan

Alleine lebst du wie ein Bär im Walde.
Russland

Alleingang bringt den Tod.
Afghanistan

Alleinleben tötet die Liebe.
Afghanistan

Alleinsein ist besser als schlechte Gesellschaft.
Irland

Alleinsein schickt sich nur für Gott.
Arabien

Allemal ihrer drei.
Hannover
i] In dem Sinne: Aller guten Dinge sind drei.

Allen Dichtern fehlt ein Vers.
Italien
it] A tutti i poeti manca un verso.

Allen dingen ein maße geben, ist fürwar das beste leben.
la] Praevalet in cunctis, discreta modestia punctis.

Allen Dingen lässt sich abhelfen, nicht dem Tod.

Allen gefallen bedarf Kunst.

Allen gefallen ist nicht möglich, keinem gefallen ist Tyrannisch und Teuffelisch.

Allen gehört, was du denkst; dein eigen ist nur, was du fühlest.
Soll er dein Eigentum sein, fühle den Gott, den du denkst.
Schiller, Gedichte: Votivtafeln: Das eigene Ideal

Allen glauben ist zuviel, keinem glauben zuwenig.
z] Nichts sei schwerer für einen Mann von Verstande, als der Glaube. Barreaux
bm] Zároven zle jest i vsechnem veriti, i nikomu.
la] Utrumque vitium est, et omnibus credere, et nulli. Seneca
pl] Zarównie zle i wszystkim wierzyé, i nikomu.
sp] Quien á todos cree, yerra, quien á ninguno, no acierta.

Allen großen Hoffnungen folgt Traurigkeit.
Portugal

Allen ist das Denken erlaubt. Vielen bleibt es erspart.

Allen kann auch kein König gefallen.
la] Ardua res regi carum simul esse gregi.

Allen kann Jupiter selbst nicht gefallen.
Altgriechisch
la] Multum deliro, si cuique placere requiro.
la] Ne Jupiter quidem omnibus placet.
la] Nemo invenitur, qui satisfaciat omnibus.
la] Nemo placet omnibus unquam.
la] Nemo unus ex sententia omnium fecerit.

Allen kann man es nicht recht machen.

Allen kann man's nicht recht machen, der Herr meint, ich gefiele ihm alle Tage besser, sagte Rieke, als die Frau sie schalt, es würde alle Tage schlechter, sie habe wieder den Braten verbrennen lassen.

Allen Konfessionen den Becher der christlichen Liebe reichen.

Allen Leuten (o. Menschen) Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

Allen Leuten recht getan, ist die Kunst, die niemand kann.

Allen machst (kannst) du es nicht recht (machen).
Russland

Allen Menschen (o. Leuten) recht getan ist eine Kunst, die niemand kann.
en] He that all men will please, shall never find ease.
fr] C'est chose ardue et trop profonde que d'agréer à tout le monde.
it] Nessuno può piacere a tutti.
sp] No se puede gradar á todos.

Allen Menschen gefallen ist nicht möglich.

Allen Menschen recht getan
Ist eine Kunst, die niemand kann.

Allen Menschen, die mich kennen, gebe Gott, was sie mir gönnen.

Allen missfällt ihr gegenwärtiger Zustand.
la] Cunctis sua displicet aetas.

Allen mit gleichen Löffeln anrichten.
i] Die Bedürfnisse sind nicht gleich; einer braucht viel, der andere wenig.

Allen Musen zum Trotz.
it] Allo dispetto delle Muse.
la] Crassa Minerva. Crassiore Musa. Invita Minerva. Pingui Minerva.

Allen muss man nicht gefallen.

Allen Plunder wissen wollen.

Allen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.
es] Nunca llueve a gusto de todos.

Allen schlafenden ist nicht zu trauen; etliche beißen auch.

Allen Schlingen zu entgehen ist nicht leicht.
la] Haud facile est omnes laqueos effugere.

Allen Teufeln trotz bieten.

Allen Tieren ist Frieden gesetzt, außer Bären und Wölfen.
i] Bären und Wölfe, zu welchem alle andern Arten von Raubtieren zu rechnen sind, können als allgemein schädlich von jedermann frei getötet werden. Auf diese Tiere, wenn man nicht etwa Fliegen, Maikäfer u. dgl. hinzurechnen wollte, beschränkt sich jetzt die ursprünglich allgemeine Jagdfreiheit der Deutschen.
mhd] Allen tieren ist friede gasezet, âne wolven und beren.
fr] Tout le monde est armé contre les méchans.

Allen wohl und keinem übel! wer dat nig will, den hole der Dübel.

Allen wohl und niemand wehe.

Allen wohltun und keinem wehe.
en] Charity to all with malice to none.
i] Sinnspruch am Denkmal des Präsidenten Lincoln, das sich auf dem Unions-Square in Neuyork befindet.

Allen Worten ist nicht zu glauben.

Allen, die mich kennen und meinem Namen gönnen, denen gebe Gott, was sie mir gönnen.

Allene is allene. Böhmen

Allenthalben biss vorsichtig und nimmer sicher.

Allenthalben obenauf sein, wie ein Pantoffelzapfen.

Allenthalben, wie Hanswurst in der Komödie.

Aller Adel hat einen Misthaufen zum Vater und die Fäulnis zur Mutter.

Aller Anfang is schwar, nur 'n Lumpenmann seiner net.
i] Die Liederlichkeit hat einen leichten Anfang.

Aller Anfang ist leicht, und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen.
Goethe (1749-1832), Wilhelm Meisters Wanderjahre (1807-1821), I,4

Aller Anfang ist leicht, wenn man ihn mit dem Ende vergleicht.

Aller Anfang ist nur dann schwer, wenn man ihn sich zu leicht macht.

Aller Anfang ist schwer sprichwörtlich der Vater des Sattels.
Afrika

Aller Anfang ist schwer! sagte der Dieb und stahl zuerst einen Amboss (o. Mühlstein).
ndt] Aller Anfang ist schwer, seggt de Deiw, un stehlt tauirst 'nen Amboss.
Mecklenburg
ndt] Aller Anfang öst schwer, segt Jenner, on stellt n'n Ambos.
Königsberg
ndt] Aller Anfang is swor, sä de Deef, do stahl he to'n ersten Mal 'n Amboß.
nl] Alle beginselen zihn zwaar, zei de dief, en voor de eerste maal stal hij een

Aller Anfang ist schwer, dachte die Reichsarmee, und verschied.

Aller Anfang ist schwer, doch ohne ihn kein Ende wär'.

Aller Anfang ist schwer, jawohl, aber das rechtzeitige Aufhören ist eine noch schwierigere Kunst.

Aller Anfang ist schwer, nur Müßiggang, aller Laster Anfang, nicht.

Aller Anfang ist schwer, sagte der Jung, aber zum Betteln ist der Sack leicht.

Aller Anfang ist schwer, sagte der Tanzmeister und lehrte die Gans auswärts gehen.

Aller Anfang ist schwer, sprach der Dieb und stahl zuerst einen Amboß.

Aller Anfang ist schwer, wie der Teufel sagte, als er sich mit Mühlsteinen trug.

Aller Anfang ist schwer.
z] Aller Anfang ist dermaßen schwer, dass die ganze Philosophie bisher weiter nichts suchte, als eben einen. Jean Paul
z] Aller Anfang ist leicht und die letzten Stufen werden am schwersten und seltensten erstiegen. Goethe
z] Aller Anfang ist schwer, ächzt der Deutsche. Au commencement tout et beau, ruft lustig der heitere Franzose.
bm] Co k hůře, vse hůře.
bm] Kazdý začátek tězký (tvrdý).
dk] Begyndelsen er altid svarest.
en] A job begun is a job half done.
en] Every beginning is hard.
en] If at first you don't succeed, try, try again. (Hickson)
en] It is the first step that is difficult.
en] The beginnings are always hard.
en] The difficulty is in the outset.
en] The first step is all the difficulty.
en] The first step is the hardest.
fin] Alku aina hankala.
fr] Il n'y a que le premier pas qui coûte.
fr] Il n'y a si difficile que le commencement.
fr] Il n'y a que le premier pas qui coûte.
fr] Le commencements sont toujours difficiles.
fr] Le premier écu est plus difficile à gagner que le second million. = Der erste Taler ist schwieriger zu gewinnen als die zweite Million.
nl] Alle begin is moeijelijk.
nl] Het begin is altijd 't zwaarste.
it] Ogni principio è difficile.
it] Il passo più duro è quello dell' uscio (o. della soglia)
it] Il più duro passo è quel della soglia.
it] Il più triste passo è quello della soglia.
it] La prima acqua è quella che bagna.
kroat] Vsaki početek je tezek.
la] Ardua prima via est.
la] Difficile est primum quidque. Auctor ad Herennium
la] Initii difficultas toleranda.
la] Omne initium difficile.
la] Omne principium grave.
la] Omnibus in rebus gravis est inceptio prima.
la] Omnium rerum primordia sunt dura.
la] Portum itineri longissimum esse.
pl] Pierwszy krok najcięższy.
pl] Początek każdéj rzeczy jest trudny.
russ] Пиха беyпа - начало.
sd] All begynnelse är swår.
sp] Al primer tapón zurrapas.
sp] El salir de la posada es la mayor jornada.
sp] La cuestión es empezar.
sp] Todo el difícil está en el comenzar.
tschech] Kazdý začátek je tĕzký.
tschud] Keik hakkatus raske.

Aller Anfang ist zwar schwer,
Doch ohne ihn kein Ende wär'.

Aller Anfang mit Gott, bringt alles zu Ende ohne Spott.
la] A Jove principium.

Aller Anfang mit Gott.

Aller Anfang zielet aufs Ende.

Aller Ärger kommt durch Kinder und Sklaven zustande.
Suaheli

Aller Beweis geht ab nach einem Toten.
[RSpW]
i] Der Zeugenbeweis für Forderungen an einen Toten war erschwert, man verlangte vorherrschend schriftliche Urkunde.
mhd] Alle weisung get ap nach eynem todten.

Aller Christen jammer stirbt hie.

Aller Dinge soll man mild sein, nur der Zeit nicht.

Aller Eifer regt das Blut auf.

Aller Gewinn ist im ersten Ankauf.
Schottland

Aller gewinn schmeckt wohl.
fr] De tout gain est bon le pain.

Aller guten Ding sind drei.
[RSpW]
i] Nimmt man 'Ding' für Gericht, dann bedeutet das Sprichwort zunächst, dass jedem drei Dinge oder Gerichtstage zugute kommen. Diese drei Dinge stehen schon mit der vorchristlichen Eintheilung des Jahres im Zusammenhange, mit der auch die alte Dreifelderwirtschaft in Verbindung stand. Sodann weist das Sprichwort auf die dreimalige Klageanstellung auf dem echten Dinge hin, bevor es zur Verurteilung des Beklagten wegen Ungehorsams kommen konnte. Drei echte Dinge erfüllten aber gerade den Zeitraum eines Jahres und die dreimal vierzehn Tage der Frist im Contumacialverfahren hinzugerechnet, ergibt das Jahr und Tag als Gesamtfrist. Das Sprichwort drückt dann die gesetzliche dreimonatliche Nachsicht aus, oder noch drei Afterdinge nach drei Echtdingen, die dreimonatliche Frist nach dem Ablauf des Jahres, von welchem erst die dritte eine peremtorische war.
en] All good things go by (o. come, run in) threes.
en] The third time es lucky.
en] Three is a lucky number.
fr] Jamais deux sans trois.
fr] Le nombre de trois est parfait.
fr] Le troisième coup fait mouche.
fr] Toutes les bonnes choses sont au nombre de trois.
nl] Alle goede dingen bestaan in drieën.
it] Non c'è due senza tre.
it] Ogni trino è perfetto.
it] Tutte le cose favorevoli sono in numero di trè.
la] Numero Deus impare gaudet. Virgil
la] Omne trinum perfectum.
sp] A las tres va le vencida.
sp] La tercera es buena y verdadera.

Aller guten Dinge müssen drei sein.

Aller guten Dinge sind drei und die bösen vier.

Aller guten Dinge sind drei, sagte das vierte Rad am Wagen und ließ die Luft ab.
[ASpW]

Aller guten Dinge sind drei, sagte Peter Möffert, als er dem Jungen die dritte Wahtsche gab.
Schlesien

Aller guten Dinge sind drei.

Aller guten Dinge sind sieben.
[ASpW]

Aller Hoffleute Dienst ist neiden, beugen und hoffen; der Lohn aber ist Reue.

Aller hundert Li ändern sich die Sitten, aller zehn Li ändern sich die Bräuche.
China

Aller hundert Li ist der Himmel ein anderer.

Aller Kunst Anfang ist geringe.

Aller Lande Sitten sind nicht gleich.
angelsächs] Ealle land sida ne syn gelîce.

Aller Landsknechte Mutter ist noch nicht gestorben.

Aller Laster König ist der Geiz.
Italien

Aller Leut' Freund ist aller Leut' Geck.

Aller Leut' Freund, jedermanns Geck (o. Narr).
mhd] Aller Lude vrunt is manniger Lude gek.
la] Multos ladibrio est cunctis qui poscit amicos.
Jüdisch-deutsch] A Tow-lakkel is a Rah-lakkel. (Ein-Gut-für-alle, ist ein Schlecht-für-alle)
i] Derjenige, der für alle Menschen gleich gut sein will, befriedigt keinen. Auch die Güte muss Maß und Ziel haben.
en] Too much familiarity breeds contempt.
fr] Une trop grande familiarité engendre le mépris.
la] Neque nulli sis amicus nec multis.
la] Nimia familiaritas parit contemptum.
la] Ridiculus multis, cunctis sit amicus oportet.
sd] Alle mans wän är ofta hwar mans narr.

Aller Leute Freund, aller Leute Geck (vieler Leute Narr).
i] Man soll sich vor denen hüten, die mit jedermann gut stehen und gleichsam die Gevattersleute der ganzen Welt sind.
sd] Alle mans wän är ofta hwar mans narr.

Aller Maniok erhält die gleiche Haut aber nicht genauso den gleichen Geschmack.
Guyana

Aller Menschen Gesichter, so wie alle Bäume, haben eine Rinde.
China

Aller Menschen Sinn und Mut geht auf Ehre, Geld und Gut, und wenn sie's haben und erwerben, dann legen sie sich hin und sterben.

Aller Neid ist zwischen Nachbarn.

Aller Prediger gemeiner Name ist: Noli me tangere.
i] Taste mich nicht an.

Aller Profit ist süß.

Aller Reichtum der Welt liegt im Wetter.
Schottland

Aller Respekt hat ein Ende, sagte der Fischer, als ihm ein Hecht eine Ohrfeige gab.

Aller Schatz unter der Erde begraben, tiefer als ein Pflug geht, gehört zu der königlichen Gewalt (ist Regale).
[RSpW]
i] Nach diesem Sprichwort gehören die gefundenen Schätze, d.h. nach dem Glossator des Sachsenspiegels, 'verborgen Geld eines unbekannten Herrn oder verstorbener Leute, von denen niemand eine Wissenschaft hat', zu den landesherrlichen Einkünften. So war es schon zu den Zeiten der fränkischen und sächsischen Könige.

Aller Schatz unter der Erde, tiefer als der Pflug geht, ist Regale.

Aller Segen kommt von oben, aber von unten hilft man auch dazu.

Aller Sieg kommt von Gott.

Aller Sieg von Gott.
i] Wahlspruch des Franz von Sickingen.

Aller Sinn und aller Mut
Steht nach dem zeitlichen Gut,
Und wenn sie das erwerben,
Legen sie sich nieder und sterben.
Wartburg-Spruch

Aller Sonnenschein macht die Wüste.
Jordanien

Aller Tage Abend ist noch nicht gekommen.
i] Sagt man, wenn die Ausführung eines Geschäfts bezweifelt wird; es kann noch zu Stande kommen vor dem Jüngsten Tage. Auch: die Folgen seines leichtsinnigen oder sträflichen Wandels, die bisjetzt ausgeblieben sind, können immer noch kommen. Der letzte Tag ist noch nicht gewesen. Die Sache ist noch nicht zu Ende, noch nicht abgetan. Man muss den Erfolg abwarten und nicht zu voreilig urteilen.
fr] Il sera encore demain soir.
fr] Il n'est pas encore soir pour les jours.
fr] Le dernier jour n'est pas encore passé.
it] Non e'ancor sera a Prato.
la] Nescis quid serus vesper vehat.
la] Nondum omnium dierum sol occidit.
bm] Vsak není jestĕ vsem dním večer.
dk] Alle dages aften er ikke endnu kommen.
fr] Il sera encore demain soir.
fr] Il n'est pas encore soir pour les jours.
fr] Le dernier jour n'est pas encore passé.
fr] Nous ne sommes pas encore au bout de la piece.
nl] Aller dagen zon is nog niet onder.
nl] Het is aller dagen avond niet.
is] Ekki er aldra daga komid kvöld.
it] Non è ancor sera a Prato.
la] Accidit in puncto quod non speratur.
la] Multa cadunt inter calicem supremaque labra.
la] Nescit quid serus vesper vehat.
la] Non dum omnium dierum sol occidit.
no] Dat kjem dag etter denne dag.
no] Der fleire dagar atter i aust.
se] Alla dagars afton är icke kommen.
siebenbürg] Et äs nôch net aler Dâg Ôwend.

Aller Umfang ist (o. wiegt) schwer.
[ASpW]

Aller Wasser König, der Rhein, die Donau soll seine Gemahlin sein.

Aller Welt freut führt eine Mucke aufm Schwantz hinweg.

Aller Welt Geiz hat keinen boden.

Aller Welt gemeiner Lohn ist, zum Schaden noch der Hohn.
mhd] Der fuchs sprach: ez ist hiur als vert, des lâ dich niht sîn wunder, der ein gât ûf, der ander under.
mhd] Ein edele kunne stîget ûf bî einem man, der dem vil wohl gehelfen unde râten kan; sô stîgt ein hohes künne nider und rihtet sich ûf nimmer wider.
mhd] Swa ein künne stîget, daz ander nider sîget.

Aller Welt schuldig sein.
fr] Devoir à Dieu et au monde.

Aller wille ist, haben viel.

Allererst die Schulden, dann die Almosen.
[RSpW]
i] Erst wenn aus dem Nachlass des Verstorbenen die Schulden bezahlt sind, können Legate und Vermächtnise berichtigt werden, die ebenfalls vom Erbe abgehen, ehe es angetreten oder verteilt werden kann.
mhd] Allererst de schult, danne die almosen.

Allerhand ist ein Gänsedreckel.
i] Als Erwiderung, wenn auf die Frage, was es zu essen gebe, geantwortet wird: Allerhand.

Allerheiligen (l. 11.) bringt Sommer für alte Weiber, der ist des Sommers (letzter) Vertreiber.
Bayern

Allerheiligen bringt einen gewissen Sommer (o. bringt den Nachsommer).

Allerheiligen feucht, wird der Schnee nicht leicht.

Allerheiligen kalt und klar, macht zu Weihnacht alles starr.
Bauernregel

Allerheiligen klar und helle, sitzt der Winter auf der Schwelle.

Allerheiligen Reif macht die Weihnacht (alles) starr und steif.

Allerheiligen Reif macht die Weihnacht starr und steif.
Bauernregel

Allerheiligen trägt eigen den Winter zu allen Zweigen.

Allerheiligen
la] commemoratio omnium sanctorum

Allerhillgen stigt de Winter upp de Willgen (Weidenbäume).
Oldenburg

Allerlei dient nicht jedermann.
la] Omnia non pariter rerum sunt omnibus apta. Properz

Allerlei Fische fressen den Menschen, aber nur der Hai wird beschuldigt.
Jamaika

Allerlei ist zweierlei.

Allerlei Schuhe kann man nicht an einen Fuß ziehen.

Allermanns Freund ist Allermanns Narr.
la] Nec nulli sis amicus, nec omnibus (multis).
ndt] Allmanns Frund, mennig Manns Geck.

Allermanns Freund, jedermanns Geck.

Allermanns Knecht kann's nicht jedem machen (o. kochen) recht.

Allermanns Nutzen, Allermanns Schaden.
sd] Allmän nytta, allmän skada.

Allermanns Wort lügt selten.
dk] Dit almindelige rygte lyver ikke.
dk] Hver mands ord ere gjerne sande.

Allerorten hell und klar, Glückauf zum neuen Jahr.

Allerseelen kalt und klar, Weihnachten alles starr.
Bauernregel

Allerseelen
la] commemoratio animarum

Allerseelentag
la] animarum dies

Allerwelt geiz hat keinen Boden.

Allerwelts Freund (o. Allerweltsfreund), jedermanns Geck.

Allerweltsfreund, niemands Freund.

Allerweltskerl, ein Mensch, der in allen Gassen zu finden ist.

Alles (Etwas) ist besser als gar nichts.
Färöer - Inseln

Alles an alles setzen.
la] Omnem jacere aleam.

Alles an einen Nagel hängen.
i] Alles verwischen, durcheinanderwerfen, anstatt jeder besondern Sache ihren eigentümlichen Platz anzuweisen. Oder: das ganze Vermögen z.B. an ein Unternehmen wagen.

Alles an seinen Ort, sagt Flegel, der Schelmendeckel (Hut, Mütze) auf den Grind (Kopf).
it] In chiesa co' santi e all' osteria (in taverna) co' ghiotti (ghiottoni).

Alles an seinen Ort, sagte Jerms, das Aug' ins Fenster, den Arsch in die Brill'.
nl] Het oog in het venster, en de aars op het kakhuis.

Alles an Staat und nichts in der Schüssel.
fr] Plus de veloux que de pain.

Alles andere behalt im Sinn, das Schlafsäckchen vergiss.
Estland

Alles ändert sich auf der Welt.
Estland

Alles ändert sich, nicht aber der Tango.
Argentinien

Alles andre Gut verliert man bald, Weisheit und Kunst behält man fest.

Alles auf dem Leibe und nichts darin.
fr] C'est la reine d' Antioche qui mange plus de pain que de brioche.

Alles auf den Kopf stellen.
en] to turn everything topsy-turvy
fr] mettre tout sens dessus dessous - mettre tout en l'air
it] mettere tutto a soqquadro

Alles auf den Schein, heißt es jetzt; alles auf die Dauer, haben die Alten gesagt.

Alles auf der Welt ist eitel, wer kein Geld hat, scheißt in'n Beutel.
Ulm

Alles auf deutschen (o. englischen u.s.w.) Fuß einrichten.
i] Wie man sagt: eine gute Hand schreiben, so lässt Jean Paul 'die Krüppel einen guten Fuß schreiben'.

Alles auf die Faust setzen.

Alles auf die leichte Achsel nehmen.

Alles auf eine Karte setzen.

Alles auf einmal haben wollen.
en] To have the egg and also the halfpenny that you buy it with.

Alles aufs Spiel setzen.
fr] Jouer à tout perdre.
la] Omnem jacere aleam.

Alles aus einer Büchse würzen.

Alles aus Liebe, aber nichts umsonst.
i] Motto eines Ladentisches im Bazar des Berliner Frauenvereins. Vossische Zeitung, 30. Jan. 1868

Alles aus Liebe, du (verfluchter) Hund.
Königsberg

Alles beginnt mit der Sehnsucht.

Alles bekommt man vom Wald, nur ein selbstgewachsenes Spinnrad nicht.
Estland

Alles belebt sich zur Essenszeit und genest zur Topfzeit.
Estland

Alles besiegt Amor.

Alles besiegt die Liebe, alles erreicht das Geld, alles endet mit dem Tode, alles verschlingt die Zeit.
Spanien

Alles besser wie gestorben.
Warschau
i] Trost der Unglücklichen, die bei großem Verlust, z.B. Einer Feuersbrunst, wenigstens das Leben gerettet haben.

Alles bezwingt die Liebe.
la] Omnia vincit Amor.

Alles bis auf den letzten Heller bezahlen.
fr] Payer rubis sur l'ongle.
fr] Payer ric à ric.

Alles Blut ist gleich alt. England

Alles Böse ist nicht böse. Aus dem Bösen kommt das Gute.
Italien

Alles Böse, nur kein böses Weib. Hebräisch

Alles brennt trocken gut, nur die Lampe nicht.
Westfalen

Alles bricht, wenn es zu dünn wird, der Mensch, wenn er zu stark wird.
Kurdistan

Alles Brot ist dem gesund, der hungert.

Alles bunt durcheinander wie ein Hanswurstwamms auf der Kirchweih.

Alles das geschieht mit Arglist.
la] Dolo malo haec fiunt omnia.

Alles der Würste wegen.

Alles Ding hat sein end.

Alles Ding hat zwei Seiten.

Alles ding macht verdrossen mut, so man sein zuvil hat und thut.
la] Omne quod est nimium, crebrum sordescit ob usum.

Alles Ding will vorher Rat, dann Tat.

Alles dings ein mass.
dk] Alting til maade.
la] Omnibus in rebus modus est pulcherrima virtus.

Alles doppelt sehen.
i] Betrunken sein.
z] Es daucht jhn, was er siehet wer zweyfeltig.

Alles Drängen, alles Ringen
ist ewige Ruh' in Gott dem Herrn.
Goethe (1749-1832), Zahme Xenien

Alles dreht sich um Brot und Tod.
Israel

Alles durch den Arss fahren lassen.

Alles durch den Bauch jachen.

Alles durch Milde, nichts durch Gewalt.
dk] Lemfeldighed er ofte bedre end ret og magt.
dk] Mildhed er øm til at medlide; let til at forlade, færdig til at hielpe.
dk] Mildhed udretter meere end strenghed
en] The charitable give cut at the door and God puts in at the window.
fr] Tout par amour, rien par force.
la] Facilitate nihil est homini melius, neque clementia.

Alles durcheinander, wie sie der Griff gibt, sagte der Bettler, als er eine Filzlaus drunter fand.
nl] Zulke loopen er onder, zei de meid, en zij had eene plattluis tusschen hare vingeren.

Alles ein Gesöff, sagte die Gans, da hatte sie in sieben Pfützen herumgeschnattert.

Alles eine Zeit lang.
la] Omnia ad tempus certum durant.

Alles Eisen lässt sich hämmern, aber nicht aus jedem wird Stahl.

Alles Elend der Welt wird durch impotente Hirne verursacht.

Alles endet mit Weinen.
Jüdisch

Alles endet, außer die Liebe zu Gott.
Portugal

Alles Erdreich ist Österreich untertan.
la] Austriae Est Imperare Orbi Universo.
Wahlspruch

Alles fällt auf mich, nur kein Beutel Geld.
i] Klage eines vom Glück Vernachlässigten.

Alles fette schadet sehr, der Fischen aber noch viel mehr.
la] Omnis pinguedo mala, piscium pessima.

Alles Fleisch ist Heu.
i] Jeder Mensch ist sterblich.
fr] Tout ce qui est chair, est périssable.

Alles Fleisch ist zu essen, und alle Mädchen sind zum Heiraten.
England
var] Alles Fleisch muss gegessen werden, alle Mädchen geheiratet.

Alles führt den in Versuchung, der sich vor der Versuchung fürchtet.
Frankreich

Alles für einen Apfel und ein Ei haben wollen.
nl] Men kan dat vor een ei of een' appel krijgen.

Alles für Evangelium nehmen.
i] Von Leichtgläubigen, Prüfungsscheuen.

Alles für Geld, umsonst ist nur der Tod.

Alles fürchtet sich vor der Zeit, aber die Zeit fürchtet sich vor den Pyramiden.
Ägypten

Alles geht ins Uferlose, wo keine Frauen dabei sind.
USA
en] Everything goes to loose ends where there ain't no women.

Alles geht mit, sagte das Mädchen, da bekam sie einen Schneider.
ndt] All gôd mit, se(de) de Maid, dô krêg se 'n Snîder.

Alles geht nach Gottes Willen - aber es geht nicht, wie es gehen sollte.
es] Todo es come Dios quiere - mas no como debe.

Alles geht vorüber - sagt mancher - aber er hat dabei nicht an die Dummheit gedacht.

Alles geht vorüber, aber die Liebe bleibt.

Alles geht vorüber, alles zerbricht, alles wird müde.
Frankreich

Alles Gelingen hat sein Geheimnis, alles Misslingen seine Gründe.

Alles gerrettet!
Landsteiner, Wiener Polizeipräsident an Erzherzog Albrecht am 8. Dez. 1881 beim Brand des Ringtheaters, bei dem fast alle Besucher ums Leben kamen.
i] Während im Innern des Theaters Hunderte von Menschen verbrannten, wurden obige Worte, die in Wien seitdem in ihrer Ironie geflügelt sind, ausgesprochen.

Alles getan (o. vertan) vor meinem end macht ein richtig Testament.

Alles getan mit bedacht, hat niemand in Unglück (ge)bracht.
la] Praecedat consideratio, et subsequatur operatio.

Alles gibt Brühe.
it] Tutto fa brodo.

Alles gibt es. Auch das gibt es, dass es nichts gibt.
Russland

Alles glauben, ist Torheit - gar nichts glauben, ist Torheit.
Brasilien

Alles Gottesdienst stehet im gehorsam.
dk] Ret Guds tieneste læres ved troen, ei ved fornuften.

Alles Gut ist eines anderen.

Alles Gute hat ein Ende, außer Gottes Güte.
Schottland

Alles Gute kommt von Gott.
dk] Alt godt er guds gave, det ondt er straf for synden.
fr] Dieu est le principe de toutes choses.

Alles Gute kommt von oben, sagte der Junge, als ihm eine faule Birne ins Maul fiel.

Alles Gute kommt von oben.
i] Ironisch, besonders bei Vogeldreck.

Alles Gute siehst du bei deinem Nachbarn.

Alles Gute von Allah, alles schlecht von Menschen.
Russland

Alles Gute wird geschützt.
Island

Alles hab' ich, sagt Peter Pharr, nur dies eine nicht.
Stettin
i] Peter Pharr war ein Krämer in Stettin, der zuletzt von allen Lebendigen noch Zopf und Kniehosen trug. Sein Geschäft kam wie sein Kostüm aus der Mode, wenn aber die Ladentür klingelte, stürzte er mit freundlichstem Diensteifer dem Kunden entgegen, welcher leider in den meisten Fällen ein mutwilliger Junge war, der einen Artikel verlangte, den er selbst mit höchster Wahrscheinlichkeit in dem Geschäft nicht vermutete, nur, um obige sprichwörtlich gewordene Redensart zu hören.

Alles hängt vom Glück ab.

Alles hat ein Ende, außer der Banane, die hat zwei.
Mali

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.

Alles hat ein Ende, selbst die Wurst, wenn sie aufgegessen ist.
[ASpW]

Alles hat ein Ende.
en] All (good) things must come to an end.
en] Everything has an end.
en] It's a long lane that has no turning.
fr] Tout n'a qu'un temps.
nl] Aan alles komt een einde.
nl] Alle begonnen werk neemt een eind.

Alles hat einen Anfang.
en] Everything must have a beginning.

Alles hat einmal anderen gehört und wird zu anderen zurückkehren.
Frankreich

Alles hat Gott ins Leben gerufen mit Ausnahme der Lüge und der Falschheit; diese haben die Menschen erfunden.
Talmud

Alles hat man im Leben gesehen, sonst ist man nicht reif.
Estland

Alles hat sein Aber.
it] C'è sempre un ma.

Alles hat sein Für und Wider.

Alles hat sein Maß.
la] Est modus matulae.

Alles hat sein Warum.

Alles hat seine Grenze, sagte der Bauer, ausgenommen des Nachbars Pflug, der geht bis in meine Brache (o. Wiese).

Alles hat seine Grenzen.

Alles hat seine guten Seiten und schlechte Seiten.
Vietnam

Alles hat seine guten Seiten.
en] It's an ill wind that blows nobody (any) good.
fr] A quelque chose malheur est bon.

Alles hat seine Taxe.
i] Der eine ist zu diesem, der andere zu etwas anderm gut.
fr] En ce monde de chaque chose vaut son prix.

Alles hat seine Ursache.

Alles hat seine Wissenschaft, ausgenommen das Flöhefangen, das ist eine Geschicklichkeit.

Alles hat seine Wissenschaft, sagte das kleine Mädchen, da hatt' es das Licht mit dem Hintern ausgepustet.

Alles hat seine Wissenschaft.

Alles hat seine Zeit, nur die alten Weiber nicht.

Alles hat seine Zeit, sagt der weise Salomon; zu seiner Zeit essen, zu seiner Zeit trinken, zu seiner Zeit an die Pumpe tasten.
z] All 't to sîner Tüd, söä Salomon, to sîner Tüd öäten, to sîner Tüd drinken, to sîner Tüd an 'n Trillhoahn foaten.

Alles hat seine Zeit; der Hahn kann nicht eher den Hahn spielen, bis er aus der Schale ist.

Alles hat seinen Anfang.

Alles hat seinen Brauch und Missbrauch.

Alles hat seinen Grund, sagte Kropfliese, und machte sich einen spanischen Kragen um.

Alles hat seinen Meister.

Alles hat seinen Preis, sagte die Frau, die faule Äpfel verkaufte.
nl] Elk geldt zijn prijs, zei Salomo, als hij maar aan zijne plaats staat.

Alles hat seinen Preis.

Alles hat seinen Zweck, sagte der Bauer, da sah er in seine Mütze.
nl] Alles heft zijn inzigt, zei de boer, en hij kaak in zijne mats.

Alles hat zwei Seiten, Fanatiker sehen nur eine.

Alles hat zwei Seiten.

Alles Holz brennt in der Stille, außer den Dornen, die rufen: 'Auch wir sind Holz!'
Irak

Alles im Leben ist folgerichtig, nur die Heirat, die ist Zufall.
Libanon

Alles im Munde, in den Händen nichts.
fr] Il a dit cela de bouche, mais le coeur n'y touche.
fr] Il ne dit ou promet que des lèvres.

Alles in der Welt hat nur eine Seele, den Menschen.
Japan

Alles in der Welt ist eitel, wer kein Geld hat, scheiß' in den Beutel.

Alles in der Welt ist nur für den da, der Augen hat, es zu sehen.

Alles in die Bromm bringen.
Wehlau
i] Drohen mit Brandstiftung. Bromm von brummen, auch Gefängnis, brummen müssen.

Alles in die Pfanne hauen.
i] Redensart aus dem Kriegsleben, womit gesagt wird, dass man niedergemetzelt und keinen Pardon gegeben habe. Sie wird aber auch uneigentlich von Klatschgesellschaften gebraucht, die ebenfalls gern Leute, die nicht anwesend sind, pfannenhauen. Man hat die Redeweise aus dem Rübenschneiden zu erklären versucht. Man stellte sich vor, wie man etwas schnitte, z.B. Rüben in eine über dem Feuer befindliche Pfanne. Wenn jemand das Schneiden recht in Übung hat, so scheint es, als haue er hinein.

Alles in die Schanze schlagen.
i] Aufs Spiel setzen. Französisch chance = der Einsatz zum Spiel, das Spiel selbst.
la] Omnium rerum periculum facere.

Alles in dieser Welt ist relativ, und es gibt keine noch so schlimme Lage für den Menschen, die nicht durch eine noch schlimmere abgelöst werden könnte.
Maxim Gorki (1868-1936), Verlorene Menschen

Alles in eine Kiste packen.

Alles in einem knopf haben (uno verbo).

Alles in einen Kessel werfen.
i] In dem Sinne wie: Alles in einen Topf werfen, über einen Kamm scheren.

Alles in einen Sack stecken (stopfen).
i] In dem Sinne, alle in eine Klasse bringen, in einen Topf werfen.
la] Omnia sub unam Myconum.

Alles in einen Stall treiben.
la] Uno fasce complecti.

Alles in einen Topf werfen
ndt] Alle aver enen Kamm scheren.
Pommern
ndt] Aelles über oau Kamm scheara.
Schwaben
z] So sollen all, die drinnen sind, vber ein Kam werden geschoren.
nl] Hij scheert ze allen over éénen kam.
en] to measure everything by (o. with) the same yardstick
en] to lump everything together
en] to apply the same standard to everything
en] to put everything topsy turvy.
fr] faire fagot de toute herbe
fr] mettre tout dans le même sac (o. pot o. panier o. sur le même pied)
fr] (man sollte nicht alles . = il ne faut pas mélanger les torchons et (o. avec) les serviettes)
it] fare d'ogni erba fascio
it] mettere tutto in un mazzo (o. in un mucchio o. nello stesso calderone)
it] fare di ogni erba un fascio
sp] hacer de toda yerba un fardo

Alles in Kreuz und Bode neischlage (fluche).
Ulm

Alles in Liebe und Freundschaft, sagte der Bauer, als er seine Kühe in Nachbars Klee trieb.
nl] Alle ding met vriendschap, zei Govert, en hij nam de eijeren uit zijns buurmans hoendernest.

Alles in mein Reich; Gottfried, mak de Dör tau.
Sauerland

Alles in seinen Bauch stecken.
i] Alles verfressen.

Alles in seinen Sack stopfen.
z] Drumb musst er schatzen, schinden, schaben, mit scharren, scheumen, reumen, ropffen, dacht alles in seinen Sack zu stopffen.

Alles ist Arbeit für den Herrn, zieht man Kreisel auf oder wiegt man das Kind.
Estland

Alles ist das Werk des Zufalls.
la] Omnia casu fiunt.

Alles ist des Gutsherrn Eigentum - Flüsse, Seen und Wälder.
Estland

Alles ist eine Frage des Glücks, außer der Heirat, die kann durch Heiratsvermittlung arrangiert werden.
Libanon

Alles ist Eins, aber die Weisen haben viele Namen dafür.
Sanskrit, Indien

Alles ist eitel.
Prediger Salomo 1,2 und 8,8
la] O quantum est in rebus inane. Persius
la] Res humanae fragiles caducaeque sunt. Cicero
la] Vanitas vanitatum.

Alles ist Eitelkeit! - aber wer kommt ohne sie aus?
Jiddisch (Vgl. Prediger Salomos, 1,2)

Alles ist erlaubt - aber nicht alles nützt. 'Alles ist erlaubt' - aber nicht alles baut auf.
Neues Testament, Paulus (1 Korinther 10, 23)

Alles ist Essen, was das Herz nimmt.
Estland

Alles ist fair in der Liebe und im Krieg.
USA

Alles ist fair in Liebe und Krieg.
England

Alles ist Falschheit und Betrug.

Alles ist Fisch, was ins Netz geht.
England

Alles ist für eine (gewisse) Zeit, aber eine Frau bis zum Tode und Gott für immer.
Slowakei

Alles ist Gemeinbesitz.
la] Omnia sunt communia.

Alles ist gut zu seiner Zeit.
it] Ogni cosa è buona nella sua stagione.

Alles ist gut, solange es ein gutes Ende hat.
Ungarn

Alles ist gut, was den Magen füllt.
Estland

Alles ist gut, was es gibt.

Alles ist gut, was gemacht wird.

Alles ist gut, was Gott tut.

Alles ist gut, was gut endet.
England

Alles ist gut, was man selten bekomt.

Alles ist gut, wenn das Ende gut ist.
Ungarn

Alles ist gut, wenn man nichts Besseres in der Hand hat.

Alles ist in der Welt.
bm] Ve svĕtĕ vse jest.

Alles ist in Gottes Hand.

Alles ist in schönster Ordnung.
en] Everything in the garden is lovely.

Alles ist klein in seinen Anfängen.
Wales

Alles ist Kunst, was als Kunst begriffen wird.

Alles ist leer (o. nichtig), was der Bettler singt.
Estland

Alles ist möglich, aber es regnet kein Geld.

Alles ist Mutter, aber Brot ist Nahrung.
Herzegowina

Alles ist nicht Gold, was glänzt.
Estland

Alles ist nicht Gold, was glitzert.
Island

Alles ist nicht Honig, was süß ist.
Estland

Alles ist nicht Silber, was glänzt.

Alles ist no a Zeitlang schön.
Ulm

Alles ist nur ein Traum.
Japan

Alles ist Rauch und Wind in der Welt, ausgenommen Gold und Geld.
it] Tutto è fumo e vento, fuorchè l' oro e l' argento.

Alles ist schon dagewesen.
fr] Il n'est chance qui ne retourne.

Alles ist so, wie es aufgenommen wird.
England

Alles ist teuer, was die Armen kaufen und die Reichen verkaufen.
es] Todo vale caro, que compran los pobres y venden los ricos. (Fr. Delicado, La Lozana Andaluza, 1528)

Alles ist Veränderung in der Welt der Sinne, aber unveränderlich ist der höchste Herr der Liebe. Meditiere über ihn, sei von ihm verschluckt, erwache aus diesem Traum des Getrenntseins.
Upanishaden

Alles ist vergänglich und deshalb leidvoll.
Buddha

Alles ist verloren, nur die Ehre nicht.
Franz I. nach der Schlacht bei Pavia (1525) in dem Briefe an seine Mutter

Alles ist Zauber, Schein, Verblendung. Auch das Unangenehme.

Alles ist zu Anfang schwer, um so leichter hinterher.
Jüdisch

Alles ist, aber das Sein wird.

Alles ist, wie man einen in den Topf hineinlegt.

Alles junge Gras ist weich.
Estland

Alles kann der Mensch vergessen, nur nicht zu essen.
Jiddisch

Alles kann geheilt werden, außer der Dummheit.
Arabien

Alles kann gekauft werden, aber keine Zeit.
Island

Alles kann gestohlen werden, bloß nicht heißes Eisen und Mühlensteine.
Estland

Alles kann keiner.

Alles kann man beim Krämer kaufen, nur Liebe wider Willen nicht.
Arabien

Alles kann man durch Höflichkeit bekommen.
China

Alles kann man kaufen, außer einer Mutter und einem Vater.
Tamil, Indien

Alles kann man sauber machen, nur nicht einen schmutzigen Mund.

Alles kann mit Geduld geheilt werden, nur für Ungeduld gibt es kein Heilmittel.
Libanon

Alles kannst du kaufen, nur Vater und Mutter kannst du nicht kaufen.

Alles kaputt schwatzen.
ndt] Alles kopot kallen.
Meurs
i] Das Wort kallen ist leider der hochdeutschen Schriftsprache abhanden gekommen und hält sich nur noch in den Mundarten.

Alles kehrt sich um, so wird aus gutem Böses, aus Engel Teufel und aus Jungfern Huren.

Alles Kleine ist hübsch.
en] Little things are pretty.

Alles Kleine ist Schönheit, selbst die jungen Hunde.
Jemen

Alles Klopfen und Blasen ist von ihm.
Jüdisch-deutsch
i] Er maßt sich alle Ehrenämter an.

Alles kommt an den Mann, nur ich nicht, klagte die Nonne.

Alles kommt an den Mann, nur ich nicht, sprach das Mädchen.

Alles kommt an den Mann, sagte die Nonne, bloß ich nicht.

Alles kommt auf den Versuch an.

Alles kommt einem vor Augen, ehe man siebzig ist.
Jiddisch

Alles kommt mir zu, nur kein Beutel Geld.
Jüdisch

Alles kommt nach Haus zurück.
Serbien

Alles kommt schließlich zu dem, der warten kann.
USA

Alles kommt und alles geht.

Alles kommt von Gott - außer Frauen.
Italien

Alles kommt von Gott, nur nicht Gottesfurcht.
Talmudisch
fr] Tout vient de Dieu.
la] Deus omnia non dat omnibus.

Alles kommt zu dem, der warten kann.
Brasilien

Alles kommt zu dem, der wartet.
England

Alles kommt zu denen, die warten können.
Kanada

Alles kommt zu seiner Zeit, nur nicht der Skandal, dessen Zeit ist immer.
England

Alles komt heraus wie Baumöl auf Wasser.
Jüdisch-deutsch, Brody

Alles könnte geschehen. Aber nur manches geschieht.

Alles kostet Geld, was nur irgend auf Bast steht.
Estland

Alles kurz und klein kallen.
Meurs

Alles lässt sich sagen.
i] Aber nicht ausführen.

Alles liegen und gehen lassen, wie es lieget und gehet.

Alles liegt an Zeit und Glück.
fr] Il n'y a qu'heur et malheur en ce monde.

Alles lustige Saitenspiel machen Freud und Kurzweil viel.

Alles mag erkauft werden außer Zeit, Vater und Mutter.
Schweiz

Alles Mehl hat Kleien.
it] Ogni farina ha crusca.

Alles Menschenblut hat dieselbe Farbe. USA

Alles missgeschick beginnt in Gottes Namen.
Schweden

Alles mit Anstand, sagte der Teufel und nahm den Pfaffen im Ornat.

Alles mit Bedacht, sagte der Junge und kämmte seine Mutter mit der Harke.

Alles mit Bedacht, sonst wird man ausgelacht.

Alles mit Bedacht.
Wahlspruch des deutschen Kaisers Maximilian I.
dk] Aldting med betaenk-som hed.

Alles mit demselben Pinsel streichen (malen).
nl] Alles met denzelfden kwast overstrijken.

Alles mit der gleichen Elle messen

Alles mit der Zeit, sagte jener Abt, wie man ihn ob der Magd ertappte.

Alles mit der Zeit.
fr] Tout se fait avec le tems.
la] Apta ferunt magnam tempora rebus opem.
la] Est, qui non potuit dicere, dixit erat.

Alles mit Glaubenssalbe kurieren wollen.
z] Wahrscheinlich lernen wir bald alle menschlichen Krankheiten ohne Arzt und Apotheker mit der bamberger Glaubenssalbe allein heilen.

Alles mit Gott und Ehren.

Alles mit Gott und mit Verstand.
Reinsberg

Alles mit Gott!
la] A Jove principium.

Alles mit Gott, so hot's kêne Not.
Waldeck

Alles mit Gott.

Alles mit Liebe und nichts mit Gewalt.
en] All by love and nothing by force.
fr] Tout par amour, rien par force.
it] Si pigliano le mosche col miele e non coll' aceto.
sd] Allt med godt, intet med wåld.

Alles mit Liebe, nichts mit Gewalt.

Alles mit Maß tun.
fr] Faire tout par mesure.

Alles mit Maß, sagt der Bauer, und soff eine ganze Kanne voll Branntwein aus.
ndt] Allens mit Moaten, seggt de Bûr, un lett sik den Brannwin moatwîs (maßweise) inschenken.
ndt] All's mit Mâten, säd' de Bûr, un söp 'n Mass Brannwîn up'n mâl ût.
nl] Alles met maten, zei de pastoor, en hij dronk den jenever uit een Nannetje.
i] Von oder zu Leuten, die sich der Enthaltsamkeit und Mäßigkeit rühmen, die ihnen fremd ist. Wortspiel mit 'Masse'.

Alles mit Maß, sagte der Bauer, da trank er eine Maß Branntwein.

Alles mit Maß, sagte der Schneider und drosch seine Frau mit dem Metermaß.
var] Alles mit Maßen, sagte der Schneider und schlug seine Frau mit der Elle tot.
ndt] Allens mit Maten, sä de Snider - dar haut he sin Fro mit de Ellen.

Alles mit Maß, sagte der Schneider, da schlug er seine Frau mit der Elle tot.

Alles mit Maß, sagte Kaatje und goß ihrem Mann eine Kanne Wasser über den Leib.

Alles mit Maßen, sagte der Bauer und trank ein Viertel Branntwein auf einmal aus.

Alles mit Maßen, sagte der Schneider und schlug seine Frau mit der Elle tot.
ndt] Allens mit Maten, sä de Snider - dar haut he sin Fro mit de Ellen.
ndt] All mit Mâte, see de Kêrel, dô slôg he sîn Wîw mit'n Ellstock dör.
Ostfriesland
ndt] Alles met Maote, segg de Snîder, dar slog he sine Frau met de Iäle (Elle) daut.
Ostfriesland
ndt] Alles mit Maten, see de Kêrel, do slog he sîn Wîf mit d'r Êl dör. Harz
nl] Alles met maten, zei de snijder, en hij sloeg zijn wijf met de el voor haar achterste. I49b.)
nl] Alles met maten, zei Flips de hondenslager, en hij mat de stokslagen met de el uit.

Alles mit Maßen, sagte der Teufel und ging mit dem Zollstock (o. griff zur Schmiege).
nl] Alles met maten, zei de drommel, en hij hing een' bandelier om.

Alles mit Maßen, sagte die Frau, und goss ihrem Manne eine Kanne Wasser über den Kopf.
nl] Alles met maten, zei Kaatje, en zij gooide haar man eene kan water over't lijf.

Alles mit Maßen.
ndt] Maisse wilt aller dinge walden.
dk] Aldting til maade.
en] There is reason in all things.
it] Ogni cosa vuol misura.
sd] Allting met måtta.

Alles mit Rat!
i] Tue nichts ohne Überlegung.
fr] Ne faites rien sans déliberer, sans une mûre réflexion.
sd] All ting med råd.

Alles mit Ruhe, sagte der Schuster, und aß die Grütze mit der Ahle.
dk] Smuk langsam, sagde han, som øste velling op med en syl.

Alles mit Schuppen zählt als ein Fisch.
Afrika

Alles mit Stumpf und Stiel wegnehmen.
la] Una cum pulvisculo.

Alles mit Überlegung, sagte die Frau und briet Speck in Butter.
nl] Het overleggen is stal, zei de vrouw, en zij braadde het spek in de boter.

Alles mit Überlegung.
nl] Alle ding met overleg.

Alles Mitleid ist verboten
Im Kampf mit der verruchten Gilde
Der glaubenswütigen Zeloten!
Jordan, Spruch

Alles muss einen Anfang und ein Ende haben.
i] Man muss nichts, auch keine Neckerei zu weit treiben.
dk] Aldting maa have en begyndelse.
dk] Der maa valn grundvold til bygningen.

Alles muss mir rein sein, sagte die Frau, und zog die Maus aus dem Schmantdüppen, strich den Schmant ab und tat ihn wieder hinein.
Sauerland

Alles muss sich nach der Wahrheit richten.
la] Veritas est regula, norma et mensura proborum.

Alles muss unter die Erde.

Alles nach der Bauernregel ermessen.

Alles nach der Ordnung, sagte der Amtmann Schloßer zum Itzik, da lebt' er noch.

Alles nach der Zeit.

Alles nach Gottes Willen.

Alles nach seiner Elle messen.
i] Alles nach sich, seiner Anschauung und Ansicht, seinem Standpunkte beurteilen.
fr] Mesurer les autres à son âme.
nl] Hij meet anderen naar zijne eigene el.

Alles neu, alles gut.

Alles Neue bekommen wir von jungen Menschen.
Kasachstan

Alles Neue findet Widerspruch.
Russland

Alles neue ist schön.
Wales

Alles Neue ist süß.
Oman

Alles neue wird geachtet.
Wales

Alles nimmt ab in der Welt, aber die Laster nehmen zu.

Alles nimmt der Teufel, nur ein böses Weib nicht.

Alles nimmt ein Ende.

Alles nur in meinen Sack.
z] Nur alles in meinen Sack und sonst keinem Menschen gedient.

Alles nur mit dem linken Ohr hören.

Alles oder nichts.
z] Ganz oder gar nicht. Alles in Allem. Jehova oder Baal, Christus oder Belial. Mit Christo oder wider Christum. Sammeln oder zerstreuen. Garizim oder Hebol. Kinder des Vaters im Himmel oder Kinder ihres Vaters, des Teufels. Das Evangelium im Geruch des Lebens zum Leben, oder im Geruch des Todes zum Tode. Hillmann, Evangelisierte Sprichwörter
en] All or nothing. - Do or die. - Sink or swim. - To win the mare or lose the halter.
fr] Tout ou rien.
la] Aut Caesar aut nihil.
la] Aut omnia aut nihil.

Alles passt in des Sängers Lied.
Finnland

Alles Quark ohne Geld.
i] Das Wort Quark ist ein wendisches Wort Twarog, welches weichen, noch nicht ausgetrockneten Käse bedeutet und auch so im Böhmischen und Polnischen vorkommt.
mhd] Al vysevase sunder gelt.
la] Quid modo laudatur nisi nummus clausus in arca?

Alles Reden ist verloren, findet man nicht offne Ohren.

Alles rülpset in seiner Art.

Alles Schnickschnack - ohne Geld!

Alles Schöne der Alten ist bloß charakteristisch,
und bloß aus dieser Eigentümlichkeit entsteht die Schönheit.
Goethe (1749-1832), Der Sammler und die Seinigen

Alles Schöne hat einmal ein Ende.
it] Ogni bel gioco dura poco.

Alles Seiende ist wahr.
la] Omne ens verum.

Alles sind Biber, alle gleich.
Russland

Alles sind Taten, die vollbracht werden.
Estland

Alles soll man dem Nächsten wünschen, sagt der Jude, nur keinen bösen Nachbar.

Alles soll man kennen, nichts soll man brauchen.
Jüdisch-deutsch
i] Man soll sich soviel als möglich Kenntnise einsammeln, auch wenn man nicht weiß, ob man sie gebraucht. Will sagen, dass jedes Wissen zwar nützlich und angenehm sei, wofern man nicht angewiesen ist, davon zu leben.
ndt] Alles soll män können, nischt soll män brauchen.

Alles soll nach seiner Pfeife tanzen.

Alles soll zu seiner Geige stimmen.

Alles sollte man dem Menschen opfern. Nur nicht den Menschen.

Alles sollte so einfach wie möglich sein - aber nicht einfacher.

Alles spielte sich hinter den Kulissen ab
en] all that took place (o. happened o. occurred) behind the scenes
fr] tout se déroula dans la coulisse
it] tutto si svolse dietro le quinte

Alles Staat und nichts in der Schüssel.
Frankreich

Alles stehen und liegen lassen.

Alles steht auf'm sprung.

Alles steht in Gottes Hand!

Alles stiehlt ein Dieb, nur nicht die Lieb'.

Alles strebt zum Guten.
la] Omnia bonum appetunt.

Alles Süße gilt den Beduinen als Dörrfeigen.
Arabien

Alles taugt nicht zum Essen, (über) alles geziemt es sich nicht zu sprechen.
Estland

Alles taugt nicht zum Essen, was man mit den Augen sieht.
Estland

Alles taugt zu essen, was im Mund nicht schreit.
Estland

Alles trägt Pelzmützen, und er redet vom Schwitzen.
i] Er behauptet ganz unwahrscheinliche Dinge, wie z.B. nicht zu frieren, oder gar, zu schwitzen, wenn man bald erfrieren möchte.
fr] C'est un menteur d'hiver.

Alles Transparent, sagte der Wirt, bei der Illumination; da konnte man durch die Fleischschnitten hindurchsehen.

Alles trauert, du bist lustig.
la] Lugent cuncta, tu laetus es.

Alles Tun auf Gott gebaut, keinem Menschen recht getraut, nicht zu groß und nicht zu klein, höflich, doch nicht zu gemein, viel Geduld bei wenig Geld, so kommt man fort in aller Welt.
Obersulzbach in Mittelfranken

Alles tun zu seiner Zeit. Sonntagsarbeit nicht gedeiht.

Alles tun zu seiner Zeit;
Sonntagsarbeit nicht gedeiht.

Alles Übel kommt von dem, was die Jugend nicht weiß und das Alter nicht kann.

Alles Übel kommt von oben.
z] Wie der Meister, so der Geselle.

Alles Übel kommt von Spanien, alles Gute vom Norden.
Spanien

Alles Übel nimmt ein Ende.
bm] Zlého se sprostis, a i smutku se zhostis.

Alles über die Klinge jagen (o. springen lassen).

Alles über einen Kamm scheren
i] Aus der Barbierstube entlehnt, wo man den Kamm nach der Person, die sich das Haar schneiden ließ, oder nach dem Masse der Haare, das verlangt wurde, wählte. Die Redensart stammt, wie viele andere, aus den alten Badestuben. Das vexare liegt übrigens nicht notwendig darin, es heißt auch: alle ohne Rücksicht gleich behandeln, wie ein Bader, der für alle Kunden denselben Kamm nahm.

Alles über einen Leisten machen (o. schlagen, ziehen).

Alles um der Wurst willen.

Alles ums liebe Geld.
nl] Om gelds wille is 't al te doen.

Alles umsunst, das schafft kein Gunst.

Alles und sonst no Einiges.
Ulm

Alles under der Nasen einschießen.

Alles Unglück in der Welt geschieht nur, weil einer mehr tut als er muss.
Neuseeland

Alles Unglück ist gut, wenn man Brot dabei hat.

Alles Unglück ist im Krieg.
la] Nulla salus bello.

Alles Unglück kommt durch den Mund.
Japan

Alles Unheil dieser Welt kommt vom falsch verteilten Geld.

Alles Unnatürliche ist unvollkommen.
Frankreich

Alles unter einen Hut bringen (o. bringen wollen).
i] Alle Meinungen und verschiedene Ansichten vereinigen.

Alles untereinander mengen.
la] Mare coelo miscere (confundere ).

Alles untereinander werfen, wie ein Schuhmacher die Leisten.

Alles upp't Lîv (Leib) hängen.
i] Sein Vermögen auf Kleider verwenden.

Alles verändert sich mit der Zeit.
Estland

Alles Verbotene ist süß.
Ägypten

Alles verdeckt er, wie die Otter die Füße.
Herzegowina

Alles vergeht, der Glaube besteht.

Alles vergeht, die Kunst besteht.
la] Nil non mortale tenemus pectoris exceptis ingeniique bonis.

Alles vergeht, Gottes Liebe besteht.
fr] Tout se passe fors que aymer Dieu.
sd] Alth forgaar wtan gudz miskundh.

Alles vergeht, Tugend besteht.
mhd] Sint daz ez allez sus zergât, daz aldiu werlt ze handen hât, niht mêr bestât niur tugend tât.
dk] Alt forganger uden Guds naade.
la] Viret post funera virtus.

Alles verlangt seine Zeit.
Estland

Alles verläuft wohl geordnet.

Alles verloren, nur die Ehre nicht.
fr] Tout est perdu hors honneur.
i] Dies Wort sollte Franz I. von Frankreich nach der unglücklichen Schlacht von Pavia gesprochen haben; die spätere Zeit hat nachgewiesen, dass es ihm, wenigstens in dieser Form, zu Unrecht zugeschrieben wird. Es soll in einem Briefe an seine Mutter enthalten sein. In dem von Dulaure aufgefundenen und in dessen Geschichte von Paris abgedruckten Briefe heißt es: 'Sie zu benachrichtigen, welches der Ausgang meines Unglücks ist, so ist mir von allen Dingen nur die Ehre und das gerettete Leben geblieben.'

Alles vermag der Mensch; nur sich selbst in den Hintern beißen: das kann er nicht.

Alles versaufen bis ans End' (o. versoffen vor seinem End'), macht ein richtig Testament.

Alles versoffen bis ans End, macht ein richtig Testament.

Alles verstehen heißt alles verzeihen - das wäre sehr edel gedacht und gesagt. Nur schade, dass das Verzeihen neunundneunzigmal unter hundert aus Bequemlichkeit und höchstens einmal aus Güte geschieht; und dass die Güte unter hundert Fällen neunundneunzigmal keineswegs in Reichtümern des Herzens, sondern vielmehr in Mängeln des Verstandes ihre Ursache zu haben pflegt.
A. Schnitzler, Buch der Sprüche und Bedenken

Alles verstehen heißt alles verzeihen.
Frankreich
fr] Tout comprendre, c'est tout pardonner. (Wird auf Frau von Stails Roman »Corinne « zurückgeführt)

Alles verstehen wollen, heißt, nichts begriffen zu haben.

Alles verstehen, heißt alles verzeihen.
fr] Tout comprendre, c'est tout pardonner.

Alles vertan (o. verzehrt) vor seinem End', macht ein richtig Testament.
var] Alles versoffen bis ans End' macht ein richtig Testament.

Alles vertraue, nur keine Heimlichkeit.

Alles verzehren vor seinem End', macht ein richtig Testament.
fr] Grande chère et petite testament.
nl] Even op, en de kleêren voor de doodschuld.
la] Cuncta manus avidas fugient haeredis, amico quae dederis animo. Horaz

Alles verzehrt vor seinem End, macht ein richtig Testament.

Alles vollauf.
la] Cornu copiae.

Alles von Adam und Eva beginnen.
i] Weit ausholen, vom ersten Anfang an beginnen.

Alles Vorzügliche kann nur für einen unendlichen Kreis arbeiten, und das nehme denn auch die Welt mit Dank an und bilde sich nicht ein, dass sie befugt sei, in irgendeinem anderen Sinne zu Gericht zu sitzen.
Goethe (1749-1832), Rameaus Neffe, Anmerkungen - Rameaus Neffe

Alles währet eine Zeit, Gottes Lieb in Ewigkeit.
bm] Vseho do času, pán bůh na vĕky.

Alles wahrhaft Große auf Erden wächst aus etwas Geringem empor.
Liezi

Alles währt nur eine Weile.
fr] Toute chose n'a qu'un temps.

Alles wär' gut, wär' kein Aber dabei.

Alles war nur ein Spiel! Ihr Freier lebt ja noch alle,
Hier ist der Bogen und hier ist zu den Ringen der Platz.
Goethe (1749-1832), Xenien 414 - An die Freier

Alles wäre gut, wäre kein Aber dabei.
fr] C'est là le hic!

Alles was die Kraft tut, tut sie in einem Kreis.
Indianer

Alles was du in deinem Leben und Dasein einmal an Ungerechtigkeiten, Lügen, Betrug, Kälte und Unwissenheit anderen Menschen zugefügt hast, kommt wieder zu dir zurück in sieben Jahren.
Indianer

Alles was ist, ist vernünftig.
z] Was vernünftig ist, das ist wirklich; und was wirklich ist, das ist vernünftig.
Hegel, Grundlinien der Philosophie des Rechtes

Alles was lebt, muss einmal sterben.
en] All that lives must die.

Alles Wasser fließt ins Meer.

Alles Wasser macht nass (löscht das Feuer aus).
i] Im Notfall ist alles zu gebrauchen.
it] Ogni acqua immolla (spegne il fuoco).

Alles Wasser soll auf seine Mühle laufen.
Prag
i] Vom Egoisten.

Alles weicht Jupiters Macht.
la] Cedunt Iovis omnia regno.

Alles Weiße ist gut, mit Ausnahme des Guinea-Wurms.
Haussa, Afrika

Alles weltliche Gericht muss man vom Könige empfangen.
[RSpW]
i] Alle Rechtspflege kann nur im Namen des Staatsoberhauptes, das die Gesellschaft vertritt, geübt werden.
mhd] Alle weltliche gericht mues man von dem kaiser emphahenn.

Alles werde langsam begangen, ausgenommen das Flöhefangen.
en] Nothing must be done hastily, but killing of fleas.
it] Niuna cosa in fretta se non pigliar pulici.

Alles wie es fällt, sagte der Junge, als die Frau mit dem Nasentropfen ihn fragte, ob er einen Pfannkuchen haben will.
ndt] All as't fallt, sä de Jung, as de ol Frau mit'n Nasdrüppel em frög, ob he'n Pankoken hebben wull.

Alles wie sich's gehört, sagte die Frau und sie kämmte ihrem Manne die Haare mit den Fingernägeln.
nl] Alle ding zoo 't behoort, zei de vrouw, en zij sloeg haar' man met te tong.

Alles wiederholt sich nur im Leben.
Ewig jung ist nur die Phantasie.
Was sich nie und nirgends hat begeben,
Das allein veraltet nie.
Schiller, An die Freunde

Alles wiederholt sich.
Estland

Alles will einen Willen haben.

Alles will gelernt sein.
en] Every trade has to be learnt.

Alles wird alt wie ein Rock.
Estland

Alles wird dich zufriedenstellen außer Geld; je mehr du hast, desto mehr willst du.
Mauretanien

Alles wird gut gehen, außer wenn eine alte Frau heiratet.
Altfranzösisch

Alles wird matt, alles zerbricht, alles vergeht.
Frankreich

Alles wird matt, zerbricht, vergeht.
Frankreich
fr] Tout lasse, toute casse, tout passe.

< operone >