<<< Deutsche Sprichwörter >>>

Borgen macht (o. bringt) Sorgen.

Borgen macht Freunde, Wiedererhaltenwollen (o. Wiederfordern) Feinde.

Borgen macht Sorgen, Abgeben schiefe Gesichter.

Borgen macht Sorgen, drum muss man nicht mehr verzehren, als der Pflug kann ernhren.

Borgen macht Sorgen, Wiedergeben macht Sauersehen.
dk] Borgen giver sorgen, og gield slagen mand er sorgslagen mand.

Borgen macht Sorgen.
en] He that does lend does lose a friend.
en] He that goes a-borrowing goes a-sorrowing.
en] Lend your money and lose your friend.
fr] Ami au prter, ennemi au rendre.
fr] Celui qui emprunte augmente ses chagrins.
fr] Prendre crdit cause dpit.
fr] Qui donne crdit perd son bien et son ami.
it] Chi presta male annesta.
it] Chi fida grida.
la] Aeris alieni comes miseria.
sp] Pedir prestado causa enfado.
sp] Hombre que presta sus barbas mesa.

Borgen macht Sorgen; drum muss man nicht mehr verzehren, als der Pflug kann ernhren.

Borgen soll man unter Zeugen, geben aber ohne.
Jdisch

Borgen tut nur einmal wohl.
z] Der muss auch pillich sorgen, der do vil wil porgen.
ndt] Burrog maget Surrog. Amrum
ndt] Borgen mket Sorgen.
d] Borgen gir sorgen.
en] Better buy than borrow.
en] He that does lend does lose a friend.
en] He that goes a-borrowing goes a-sorrowing.
en] He who does lend, loses his friend.
en] He that goes borrowing, goes sorrowing.
en] He who goes a-borrowing, goes a-sorrowing.
en] Lend your money and lose your friend.
fr] Ami au prter, ennemi au rendre.
fr] Au prter ami, au rendre ennemi.
fr] Celui qui emprunte augmente ses chagrins.
fr] Prendre crdit cause dpit. (Borgen [o. entleihen] verursacht Verdruss.)
fr] Qui donne crdit perd son bien et son ami.
fr] Qui donne beaucoup crdit, perd son repos, qui donne crdit perd son bien et son ami.
fr] Qui paie avec l'argent d'autrui achte force soucis.
nl] Borgen maakt zorgen.
it] Chi fida grida.
it] Chi presta male annesta.
it] Chi presta, perda la cesta.
it] Chi presta, tempesta.
la] Aeris alieni comes miseria.
la] Credendo perdidi pecuniam.
sp] El que tomaprestado recibe lastimas.
sp] Hombre que presta sus barbas mesa.
sp] Pedir prestado causa enfado.

Borgen und (wieder) verleihen (was man geborgt hat), das ist die grte Schande.

Borgen und Arbeitscheu hat viel Nachreu.

Borgen und aufnehmen tut zum ersten wohl, macht aber zuletzt viel sauersehens.
fr] Au prter ange, au rendre diable.
fr] Au prter cousin germain, au rendre fils de putain.
la] Semel rubidus, ac decies pallidus.

Borgen und jucken (o. krauen) tut nur einmal sanft (o. zeitlang gut).

Borgen und Jucken tut nur eine Weile wohl.

Borgen und Schmausen enden mit Grausen.

Borgen wre nicht schwer, wenn nur das Bezahlen nicht wr'.

Borgen will ein Wiedergeben.
dk] Hvo som borger skal baade regne og betale.
en] He that borrows must pay again with shame or loss.
fr] Ce qui est bon prendre, est bon rendre.

Borgen
Macht Sorgen.

Borger ist Leihers Knecht.
Sprche Salomos 22, 7

Borger muss auf den Zahler denken.

Borghard ist Lehnhards Knecht.
i] Der Borger steht stets zu seinem Glubiger in einem Abhngigkeitsverhltnisse.

Borgst du dir Spreu von einem Reichen, musst du ihm Weizen zurckgeben.
Finnland

Borgst du Spreu von einem Reichen, Korn musst du ihm wiedergeben.

Brse: Institut fr Effektenhascherei.

Borstig (d.i. rgerlich) wie ein Igel.

Bs (hart, streng) Regiment nimmt bald ein End'.
bm] Vlda přsn vsem nenvistna.
it] Non pu durar longamente un mal governo.
la] Invisa imperia nunquam retinentur diu.
la] Nulla potentia, scelere quaesita, est diuturna.
la] Nulla tyrannis diuturna.
la] Nullum violentum diuturnum.

Bos (was) Gott zusomme gefgt hat, das brocht d'r Schreiner net ze leime.
Meiningen

Bs Beispiel verdirbt viel (o. gute Sitte).
it] Il cattivo esempio precipita e chi lo d, e chi lo segue.

Bs' Ei, bs' Kchlein.

Bs Fleisch ist auch geschenkt zu teuer.
nl] Mal vleesch is ook te geef te duur.

Bs Gedicht wird bald zunicht.

Bs' Gercht nimmt immer zu, gut Gercht kommt bald zur Ruh'.

Bs Geschwtz verdirbt gute Sitten.

Bs gewissen ist ein bser Gast, der Mensch hat davor kein ruhe noch rast.

Bs Gewissen ist eine Glocke, die von selber Sturm lutet.

Bs Gewissen ist wie ein Stublein im Auge.

Bs gewissen klagt sich selber an.
dk] Ond samvittighed rister ud af yne.

Bs gewissen macht das Kreutz schwerer.

Bs Gewissen spricht: Nur nicht!

Bs Gewissen, bser Gast, weder Ruhe noch Rast.

Bs' Gewissen, bser Gast: duldet weder Ruh' noch Rast.

Bs ist wider die zu schreiben, die da knnen dich vertreiben.

Bs Kalb wird selten eine gute Kuh.
it] Male in vacche, e peggio in buoi.

Bs Karten (auf einen) auswerfen.
i] Bse, ble, zornige Rede.
z] Wie aber die hewschreck bse karten auswirft (falsch wird, bse, zornig) und schilt die Ameien.

Bs kraut wchst bald.
dk] Onde urter voxe mest.
fr] Male herbe crot plustost que bonne.
fr] Mauvaise herbe croist soudain.
la] Erba mala presto cresce.
la] Non cito decrescit mala planta; sed usque virescit.

Bs leder kan man nit bass erkennen wie in regenwasser.
z] Also die in widerwertigkeit vngedultig seynd, darbey erkennt man ire vnvolkommenheit.

Bs Leder, bs Wahre zu Peltzen.

Bs Leut lassen sich nicht leichtlich vberbsern.
z] Denn sie sind aus dem Bsen und dienen dem Bsen.

Bs Leut, bs Werk.

Bs mensch verdirbt nicht.

Bs mit Kleidern angetan, hilft niemandem auf die Bahn.

Bs mnch, bs teufel.

Bs muss man mit Bs vertreiben.

Bs muss man mit Gutem berwinden.
dk] Ingen giver ondt for ondt, uden han er selv ondt.

Bs' und bs' vergleicht sich wohl (o. gern).
i] Einer betrgt und prellt den anderen.

Bs vogel singen bs gesang.
i] Der schlechte Mensch verrt sich bald durch seine Rede.

Bs vor (o. vorn), arg hinten.

Bs war muss man in einn schwtzen.
fr] Marchandise offerte a le pied coupe.

Bs Weib ist rger als der Teufel selbst.

Bs Wort find't keinen guten Ort.
fr] Meschantes parolles ont mechant lieu.
nl] Kwade woorden stichten niet.

Bs Zeitung erfhrt man allezeit frhe genug.
en] Ill news comes apace.

Bs, bs, spricht man, wann man's hat, wan's weg ist, so kommt Reu zu spat.
dk] Ondt bliver aldrig godt fr halv vrre kommer.
la] Tum demum homines nostra intelligimus bona, cum, quae in potestate habuimus, ea amisimus.

Bsartig, in bser Absicht
la] maligne

Bse (o. schlimme) Botschaft bringt man bald.
it] Le cattive nuove sono le prime.
pl] Do dobrego trudno o kłusaka, a do złego jedno chodniczek jak tu był.
un] A rosz hr szrnyon rpl, a j pedig kullogva is alig jr.

Bse Arbeit erlangt bsen Lohn.

Bse Arbeit, bser Lohn.
Estland

Bse Art ablegen ist so schwer als rechte Art anfangen.
nl] De aard gaat voor alle gewoonte.

Bse Art nie gut ward.

Bse Art und Unkraut sterben nicht ab.

Bse Art verliert sich nicht.
nl] Wie uit den aard heeft zotte kuren, dien zullen ze al zijn leven duren.
it] Taglia la coda al cane, e riman cane.
la] Non cito decrescit mala planta, sed usque virescit.

Bse Augen kann man heilen, aber schielende nicht zurckbringen.

Bse Augen sehen (nie) nichts Gutes.
dk] Onelt ie skal intet goelt see.
fr] Tout parat jaune qui a la jaunisse = demjenigen, welcher die Gelbsucht hat, erscheint alles gelb.
la] Obliquum talmum digne lateat decus almum.
sd] Ont gha skulde aldre goth see.

Bse Augen sehen nichts Gutes.

Bse Augen und bs Gewissen knnen das Licht nicht leiden.
dk] Den som haver onde ine, kand ei taale solens skin.

Bse Beispiele stecken andere auch an.
dk] Exempler forfre mange mand.
d] Ondt exempel ustraffet gir veytil vaere.

Bse bleibt bse.
i] Bse Gewohnheit legt sich schwer ab.
fr] Qui a bu, boira.
la] Semel malus - semper malus.

Bse Botschaft bringt man bald.
it] Le cattive nuove eono le prime.
un] A rosz hr szrnyon rpl, a j pedig kullogva is alig jr.

Bse Buben gibt's berall.

Bse Buben haben weite Gewissen, man mchte junge Hunde hindurchbeuteln.

Bse Buben lesen die Nsse auf.
i] Fr das vorherrschende sddeutsche Wort Buben wird norddeutsch meist Junge gebraucht.
z] Ein sddeutscher Bub, Bueb, Buob, Bua, Pua, Lotter u.s.w. ist im Norden einfach ein: Junge, Jung, Jungen (mittelhochdeutsch Jungens) und wird er Rekrut im Nordwesten gar ein Monstre- Junge.

Bse buben muss man lassen vertoben, bis sie jhren Richter finden.

Bse Buben schlagen sich durch.
Japan

Bse buben tun mehr schaden in Sttten, dann das wild im felde.

Bse Ehe ist ber alle Wehe.

Bse Eltern haben (o. machen) oft fromme Kinder.
it] Talor di cattivi ciocchi vengon fuora di buone schegge.

Bse Eltern haben oft fromme Kinder.
Dnemark

Bse Eltern machen fromme Kinder.

Bse Erbsen sind allweg obenauf.

Bse Exempel verderben gute Sitten.

Bse Fische fressen viel Wrze.

Bse Frauen machen die besten Kse.

Bse fr den einen, gut fr den anderen.

Bse Gedanken klopfen allzeit an.
i] Sprich du nur nicht: Herein!

Bse gedanken klopfen immer an, tue zu, so gehen sie davon.

Bse Gedanken sind der bsen Taten Vorlufer.
Russland

Bse Gesellen verleiten manchen zur Hllen.

Bse Gesellschafft verderbt auch die alleradlichsten Gemter.
mhd] Geselleschaft diu bsheit kan, von der wirt houbetsiech ein man.
fr] Par maulvaise compagnie enfans suivent mauvaise vie.

Bse Gesellschaft bringt manchen an den Galgen.

Bse Gesellschaft macht den Guten bse und den Bsen rger.

Bse Gesellschaft macht den Mann siech.
mhd] Daz edel krut von boesem krte valwen muoz.

Bse Gesellschaft nur Verderben schafft.

Bse Gesellschaft schwrzt, wenn sie nicht brennt.
nl] Indien het vuur van kwaad gezelschap u niet brandt, de rook van hetzelve zal u ten minste zwart maken.

Bse Gesellschaft verderbt gute Sitten, sagte der Dieb, als ihn ein paar Gendarmen transportierten.

Bse Gesellschaft verdirbt gute (o. die guten) Sitten.
mhd] Man werdit houbtsiech vil dicke von bosir gesellschaft, dit ist ein aldis sprichwort.
fr] Il ne faut qu'une brebis galeuse pour gter un troupeau.
fr] Les mauvaises compagnies corrompent les bonnes moeurs.
nl] Kwade gezelschappen bederven goede zeden.
la] Ad mala facta malus socius socium trahit.
la] Colloquia prava bonos corrumpunt mores.
la] Commercia turpia sanctos corrumpunt mores.
la] Dissuadet mores commansio turpis honestos.
la] Per pravum socium vir venit in vitium.
la] Surgit origo mali de turpi saepe sodali.
la] Turpia corrumpunt teneras spectacula mentes.

Bse Gesellschaft verdirbt gute Sitten. Guter Umgang verbessert schlechte Sitten.

Bse Geselschafft bringt manchen an den galgen.

Bse gesprch verderben gute sitten.
la] Corrumpunt bonos mores colloquia prava.

Bse Gewohnheit ist ein eisernes Pferd.

Bse Gewohnheit ist ein Rost, den sobald keine Feile ausraspeln kann.
nl] Geene kwade gewoonte verschoont eene zaak.
it] Cattivo costume non si lascia si presto.

Bse Gewohnheit lohnt bel.
z] Bss gewohnheit endlich bss lohnt.

Bse Gewohnheit macht kein Ding gut.

Bse Gewohnheit macht unrecht Leben.
mhd] Bose Gewohnheit machet vnrecht leben.

Bse Gewohnheit nimmt ein bses Ende.

Bse Gewohnheit soll man abtun.
mhd] Bose Gewohnheit sal me abetun.
bm] Obycej zmen, kdo se nelen.
pl] Nalog odmieni, kto sie nieleni.

Bse Gewohnheit soll man nicht halten.

Bse Gewohnheit und Wanzen wird man schwer los.
nl] Kwade gewoonten zijn kwaad af te leeren.

Bse Gewohnheiten machen gute Gesetze.
it] Da cattivi costumi nascono le buone leggi.

Bse Gewohnheiten machen kein Recht.

Bse gibt's am meisten.
ndt] Der quaden is allermeist.
la] Pravorum numerus maior nunc vivit in orbe.

Bse hndel strafen sich mit der Zeit selber.

Bse hndel tragen nicht zu.

Bse Hausherrin, bser Hofhund.
Russland

Bse Hauszucht ist ein verderbnis vieler leut.

Bse Hirten verderben die Herde.
i] Ein unachtsamer und sorgloser Erzieher verdirbt den Zgling. Dasselbe gilt mit Bezug auf Lehrer und Schler, wie von Frsten und Volk.

Bse Hofleute machen aus Nacht Tag und aus Tag Nacht.

Bse Hhner, bse Kchlein.
nl] Kwaad hoen, kwaad kuiken, kwaad ei, kwaad zuipen.

Bse Hund bellen von sich selbst.

Bse Hund haben zerrissen (zerbissen) flle.
dk] Den hund som gierne bider, maa tit lade haar til skaden.
it] Can ringhioso e non forzoso, guai alla sua pelle.
la] Canis qui mordet, mordetur.

Bse Hunde bellen, auch wenn man sie nicht neckt (reizt).
dk] En ond hund ger og uden aarsag.

Bse Hunde bewahren das Haus.

Bse Hunde frchten einander.
ho ] Twee kwade honden bijten elkander niet.

Bse Hunde haben zerbissen Fell.

Bse Hunde muss man kurz binden.

Bse Hunde muss man nicht necken.
nl] Kwade honden moet men niet tergen.

Bse Hunde sind gute Wchter, sagte ein Bauer von seinem bsen Weibe.

Bse Hunde sind gute Wchter, sang ein Bauer von seiner Frau.

Bse Hunde spielen mit dem Schwanze.
nl] Alle kwade honden spelen met den staart.

Bse Hunde, zahme Schafe.
i] Strenge, wohl von gyptischer Frohnvgtelei zu unterscheiden, fhrt zu Ordnung.

Bse ist, was nicht zu bessern ist.

Bse Juristen nehmen hell Kchlein und verkehren armer Leut Sach, dass sie zu keinem Recht knnen kommen.

Bse Klte und schlimme Hitze, ein Fauler hat auf keine Weise Hilfe.
Estland

Bse Katzen bekommen zerkratztes Fell.
Schweden

Bse Katzen muss man nicht ohne Handschuhe anfassen.
fr] On ne prend point ce chat sans moufle.

Bse Katzen, bse Ratten.
nl] Kwade katten, kwade ratten.

Bse Kinder begehren die Rute.
dk] Ondt barn skal man ilde vugge.

Bse kinder machen den Vater (o. die Alten) fromm.
la] Parentem laudant infelices filii.

Bse Kinder machen den Vater fromm.

Bse Kinder singen schlechte Lieder.

Bse Kinder zeigen frh ihre Mucken.
dk] Ondt barn quder fuul viise.

Bse Kinder, bse Leute.

Bse Khe haben kurze (krumme) Hrner.
nl] Het is goed, dat kwade kooijen korte horens hebben.
it] Cattiva vacca h corte le corna.

Bse Lehr ist im bsen Menschen wie ein tropffen l im Kleid, sie lest sich nicht aussreiben.

Bse leut seind vermenschte Teufel.

Bse Leut tun oft hochlbliche Taten.
la] Mali multa laudabilia faciunt.

Bse Leute fressen einer den andern, und der Teufel den letzten.

Bse Leute haben schlechten Namen.
nl] Booze lieden voeren kwade namen.

Bse Leute schaden sich selbst am meisten.
sd] Ondskan gir sig sielff wrst.

Bse Leute und neue Pflge sind nirgends besser als in der Erde.

Bse Leute, bse Trume.

Bse Leute, bse Werke.

Bse Lust sitzt in jeder Brust.

Bse Lust verdirbt der Leute Leben.
Estland

Bse Mr wird bald flgge (zeitig).
la] Fama de minima meisa super aquilarum magnitudinem excrescit.
la] Fama malum, quo non aliud velocius ullum.

Bse Menschen besitzen jetzt Ehre und Pracht, gute Menschen werden als Esel veracht'.

Bse Menschen haben Ehr' und Pracht, gute werden ausgelacht.
nl] Kwade menschen hebben nu eere en pracht, goede menschen worden als ezls veracht.
fr] A la presse vont les fous.

Bse Menschen haben keine Lieder, sagte Schinderhans zum Richter, da er seinem Nachbar das Gesangbuch gestohlen hatte.

Bse Menschen hinterlassen ihren Stempel, wohin sie auch gehen.
China

Bse Menschen sind wie Kohle: verbrennt man sich nicht, beschmutzt man sich.

Bse Menschen tun oft hochlbliche Taten.

Bse Menschen und Kohlen brennen oder schwrzen.

Bse muss man mit gutem berwinden, und nicht Teufel mit Teufel schlagen, Wolf mit Wolf fangen.

Bse Nachbarin bringt so gro Weh, wie den Bumen der Mrzenschnee.
it] Tanto basta la mala vicina, quanto la neve marzolina.

Bse Nachbarn lehren frh aufstehen.

Bse Nachbarn soll man lernen ertragen.
nl] Kwade geburen moet men bezuren.

Bse Nachbarschaft ist schlimmer als Bauchschmerzen
Sizilien

Bse Nahrung macht kunstreiche Leute.

Bse Obrigkeit ist eine Dornenhecke um einen Grenat.

Bse Obrigkeit soll man zu Tod beten.
i] Diese Methode scheint nur, wie die Geschichte zeigt, sehr spt oder gar nicht zum Ziel zu fhren; man hat sich daher wohl zur Abwechselung schneller wirkender Mittel bedient, um ihrer los zu werden.

Bse Pferde muss man allein stellen.
fr] A un cheval hargneux il lui faut une table part.

Bse Post geht schnell.
en] Evil news rids fast.

Bse Raben, bse Eier.
bm] Pod zlm krkavcem zl vejce.
bm] Zl ptk zl vejce.
it] Di mal corvo mal ovo.
la] Mali corvi malum ovum.
sp] Da mal cuervo mal huevo.

Bse Red und bse Tat nimmer ein gut Gerchte hat.
z] Drum wiltu haben ein gut Gercht, so bring in Reden gute Frcht.

Bse Red' und Peitschenknall vernimmt man berall.
fr] Meschante parolle gette va partout la volle.

Bse Rede niemand schadt, wer nur ein gut Gewissen hat.

Bse Rede schneidet mehr als ein schneidendes Schwert.

Bse Rede soll man vertagen.

Bse Reden verderben gute Sitten.
Estland

Bse Saat trgt bse Frucht (o. Frchte).

Bse Sache fhrt zu keinem guten End'.
sd] Ond saak gjr elack treffnad.

Bse Sachen knnen rote Gulden gut machen.

Bse Sachen mssen geschwinde Meister haben.

Bse Sachen riechen bel.
dk] Ond sag, ond stank.

Bse sachen wollen mancherlei behelff haben.

Bse Schfer lieben bissige Hunde.

Bse Schfer machen fette Wlfe.

Bse Schar trgt nur bse War'.
i] Was kann von schlechten Menschen (Verleumdern) Gutes kommen.

Bse Schreiber verderben und beklecken viel gutes Papier.

Bse Schuldner (und Mnche) kriechen den Weibern unter den Pelz.

Bse Schuldner muss man oft (o. hart) mahnen.
fr] Le crancier a toujours plus de mmoire que le dbiteur. (Der Glubiger hat immer mehr Gedchtnis als der Schuldner.)
sd] Ond gjldenr skal man ofta krffica.

Bse Schtzen drcken zu frh oder zu langsam ab.

Bse Schwiegermtter kommen aus guten Schwiegertchtern.
Estland

Bse sein ist bald gelernt.

Bse sein ist schlimmer als bse scheinen.
dk] Dat er vrre at vre ond end synes saa.

Bse Sitten beflecken allen guten schmuck.
en] A Gentleman without Living, is like a Pudding.

Bse Sitten lernt man schnell.
en] Tat which is evil is soon learnd.

Bse Sitten machen gute Gesetze.

Bse Sitten sind wie Kot, dadurch die Schnheit wird zu Spott.
la] Pulchrum ornatum turpes mores pejus coeno collinunt. - Turpes mores hominem coeno pejus collinunt.

Bse Sitten und gute Torten muss man brechen.
nl] Kwade zeden en goede taarten moeten gebroken worden.

Bse Sitten verderben eine Stadt mehr als Feuersbrunst.

Bse Sitten verlassen, ist sehr ntze.
mhd] Quade sede vorlaten is gans nutte.
la] Est operae pretium turbatos vertere mores.

Bse Sitten, schwerlich vermitten.

Bse Sprnge geraten selten.

Bse stecken an wie eine bse Seuche.
fr] Le remde contre le mchant, est de fuir le plus loin qu'on peut.

Bse Tat bleibt nicht verborgen.
dk] Bliver det gjort, det bliver vel spurdt.
d] Ond gjerning dlges ikke.

Bse Tat hat keinen Rat.

Bse Tat ist oft nicht so schlimm als Argwohn.
dk] Fr gerningen, men endog ordet og mistanke.

Bse Tat lsst sich nicht lange verbergen.
la] Ignis tunica celari non potest.

Bse Tat trgt bse Frucht.
nl] Op eene kwade daad valt niet dan boete.
sd] Ond gjerning har witne i barmen.

Bse taten haben keinen rat.
[RSpW]
i] Mit Rat bezeichnen die ltern Rechte die Erweckung eines Entschlusses oder die Bestrkung darin, was wir 'intellektuelle Urheberschaft' nennen, und stellen die Rter dem physischen Urheber entgegen, dem wahren Totschlger, der die Tat wirklich vollfhrte. Im Mittelalter nannte man den, der den Totschlag rt und stiftet, die 'blutige Zunge', den Tter die 'blutige Hand'.

Bse Taten kann eine Maus verraten.
nl] Al zigt gij slim bij booze daden, een muisje kanjt geheim verraden.

Bse Tck bezahlen sich selbst.

Bse Umgebung verdirbt gute Sitten.

Bse und Fromme sehen gen Himmel, doch kommen die Bsen nit drein.

Bse Vgel hofieren ins Nest.

Bse waar muss man mit worten verkaufen.

Bse wahr hat die Art, das sie wohl fernest (von fern) schn scheinet.

Bse Ware braucht viel Worte.
sd] Elaka waror wela ha god frsprk.

Bse Ware muss man aufschwatzen.

Bse Weiber geben bse Rede und Rte.

Bse Weiber geben Worte fr Schlge.

Bse Weiber haben Maulfreiheit.

Bse Weiber haben nicht ihresgleichen.
mhd] Quad wyve hebben neine gelyken.
la] Prava sui, similem mulier non redderit ullum.

Bse Weiber haben spitzige Nasen.
la] Scitur per nasum mulier, quae vendit amasum.
sd] Ond qvinfolk ha skarp ttikan.
sd] Ond qvinna ha skinn p nsan.

Bse Weiber keifen gern.
nl] Kwade wijven ligt lijk kijven.

Bse weiber kochen hadersuppen und brocken bse wrter ein.

Bse Weiber knnen gut Feuer machen.
nl] Kwade wijven kunnen goed vuur stoken.

Bse Weiber machen Not.
z] Bei einem bsen Weib ist frwahr groe Not; dafr beht' uns all', du lieber Herre Gott!
nl] Het booze wijf blijft 't langste lijf.

Bse Weiber muss man ertragen wie den Unrat der Tauben.

Bse Weiber sind gut zu bsen Sachen.

Bse Weiber und halsstarrige Pferde bedrfen scharfer Sporen.
nl] Booze wijven en stugge paarden moet men met harde sporen berijden.

Bse Weiber und Lumpen gehren zur Papiermhle.
Altpreuisch

Bse Werke geben bsen Lohn.
nl] Kwade werken geven kwaden loon, maar reine harten spannen de kroon.

Bse Werke hngen sich gern ein fromm Mntlein um.
mhd] Boesiu werk, gebaerde guot triegent maniges menschen muot.

Bse Werke nehmen kein gut Ende.
mhd] Pse werk machent pses ent.

Bse Winde vergehen wieder.

Bse Woll lsst sich nicht frben.
i] Der Bse ist schwer zu bessern.

Bse Wort dmpfen die Lieb, und der Rauch das Feuer.

Bse Worte bringen den Menschen um seinen Glauben, se Worte bringen die Schlange aus ihrem Loch.
Trkei

Bse Worte machen Frauen schlimmer.

Bse Worte verwunden mehr als ein scharfes Schwert.

Bse Wunden heilen, ein schlechter Ruf aber nicht.

Bse Wunden verheilen, aber bser Ruf ttet.
es] La mala llaga, sana, la mala fala, mata.

Bse Wurzel, schlechter Baum.
fr] Telle racine, telle feuille.
sd] Ond rod, elack frucht.

Bse Wurzeln gedeihen (und werden) stark.
Estland

Bse Zahler bedrfen viel Erinnerns.
i] sd] Ond gjldenr skal man.

Bse Zahler meinen, sie haben's im Drecke gefunden, was sie borgen.

Bse Zahler sind gute Mahner.
la] Quanto perditior quisque ost, tanto acrius urget. Horaz

Bse Zeitung kommt immer zu frh.
dk] Onde tidinger have vinger og ere gjerne visse.
nl] Kwade tijding komt altijd vroeg genoeg.

Bse Zimmerleute machen viel (und grobe) Spne.

Bse Zimmerleute verderben viel gutes Holz.
Luther

Bse Zucht bringt bse Frucht.
sd] Illu tuchtat gjr illa luschtat.

Bse Zung' und bses Ohr sind beide des Teufels.

Bse Zunge bricht den Hals.
i] Den eigenen oder den fremden, weil Verleumdung auf jeden Fall Schaden anrichtet.

Bse Zunge und bses Ohr sind beide des (o. eines) Teufels.

Bse Zunge, bs Gewehr.

Bse Zunge, bse Taten.

Bse Zunge, bses Herz.
la] Lingua est maleloquax mentis indicium malas.

Bse zungen haben oft fromme Leute verdrungen.
la] Talia dicentur tibi, qualia dixeris ipse.

Bse Zungen schneiden schrfer, dann ein Schwert.
mhd] Diu zunge snt baz dan daz swert.
mhd] Dyne zunge die snydet durch das ferch die lenge ond twerch.
en] The tongue breaketh bone, though itself hath none.
en] Words cut more than swords.
fr] La langue n'a ni grain ni os et rompt l'chine et le dos.
fr] Tel coup de langue est pire qu'un coup de lance.
nl] Quade tonghen sniden meer dan sweerde.
it] Cattive lingue tagliano pi che spade.
la] Non inest remedium adversus sycophantae morsum.
la] Plus stricto mendax offendit lingula mucrone.
la] Scindit mendosa gladio plus lingua dolosa.
pl] Bardziej boli od języka niź od miecza.
pl] Rana się zgoi, słowo nie zgoi.
sp] Sanas llagas y no malas polabras.

Bse Zungen schonen niemanden.
nl] Kwade tongen vieren niemand.

Bse Zungen soll man mit dem Tode stillen.
[RSpW]
i] Die Verleumdung ward als schmachvolle Tat auch mit einer schmhlichen Strafe belegt.
z] Wenn jemand eine ffentliche Verleumdung ausspricht, so be er sie mit nichts geringerm, als mit Ausschneidung der Zunge, sodass er sie um keinen geringern Preis auslsen kann, als dass er sie nach dem Wergelde schtzt.
mhd] Die bosiu Zungen sal man stillen mit dem tode.
sp] A mala lengua, buena tijera.

Bse Zungen und bse Ohren ist eines so gut (schlimm), als das ander.
z] Der Teufel hat sie beide befressen.'

Bse, bse, spricht man, wenn man's hat, und ist's weg, so lobet man's zu spat.

Bsem Aste (gehrt eine) scharfe Axt.

Bsem Hunde gehrt ein Knppel (Klppel).
fr] A mchant chien, court lien.
nl] Ten quaden honden hoort enen clappel.
la] Non desit baculus ubi vult mordere catellus.

Bsem Hunde harte Kette.
Frankreich

Bsem Schuldner fehlt es nicht an (Entschuldigungs-)Grnden.

Bsem Weibe kann niemand steuern.

Bsen (zu) missfallen ist so gut wie ein Lob.

Bsen Ast muss man leiden um des Baumes willen.
i] Einen Schwrmer, sagt Luther, um des Leibes willen.

Bsen Beinen und frommen Weibern dient am besten zu Hause zu bleiben.

Bsen Beispielen folgt man leichter (lieber) als guten.
dk] Onde Exemplen kand man vel girer efter, men de gode ere ey saa let.

Bsen Buben geht es nicht wohl.
la] Nemo malus felix.

Bsen buben muss man vil zu gute halten.

Bsen dank darvon bringen.
nl] Hij heeft zooveel dank als of hij in de kerk kijken had.
la] Malam gratiam reportare.

Bsen Gedanken wehre, weil sie noch blo sind; sind sie flgge, so suchen sie Nester.

Bsen Gewohnheiten muss man die Fe brechen.
bm] Zvyk nen kulna, abys hned prestavil.
it] Quello che s'usa non sempre si scusa.

Bsen Hunden muss man Brot vorwerfen.

Bsen Hunden weicht der Wolf aus.
fr] A mauvais chien on ne peut montrer le loup.

Bsen Leuten Gutes tun, heit oft guten Leuten Bses tun.

Bsen Leuten soll man aus dem Wege gehen.
la] Viro malo ne viae comes fueris.
Bsen Leuten soll man kein Sammtkissen unterlegen.
fr] A venimeux et flon doit-on faire si mal non.
fr] Aux gens venimeux et flons l'on ne doit faire que du mal.

Bsen Leuten wollen helffen, ist verlohren arbeit.

Bsen mifallen, ist so gut wie ein Lob.

Bsen Mund muss man durch gute Bissen stopfen.

Bsen Schlern wird ein bser Meister gegeben.

Bsen Weiber und groben Gesellen alles verantworten, taugt nichts.

Bsen Weibern ist nichts zu vergleichen.
la] Ferveus nequitia mulier nulli similis sit.

Bsen weibern kan niemand steuren.
pl] Dm, dach dziurawy, zła źona najrychlej wypędzą z domu.
pl] Wł rogami, a baba językiem kole.

Bsen Weibern kann niemand steuern, weil sie das Schwert im Maule fhren.

Bsen Weibern kann niemand steuern; Hll' und Fegefeuer hat einer genug, der mit einer solchen zeucht am Pflug.
fr] A femme sotte nal ne s'y frotte.
fr] Qui femme a, noise a.
fr] Qui femme croit et ne mne, se trouve bien souvent en peine.
la] Semper habet lites alienaque jurgia lectus, in quo nupta jacet minimum dormitur in illo.
la] Foemina nil pestilentius.

Bsen Weibern vertrauen, ist nicht anzuraten - sich auf gute verlassen, noch weniger.

Bsen Wein soll man loben, der bedarf's, der gute lobt sich selbst wohl.

Bsen zu missfallen, ist so gut wie ein Lob.
Polen

Bser als bse ist ein bses Weib.
Russland

Bser anfang gewinnt wol ein gut end.

Bser Anfang, bses Ende.
z] Bse Frchte trgt die bse Saat. Schiller
fr] Qui mal commence, mal achve. - A mal enfourner on fait les pains cornus.
la] Difficile est, ut bono peragantur exitu, quae malo sunt inchoata principio.
la] Mali principii, malus finis.
sp] Al enhornar se tuirce el pan.
un] Gonosz eredetnek gonosz a vge.
un] Rosz kezdetnek rosszabb a vge.

Bser Anhab bringt zuletzt an Bettelstab.

Bser Baum, bse Frucht.
dk] Ondt trae, ondt frugt.

Bser Brunnen, in den man das Wasser tragen muss.

Bser Dienst, bser Lohn.

Bser Eltern - (machen) fromme Kinder.
it] Talor di cattivi ciocchi vengon fuora di buone schegge.

Bser gedanken kann sich niemand erwehren, sie fallen ins Herz, wie die Raben auf ein aas.

Bser Gesell verdirbt den guten schnell.
mhd] Du hst ouch ie gehret daz man von boesen gesellen dicke sieche.

Bser Gesellschaft ist niemand gebessert.
fr] Compagnie nust.

Bser Gewinn fhrt (bald) dahin.
fr] Ce qui vient de la flte, retourne au tambour.
fr] Laid gain fuit comme daim.
la] Quod male quaesitum est, pejus abire solet.
un] Ebl gyltt jszgnak ebl kell el-veszni.
un] Ebl gyltt marhnak farkas a gazdja.
un] Ebl gyltt szrdeknek komondor a sfrja.

Bser gewinn faselt (o. glckt, gedeiht) nicht.

Bser Gewinn ist Schaden.

Bser Grund nie lang stund.

Bser Hanf, bse Linnen.
Russland

Bser Heller, so (der) einen Gulden schadet.

Bser Hund ist besser krank als gesund.
es] Hijo malo, mas vale doliente que sano.

Bser Hund, kurze Leine.
Italien

Bser Hund, zerrissen Fell.

Bser Krankheit muss man entgegengehen.

Bser Leut farth wehret nicht lange, denn Gott ist nicht beym Fuhrwerck.

Bser Leut Rat am meisten schad dem, der ihn gegeben hat.

Bser Leut rath ist gemeinigklich auf eigen nutz gericht.

Bser Leut Uneinigkeit ist der Guten Sicherheit.
la] Certandum est, nulli veniunt sine Marte Triumphi.
la] Et nisi certanti nulla corona datur.

Bser Leute Fahrt whrt nicht lange, denn Gott ist nicht beim Fuhrwerk.

Bser Leute Fluch ist eitel Vaterunser und Segen ber die Frommen.

Bser Leute Freud' whrt nur kurze Zeit.
it] Le nozze de' furfanti duran poco.
la] Cito improborum laeta in perniciem cadunt.
sd] Den ondas gldie warar intet lnge.

Bser Leute Rat am meisten schad, dem, der ihn gegeben hat.

Bser Leute Rat ist gemeiniglich auf Eigennutz gerichtet.

Bser Leute Uneinigkeit ist der Guten Sicherheit.

Bser Mensch verderbt heilsamen rat.

Bser Mund muss einen starken Rcken haben.
dk] Ond mund have en strk ryg.
sd] Ond munn will ha starkan rygg.

Bser Mut macht bses Blut.

Bser Nachbar ist Judenfluch.

Bser Nachbar, ewiger Krieg.

Bser Nachbar, tglich Unglck.

Bser Name ttet den Mann.

Bser Pfennig kommt allzeit (o. immer) wieder.

Bser Pfennig, zugesagt und nicht bezahlt, schadet zwei.

Bser Pbel braucht viel Ruten und Hirten.
i] Er soll schwer zu ziehen und zu regieren sein. Die Sprichwrter unter 'Pbel' rhren meist aus einer Zeit her, in welcher das Wort eine weitere Bedeutung hatte als jetzt; es wird damit die ganze Masse des Volks, im Gegensatze zu den regierenden und vornehmen Klassen der Gesellschaft bezeichnet, whrend wir jetzt unter Pbel nur den ungebildeten rohen Haufen begreifen. Von diesem Gesichtspunkte aus sind diese Sprichwrter aufzufassen. Mag also auch der einzelne dem Pbel aus dem Wege gehen, so doch nicht das Volk selbst, welches die Aufgabe hat, den Pbel durch seine Regierung und seine Bildungsanstalten allmhlich zu bewltigen.
z] Auch wenn man den Pbel zieht beim Ohr, er wird doch kein Zuckerrohr. Tamilen

Bser Rat fhrt auf des Verderbens Pfad.

Bser rat ist dem Ratgeber am schdlichsten.

Bser rat trifft seinen eignen Herrn.
z] Bser Rat gereicht gemeiniglich eigenntzigen. Rathgebern selbst zum mercklichen Schaden.
nl] Als de raad kwaad, vuil en schandelijk is, dan wordt zijne verandering noodzakelijk.
it] Un cattivo consiglio rimane spesso alle sue reti.

Bser Rat tut niemand wohl.
nl] Kwade raad is elk' man kwaad.

Bser Rat und schwacher Verstand verderben Mann und Land.
dk] Er den som giver raad daarlig, og den som tager dem taalmodig, da vil raadet meere skade end gavne.
d] Ondt raad og daarlig forstand frer i vaade mangen mand.

Bser rath ist des rathgebers tod.
z] Ein bser Rat kombt dem Ratgeber selbst zum rgsten.
mhd] Ze rehte ez f in selben gt, der dan andern raetet valschen rt.
bm] Zl rada, hotov nestĕst.
bm] Zl rada rdci nejhors.
bm] Zl rada vlastnho pna bije.
nl] Kwade raad schaadt aller meest den raadsmann.
it] Consiglio cattivo all' autor nocivo.
la] Malum consilium consultori pessimum.
pl] Gotowe nieszczęście zła porada.
sd] Ondt rda gjr ondt samweet.
sd] Ondt rd r rdaren wrst.

Bser Ruhm macht bsen Glauben.
la] Quod pravo simile facit, hoc confidere vile.

Bser Scherz geht ans (verwundet das) Herz.
mhd] Boeser schimpf ward nie guot.

Bser Sinn hemmt (strt) den Beginn.
nl] Een' kwaden zin stuit in 't begin.

Bser Sinn strt den Beginn.

Bser Vater hat auch wohl einen frommen Sohn.
dk] Der er ikke saa arg en fader han haver gierne en from sn.

Bser Vater ist doch ein Vater.
z] Also auch ein Frst.
la] Magis sentitur bonitas principis et patris, se quid ad spersum sit acidi.

Bser Vogel wittert ein gut Wetter.

Bser Vogel, bser Gesang.

Bser vogel, bses Ei.
i] Aus Bsem entsteht Bses.
bm] Pod zlm krkavcem zl vejce.
bm] Zl ptk, zle vejce.
it] Di mal corvo, mal uovo.
la] Effecimus pro nostris opibus moenia.
la] Mali corvi, malum ovum.
la] Malus corvus malum ovum.
la] Pupillae aviculae construunt nidulos.
sp] Da mal cuervo mal huevo.

Bser Weiber bermut macht den schlimmsten Teufel gut.
i] Der Teufel selbst, der rgste, erscheint ihrem Treiben gegenber als ein Engel.
d] Intet onde som kvinders onde.

Bser Weiber Wort treibt den Mann ber Bord.
sd] Ownnens onde ord drifva en ofta ifrn bord.

Bser Wein ist teuer.
it] Vino amaro tienlo caro.

Bser Wille findet bei jeder Sache einen schlimmen Grund. Estland

Bser Wille sprach noch niemals gut (von andern).
en] Ill will never said well.
Shakespeare (1564-1616), Knig Heinrch V. III, 7

Bsern ist nicht bessern.

Bses am Morgen ist besser als Gutes am Abend.
Trkei

Bses Auge sieht nur Bses.

Bses Beispiel verdirbt gute Sitten.

Bses Beispiel verdirbt viel.
it] Il cattivo esempio precipita e chi lo d, e chi lo segue.

Bses bleibt nicht ungestraft.
nl] Kwaad blipft nooit ongestraft.

Bses Ei, bs Kchlein.
z] Das eben ist der Fluch der bsen That, dass sie fortzeugend immer Bses muss gebren. Schiller
nl] Kwaad ei, kwaad kuiken of zou het ei beter wezen dan het hoen? Dat zou de drommel doen.

Bses erfhrt man zeitig genug.
dk] Ondt rygte kommer snart ud.

Bses erkennt man nicht an den Haaren (= am Aussehen).
Estland

Bses erkennt man schon an den Augen.
Estland

Bses Fass zerbricht nicht leicht.

Bses Fleisch gibt schwerlich gute Suppen.

Bses gegen Gutes ist der Welt Art (od. Sitte).
Estland

Bses geht rasch von der Hand, aber es hat keinen Bestand.
bm] Co zl, lme se ve dv.

Bses Geld kommt immer wieder.
un] A rosz pnz nehezen vsz.

Bses Gewerbe bringt bsen Lohn.

Bses Gewissen und bse Augen knnen das Licht nicht leiden.

Bses Gewissen verraten die Augen.

Bses Gewissen versieht sich immer des rgsten.

Bses gewohnt man leicht, Gutes schwer.
la] Bonarum rerum consuetudo pessima.

Bses gibt Bsem einen Rat.
Estland

Bses gibt niemals gutes Glck.
Estland

Bses glaubt man gern.
la] Ad tristem partem strenua suspicio est.

Bses Glck hat diese Gte,
Dass die ungewissen Sachen
Uns gewisse Freunde machen,
Dass man sich vor denen hte,
Die nicht die sind, die sie scheinen,
Sondern unser Gut gut meinen.
Logau, Glck wget die Freunde

Bses hngt sich berall an (sitzt fest).
dk] Det ondt lodder gjerne ved (haenger ved).

Bses Holz gibt bse Spne.

Bses hrt man immer mehr (o. weiter) als Gutes.

Bses ist eher verrichtet als geschlichtet.
dk] Ondt er snart giort, men seent bdet.

Bses jagt Bsem nach.
Estland

Bses keimt ppiger.
la] Fecundius nequiora proveniunt.

Bses klebt fester als Gutes.
la] Deteriora pertinacius haerent.
la] Magis pertinaciter haerent, quae deteriora sunt.

Bses kommt geritten, geht aber weg mit Schritten.
var] Bses kommt im Ritt und geht im Schritt.
en] Evil comes by ells and goes away by inches.
fr] Le mal vient cheval et s'en va pied.
it] Il male viene a cavallo e se ne va a piedi.
la] Citius venit malum quam revertitur.
sp] El mal entra por arrobas y sale por adarmes.

Bses kommt im Ritt und geht im Schritt.
en] Evil comes by ells and goes away by inches.
en] Mischiefs come by the pound and go away by the ounce.
fr] Le mal vient cheval et s'en va pied.
it] Il male viene a cavallo e se ne va a piedi.
it] Il male viene in carri, e va via a oncie.
la] Citius venit malum quam revertitur.
la] Sicque placent, abeunt, inimica tenacius haerent.
la] Tardiora sunt remedia quam mala.
sd] Olyckan rider till bys, men gr till fots derifrn.
sp] El mal entra por arrobas y sale por adarmes.
un] A nyavalyk lhton nyargalnak hozznk, de tlnk gyalog is alig mennek el.

Bses lsst sich leicht verrichten, aber nicht leicht wieder schlichten (o. gut machen).

Bses lehren ist dasselbe, wie Bses tun.
Moldawien

Bses lehren schadet mehr als Bses tun.

Bses lernt man bald (o. leicht).
bm] Zl samo se uč.
d] Det onde er snart lrdt.
la] Rerum malarum facilis est persuasio.
pl] Na złe mistrza nie trzeba.

Bses Mdchen oder des Feuerbrandes Rauch.
Estland

Bses mht vom Bsen das Bse ab.
Estland

Bses Maul, bses Herz.

Bses mengt sich unter das Gute keck, wie unter den Pfeffer der Musedreck.
dk] Der er ondt blandt godt, klinte i hveden, muuselort i peberen, i god kram findes og onde vare.

Bses mit bsem rechen, ist ein bss gemth.

Bses mit Bsem wiedervergelten ist menschlich, aber sndlich, Bses fr Gutes wiedervergelten ist teuflisch, Gutes fr Bses wiedergelten ist christlich.

Bses mit Bsem zu beschwichtigen ist dasselbe, wie l ins Feuer zu gieen.
Estland

Bses mit Gutem vergelten.
la] Benefactis pensare delicta.

Bses mit Gutem zu vergelten, ist die Eigenschaft des Edlen, Bses mit Bsem zu erwidern - die Eigenschaft eines jeden.
Usbekistan

Bses muss man mit Bsem vertreiben (o. austreiben, berbsen).
en] Desperate ills need desperate remedies.
fr] A chair de loup sauce de chien.
fr] A mchant, mchant et demi.
fr] Aux grands maux les grands remdes.
it] Al mal fagli male.
it] Un diavolo scaccerebbe l'altro.
la] Clavum clavo pellere.
la] Dolor est medicina doloris.
la] Malum malo curatur.
la] Malum malo depellendum.
sp] Un clavo saca otro clavo.
un] A fjdalmat fjdalmas eszkzzel szoktak gygytani.

Bses muss man mit Bsem vertreiben, wie ein Bttcher ums Fass.
i] Was nicht so zu verstehen ist, als ob man Bses mit wirklich Bsem vergelten solle, sondern nur mit scheinbar Bsem, wie die schwere Krankheit durch die bittere Arznei oder einen brandigen Schaden durch eine schmerzhafte Operation.
en] Desperate cuts must have desperate cures.
fr] A chair de loup sauce de chien.
fr] Aux grands maux les grands remdes.
nl] Men moet het kwade met kwades verdvijven.
it] Al mal fagli male.
la] Clavum clavo pellere.
la] Dolor est medicina doloris.
la] Malum malo depellendum.
un] A fjdalmat fjdalmas eszkzzel szoktak gygytani.

Bses schreibt man in Stein, Gutes in Sand (o. Staub).
dk] Det onde skriver man i steen, det gode i stv.
en] Injuries are not usually written on ice.
fr] Les injuries s'crivent sur l'airain et les bienfaits sur le sable.
fr] Mmoire du mal a longue trace, mmoire du bien tantt passe.
it] Chi offende scrive sull' arena, chi offeso nel marmo.
sp] Quien ofende escribe en el polvo, el ofendido en el mrmol.

Bses soll man mit Gutem vergelten.
Estland

Bses soll man nicht mit Bsem vergelten.
es] Mal por mal, no se debe dar.

Bses sprt man bald.

Bses tun ist kein Heldentum, Heldentum ist Gutes tun.
Russland

Bses und Gutes kommt gelten, wenn es uns gelegen ist.

Bses verlieren ist groer Gewinn.

Bses Vorspiel macht bses Nachspiel.

Bses wchst von selbst.
Estland

Bses Weib ist Mannes Schiffbruch.

Bses weint vor Neid, Gutes vor Freude.
Estland

Bses wird ein bses Ende haben.
Estland

Bses wird nicht horchen, wenn es Gutes zausen kann.
Estland

Bses wollen wird nicht bestraft, sondern Bses tun.
bm] Zl znati nen zl, ale zl poznati a tak činiti zl jest.
la] Affectus non punitur, nisi sequatur effectus.

Bses Wort eilt wie der Blitz.

Bses Wort verdoppelt bse Tat.
en] Ill deeds are doubled with an evil word.
Shakespeare (1564-1616), Die Komdie der Irrungen III, 2

Bses Wort verwundet mehr als scharfes Schwert.

Bses wnschen macht kein Schwund, Bses tun macht wund.

Bses zeugt Bses.
dk] Ondt fder oadt.

Bses zieht Reue nach sich.
fr] Le mal porte le repentir en queue.

Bses zweimal ist tdlich.
Kosi, Afrika
i] Bei Wiederholung empfngt man die Strafe.

Bses, das nicht schadet, ist nicht schlimmer als Gutes, das nicht ntzt.
it] Tanto il mal, che non mi nuoce, quanto il ben, che non mi giova.

Bses, so man verhten kann, soll man nicht geschehen la'n.

Boshaft wie ein alter Affe.
fr] Malin comme un vieux singe.

Boshaft wie ein Franzose.
fr] Le franois n malin.

Boshaft wie eine alte Jungfer.

Boshaft, als er lebte, schade, dass er verschwand.
Estland

Boshafte Hnde nehmen ein schndliches Ende.
dk] Haand som vaade girer sorg tilrede.

Boshafte Taten haben bse Gedanken.
en] Evil doers are evil dreaders.

Bosheit (od. Schlechtigkeit) vermag bei dir so viel, wie du (selbst) willst.
Estland

Bosheit bleibt nicht im Sack.
Estland

Bosheit eignet sich fr den Knig, Gte fr viele Menschen.
Estland

Bosheit hat ein gutes Gedchtnis.
England
en] Malice is mindful.

Bosheit hat einen bsen Nachdruck.

Bosheit hinterlsst Realitt.
Mexiko

Bosheit ist bald gelernt (od gelehrt).

Bosheit ist des Erzteufels Mutter.
Estland

Bosheit ist ein schlimm Handwerk, sie muss allezeit die Hefen von ihrem eigenen Gifte aussaufen.

Bosheit ist ihr Diebshenker selber.

Bosheit ist ihr eigener Henker.

Bosheit kommt geritten, geht aber weg mit Schritten.

Bosheit kommt von Alten.

Bosheit kommt vor den Jahren.
it] La malizia viene avanti gli anni.

Bosheit lehrt sich selbst.

Bosheit mstet den Bsen.

Bosheit schlgt den eigenen Mann.
nl] Laat uwe kwaadaardigheid niet boven uwe wijsheid gaan.

Bosheit treibt Spott mit Liebe!
en] Villainy hath made mocks with love!
Shakespeare (1564-1616), Othello V, 2

Bosheit tut sich selbst den grten Schaden.

Bosheit und Missetat Gott nicht ungerochen last.

Bosheit und Missetat lsst Gott nicht ungercht.

Bosheit und Mutwillen nimmt bald ein Ende.

Bosheit und beltot zuletzt sich selber bringt in Not.

Bosheit wret einen Tanz und einen Reigen.

Bosheit zerstrt sich selbst.

Bss Ei, bss Hhnlein.
la] Ex pravo pullus bonus ovo non venit ullus.

Boss eyed.
en] Phrase

Bss geschwetz verderbt gute Sitten.
dk] Slem snak forderver gode seder.
la] Corrumpunt bonos mores colloquia prava (mala).

Bss Gewohnheit ist ein schndlich Ding.

Bss Gewohnheit ist schndtlich Gewohnheit.

Bss Gewohnheit lest hart ab.

Bss Gewohnheit lohnt endlich bel.
mhd] Gewohnheit diu ist rch, tumben liuten schedelch, boese gewoneheit machet schaden unde leit.

Bss Kauf bringen auf Lrles Hochzeit gen Strassburg.
i] Ein Kaufmann zhlt seine Mhen und Sorgen auf und schliet: 'Bss Kuff die machen mich auch sorgen, dass ich doch endtlich wird bereit gen Strassburg auf't Lrles Hochzeit.'

Bss mit bsem arzneien.
fr] A mchant, mchant et demi.

Bss muss man mit gutem berwinden, und nitt teuffel mit teuffel schlagen, wolff mit wolff fahen.

Bss sein ist bald gelernt.

Bss' und bss' vergleicht sich wohl.
i] Einer betrgt und prellt den anderen.

Bossheit lehrt sich selbs.

Bossheit mstet den Bsen.

Bossheit und missethat Gott nicht ungerochen last.

Bossheit zwingt, gut Recht zu machen.

Bossheyt ist bald gelert.

Bswillig erworbenes Gold dauert nie lange.
Libyen

Boten und Ambassaden sind aller Orten frei.
[RSpW]
i] Bei allen gebildeten Vlkern haben von je die Gesandten fr unverletzlich gegolten.
nl] Boden en ambassaden zijn op alle plaatsen vrij.

Botengnge sind klein an einem Frhlingstag.
Island

Botmigkeit ist nicht flugs Gerichtsbarkeit.
[RSpW]
i] Unter der Botmigkeit ist hier die dem Richter vom Landesherrn bertragene Gerichtsbarkeit und unter Gerichtsbarkeit die landesherrliche zu verstehen. Das Sprichwort will daher sagen: die Verwaltung des Richteramtes berechtigt den Beamten nicht, die seiner Gerichtsbarkeit (Botmigkeit) unterworfenen Personen als seine Untertanen zu betrachten, und, die Richtergewalt missbrauchend, Dinge zu fordern, die wohl ein Regent von seinen Untertanen, aber kein Richter fordern kann.

Boxen ist nicht so schwer wie das Urteil, das nachfolgt.
Afrika

Brachen, pflgen und stark misten
Fllt dem Bauern seine Kisten.

Brachliegendes Land befreit sich von Flachsdotter.
Estland

Brachmonat kalt und nass leert Scheuer, Kch' und Fass.

Brachmond (Juni) drr, nicht gern haben wir, Brachmond nass, leert Scheuer und Fass, aber zuweilen Regen gibt reichen Segen.

Brachmond (Juni) nass, leert Scheuer und Fass.

Brachmonds Brach und Augusts Rohr gibt das beste Korn im Flor (Flur).
Eifel (Um schnes Korn zu bekommen, soll man das Land im Juni zum ersten, im August zum anderen mal pflgen)

Brachte die Katze den Schleifstein noch nicht?
Westfalen
i] Spott ber jemand, der etwas Auerordentliches erwartet.

Brahmanen, Hunde und Snger sind nie miteinander einig.
Indien

Brande hlt seine Vorlesungen unter Faraday's Beistand wie auf Sammet.
i] Ein in wissenschaftlichen Kreisen Englands entstandenes und bekanntes Sprichwort. Als Professor Brande die Vorlesungen ber Chemie fr Davy bernommen hatte, assistierte ihm Faraday. 'Dessen Hlfe in diesem neuen Amte', heit es in der Natur (1872) 'war so vortrefflich und allgemein anerkannt, dass es sehr bald zum Sprichwort wurde: Brande halte seine Vorlesungen unter Faraday's Beistande wie auf Sammet.'

Brandmal - Schandmal.

Brandmale wscht auch Seewasser nicht weg.
nl] Het is aan het wambuis niet te zien, wie een brandmerk draagt.

Branntwein bringt Elend ins Haus.
Estland

Branntwein bringt zum Krhen.
Estland

Branntwein drngt sich ja dem Mann nicht auf, wenn der Mann sich nicht dem Branntwein aufdrngt.
Estland

Branntwein erfreut den Armen, Salz strkt das Herz.
Estland

Branntwein erfreut, Brot festigt.
Estland

Branntwein geht gut ein, aber er macht aus dem Mann ein Schwein.
i] Die Wenden sagen wortspielend: Palenc je walenc, der Branntwein ist ein Umwerfer.

Branntwein hat Brder, Bier hat Verwandte.
Estland

Branntwein hat viele Fehler, dem Bier fehlt nichts.
Estland

Branntwein ist dem Frauenzimmer ebenso berlegen wie Petroleum dem Frosch.
Estland

Branntwein ist der Seele Nehmer (d. i. der Tter).
Estland

Branntwein ist der Vorfahren Kwa.
Estland

Branntwein ist des Bauern Sekt.

Branntwein ist des Frsters Hexe.
Estland

Branntwein ist des Geldes Seuche, aber doch der Gesundheit Verlngerung.
Estland

Branntwein ist des Mannes Gastgeschenk.
Estland

Branntwein ist des Teufels Handgeld.
Estland

Branntwein ist ein Magenmittel.
Estland

Branntwein ist ein Mittel gegen Frost (o. den Tod). Estland

Branntwein ist immer billig.
Estland

Branntwein ist mchtiger als ein Mann.
Estland

Branntwein ist morgens Blei, mittags Silber, abends Gold.

Branntwein ist Scheidewasser im Ehestand.

Branntwein ist wohl ein gutes Augenmittel, aber reicht nicht ber die Nase.
Estland

Branntwein lass sein!

Branntwein macht alle zu Freunden.
Estland

Branntwein macht das Geld billig, die Frauen schn.
Estland

Branntwein macht das, was das Wasser nicht mal wei.
Estland

Branntwein macht mir Widerwillen, sagte der Trinker.
i] Wortspiel mit wieder und wider, um zu sagen, er will, wenn er Branntwein sieht, aufs neue trinken, der Appetit wird ihm erregt.

Branntwein muss, Brot kann im Haus sein.
Estland

Branntwein nimmt des Mannes Verstand.
Estland

Branntwein nimmt die berhand.
Estland

Branntwein ohne Brot macht die Leute tot.

Branntwein regt den Mann an, Bier gibt Kraft.
Estland

Branntwein schenken ist ein leicht Gewerbe, aber es fhrt ins Armenhaus.
nl] Jenever schenken is de laatste nering voor den broodzak.

Branntwein soll der alte Satan, Bier der junge (Satan) sein.
Estland

Branntwein stt ins Grab.
Estland

Branntwein strzt das Haus ein.

Branntwein und bayerisches Bier sind beide deiner Seele Verfhrer.
Estland

Branntwein und Not schlgt die Leute tot.

Branntwein verursacht Streit, Branntwein vershnt wieder.
Estland

Branntwein will weder wollene Stiefel noch Halbstiefel, Branntwein will bloe Fe.
Estland

Brasilianer schlieen die Tr erst nach dem Einbruch ab.
br] Brasileiro s fecha a porta depois de roubado.

Brasilianer schlieen die Tr erst, nachdem sie bestohlen wurden.
Brasilien

Brat' mir einen Storch.
Berlin
i] Lass mich in Ruhe.

Brate deinen Kuchen mit Leinl, Vterchen, wenn du kein Bauml hast.
Russland

Brate nicht dein ganzes Getreide im Winter.
Togo

Braten ist nicht fr den Kster und Denken nicht fr die Tornister.
i] Fr die Soldaten.

Braten und Wein, juchhe! Rechnung und Bezahlung, o weh!

Braten und Zhne sind nicht immer beieinander.
i] Viele haben Zhne, aber keinen Braten, mancher hat Braten, aber keine Zhne. Mancher kommt zu Reichtum, wenn er ihn nicht mehr genieen kann.
fr] Il lui vient du bien quand il n'a plus de dents.

Braten wie ein Seehund auf einer Sandbank.

Bratensaft macht Brderschaft.
i] Von den Tischfreunden

Bratest (o. gibst) du mir ein Wurst, so lsch ich dir den Durst, sagt der Kellner zum Koch.
i] Wurst und Sauerkraut lassen sich von einem guten Deutschen nicht trennen; weiter gen Norden wird Speck und Tran national. Noch ehe der naturwissenschaftliche Satz: 'Was der Mensch isst, das ist er', sprichwrtlich wurde, hatten die Vlker bereits den Einfluss der Speise auf den Charakter eines Volkes erkannt und verspottet. So behauptet der Franzose, dass Sauerkraut und Wurst, nebenbei auch die Pfeife auf die Nerven Michels nicht ohne Einfluss gewesen sei, whrend der Deutsche wiederum bei Beurteilung des leichtlebigen Franzosen der Lieblingsspeise derselben, den leichten Froschschenkeln und den sonstigen Eigentmlichkeiten des Tierchens, einen ziemlich weitgehenden Einfluss zuschreibt. Wie mit dem Begriff des Nordlnders Tran und Speck, so verbindet sich mit dem des Sdlnders Reis und Dattel. Mehr oder weniger in der Mitte liegt der Plumpudding und das Roastbeef Englands. Auch der flssigen Nahrung, dem Getrnk, ist ein groer Spielraum gegnnt. Der Branntwein dominirt im Norden, Bier in der Mitte und Wein im Sden. Geflligkeit und Gegendienst.

Brtst du mir die Wurst, so lsch ich dir den Durst (sagt der Kellner zum Koch).

Brtst du mir eine Wurst, dann lsche ich den Durst.
Vietnam

Bratwrste im Hundestall suchen.
var] Den Aal beim Schwanz fassen (o. halten).

Bratwrste muss man nicht im Hundsstalle suchen.

Brau' nur im Mrz gut Bier, mein lieber Brauer, es ist gesund und wird nicht sauer.
Arnsberg

Brauch bricht Gesetz.
Jdisch

Brauch' das, es ist kein besser Ding.
Hausmittel-Empfehlung.

Brauch deine Augen im Felde und deine Ohren im Walde.
Lettland

Brauch deine strke wider das glck, nit wider den mann.
la] Fortitudo in fortunam non homines.

Brauch deiner sichel fr dein getreide und schnitt, und sorge nicht fr fremde hndel.

Brauch der Worte, wie der Mnzen, die gang und gbe sind.
la] Verba valent ut numi. Horaz

Brauch der Zeit, weil du siehest.
la] Aetate fruere, mobili cursu fugit.
sd] Bruka tiden medan han varar.
sd] Tid viel tagas i acht.

Brauch' du mich immerhin, weil (da) ich ganz der deine bin.
i] Wer sich einem anderen ganz hingab, sagte bei den alten Griechen : Brauch' und besitze mich.

Brauch' ein Esel, hastu kein Pferdt oder Ochssen.
la] Si rota defuerit tu pede carpe viam.

Brauch einen Dorn, um einen Dorn herauszuziehen.
Indien, Chittagong

Brauch' einen Esel, wenn du kein Pferd hast.

Brauch einen Stock und vermeide den Fall.
Japan

Brauch eines anderen Fu, den Hund zu treten.
China

Brauch' es, weil du's hast!
la] Quod adest boni consule.

Brauch geht vor Recht.
fr] Coutume vainc droit.

Brauch ist lter als Gesetz.

Brauch nicht zum Tanz Demtigkeit, zu schnen Frauen Reu und Leid, nicht gegen Freund verzagten Mann, musst sonst den Spott zum Schaden han.

Brauch ohne Grund ist nur ein alter Irrtum.
England

Brauch und Gesetz sind Nachbarn.
Montenegro

Brauch und Zunft kennen keine Vernunft.

Brauch vieler hilfe und wenig rat.
dk] Tag mange tii hielp og faa til raad.

Brauch was gegenwertig ist, und lass Gott das knfftige walten.

Brauch weder Pferd noch Frau ohne Zgel.
Estland

Brauch wrter wie geld.

Brauchbare Gedanken sind der sicherste Verzug.
la] Deliberare utilia mora tutissima est.

Brauche eines anderen Fu, den Hund zu treten.

Brauche weiche Worte und harte Grnde.
England

Brauche, was du sollst (o. willst) und gewarte, was Gott will.

Brauchst du ein Haus - nimm ein fertiges, brauchst du ein Weib - nimm kein fertiges!
Bulgarien

Brauchst du Kohlen, musst sie aus der Asche holen.

Braucht denn die Katze Fisch, es ist gut, wenn sie blo den Kopf bekommt.

Braucht man den Kranken erst zu fragen, ob er gesund werden will?
i] Etwas selbstverstndliches fragen.
fr] Faut-il demander au malade s'il veut sant?

Braucht man Feuer, sucht man es in der Asche.
Jdisch

Brauchtum ist lter und gilt mehr als Gesetz.

Brauen ist keine Kaufmannschaft.

Brauen und Backen gert nicht immer.
i] Eine Menge kleiner Zuflligkeiten knnen den glcklichen Erfolg verhindern.
ndt] Brun un Backen gerth nit allezicks. Kln
ndt] Bruggen un Backen gert nit jmmer.

Braun oder gesprenkelt, ein Schwein ist immer noch ein Schwein.
Russland

Braun wie ein kirsch.
nl] Het is zoo bruen als eene nus.

Braune Acker die besten.
hu] A' fekete fldben terem a' j bza.
la] Terra negra buon pan mena.

Braune Augen sind gefhrlich, aber in der Liebe ehrlich.

Braune Augen, liebe Augen.

Braune Eicheln sind die besten.
i] Blo darum, weil sie die reifsten sind.

Braune Mdchen, lieb Kamerdchen.
i] Dunkle Frbung hat auch ihre Freunde. Sie sollen, wie die Franzosen behaupten, sehr heiter und liebenswrdig sein.
fr] Fille brunette de nature gaye et nette.
sd] Swarta pijgor blij och gifta.

Braune Nsse haben se kerne.
i] Soll auch von Brnetten gelten. Das wenig empfehlende uere eines Menschen verbirgt oft einen sehr edeln, liebenswrdigen Charakter.
d] Den brune nd haver den sde kierne.
sd] Bruna ntter ha sta kirnar.

Braune Nsse, se Kerne.

Brauner Grund bringt gute Frucht.

Brauner Morgen ist des Wanderers Wunsch und Sorgen.

Braunes, schwarzes Land trgt gut Korn.
ndt] Brn, swart lant drecht gut krn.
la] Fuscus ager fructus et farra ministrat opima.

Braunschweig - ein Rsthaus.

Braunschweig, wrst du wasserreich, km' (wr') nicht leicht ein Land dir gleich.

Braunschweiger Schiffsmumme und goslarsche Gose, wenn man meint, man hat's im Leib, so hat man's in der Hose.

Brausender Bach lsst bald nach.
i] Zorn legt sich.

Braut, lass eine Lehre dir geben, salze die Butter, aber versalze dem Mann nicht 's Leben.

Brautaugen sind blind.

Brute lispeln, Weiber kreischen, wie verndert ist die Stimme,
Brut'gam streichelt, Eh'mann geiselt, wie verwandelt sind die Hnde!
Finnland

Brute sind nit deren, so sie heimfhren, sunder deren, so sie beschlafen.
nl] Niet de bijslaap, maar 't besluit maakt von een lieve maagd de bruid.

Brutigam streichelt, Ehemann geielt: Wie verwandelt sind die Hnde!
Finnland

Brutigam und Braut haben glserne Augen.
Jiddisch
i] Sie sind blind jr die Fehler des anderen.

Brautleute sind vor Gott schon Eheleute.
[RSpW]
i] Nach diesem Grundsatze werden Kinder, die vor der Trauung geboren worden sind, nach der Trauung geborenen Kindern derselben Eltern in allem gleichgestellt.

Brautschaft ist wie Wein, die Ehe soll wie Essig sein.
Moskau

Brautschatz geht vor allen Schulden.
[RSpW]
i] Von dem Vorzugsrecht, welches das eingebrachte Vermgen der Frau vor allen anderen Forderungen geniet oder genoss.
ndt] Brudschat geyt vor alle schulden. Lbeck

Brautstand ist Gras, Ehestand Heu.

Brautwerber schelten nicht.
Aserbaidschan

Brauwerk ist keine Kaufmannschaft.

Brauwerk ist Manufaktur und keine Kaufmannschaft.
i] Man stritt frher, ob die Brauer zu den gemeinen Brgern und Handwerkern oder zu den Kaufleuten gehrten, weil das Wort Commercium von allen Arten des Handels verstanden wird. Das obige Sprichwort erklrt sich aber dagegen, weil wir nur diejenigen Kaufleute nennen, die Waaren zum Wiederverkauf an sich kaufen, was bei den Brauern nicht der Fall ist, die im Gegenteil nur eine selbstbereitete Sache verkaufen.

Brav gewesen sein, ist's schnste Lob auf dem Leichenstein.
nl] Braavheid vindt overal belooning.
la] Pulchrum sepulchri elogio.

Brav wie ein Halbgott.

Brav wie Mnsterberg.
Schlesien

Brav wie sein Degen.

Brave Hausfrau bleibt daheim.

Brave Leute lobt jeder und lsst sie betteln gehen.

Brave Leute sind dnn geset und sitzen weit voneinander.

Brave Leute sind seltene Leute.

Brave Mnner und alte Waffen werden nur in der Not gebraucht.

Brave Weiber haben keine Ohren.
i] Nmlich fr ungebhrliche Zumutungen.

Brechen, pflgen und stark misten, fllt dem Bauer seine Kisten.
Neisse

Brechen, Pflgen, Misten fllt die Kasten und die Kisten.

Brechmittel schmecken schlecht, retten aber Herrn und Knecht.
i] Wenn sie nmlich vom Arzte im rechten Augenblick verordnet werden.
fr] Aux maux dsesprs il faut de l'mtique.

Brei essen nur Narren mit Gabeln.

Brei fr den Sohn, mrbes Gericht fr die Tochter.
Estland

Brei hlt sich fr Plow.
Russland

Brei hat Brot im Scho.
Estland

Brei hat einen weiten Magen, Weibrot groe Augen.
Estland

Brei im Munde ist eine Sprache kaum fr Hunde.

Brei ist ein schnelles Gericht - schnell wird man hungrig, und schnell wird man satt.
Norwegen

Brei ist keine Speise und ein Sklave ist kein Mensch.

Brei ist reiner Klbertrank, Bohnen, Erbsen sind des Mannes Kost.
Estland

Brei stehlen.
z] Es ist dies ein Brauch in Obersterreich, der mit der Hrarbeit (Haar = Flachs) in Verbindung steht, und in verschiedenen Gegenden verschieden gebt wird. Das Gemeinsame aber besteht darin, dass ein Bursche oder ein Mdchen aus der Nachbarschaft sich in ein Haus begibt, wo eben 'Haar' (Flachs) gerffelt wird, dort etwas Brei oder Schmelzkop erhlt oder stiehlt, damit sich zu den Rfflern begibt und von ihnen im Wettlauf verfolgt wird. Wird er (es) eingeholt, so muss er (es) mit arbeiten, oder es werden ihm verschiedene Poen angethan.

Brei und Brass.
Livland
i] Alles mit- oder untereinander, gewhnlich von unbedeutenden Dingen gebraucht.

Brei wird nicht so hei gegessen wie gekocht.
Estland
ndt] A Brei waart so hiat egh idjen s'r ap den waart. Nordfriesland (Als Trost den Befehlen der gestrengen (groen und kleinen) Herren gegenber, um anzudeuten, dass die Strenge in der Ausfhrung abgeschwcht wird)

Breisach ist des heiligen rmischen Reichs Hauptkissen.
i] Ist eine starke Festung.

Breit der Fladen - leer der Magen.
Estland

Breit' es aus mit deinen Strahlen
Senk es tief in jede Brust:
Eines nur ist Glck hienieden,
Eins: des Innern stiller Frieden
Und die schuldbefreite Brust!
Grillparzer, Der Traum ein Leben, IV (Rustan)

Breite deinen Teppich aus und ich werde in deinem Herzen lesen.
Turkmenistan

Breite die Haut nur dann aus, wenn sie reicht, wenn nicht, dann breite sie nicht aus.
Estland

Breite Eigen werden schmal, so man sie teilet mit der Zahl.
[RSpW]
i] Wenn in ltern Zeiten das vterliche Besitztum in so viel Teile getheilt wurde, als Kinder vorhanden waren, so mussten auch die grten Gter endlich in sehr kleine, fr den Ertrag unvorteilhafte Besitzer zerfallen, aus diesem Grunde schlug man spter den entgegengesetzten Weg ein, die Liegenschaften ungeteilt einem der Shne zu bergeben.

Breite glatte worte schleifen.
i] Von einem Feinen, berlistenden, der andere durch schne Worte betrgt, von Komplimentemachen.
z] Die welt ist jetz der list so voll, welcher sie berlisten sol, muss nach dem rechten Schnrlin greiffen und freilich glatte wrter schleiffen .Es sind der schmeichler also viel, dass keiner die wahrheit reden will .Man find jetz meister, die dich lehren, wie du dein wrter um solt kehren, schleiffen glat und glitzend gerben und auf der zungen zierlich ferben, dass sie gantz glat mir fallen ein, als wer' es nichts als ser wein.
la] Dure verba.
la] Fumos vendere.

Breite Schultern haben.
i] Er kann schon eine gute Last tragen.
fr] Il a de bonnes paules, il portera bien tout.
nl] Hij heeft breede schouders.

Breite Stirn, wenig Hirn.
fr] Groe tte, peu de sens.

Breite Worte glatt schleifen.

Breite Worte, anderthalb Schuh lang.

Breite Worte, so lang, wie ein Flo.

Breitspurig wie eine Zochschleife.
Litauen

Brems nicht den Gaul, wenn er den Stall schon wittert.

Brenget se nit Scke, brenget se doch Pcke.
Westfalen
i] Trostwort der Mller.

Brenne nicht dein Haus ab, um die Muse fortzuschrecken.
Malajalam, Indien
en] Burn not your house to get rid of the mice.

Brennen dir am Rhein die Sohlen, musst du nicht Wasser aus der Donau holen.

Brennende Fackel muss geschneuzt werden.

Brennende Holzkohle wird in Asche verwandelt.
Kenia

Brennende Liebe khlt schnell ab.

Brennholz ist nicht ohne Ameisen.
Kamerun
i] Von einer hbschen Frau gesagt.

Brennholz und Kohlen soll man nicht erst im Winter holen.
it] Ne carbone n legna comprerai quando gela.

Brennholz verkauft man nicht im Wald und Fische nicht am See.
China

Brennholz zum Kochen eines Elefanten wird von den Elefanten selbst gesammelt.
Afrika

Brennholz, Reis, l, Salz, Soja, Essig und Tee - diese sieben machen eine Familie reich.
China

Brennnesseln mhe mit fremder Hand.
Russland

Brennt das Haus, gehen die Schulden durchs Fenster hinaus.

Brennt das Hurenhaus, so sieht man, wie viel Nackte darin sind.
Russland

Brennt der Pfeffer nicht den Magen, so brennt er den Rcken.
Russland
i] Wortspiel mit dem Doppelsinn des russischen Worts 'pjerjec', das nicht nur fr Pfeffer, sondern auch im Sinn von Hieben und Schlgen gebraucht wird.

Brennt dir der Bart, znden andere ihre Pfeife daran an.

Brennt es beim Nachbarn, bist auch du in Gefahr.
Jiddisch

Brennte Falschheit wie Feuer, so wre das Holz nicht halb so teuer.

Brennt's nicht, so glost's doch.
Obersterreich

Breslau ist das Auge von ganz Schlesien.

Breslauer Bier ist der Schlesier Malvasier.
i] Dies schlesische Sprichwort bezieht sich auf das ehemals so berhmte Bier, Scheps oder Schps genannt, von dessen Lobe alle schlesischen Chroniken voll sind, und das seiner medizinischen Eigenschaften nicht weniger als seines auerordentlichen Wohlgeschmacks wegen stark ins Ausland verfhrt wurde. Man sang von ihm:
'Scheps steiget ins Gesicht,
Braucht keine Leiter nicht,
Er sitzet in der Stirn,
Wirkt Wunder im Gehirn.'
- Und ein anderer singt von denen, die Scheps trinken, Horaz' Ode an die Melpomene parodierend:
'Sie brauchen keinen welschen Wein,
Nichts von Bacharach am Rhein,
Ihren Hals zu netzen,
Auch nichts vom Kretenser Saft,
Schps kann schon mit seiner Kraft,
Sie genug ergtzen.
Hier zu Bressel in der Stadt
Dieser Trank den Ursprung hat,
Von drei guten Sachen:
Hopfensamen, Weizgetreid,
Wohl im Wasser abgebrut,
Solch Getrnke machen.'
Es war zu jener Zeit Brauch, die Biere der verschiedenen Ortschaften durch sonderbare Namen, zum Teil durch deren Wirkung veranlasst, zu bezeichnen. Wie das Breslauer Scheps hie, so war ein zu Leipzig gebrautes Bier unter dem Namen Rastrum bekannt, man braute in Halle Puff und Muff, in Wittenberg Kukuk, in Halberstadt Broihan, in Goslar Gose, in Kyritz Mord und Totschlag, aber auch, wahrscheinlich als Medizin dagegen, ein 'Friede und Einigkeit', in Benneckenstein am Harz Brauseput, in Buxtehude 'Ich weiss nicht wie', in Stade Kater, in Schweidnitz Stier, in Kolberg Block, in Lizerode Auweh, in Grimma Bauchweh, in Dassel Hund, weil es im Leibe knurrte, in Osnabrck Brste, in Erfurt Schlung, in Schningen Totenkopf, in Braunschweig Mumme, in Gstrow Kniesenack, in Ratzeburg Rummeldaus, in Wettin Keuterling, in Delitzsch Kuhschwanz, in Boitzenburg Bt den Kerl, in Jena Dorfteufel, Maulesel, Klatsch und Menschenfett, in Eisleben Krabbel an der Wand, in Lbeck Israel, in Brandenburg Alter Klaus, in Wernigerode Lumpenbier, in Marburg Junker, in Zerbst Wrze.
Unter dem Hochmeister Conrad's von Erlingshausen (1441-1449) sind zwei Ordensbrder im Lande herumgezogen und haben jeglichem Biere einen sonderlichen Namen gegeben: Das Bier von Allenburg hie Dewsel oder Scheusel, Allenstein: Bckingk oder: Borge nicht, Braunsperg: Strtzenkerlen, Barttenstein: Khmaul, Culmen: Glatze, Creutzburg: Menge es wohl, Culmensee: Durant oder Tarant, Dantzyk: Wehre dich, Drschaw: Freudenreich, Elbing: Schlichting, Eylaw: Wo ist der Magd Bett? Frawenburg: Singe wohl, Friedelandt: Wohlgemuth, Fischhausen: Schleppenkittel oder Salz es bas, Graudentz: Krank Heinrich, Gerdawen: Mammon oder Mumme, Guttstadt: Lieber Herr Lorentz, Heiligenpeil: Gesaltzen Merten, Heilsperg: Schreckegast, Hollandt: Flle Wurst, Hela: O Stockfisch, Hoenstein: Ich halte es, Knigsperg: Sawre maydt, (Knigsperg) Schloss: Reckenzagels Mutter, Liebstadt: Wu ist das? Liebemle: Harlemay, Lbe: Strutzing oder Splwasser, Lawenberg: Es wird nicht besser, Marienburg: Kelberzagel, Mewa: O Jammer, Mlhausen: Krebsjauche, Marienwerder: Blerrkatze, Meelsack: Leertasche, Morungen: Ohne dank, Nawburgk (Neuenburg): Kyrmes, Neydenburg: Klaw mich, Newteich (a.d. Schwente): Schwente, Newmark: Trumpe, Osterroda: Dnnebacken: Poessenheim: Schlickerey, Dicke Brey oder Flickebier, Pautzke (Putzig): Rennenkatter, Rastenburg: Krewsel, Ressel: Besser dich, Riesenburg: Spey nicht, Reden: Sausewind, Rosenburg: Krausemntte, Stargart: Splkanne, Strasburg: Kirbel, Schippenbeil: Nasewisch, Stum: Reckenzagel, Stolpe: Schmier nicht, Schnecke: O Zetter, Thorn: Roloch oder Lorl, Tolkemit: Rorkatter, Welaw: Sollewurst oder Fllewurst, Wartenburg: Lachmundt, Wormdit: Kinast.
'Angst (Gerden), Brauseloch, Bruselock (Brandenstein), Cacabulle (Duisburg), Bruse (Osnabrck), Aimbock oder Bock (Mnchen, Spandau), Bockbart (Wartenburg), Doppel-Augustin (Mnchen), Bitterbier (Zerbst), Duckstein (Knigslautter), Filz (Rostock), Garlei (Gardelegen), Hanske (Bamberg), Heidecker (Merseburg), Heiliger Vater oder Salvator (Mnchen), Hosenmilch (Dramsfeld), Jammer (Ostpreuen), Komma (Herforth), Klappet (Helmstedt), Klotzmilch (Bautzen), Blonde (Berlin), Lorch (Livland), Lumpenbier (Wernigerode), Masnotz (Teschen), Mnster- auch Kaiserbier (Wien), Moll (Nimwegen), Plunder (Jrgenrck), Plutzerl (Horn bei Wien), Puffel (Frankfurt), Preussing (Danzig), Petermann (Ratzeburg), Reuterling (Weimar), Sohldenkerl oder Sthldenkerl (Hadeln), Schlapnach oder Schlucknack (Eisleben), Schttekappe (Rgen), Schttelkopf (Rddagshausen), Schweinpost (Strasburg), Strzebattel (Merseburg), Waldschlsschen (Dresden), Wittelaus (Kiel), Wollsack (Brockhausen), Storbenkerl (Dornburg), Todtenkopf (Schraingen), Zitzennille (Naumburg).
en] He that buys land, buys many stones, he that buys flesh, buys many bones, he that buys eggs, buys many shells, but he that buys good ale, buys nothing else.
la] O Scheps, Scheps, te libenter bibit omnis plebs.
la] Scheps caput ascendit, neque scalis indiget ullis, sessitat in stirnis mirabilis intus in hirnis.

Breslauer Semmel und schweidnitzer Brot, wer's immer htte, der litt nicht Not.
Schlesien
i] Beide Gebcke wurden von alters her unter die schlesischen Delikatessen gerechnet. Die breslauer Christsemmeln werden noch heute gerhmt.
z] In Schlesien selbst ist Breslau besonders berhmt wegen seiner Semmeln, seiner Rindsbraten und der besondern Zurichtung des Karpfen.

Bretonen trinken so viel, wie es regnet.
Frankreich

Bretter schneiden.
Bayern
i] Schnarchen.

Brianza ist das Paradies Italiens (auch: der Garten der Lombardei).
i] Eine Hgellandschaft am Comersee und Lieblingsaufenthalt der reichen Mailnder in der Sommerfrische.
it] Brianza il paradiso d' Italia.
it] Brianza il giardino della Lombardia.

Brich die Brotfrchte, die an den uersten Zweigen hngen, zuerst ab.
Samoa-Inseln
i] Tu das Schwierigste zuerst.

Brich dir deinen Schdel, aber nicht deinen Willen.
Albanien

Brich dir keine Verzierung ab!
i] Von Mbeln mit empfindlichen Zieraten.
fr] Ne te casse rien! (Rei dir kein Bein aus!)

Brich dir keinen Zacken aus der Krone!
i] Die Krone als Inbegriff der (eingebildeten) Vornehmheit.

Brich dir nur keinen ab.
i] Sei nicht so eingebildet, hochmtig, bertrieben vornehm.

Brich doch mit diesem Lump sogleich,
Er machte dir einen Schelmenstreich,
Wie kannst du mit ihm leben?
Ich mochte mich weiter nicht bemhe,
Ich hab ihm verziehe,
Aber nicht vergeben.
Goethe (1749-1832), Zahme Xenien V

Brich eine Semmel auf, springt ein Jude heraus.
Jdisch-deutsch
i] Man werde oft unvermutet berrascht, besonders beim Genuss unerlaubter Speisen. Es scheint bei den orthodoxen Juden eine strenge gegenseitige berwachung stattzufinden.

Brich kein Gesetz und mach keines.
Irland

Brich kein Recht und schaffe kein Recht.
Irland

Brich mir das Herz nicht! Wenn die Ehe gestorben (d. h. geschieden) ist, ist dann ein Mensch gestorben?
Duala (Bantu)

Brich nicht den Baum und las den anderen nicht.
Estland

Brich nicht den Hals.
nl] Breek den hals niet.

Brich nicht die Freundschaft ab: Knpfst du sie wieder an, bleibt immer ein Knoten drin.
Estland

Bricht das Kamel zusammen, so lege ihm eine Eselslast auf.
gypten

Bricht der Krug heute nicht, so bricht er morgen.
Persien

Bricht ein Glas, so ist das ein gutes Zeichen.
Jiddisch

Bricht ein Ring, so bricht die ganze Kette.

Bricht ein Ziegel, so stt man einen anderen.
Luzern
i] Niemand ist ganz unersetzlich, geht einer ab, tritt ein anderer an seinen Platz. Nur sind eben auch nicht alle Ziegel gleich gut.

Bricht einem heiratsfhigen Mdchen beim Nhen eines Kleides die Nadel, so nht es an einem Brautkleide.

Bricht sie Hfen, so bricht er Krge.

Bricht vor Allerheiligen (1.11.) der Winter ein, so herrscht um Martini (11.11.) Sonnenschein.

Bricht wegen einem Huhn Streit aus, sei klug, nimm das Ei und beende den Streit.

Brief und Siegel mgen keinen Zug hindern.
[RSpW]
i] Wenn alle Vorbedingungen bei Ausbung des Nherrechts erfllt waren, so konnte dann auch durch Urkunden dem Nherberechtigten sein Besitz nicht streitig gemacht werden.
z] Frhin mgen Briefe und Siegel keinen Zug hintern.

Brief und Siegeln steht zu glauben.
altfries] Breeff ende sygel steet to lyowen.

Briefe schmen sich nicht.
i] Urkunden sind eindeutig.

Briefe sind besser als (zehn) Zeugen.
[RSpW]
i] Urkunden. - Von dem Vorzuge, den schriftliche Urkunden als Beweismittel vor Zeugen haben.
mhd] Briefe sint bezzer danne geziuge.

Briefe von geliebten Menschen verbrennt man gleich oder nie.

Briefe wahrer Freunde werden nicht mit Butter, sondern mit Diamanten versiegelt.

Brieg, Freiberg und Brnn, machen die Schweden dnn.
i] Bezieht sich auf schwedische Belagerungen. Brieg wurde im Jahre 1642 von Torstenson mit 12000 Mann belagert, wobei die Schweden ohne die Desertionen ber 1400 Mann einbten.

Brieger spielt: Wir wissen schon.
Stargard
i] Um zu sagen: das sind Flausen, mach mir nichts wei.

Brillen reien.
tiz] Darmit hefft man das Volk vorlijdet (verleitet).

Brillen sind nit ohne Grillen.

Brillen und graue Haare sind auf dem Liebesmarkt schlechte Ware.
fr] Les lunettes et les cheveux gris sont des quittances d'amour.

Brillen und graue Haare sind des Todes Jahrmarktsware.

Bring deine Sache vor den Rat, die einen sagen, sie ist wei, die anderen, sie ist schwarz.
es] Pon lo tuyo en concejo, unos dirn que es blanco y otros que es negro.

Bring den Jungen zum Quieken, und du wirst die Alten fangen.
England

Bring die Kehle zum Trinken oder das Feuer zum Brennen.
Estland

Bring' doch d' Note im Kbel hear, d' Sau will singa.
i] Bring einen Kbel, ein Gef her, er neigt sich zum Erbrechen.

Bring' ein Kind zur Welt, Weib, das hundert Jahre zhlt.
i] Als die Polen im Jahre 1575 die Schwester Sigismund Augusts, Anna, den letzten Sprssling des jagellonischen Knigshauses, zur Knigin erwhlt und ausgerufen hatten, gab man ihr den siebenbrgischen Frsten Stephan Bathory zum Gemahl. Als nach der Trauung von einigen Groen des Reichs der Wunsch ausgesprochen wurde, die Ehe mge durch einen mnnlichen Sprossen gesegnet werden, vergaen einige Edelleute den Anstand so weit, dass sie mit Bezug auf das Alter der Braut (50 Jahre) in die obigen sprichwrtlich gewordenen Worte ausbrachen, die man spter anwandte, um jemanden zu etwas aufzufordern, was er doch nicht leisten knne.

Bring' eine Katze nach England, sie wird miauen.
ndt] Men vore eyn katte in Engelandt, so wert se doch mauen.
d] Fr en kat til yderst hav, han dog raaber kun miau, miau.
la] Coelum, non animum mutant qui trans mare currunt.
la] Trans mare ducatur catus, mau vociferatur.

Bring einem Affen bei, mit Gabel und Lffel zu essen, er wird nie zu einem Menschen.
Nigeria

Bring einen Hund in die Kirche oder hl (ihn) wieder zurck, (er) ist immer von einer Farbe.
Estland

Bring es erst zum Wohlstand und heirate dann.
en] First thrive and then wive.

Bring' Puppen mit, willst du mit Puppen spielen.

Bringe deinen Kopf weder unter den Zorn eines Knigs, noch in die berschwemmung eines Flusses.
Arabien

Bringe die Tr deines Stalls auf eine andere Seite.
gypten

Bringe einen Menschen vor Gericht, und du ziehst dir den Hass von drei Generationen seiner Sippe zu.
China

Bringe mich hin, wo etwas ist, ich kriege mein Teil.

Bringe mich nicht zum Europer (Herren) und sage: Der Aurekaneger vertauscht ein Korjal fr eine Flinte.
i] Wenn die Neger in Surinam sagen wollen: Verrate mich nicht!

Bringe mit, willst du mit mir leben.
Tschechien
i] Das Mdchen zum Bewerber.

Bringen findet berall eine offene Tr.
z] Wer bringt, der findet offne Thr, wer nichts bringt, geh fort von hier.
it] Porta aperta per chi porta, e chi non porta, parta.

Bringer findet allenthalben eine offene Tr.

Bringst du den Teufel mit Spiel ins Haus, treibt ihn selbst der Bischof nicht hinaus.

Bringst du geld, so bist du fromb, bringst du was, so bist willkomm.

Bringst du nichts ins Haus, so bleibe draus.

Bringst du Zins, bringst du Geld, fronen auch heute die Bauern, wie steht's im Feld.

Bringt Aegidius 'n schnen Tag, so folgt ein schner Herbst darnach.

Bringt Allerheiligen (1.11.) Winter, so bringt Martini (11.11.) Sommer.

Bringt das Christkind Klte und Schnee, drngt das Winterkorn in die Hh'.
Bauernregel

Bringt dein Gesinde dich in Zorn, tu, dass du bleibest unverworr'n.

Bringt der April noch Schnee und Frost, gibt's wenig Heu und sauren Most.

Bringt der Dezember Klt' ins Land, dann wchst das Korn selbst noch auf Sand.

Bringt der Hornung Gewitter, merkt's mit Schmerzen der Schnitter.

Bringt der Juli heie Glut, so gert auch der September gut.

Bringt der Juni trockne Glut, dann gert der Wein uns gut.

Bringt der Mandelbaum nicht Frchte, wird die ganze Saat zu nichte.
it] Quando il mandorlo non frutta, la semente si perde tutta.

Bringt der November Morgenrot, der Aussaat dann viel Schaden droht.

Bringt der Oktober noch Gewitter, wird der Winter meist ein Zwitter.

Bringt der Oktober schon Schnee und Eis, ist's schwerlich im Januar kalt und wei.

Bringt der Oktober viel Frost und Wind,
so sind der Januar und Februar gelind.
Wenn's im Oktober friert und schneit,
bringt der Jnner milde Zeit.
Wenn's aber donnert und wetterleuchtet,
der Winter dem April an Launen gleichet.

Bringt der Oktober viel Regen, ist's fr die Felder ein Segen.
Bauernregel

Bringt der Sankt Martin Sonnenschein, tritt oft ein kalter Winter ein.
Bauernregel

Bringt dich der Teufel zum aufschieben, so bringt er dich auch leichtlich zum nachbleiben.

Bringt die heilige Anna (26.7.) Regen, so wird er zum Himmelssegen.
it] Se piove il d di Sant' Anna, l'acqua diventa manna.

Bringt die Rosamunde (2.4.) viel Sturm und auch Wind, ist er viel spter uns gelind.

Bringt dir dein frau viel Heiratgut, dass wird betrben deinen Mut.
z] Sie ist dein Herr, du bist jhr Knecht, dein Dienst gefellt jhr selten recht.

Bringt Dorothea (6.2.) recht viel Schnee, bringt der Sommer guten Klee.

Bringt Genoveva uns Sturm und Wind, so ist uns Waltraud (9.4.) oft gelind.
i] Genoveva ist am 3. Januar.

Bringt Hubertus (3.11.) Schnee und Eis, bleibt's den ganzen November wei.

Bringt ihr Frieden oder Krieg?
la] Pacemne huc fertis an arma?

Bringt man am 1. Mrz keinen Floh um, so beisst einen das ganze Jahr keiner aus Dankbarkeit mehr.
Der bse Fritz und Kurfrst Friedrich von der Pfalz, XII.

Bringt man den Mist (fort), bringt man (auch) die Milch (fort).
Estland

Bringt man die Mutter durchs Tor hinaus, luft die Liebe den Zaun entlang hinterher.

Bringt man die Tunke, dann bekommt man immer Brei zu essen.

Bringt man ihm (o. ihr) das Maul in Schwung, hrt's den ganzen Tag nicht auf zu luten.

Bringt Margarethe (13.7.) Regen statt Sonnenschein, so kommt das Heu schlecht ein.
Grlitz

Bringt Margarethe (13.7.) Regenzeit, so verdirbt Most und Nuss weit und breit.

Bringt Mari Himmelfahrt (15.8.) Sonnenschein, so gibt es heuer guten Wein.

Bringt Maria Reinigung (2.2.) Sonnenschein, wird die Klte hernach noch grer sein.

Bringt Martina (30.1.) Sonnenschein, hofft man auf viel Korn (o. Frcht) und Wein.

Bringt mi hen, wo Lde (Leute) sind.
i] Sagt man, wenn man an einem kleinen Orte nicht sein will.

Bringt Michel (29.9.) nicht Regen, so bringt ein gut Frhjahr uns Segen.

Bringt Michel (29.9.) Wind aus Nord und Ost, bedeutet's starken Winterfrost.

Bringt November Morgenrot, der Aussaat dann viel Schaden droht.

Bringt Paulus (25.1.) Wind, regnet's geschwind.

Bringt Rosamunde (11. Mrz) Sturm und Wind, so ist Sybilla (29. April) uns gelind.

Bringt Rosemunde (3.4.) Sturm un Wind, is Sibille (29.4.) us (uns) gelind.
Mnster

Bringt Rosemunde Sturm und Wind,
So ist Sibylle uns gelind.

Bringt Sankt Gorgon (9.9.) Regen, folgt ein Herbst mit wenig Segen (o. mit bsen Wegen).

Bringt Sankt Gorgon (9.9.) Regen, so strmt das Wasser in Grten und auf Wegen.
it] Se piove da San Gorgon sete brentane e un brentanon.

Bringt Sankt Martin (11.11.) Sonnenschein, tritt ein harter Winter ein.

Bringt Sankt Michel (29.9.) Regen, kann man im Winter den Pelz ablegen.

Bringt Sankt Paulus Wind, regnet's geschwind.
Bauernregel

Bringt Sankt Stephan Wind, die Winzer nicht erfreut sind.
Bauernregel

Bringt St. Gorgon (9. Sept.) Regen, folgt ein Herbst mit bsen Wegen.

Brinkel machen Brut, sagte der Bettler, da schttelte er seinen Sack in den Garten.
Schlesien

Brocke nicht mehr ein, als du essen magst!

Brckel machen auch Brot.
i] Brinkel machen Braut, - sagt man in der Gegend von Glogau

Brckel machen einen Haufen.

Brosamen sind auch Brot.
dk] Smule er og brd.

Brot allein tut's nicht, denn eitel Brot und nichts dazu, das gibt schmale Buche, und wer dabei etwas tun soll, bekommt die gelbe Seuche (Gelbsucht).

Brot aus Apulien, Wein von Somma und Fleisch von Sorrento.
Italien

Brot aus Padua ist ein guter Bissen, Wein aus Vicenza mcht' ich nicht missen, Frauen Venedigs mchte ich kssen.
it] Pan di Padova, vin di Vicenza, donna di Venezia.

Brot bckt man nicht ohne Mehl.
nl] Men en can gheen broot backen sonder meel.
la] Panem Catharina non conficit absque farina.

Brot bei mit zwei Zhnen und Fleisch mit einem Zahn.
Estland

Brot bidden up der straten.

Brot bieten und Stein geben.
la] Melle litus gladius.

Brot braucht scharfe Zhne.

Brot bricht ja nicht den Tisch.
Estland

Brot das Augen hat Kse, der weint und Wein, der springt gibt ein Frhstck das gelingt.

Brot der neuen Ernte bringt den Sonnenbrand fort.
Estland

Brot des Alters wird whrend der Jugend geknetet.
Frankreich

Brot essen lernt sich leichter als Brot verdienen.

Brot findet man auch anderwrts.

Brot frisst das Hemd vom Leibe.
Estland

Brot fr die Welt, aber die Wurst bleibt hier.

Brot genug, aber keine Zhne.
i] Von einem reichen Kranken oder Geizhals, oder einem Greis mit jungem Weibe.
it] Son acerbi tormenti haver del pane ed esser senza denti.

Brot genug, Wein ein'n Schluck.
fr] Pain tant quil dure, vin mesure.
it] Pane finch dura, ma il vino a misura.

Brot gibt die Kraft allein, Butter braucht nicht drauf zu sein.
Holstein

Brot hlt den Mann auf dem Weg.
Finnland

Brot im kalten Ofen schieben (o. backen).
i] Trichtes Beginnen, vergebliche Arbeit.
var] Den Aal beim Schwanz fassen (o. halten).
z] Das er Brot in einen kalten ofen schuss.
d] At saette brd i en kold oon.
nl] Hij steekt brood in een kouden oven.
la] In frigidum furnum panes immittere.

Brot ist besser als Vogelsang.
Dnemark

Brot ist bitter zu bekommen, aber s zu essen.
Estland

Brot ist Brot und Wein ist Wein.
Chile

Brot ist der grte Verbndete, der Soldat marschiert so weit wie sein Magen.

Brot ist der Hasen Tod.
i] Nmlich das, womit die Jagdhunde gefttert werden.
nl] Brood is der hazen dood.

Brot ist der Herr.
Estland

Brot ist der Stab des Lebens.
Jonathan Swift, Erzhlung von einer Tonne
en] Bread is the stuff of life.

Brot ist der Vater, aber Wasser ist die Mutter.
Estland

Brot ist des armen Mannes Weibrot.
Estland

Brot ist des leeren Magens Zukost.
Estland

Brot ist die Sttze des Lebens.
England
en] Bread is the staff of life.

Brot ist ein guter Gefhrte.

Brot ist ein Vater, Wasser eine Mutter.
Russland

Brot ist ein Vorgesetzter (dem man folgen muss). Estland

Brot ist keine schlechte Frau: Brot isst man in einer Woche auf, aber die (schlechte) Frau reicht frs ganze Leben.
Estland

Brot ist keine Schwiegertochter, saurer Haferbrei ist keine Mutter.
Estland

Brot ist leicht gebacken, wenn's nur nicht an Roggen fehlt.

Brot ist teuer, wenn kein Geld im Sack ist.

Brot ist unter der Brhe.
Estland

Brot ist wohl nichts Besonderes, aber es macht einen doch hpfen, wenn es nicht da ist.
Estland

Brot ist worauf alles andere steht.

Brot kann im Hause sein, Tabak muss im Hause sein.
Estland

Brot knetete man so lange, bis es zu sprechen begann.
Estland

Brot kostet Schwei.
bm] Kdo chce chleba, prci znoje treba.
it] Non si pu haver pane senza pena.

Brot leidet keinen Hunger.

Brot macht Backen rot.

Brot macht die Backen rot.

Brot mit fremdem Messer geschnitten, schmeckt nicht gut.

Brot mit Kse, das geht, aber Kse mit Kse, davon keine Rede.
i] Brot = Mann, Kse = Frau.

Brot mit Salz wird einen knurrenden Magen gut beruhigen (o. den bellenden Magen gut besnftigen).

Brot mit Schande verdient, ist bald gegessen.

Brot mit sieben Krusten.
Kroatien

Brot nhrt gar mancherlei Leute.
fr] Le pan nur bin dey schoart d dzin. Schweiz

Brot nicht zu alt, Wein nicht zu jung, gibt 'n guten Schlung.
nl] Neem brood van een' dag, meel van eene week en wijn van een jaar.

Brot ohne Schaufel.
Kroatien

Brot schreit, wenn es unverdient gegessen wird.
Polen

Brot so lang' es nhrt, aber Wein mit Ma
fr] Pain tant qu'il dure, mais vin mesure.

Brot soll man nach der Leichte, Kse nach der Schwere kaufen.
es] Pan con ojos, y queso sin ojos.

Brot stellt dich auf deine Fe, Wein wirft dich herunter.
Russland

Brot Tag fr Tag wird nicht zur Plag.
i] Man wird des Brotes nicht berdrssig, wenn man es auch alle Tage isst.
it] Dal pan no se stiefa mai. (Des Brotes wird man nimmer mde)

Brot und Butter ist ein beliebtes Futter.
i] Wird allgemein von hoch und niedrig gern gegessen).
it] Pan e nose, mangier da Dose, nose e pan mangiar da velan. (Brot und Nsse ein Dogen-, Nsse und Brot ein Bauernessen.
it] Pan e nus mangia da spus.

Brot und Frauen sollte man hei genieen.
Argentinien

Brot und Freiheit wachsen auf einem Halm

Brot und gesunder Leib sind die besten Stck im Hauss, Mhlen und Backfen sind die besten Bw in der Stadt.

Brot und Haare miteinander essen.

Brot und Kse ist die beste Medizin.
Frankreich

Brot und Kse schliet den Magen zu.

Brot und Kse, aber mit dir, der du meinen Kummer kennst.
Italien

Brot und Rinderbraten halten im Bauche wider.

Brot und Salz isst man im Hunger fr Schmalz.

Brot und Salz machen selbst die Ruber demtig.

Brot und Salz sind des Hauses Herren.
Estland

Brot und Salz soll man nicht schwchen (o. auflsen).
i] Tischfreundschaft soll man halten.

Brot und Salz, aber zu Hause.
Albanien

Brot und Salz
la] salem cum pane

Brot und Spiele
i] als Zugestndnisse der rmischen Kaiser, um das Volk ruhig zu halten
la] panem et circenses

Brot und Strmling(e) sind des Arbeitenden Lohn.
Estland

Brot und Tod finden sich leicht.

Brot und Vogel: Wir diskutieren nicht die gleiche Sache.
Frankreich

Brot und Wsche macht die Frau zornig.
Toscana
i] Backen und Waschen.

Brot und Wasser in Fried' und Ruh', ist besser als alle Flle in Unruh'.
it] Povo e in pace molto mi piace.
un] Jobb egy szraz falat nyugolalombam, mint tizenkt psttom veszekedsben.

Brot und Wasser, das ist Kosackenkost.
Kosacken

Brot und Wein gibt auch eine Suppe.

Brot und Wein macht 'ringer alle Pein.

Brot unter dem Fu, Stein unter dem Zahn.
Estland

Brot unter Spnen erkenn' ich ohn' Whnen.

Brot verbindet am strksten.
Polen

Brot vom Abend hebe fr den Morgen auf, doch was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.
Kurdistan

Brot vom Bcker, vom Metzger Fleisch.

Brot von zehnerlei Acker macht alte Leute wacker.
i] Bettelleute.
nl] Brood van allen akker maakt den kreuple wakker.

Brot ward nie so wohlfeil, dass es die Falken en.
i] Es soll den Falken den Tod bringen.

Brot weint, wenn unverdient gegessen.

Brot zu Brot passt nicht.
i] Wird gesagt, um bei Tafel oder in Gesellschaft bunte Reihe zu empfehlen, d.h. eine solche Aufeinanderfolge, dass mnnliche und weibliche Personen regelmig abwechseln.

Brot, das Augen hat, Kse, der weint, und Wein, der springt, gibt ein Frhstck, das gelingt.
z] Das Brot muss locker, der Kse saftig sein, und der Wein muss funkeln.
fr] Pain qui ait des yeux, vin qui ptille, fromage qui pleure.
nl] Luchtig broot en zware kaes dat is geen onbillick aes.
it] Pan che veda, vin che salti, fromaggio che piangi.
it] Pan cogli occhi, cacio senza occhi, e vino che cavi gli occhi. (Brot mit Augen, Kse ohne Augen (fett), und Wein, der die Augen aussticht)

Brot, das mit fremdem Messer geschnitten ist, schmeckt nicht gut.
Litauen

Brot, das vor vierzehn Tagen gebacken, bedarf einen zehntgigen Hunger, um es zu knacken.
fr] A pain de quinzaines, faim de trois semaines.

Brot, Salz, Feuer, Wasser - (das sind) die ltesten.
Estland

Brot, Strmling(e) und Dnnbier sind die tgliche Kost des Bauern.
Estland

Brtchen, Slzchen - der Welt Verwahrer.
Estland

Brote in den kalten Backofen schieben
la] in frigidum furnum panes immittere

Brotessen ist keine Kunst.
ndt] Brodten is ken Kunst.

Brotfreunde wohl, aber keine Notfreunde.

Broth versus Stock.
en] Confusing Words

Brotlffel kann man essen.

Brotlose Kunst
la] ars sterilis

Brotlose Knste sind nichts wert, ob sie gleich hoch der Meister erth.

Brotmangel ist wohl ein Spiel, grer ist der missmut wegen Tabakmangel.
Estland

Brotrinde in der Tasche schtzt vor bsem Blick.

Brotteuerung - die rgste.

Brchige Mauern sind leicht umzuwerfen.

Brchige Rder knarren am meisten.
i] Die Unzuverlssigen schimpfen am meisten.

Brck din Recht, man sanner Bocht.
Nordfriesland
hdt] Brauche dein Recht, aber ohne Bucht
i] Ohne Umwege, gehe gerade durch.

Brcken machen.
i] Alte Schulden mit neuen bezahlen.

Brcken und Wege repariere im Winter.
China

Brder bleiben selten einig.

Bruder bleibt Bruder und Schwiegervater bleibt Schwiegervater, blo das liebe Geld wei von keiner Verwandtschaft.
Russland

Brder haben wohl ein Geblte, aber selten (nicht) ein Gemte.
dk] Brdre have vel eet blod, men sjelden eet mod.

Bruder hin, Bruder her, zahl' den Kse, den ich dir gegeben.
Rumnien
it] Le parole non bastano.

Brder lieben einander wie Messerspitzen.

Brder lieben einander, wenn sie gleich reich sind.
Sudan

Brder lieben sich, wenn einer so reich ist wie der andere.
Uganda

Brder sind (bleiben) selten eins.
la] Fratrum concordia rara, disceptatio crebra.
la] Fratrum quoque gratia rara est. Ovid

Brder sind (nur) dann Brder wenn sie Junggesellen sind.
Estland

Brder sind Freund' einander, aber von ihren Brsen kennt eine nicht die ander.

Brder sind wie Arme und Beine,mit denen man zeitlebens verbunden bleibt; ein Weib aber gleicht einem Kleid: Gefllt es dir nicht mehr, so kaufst du dir eben ein neues.

Brder sind wie zwei Hnde.
Japan

Brder streiten sich um ein Feldstck, Schwestern zanken sich um eine Perlenkette.
Estland

Brder und Herrn sind from, und das Kloster oder Kapitel ein Schalk.

Brder und Mtter lieben sehr, aber ein Eheweib noch viel mehr.

Brder und Schwestern sind die Vorlufer von Fremden.
Japan

Brder vertragen sich selten.
en] Between two brothers, two witnesses and a notary.
la] Fratrum concordia rara.
la] Fratrum quoquo gratia rara est. Ovid

Brder vom gemeinsamen Leben
la] Fratres communis vitae
Geert Groote

Brder, die sich im Haus zanken, gehen gemeinsam gegen den Feind von auen.
Japan

Brder, die sich verstehen, werden den Feind immer besiegen.
Kongo

Bruder, dir geht es so schlecht wie mir, sagte der Bauer, der vor seinen Schweinestall kotzte und die Sau grunzen hrte.

Brder, ein Herz und ein Sinn, berechnen aber doch wie Juden ihren Gewinn.
nl] Men vindt veel broeders, maar luttel beurzen gezusters.

Bruder, hat dich der Teufel noch nicht geholt, ich denke, du bist lange am Galgen.
i] Eine scherzhafte, frher besonders unter Soldaten bliche Begrungsformel.

Brder, lagert euch im Kreise, sprecht die Wahrheit, aber - leise.

Bruder, lass den Mut nicht sinken, spiel' mir mal: die Lott' ist tot.
Ostpreuen

Bruder, nimm die Brder mit,
Mit zu deinem alten Vater,
Zu dem ewgen Ozean,
Der mit ausgespannten Armen
Unser wartet.
Goethe (1749-1832), Mahomets Gesang

Bruder, wie geht's, sagte die Nadel zum Hebarm.
i] Gegen das Vetternsuchen in hheren Kreisen.

Brderchen, du kannst den Wind
Niemals nach der Mhle drehen;
Dreh die Mhle nach dem Wind
Und sie wird vortrefflich gehen.
Russland

Brudereinigkeit ist ein Kraut, das nur in wenig Grten wird gebaut.

Bruderhass, Teufelshass.
i] Die rgste Zwietracht, die bitterste Feindschaft ist die unter Brdern.
la] Fratrum inter se irae sunt acerbissimae.

Bruderkriege - schlimme Kriege.

Brderliche Liebe hlt fester als steinerne Mauern.
Russland

Brderliche Teile mssen unverschmitzt sein.
[RSpW]
i] Es soll das Erbe so gerade, so gerecht als immer mglich geteilt werden, es soll keine bervorteilung dabei vorkommen.
ndt] Broderlike dele moth unbeschmittet sin. Rgen

Bruderliebe gegen Bruderliebe, aber Kse (nur) gegen Geld.
Albanien

Bruderliebe ist besser als eine steinerne Mauer (o. Mauern aus Stein).

Bruderliebe ist stark, aber zerbrechlich.
Liberia

Bruderliebe sieht oft trbe.
la] Rara concordia fratrum.
un] Csak ritkn vagyon egyessg az atyafiak kztt.

Bruderliebe
Sieht oft trbe.

Bruderstreit ist um Seel' und Leib.
Niederlande

Brudertreu ist worden klein.

Bruderzank dauert nicht lang.
la] Est uterinorum placabilis ira duorum.
sd] Laat aer syskona wredhe.

Bruderzorn ist heftig.
nl] Der broederen toorn rijst ei te hoog.

Bruderzorn ist Teufelszorn.
Frankreich

Bruderzorn ist Zorn von Teufeln aus der Hlle.
fr] Courroux de frres, courroux de diables d'enfer.

Bruderzorn, Hllenzorn.

Bruderzorn, Zorn von Teufeln aus der Hlle.
Frankreich

Bruderzwist der schlimmste ist (o. gar heftig ist).

Bruderzwist gar heftig ist.
var] Ungleiche Schsseln machen schielende Brder.
var] Brder bleiben selten einig.
en] When Greek meets Greek then comes the tug of war.
fr] Courrox de frres, courroux d'enfer.
it] Ira di fratelli, ira di diavoli.
it] Curruccio di fratelli fa pi che due flagelli.
la] Fratrum quoque gratia rara est.
sp] Ira de hermanos, ira de diablos.

Bruderzwist
Gar heftig ist.

Brhe fr die Gans ist Brhe fr den Gnserich.
i] Was einem recht, ist dem anderen billig.

Brhe kocht bis zum Abend, ein Bettler wartet bis zum Morgen.
Estland

Brhe treibt Kinder nicht auseinander.
Estland

Brlle, Ochse, brlle, ich will dir Heu scheien.

Brllen ngstlich die Kh, ist's gute Wetter bald perd.
Bauernregel

Brumm in den Bart wie ein Bettler, der die Grtze verstreut hat.
Litauen

Brummers Sohn nimmt sich Nrglers Tochter.
i] Gleich sucht sich.
la] Bombi fit nata lerule coeunt similata.
sd] Lika foro ok lika funnos fiis fik fiurtins dotther.

Brummt das Weib den ganzen Tag, so geht der Mann zum Schwarzen Bren.
Abraham a Sancta Clara

Brunnen, die immer Wasser geben, schtzt man nicht.

Brunnen, die stets gebraucht werden, haben immer frisches Wasser.

Brunnenwasser hat seine Unreinigkeiten, das Regenwasser hat sie auch.
Surinam
i] Wenn zwei einander nichts vorzuwerfen haben, wenn auf beiden Seiten gefehlt ist.

Brunst hat sen Anfang und sauer Ende.

Brunst, Flut und Weibertcke gehn ber alle Stcke.

Brunst, Meeresflut und Weibertcke sind ber alle Stcke.

Brnstig wie eine Wachtel.

Brunze nicht gegen den Wind.
i] Brunze = uriniere.

Brssel hie die Groe und Edle, auch die Stadt der Sieben.
i] Denn sie zhlten sieben mal zehn groe und kleine Trme, sieben Hauptstraen, sieben groe Huser auf dem Hauptmarkte, sieben Schffen, sieben Pfarrkirchen, sieben Tore, sieben ffentliche Brunnen, sieben vornehme Adelsgeschlechter.

Brssel ist der Hflinge Stadt.

Brste sind nie zu schwer fr den Brustkorb.
Martinique

Brusterben (Deszendenten) gehen zu und Rckerben gehen weg.
[RSpW]
z] Brystarf gange til ock barkorf fr.

Bub schlgt sich mit Bub und vertrgt sich mit Bub.

Bub', steh' auf und bete, sagte der Vater, musst bald in den Busch gehen, Holz stehlen.

Buben sind Buben.

Buben straft Gott mit Buben.

Buben und Huren kommen leicht miteinander berein.

Buben und Huren sind ein Gespann.

Buben und Huren sind leichte Fuhren.
nl] Hoeren en boeven zijn eene ligte vracht.

Buben und Huren sprechen immer von ihrer Ehre.
nl] Hoeren en boeven spreken altijd van hunne eer.

Buben und Schalcke sind an allen Orten wohl bekant.

Buben und Schalcken tut man nichts.

Buben und Spulen findet man bei Reichen und Armen.
sterreich

Buben vom Strick erbeten, werden selten frmmer.

Buben, Huren und gebrandter Wein, die wollen jmmer gern bey einander sind.

Bubentantz, Hurentantz.

Bubenweib und Kindervogel haben ihre besten Tage verlebt.

Buch der Ppste
i] Titel einer mittelalterlichen Sammlung von Papstbiographien
la] Liber Pontificalis

Buch macht klug.

Buch macht nicht klug.
i] Nmlich nicht immer und nicht unter allen Umstnden.
nl] Al te goed boek-man, zelden een kloek-man.

Buchdrucker ist ein Schlucker.

Buchen sollst du suchen, Eichen sollst du weichen.

Buchenholz ist gut Feuerholz, Eichenholz - gut Bauholz.

Deutsche Sprichwörter
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39

<<< operone >>>