Spruchlexikon

<<< Art-Asyl >>>

ArtArd let nich von Ard, de Katte let dat Musen nich.
nl] De eerste aard blijft bij het paard.
ArtArt gehet für alle gewonheit.
ArtArt gehet über Kunst.
Luther
ArtArt lässt hart.
nl] Aard is een vast kleed.
ArtArt lässt nicht von Art, der Bock hat seinen Bart.
ArtArt lässt nicht von Art, der Speck nicht von der Schwart, der Bock nicht seinen Bart.
ArtArt lässt nicht von Art.
mhd] Art en wil van arde nicht. (Non ursus generat leporem neque cerva leonem.)
dk] Art følger art.
dk] Art vil ei af art, Kattene ville gjerne muse.
en] Kit after kind.
en] Tat which is bred in the bone, will never out of the flesh.
fr] Bon chien chasse de race.
fr] Bon sang ne peut mentir.
fr] La brebis bêlera toujours de même.
fr] La caque sent toujours le hareng.
fr] Qui naît poule, aime a gratter.
it] Chi di gallina nasce, convien che razzoli.
la] Ad inopes (mores) natura recurrit.
la] Lignum tortum haud umquam rectum. (Galen.)
la] Lupus pilum mutat, non animum.
la] Nativos mores occultare difficile.
la] Natura sequitur semina quisque sua. (Prop.)
la] Naturam expellas furca, tamen usque recurret. (Horaz.)
ArtArt lasst von art nicht (nit), die Katze (katz) lasst yhres (jrs) mausens nicht.
ArtArt lasst von art nit.
ArtArt lätt nicht vun Bart.
Kiel
ArtArt lätt van Art nit; de Katte lätt dat Musen nit; de Bock bliwt ut dem Goaren nit.
Westfalen
ArtArt lett nich van Art, harr de Maler seggt, do harr'n sîn Kinder in 'n Dreck kleiet un an de Wand schrewen.
ArtArt wil von arde nit, dat vnkrüyt will vyth dem garden nicht.
ArtAus der Art schlagen.
la] Haud canit paternas cantiones.
nl] Hij is buiten den aard geslagen.
ArtBliyw bi diy Oart, dann werste nit verkoart.
Westfalen
ArtBöse Art ablegen ist so schwer als rechte Art anfahen.
nl] De aard gaat voor alle gewoonte.
ArtBöse Art nie gut ward.
ArtBöse Art und Unkraut sterben nicht ab.
ArtBöse Art verliert sich nicht.
it] Taglia la coda al cane, e riman cane.
la] Non cito decrescit mala planta, sed usque virescit.
nl] Wie uit den aard heeft zotte kuren, dien zullen ze al zijn leven duren.
ArtDas hat keine Art.
ArtDas ist eine andere Art von Krebsen, sagt Hans, da hatte er einen Frosch gefangen.
ArtDas ist eine andere Art von Krebsen.
»Nu, doas is freilich an andre Oart vû Krebsa.« (Schles. Provinzialblätter, 1871)
D. h. das ist etwas ganz anderes.
ArtDas ist eine schöne Art, die beim Essen schwitzt und beim Arbeiten friert.
ArtDer ist knechtischer Art, der ohn Schleg nicht ehrbar ward.
ArtDes Art gern einer nimmt an, mit dem er pfleget vmzugahn.
ArtDie weltlich Art - Gottes widerpart.
ArtDiebische Art erbet ins Geschlecht.
ArtDiebische Art nie gut ward.
ArtE n' Ard hed e n' Ard.
Recht ist recht.
ArtEine gute Art lässt sich bei Zeiten sehen.
mhd] Wat van goeder art wirt gevoite dat blift barmheitzijch ind goit, want van goeder art geslichte ensijt neit gerner dan dat reichte.
la] Protinus apparet, quem fructum planta datura est.
ArtEr (es) ist von keiner guten Art.
nl] Het ligt op geine goide moer.
ArtEr ist aus der Art geschlagen, wie jener Kracht.
Von jemandem, der das Maß nicht hat. Die Krachte sagten nämlich von jedem Familiengliede, das unter 6 Fuß mass, es sei aus der Art geschlagen. Ein Hildebrand von Kracht war Kommandant von Küstrin.
ArtEr ist nicht von der Art, viel und klug zu reden.
ArtEr ist nit von Art geboren.
Nicht von gutem Geschlecht.
la] Quisquis colit et amat, das ihn sin Art gelehret hat.
ArtEs hat weder Art noch Geschick.
ArtEs ist eine rare Art, sie hat immerfort Eier und Junge.
Sprichwort der Taubenhändler und Liebhaber; auch von fruchtbaren Eheleuten.
ArtEs ist wider die Art, dass ein Bock ist ohne Bart.
ArtEs muss 'ne Art haben, wenn's schreien soll.
ArtEs muss Alles eine Art haben.
ArtEs muss guter art seyn, das Zucht lieb hat.
ArtEt hät doch keinen Art, es mer nit gepaart; künt ich kriggen dich, dann schnupt ich mich.
ArtEt helt kên Art und Schick.
ArtFreche Art will lehren, eh' ihr wächst der Bart.
la] Ante barbam doces senes.
ArtHe drift ken Art darto.
Köln
Er wendet keinen Fleiß an.
ArtIst das eine Art und Weise?
ArtJe edler Art, je leichter Zorn.
»Denn wie man sagt, je edler art, je leichter Zorn gefunden ward.«
Froschmäuseler
ArtJeder in seiner Art, sagte der Teufel, da er die Suppe mit der Heugabel aß.
ArtJeder macht's auf seine Art.
ArtKe n' Ard ond ke Gattig ha.
Alle Form verloren haben. Gattig (Gattung): Das Aussehen einer Sache oder Person, von letzterer auch die Manier, das Geberdenspiel. Auch Vernehmen, Sage; ab der Gattig = dem Vernehmen nach.
ArtNâ de Ort un Wîs, seggt Brookstedt.
Holstein
ArtOart lett nich von Oart: de Katt lett dat Musen nich, de Schnirer lett dat Stälent nich un 't blivt all'ns as 't is.
Strelitz
ArtÔrt lätt nich van Ôrt, säd' de Stêndörper Köster, as sîn Dochter drê Kinner up'n mal krêg; mi gungt' îerst just so.
ArtÔrt lett nit van Ôrt.
Waldeck
ArtSparst, du mir 'ne Art, so spar' ich dir 'ne Fahrt, sagte der Acker zum Bauer.
Wenn der Landmann sein Feld mit der rechten Fruchtart bestellt, so erspart er sich manche Mühe.
ArtUf die Oart no (nach) Geleigenheit d'r Imstände, sagen die Bauern.
Kreis Görlitz
ArtUnflätige Art speit in den eignen Bart.
ArtUngleiche Art trägt nicht gleichen Bart.
nl] Verschieden aard dient niet gepaard.
ArtUntreue Art hält Piderpart.
ArtUort vun Uort, Bâflîsch vun der Schwuort.
Siebenbürgen-sächsisch
ArtUort vun Uort, nichen Gîs ône Buort.
ArtVier gute art des gutten weins: lautere farb, süesser geschmach, kalte füllung, lieblicher geruch.
ArtVon art vnd tat.
Theatrum Diabolorum
ArtVon böser Art muss man auch kein Junges leben lassen.
Das Böse muss bis auf den Grund vertilgt werden.
la] Ex genere malo ne catulus quidem relinquendus.
la] Ex pessimo genere et catulus tollendus.
la] Stultus, qui patre caeso liberis pepercerit. (Aristoteles.)
ArtVon böser art soll man nichts lassen aufkommen.
ÄrtWer äwer (über) den Ärt itt, mutt säm Jahr umsonst frien.
Rendsburg
Ärt = Handgriff, Henkel an einer Schale.
ArtWer da ist von guter Art, zieht aus den Pelz um Himmelfahrt und um Johann ( Juni) zieht er ihn wieder an.
Westpreußen
ArtWer knechtischer art ist, der gibt keinen Amtmann oder Regenten.
ArtWie Art, so Schwart'.
ArtWie die Art, so trägt sie Frucht.
nl] Hij moet van eenen kwaden aard zijn, die nooit vreugde zien mag.
ArtWilde Art nie recht zahm ward.
la] Saeva feris natura redit.
ArtZwei Arten von Menschen sind untröstlich; Reiche, wenn sie sterben sollen, und Weiber, wenn sie ihre Schönheit verlieren.
ArtenWie ein jeder geartet ist, so red vnd tut er.
ArtenWie jedermann geartet sey, spürt man in Ehren vnnd Emptern frey.
ArthaftA tuot guor uoarthoffk.
Sprottau
Arthaftig, dass es eine (gute) Art hat.
ArtigArtig und fein bringt viel ein.
ArtigWas artig ist, ist klein.
ArtigkeitArtigkeit geht vor Schönheit.
ArtigkeitArtigkeit ist ein schönes Kleid.
fr] La simple honnêteté est la meilleure politesse, et la tempérance le meilleur médecin.
ArtigkeitArtigkeit macht keinen Topf fett.
Litauen
Leere Worte helfen keine Speise kochen, glatte Worte nützen nichts in der Wirtschaft. Wer sich gut nähren will, muss arbeiten.
ArtigkeitEine Artigkeit erfordert die andere und eine Grobheit stößt die andere.
Schlesien
ArtigkeitEine Artigkeit erfordert die andere, sagte das Weib zur Nachbarin, da warf sie ihr faule Äpfel ins Gesicht.
ArtikelArtillerist.
Ein Artillerist muss nie in Verlegenheit kommen.
Sprichwort der Breslauer Artillerie.
ArtikelWer den Artikel Wahrheit sucht, muss sich kein Lexikon vom Teufel borgen.
ArtischockenDa die Artischocken in großer Herren Gärten wuchsen, waren sie angenehm; jetzo da sie bey Bauern zu finden, helt man nichts darauf.
ArtischockenWer immer Artischocken gegessen, sehnt sich nach Kartoffeln.
Moskau
ArtjeDat is Artjen vunt Va'rtjen, Ortjen vunt Mo'rtjen.
ArtlichSä doa ni sau üortlich.
Sprottau
Von so seltsamer Art, so wunderlich.
ArzneiArtzney ist offt gut, aber sie muss nicht zu streng sein.
la] Poena sit medicina non clades.
ArzneiArtzney soll nicht größer vnd abschewlicher sein als die Kranckheit.
»Es lautet tyrannisch, wenn man sagt: Excessit medicina modum periere nocentes.«
ArzneiArznei dient das Leben zu erhalten, kann es aber nicht verlängern.
dk] Man bruger laegedom, ey for at overgaae Livets maal, men at naae det.
ArzneiArznei führt nicht über das Lebensziel; sie dient dem, der's erreichen will.
ArzneiArznei gehört für die Kranken.
ArzneiArznei hilft nicht für allen Schaden.
ArzneiArznei hilft, wenn Gott will, wo nicht, so ist's des Lebens Ziel.
nl] Wort gemandt siek, of krijgt hij pijn, eerst God en dan den Medicijn.
ArzneiArznei ist galgenfrei.
ArzneiArznei ist keine Speise, von der man leben kann.
dk] Laegedom er ey mad ut leve ved.
ArzneiArznei ist oft schädlicher (o. ärger) als die Krankheit.
cz] Necekej z léku dlouhého veku.
nl] Dat is een geneesmiddel, waar een paard van barsten zou.
nl] Het geneesmiddel is erger dan de kwaal.
pl] Przykrzejsze czasem lekarstwo, niz choroba.
ArzneiArznei und Juristerei geben guten fetten Brei.
it] La penna dell' avvocato è un coltello di vendemmia.
la] Dat Galenus opes, dat Justinianus honores.
ArzneiArznei und Wein wollen zur rechten Zeit genossen sein.
dk] Laegedom gavner i tide, skader i utide.
la] Temporibus medicina valet, data tempore prosunt, et data non apto tempore vina nocent. (Ovid)
ArzneiArznei wird Gift, wenn sie nicht das Übel trifft.
dk] Medecin vel brugt det hjelper, men misbrugt det skader.
ArzneiArznei, Zuckerei und Zauberei töten die Leute ohne Scheu.
ArzneiArzneyen vnd Kräuter helffen nur, wenn Gott wil.
ArzneiBittere Arzneien sind die wirksamsten.
dk] Laegedom som bider meest, geenligen heeler best.
ArzneiDer gibt oft böse Arznei, wer umsonst heilen will.
ArzneiDie Arznei in des Apothekers Flasche ist oft ein Dolch in Mörders Tasche.
it] Una medicina è una spada dentro 'l bicchiere dello speziale.
ArzneiDie Arznei kommt zu spät, wenn der Kerl tot ist.
mhd] Arstedye kumt to late als de kêrl dôt is. (Vita defuncto sero medicamina fiunt.)
ArzneiDie Arznei kommt zu spat, wenn die Seuche vergiftet hat.
ArzneiDie Arznei muss man sich ihres Nutzens wegen gefallen lassen.
ArzneiDie Arznei vor dem Gifte nehmen.
Sich verteidigen, ehe man angeschuldigt wird.
en] To take physic before one be sick.
ArzneiDie Arznei wenig frumet, so dem Mann ze spat kumet.
ArzneiDie best artzney ist die gedult.
ArzneiDie größte Artznei ist in essen vnd trinken.
Empfiehlt Mäßigkeit im Genuss.
ArzneiEine Arznei dient nicht für alle Schäden.
ArzneiEinerley artzney machet den einen gesund, den anderen wund.
ArzneiEs ist eine böse Arznei, da der Natur etwas abgebt.
la] Mala est medicina, ubi aliquid naturae perit.
ArzneiEs ist keine bessere Arznei gegen Narrheit, denn einem den Kopf auftun.
ArzneiEs ist keine bessere Arznei, als die, welche die Gesundheit erhält.
dk] Bedre den medecin som underholder sundheden end den purgation som fordriver sygdommen.
fr] La médecine qui entretient la santé vaut mieux que celle qui chasse la maladie.
ArzneiEs ist keyn ander artzney, lieb, wiltu geliebt seyn.
ArzneiMan muss die Arznei nehmen nach der Krankheit.
dk] At tage sin bood som man sik sin bam; men der bliver en nar af paa det sidste.
ArzneiMan sucht offt bey dem Artzney, der einen verwundt.
ArzneiMit Arznei und Pillen kann (o. soll) man nicht den Hunger stillen.
ArzneiNach guter Artznei leckt man die Finger nicht.
dk] God laegedom slikker men ey gierne fingrine after.
ArzneiOfft braucht man Artzney, die schädlicher ist als die Kranckheit.
la] Remedio a ipso vitium nascitur.
ArzneiTeuere Arznei hilft immer, wo nicht dem Kranken, so doch dem Apotheker.
la] Empta solet care medicina plurimos juvare.
ArzneiTeuere Arznei, reinigt sie nicht den Magen, so reinigt sie doch den Beutel.
ArzneiWas die Arznei nicht heilt, das muss Eisen heilen.
Was Eisen nicht heilt, heilt Feuer.
ArzneiWas soll die Arznei der Tochter, wenn der Mutter der Magen verdorben ist.
ArzneiWelcher begeren will artzney, muss sein kranckheit bekennen frey.
la] Non intellecti nulla est curatio morbi.
ArzneiWenig Arznei ist gut, wenn sie's tut.
dk] Brug laegedom til maade.
ArzneiWenn die Arznei am Leibe geht fehl, sucht man Arznei für die Seel'.
ArzneiWenn die Arznei auch verbraucht ist, der Löffel schmeckt noch lange danach.
ArzneiWer Arznei nimmt, meint, dass sie hilft.
ArzneiWer seine Arznei bei Weibern kauft, bezahlt sie mit dem Leben.
ArzneiWir verschreiben bloß die Arznei, nehmen sie aber nicht ein, sagte der Arzt zu dem Fräulein, dem er das Heiraten empfohlen hatte und die ihn dann aufforderte, sie zur Frau zu nehmen.
ArzneiWo man viel Arznei verordnet, da müssen auch viel Kranke sein.
Der vergrößerte Staat.
Arzneien (Verbum)Besser gar nicht arzneien, als sich damit kasteien.
Gegen unmäßigen Gebrauch von Tränken, Pulvern und Pillen.
Arzneien (Verbum)Es ist gut artzneien, wenn Gott gibt das gedeyen.
Arzneien (Verbum)Wer arzneit, tu's zu rechter Zeit.
Arzneien (Verbum)Wer früh gearzneit, dem sieht man es spät noch an.
ArzneikunstDie Arzneikunst macht kranke, die Mathematik traurige und die Theologie sündhafte Leut.
ArztAlter Arzt und junger Barbier.
dk] En gammel laege og ung barsker ere gode.
ArztArzt und Juristen reiten auf Gaulen, Priester in Kot und Armut verfaulen.
ArztArzt will jede alte Hur' und Spitzbub' sein.
ArztArzt, hilf dir selber!
Behalte diesen Rat für dich! Nimm dich bei deiner Nase! Kehre vor deiner eigenen Tür.
cz] Lékari, uzdrav se sám.
dk] Loege, hjelp dig selv.
fr] Médecin, guéris-toi, toi-même.
it] Medico, cura te stesso.
nl] Gencesmcester, heel u zelven.
la] Aliorum medicus, ipse ulceribus scates. (Plutarch)
la] Medicus, cura te ipsum!
la] Propria vineta caedere. (Horaz.)
ArztArzt, so du bist wund, so mache dich erst selber gesund.
ArztÄrzte kommen auf den Geldsack, Juristen auf den Wollsack.
ArztÄrzte lernen den Schnitt an fremdem Tuche.
fr] Le chirurgien s'instruit aux dépens de l'orphelin.
ArztÄrzte und Advokaten haben den Sarg und den Bettelstab erfunden.
ArztÄrzte und Juristen haben den besten Nutzen von anderer Leute Schaden.
ArztÄrzte und Juristen sind selten gute Christen.
»Man sagt, gut ärtzt vnd gut juristen seind gemeinlich böse christen.«
ArztÄrzte und Lehrer kann man nie zu gut bezahlen.
it] Nè co' maestri, nè co' medici va adoperata la lesina.
ArztÄrzte wollen den Menschen flicken, reißen ihn aber oft in Stücken.
ArztÄrzten und Advokaten muss man nichts verschweigen.
ArztÄrzten und Fürsten sind viel Tote eine Schande.
ArztAuch Arzt und Advokat brauchen fremden Rat.
ArztAuch ein geschickter Arzt heilt nicht alle Wunden.
nl] Het is een goed heelmeester, die aan stuk geschoten beenen en gebroken koppen weêr tezamen kan lappen.
ArztBesser der Arzt als der Jurist' spricht dir das Leben ab.
dk] Heller doktor end bøddel.
fr] Plûtot médecin que bourreau.
ArztBesser vom Arzt verlassen als von Gott.
ArztBesser vom Arzt, als von Gott verlassen.
dk] Bedre at forlades af laegen end af gud.
ArztDem Arzt bezahlt man die Mühe und nicht die Gesundheit.
ArztDem Arzt folgt der Pfarrherr, dem Pfarrherrn der Kirchner und läutet zu Grabe.
ArztDem Arzte, Beichtvater und Advokaten darf man nichts verschweigen.
es] Al medico, confesor, y letrado, no le hayas engañodo.
fr] A confesseurs, médecins, avocats la vérité ne cèle de ton.
fr] Qui veut la guérison du mère (médecin), il lui convient tout son mal dire.
it] Al medico, al confessor e all' avvocato non tenere il vero celato.
ArztDen Arzt holen, wenn der Kranke tot ist.
en] After death comes the physician.
fr] Après la mort le médecin.
nl] Den dokter halen, als de zieke dood is.
la] Bello peracto machinas adferre.
ArztDen Arzt zum Erben setzen.
ArztDen Ärzten sind ihre Irrtümer am wenigsten zu verzeihen.
ArztDer Artzt hat Geld, der Jurist goldt, den armen Priestern ist niemand hold.
ArztDer Arzt geht vor dem Juristen, denn das fünfte Gebot steht vor dem siebenten.
ArztDer Arzt hilft immer, wenn nicht dem Kranken, doch seinem Beutel.
ArztDer Arzt ist ein Engel, wenn man ihn braucht, ein Teufel, wenn man ihn bezahlen soll.
cz] Kazdému lékarí trojí tvárnost: kdyz prijde, milý jako andel; kdyz ulécl, dobrý jako buh; a kdyz plat zádá, zlý jako d'abel.
pl] Kazdy doktor ma trzy postavy na sobie: kiedy przyjdzie, mily jak ancol; kiedy ubeczy, dobry jak bóg; kiedy sie nagrody upomina, zly jak diabel.
ArztDer Arzt ist ein geschickter Mann, der sich selber heilen kann.
fr] Bon est le médecin qui se scait guérir.
ArztDer Arzt ist ein Wegweiser ins Himmelreich.
ArztDer Arzt ist glücklich, welcher zu Ende der Krankheit kommt.
fr] Heureux le médecin qui vient sur la fin de la maladie.
ArztDer Arzt ist krank, wenn ein Jeder gesund ist.
ArztDer Arzt ist oft mehr zu fürchten als die Krankheit.
fr] Le médecin est souvent plus à craindre que la maladie.
ArztDer Arzt kann Alles, nur nicht vertreiben den Dalles.
Dalles, jüdisch-deutsch für Armut.
ArztDer Arzt kann nicht die Medizin für den Kranken trinken.
Goldküste Afrikas
ArztDer Arzt kommt zu spät, wenn der Kranke tot ist.
ArztDer Arzt lobt wohl die Myrrhen, aber sie sind doch voll Bitterkeit.
Arabien
ArztDer Arzt muss nicht fragen wie es schmeckt oder tut, sondern ob es hilft.
ArztDer Arzt soll heilen rasch, sicher und mit Lust.
dk] En laege skal helbrede, snart, sikkerligen og med lyst.
la] Cito, tuto et jucunde.
ArztDer Arzt tut Wunder, wenn Gott sie ausführt.
ArztDer Arzt und der Pflasterer bedecken ihre Pfuscherei mit Erde.
ArztDer Arzt verordnet wohl die Arznei, aber er selber nimmt sie nicht.
it] Di rado il medico piglia medicina.
it] Rare volte piglia il medico medicina.
ArztDer Arzt von Valenza ist wohlbekannt, mit langer (Hut-)Krämpe und wenig Verstand.
it] Il medico di Valenza, lunghe falde e poca scienza.
ArztDer Ärzte Fehler werden mit Erde bedeckt.
fr] La terre couvre les fautes des médecins.
it] Gli errori del medico li copre la terra.
ArztDer Ärzte Rede hat Kraft wie ein Schärhaus, wer darein kommt, dem tut kein Zahn mehr weh.
ArztDer beste Arzt wird in die Hölle gewünscht.
ArztDer ist ein guter Artzt, der jhm selbst helffen kan.
ArztDer letzte und sicherste Arzt ist Vetter Knochenmann; er heilt alle Krankheiten.
ArztDer strengste Arzt ist (meist) der beste.
ArztDer wird ein großer Arzt genennt, der das Übel recht erkennt.
it] È un gran medico chi conosce il suo male.
ArztDes Arztes Kunst ist eine Rathkunst.
dk] Laege-kunst er en giette-kunst.
ArztDie Ärzte allein dürfen ungestraft Menschen umbringen.
la] Medico tantum hominem occidisse summa impunitas est.
ArztDie Ärzte lassen die Hände büßen, was den Fingern fehlt.
ArztDie Ärzte machen den Körper rein und das Säckel noch obendrein.
ArztDie Ärzte müssen alt, die Apotheker reich und die Barbiere jung sein.
fr] Vieux médecin qui chirurgien et apothicaire.
nl] Jongh Chirurgijn, oud medecijn de kloeckste en beste meesters zijn.
ArztDie Ärzte scheren bald ums Geld, wenn man einmal ins Fieber fällt.
cz] Kdo se lékarum sverí, at' penez nezeli.
ArztDie Ärzte sind unsers Herrgotts Menschenflicker.
ArztDie Ärzte von Valenz haben lange Röcke und kurze (o. wenig) Intelligenz.
Spanien
ArztDie besten Ärzte weit und breit sind Natur, Geduld und Zeit.
it] La natura, il tempo e la pazienza sono i più grandi medici.
ArztDie vier besten Ärzte in der Welt sind: Doktor Mäßig, Doktor Lustig, Doktor Ruh' und - Doktor Geld.
Dies Sprichwort ist offenbar aus dem Distichon der salernitanischen Schule hervorgegangen: Si tibi deficiunt medici tibi fiant haec tria: mens laeta, requies, moderata diaeta. - Ein berühmter französischer Arzt sagte vor seinem Tode, es gereiche ihm zum Troste, dass er der Welt die drei besten Ärzte zurücklasse mit Namen: L'eau, L'exercice und La diète.
en] The best physicians are: Dr. Diet, Dr. Quiet and Dr. Merryman.
ArztDrei Ärzte bei einem Kranken, da kann sich der Kirchhof bedanken.
ArztEin alter Arzt, ein junger Advokat.
Reich an Erfahrungen, aber eine nur mäßige Praxis wie ein junger Rechtsanwalt.
en] An old physician, a young lawyer.
ArztEin Artzt ist ein Knecht der Natur.
ArztEin Artzt muss offt ein Glied absetzen, dass der Leib erhalten wird.
ArztEin Arzt hat drei Angesichter: ein englisches, wenn er zu dem Kranken gerufen wird, ein göttliches, wenn er ihn gesund macht, ein teuflisches, wenn er seine Bezahlung fordert.
ArztEin Arzt kuriert den anderen.
ArztEin Arzt muss ein Adleraug' und eine Frauenhand haben.
cz] Dobrému lékari potrebi orlových ocí, zenských rukou a lvího srdce.
it] Il medico pietoso la piaga puzzolente.
nl] Drie eygenschappen noodig da Medecijn: Een valken oog, een leeuwen hart, een.
ArztEin Arzt, der umsonst dient, dessen Dienst ist (oft) umsonst.
Was unentgeltlich geleistet wird, ist in der Regel nicht viel wert.
ArztEin barmhertziger artzt macht eine stinckende wunden.
ArztEin gelinder Arzt zum faulen Schaden macht das Übel ärger.
dk] Lægedom som bider mest, gemeenligen heler best.
fr] La médecine la plus désagréable est ordinairement la meilleure.
ArztEin geschickter Arzt geht über den gelehrten.
it] Meglio un medico fortunato che un dotto.
ArztEin geschickter Arzt hat für jede Wunde einen Balsam.
ArztEin glücklicher Arzt ist besser als ein gelehrter.
ArztEin guter Artzt ist aller Ehren wert.
ArztEin guter Artzt muss zuuor etliche Spital geleeret (o. Kirchhöfe gefüllt) haben.
ArztEin guter Arzt bedarf keiner Posaune.
ArztEin guter Arzt beobachtet die Wunde, wenn sie auch geschlossen ist.
ArztEin guter Arzt gibt nicht nur süße Tränke, sondern auch bittere Pillen.
ArztEin junger Arzt muss drei Kirchhöfe haben.
nl] Laet een jonghen medecijn nimmers uwen doctor zijn.
cz] Nezli doktor jed noho ulécí, deset jich umorí.
cz] Lekar jest poctivý kat.
pl] Nim doktor jednego uleczy, dziesiaci jich umorzy.
ArztEin kranker Arzt und ein Hund, der nicht bellt, nützen wenig in der Welt.
it] Alchimista povero, medico ammalato.
ArztEin milder Arzt verschlimmert die Krankheit, ein strenger kürzt und hebt sie.
ArztEin neuer Arzt muss einen neuen Kirchhof haben.
ArztEin schwatzender Arzt ist schlimmer (quält den Kranken mehr) als das Fieber.
it] Il medico loquace è piú fastidioso dello stesso male.
ArztEin trunckener (oder vngebrauchter) artzt macht leere hoffstet vnd hügelet kirchhoff.
ArztEin verzagter Arzt, der die Kranken viel fragt, sie doppelt plagt.
ArztEin vnerfahrner Artzt macht einen hokerichten Kirchhoff.
ArztEinem vnerfahrnen Artzt, vngekochte Speiß, vnd vbriges trincken meid, bistu weiß.
ArztEs gibt nirgend mehr Ärzte als in der Welt.
cz] Nejvíce na svete lékaruv.
pl] Najwiecej doktorów na swiceie.
ArztEs hat nicht jeder Arzt die rechte Hand zum Heilen.
fr] Heureux le médecin qui vient sur le déclin de la maladie.
ArztEs ist ein Arzt aus dem Buche (Quacksalber).
la] Medicus ex commentario.
ArztEs ist ein Arzt, der andere Leute heilt und selbst am Fieber liegt.
ArztEs ist ein böser Artzt, der blöde auff die Wunden greiffet.
ArztEs ist ein närrischer Arzt, der den Puls auf dem Rücken fühlt und das Wasser im Mörser besieht.
ArztEs seind viel Ärzte gleich einem Bauern, der mit einem Pflaster von Knobloch Fersen und Fuß heilen wollt, und sich vollend blind brachte.
ArztEs stehet nicht allzeit in der Artzten gewalt, dass der krank aufkomme vnd genese.
ArztFrommer Arzt, so anderen die Gilwe abnimmt und an eigenen Hals hängt.
Gilwe = Gelbsucht und auch Gold.
ArztGelinder Artzt macht faule schäden.
ArztGeschickte Ärzte lieben große Flaschen nicht.
Nämlich Arznei. Gute Ärzte verschreiben wenig Arzneien und lassen die Natur gewähren, und große Staatsmänner regieren wenig und lassen die Menschen soviel möglich selbst wirken.
ArztHüte dich für dem Artzt, der an dir lernen wil.
ArztJe länger der Arzt flüchtet (o. flickt), je schlimmer ist der Kranke zu heilen.
ArztJe mehr Arzten, je mehr Kranckheit.
ArztJe reicher Arzt, je fauler Wund; je schlechter Jäger, je schlimmer Hund.
ArztJeder Arzt hält seine Pillen für die besten.
ArztJeder Arzt meint, er sei Ipokras.
ArztJeder Arzt verordnet nach seinem Magen.
ArztJeder kann selbst sein bester Arzt sein.
ArztJunge Ärzte füllen die Gottesäcker.
nl] De misslagen der geneesheeren worden mit aarde, de gebreken der rijken worden met geld bedekt.
ArztJunger Arzt, höckriger (o. buckliger) Kirchhof.
Als man dem Dr. Ludwig Hornec zu Frankfurt sagte: Ein junger Arzt sei ein neuer Kirchhof, antwortete er: Wenn ihr einmal tot seid, wollet ihr lieber auf einem alten oder neuen Kirchhof liegen?
fr] De jeune médecin cimetières bossus, de jeune héritier bientôt dépendu, de jeune mari ménage molotru, de jeune avocat le procès perdu.
it] Il medico giovane fa la gobba al cimiterio.
ArztKein Artzt kan geben bessern rath, denn wenn trewer Freund beystaht.
ArztKein Arzt ist besser als drei.
ArztKein Arzt ist so geschickt, einem Blindgeborenen sehende Augen einzusetzen.
ArztKein Arzt kann sich selbst heilen, kein Mensch sich selbst raten.
ArztMan soll auch von einem kranken Arzt die Arznei nicht verachten.
ArztMan soll dem Arzt danken, aber zuerst zum Himmel hinauf schauen.
ArztNeuer Arzt - neuer Kirchhof; neuer Theolog - neue Hölle; neuer Jurist - neuer Galgen; neuer Philosoph - neue Kappe.
fr] De jeune docteur argument cornu.
la] Medici cum fide sub honesto nomine.
ArztNur die Ärzte dürfen ungestraft töten.
Plinius: Solos medicis licet impune occidere.
ArztSchlechte Ärzte machen aus kleinen Wunden große.
ArztSchwetzige Artzten sind dem Krancken ein sonder Kranckheit.
ArztSehen auch die Ärzte den Tod, so sagen sie doch, es habe nicht not.
ArztSuch ejnen Artzt, der nicht mit worten, sondern mit kunst heylen könne.
ArztUnerfahrene Ärzte, ungekostete Speise und zu viel Trinken muss meiden, wer nicht will leiden.
Der Franzose warnt vor ein Dutzend Dingen, wobei die unwissenden Ärzte obenan stehen: De médecin qui ne scait bien l'art, d'amy fardé, flatteur et papelart: de serviteur qui refuse le lart, de maistre fait tout en hâte d'un souillard, de folle femme inconstante et friande, de sau picquet de potiron en viande, de fin geland qui refusant demande, d'arrest de court où il gist große amande, de fol prescheur qui tant se recommande, de faux notaire ayant main à commande, d'avocat jeune et procureur vieillard, - nous garde Dieu, et de voisin paillard. (Meurier, Trésor des sentences.)
ArztViel Ärzte heilen übel.
var] Viel Köche verderben den Brei verderben.
var] Viel Ärzte (Staatsheilkünstler), baldiger Tod.
cz] Mnoho lékaruv, hotová smrt'.
cz] Mnozí doktori cisare umorí (a mnozí kuchari polèvky nedovwrí.)
pl] Lekarzów weile umorza chorego smiele.
ArztVil Ärtzte sind dess Krancken tot.
ArztVnerfahrne ärtzt machen ein Kirchhoff.
ArztVor dem Artzte braucht man sich nicht zu schämen.
la] Incurata pudor malus ulcera celat. (Horaz.)
ArztVor einem vnwissenden, vnerfahren Artzt vnd zweymal gekochter Speiß, vor einem bösen Weibe behüte vns lieber Herre Gott.
ArztWas ein Arzt nicht weiß, das weiß der andere um so weniger.
ArztWe dem, der den ertzten gepurdt.
la] Quia maxime verum, dum male habentes quaerunt medicos.
ArztWeichliche Ärzte machen faule Wunden.
fr] Hippocrate dit oui et Gallien dit non.
it] Il medico (la mano) pietosa fa la piaga verminosa (puzzolenta).
la] Nunquam, credo mihi, a morbo curabitur aeger, si multis medicis creditur una febris.
nl] Zachte meesters maken stinkende wonden.
ArztWelcher Arzt kann seinen Hund von den Flöhen erretten.
ArztWem der Arzt Alaun verschreibt, der muss nicht Zucker brauchen.
ArztWenn auch der geschickteste Arzt die Ader öffnet, es fließt kein anderes Blut heraus, als was darin ist.
ArztWenn der Artzt selber da ist, so ist alles gesunde dem gesunden gesund.
ArztWenn der Arzt an den Puls fühlt, so lernt er die Krankheit kennen.
ArztWenn der Arzt dabei, ist das Gift Arznei.
la] Praesenti medico non nocet. (Wenn ein Gast bei einer großen Tafel sich den Magen überladet, so schadet es dem dabei anwesenden Arzte nicht.)
la] Praesente medico non nocet. (Eine Magenüberladung schadet den Gästen nicht, wenn nur ein Arzt zugegen ist.)
ArztWenn der Arzt zu oft schröpft, kommt Wasser statt Blut.
ArztWenn die Ärzte am besten raten, ist der Kranke gestorben.
ArztWenn die Ärzte schlagen drein, so geht eine Krankheit heraus und die andre hinein.
ArztWenn die Ärzte sich die Beine ablaufen, so hat der Reiche gleichwohl nur die Strümpfe.
ArztWenn die Ärzte streiten, kann der Kranke reiten.
Auf den Kirchhof abgehen.
ArztWenn du den Arzt rufst, so rufe auch den Richter, dass er dein Testament aufsetze.
ArztWenn man die Ärzte abschaffte, so brächten die Leute einander selbst um.
la] Expedit esse medicus, ne mundus habita toribus opprimatur.
ArztWenn zwei Ärzte sich umarmen, so tanzt der Tod; und wenn zwei Advokaten, der Executor.
ArztWenn zwei Ärzte zusammenkommen, steht einer im Genitiv.
ArztWer den Arzt sich setzt zum Erben, der muss ohn Gnade sterben.
la] Male secum agit aeger, qui medicum haeredem facit.
ArztWer den Arzt zu seinem Feinde hat, der hat ihn auch zu seinem Scharfrichter.
ArztWer den Arzt zum Erben setzt, hat das Leben schlecht geschätzt.
dk] Brug ey den doctor i den sygdom, som skal arve efter din död.
fr] C'est folie de faire de son médecin son héritier. (Meurier, Trésor des sentences)
nl] Moet uw doctoor uw goedje erven, zo maak u vaardig, om te sterven.
la] Haeredem medicum facere est accessere mortem.
ArztWer die Ärzte vermeiden will, muss sich mit leerem Magen zu Tische setzen, und aufstehen, ehe er voll ist.
ArztWer seinem Arzt und Ratgeber leugt, am allermeisten sich selbst betreugt.
ArztWer sich mit Ärzten und Richtern nicht stellt gut, dem kostet es Leben und Gut.
Chile
ArztWer von einem Arzt zum anderen rennt, kommt bald beim Totengräber an.
Gegen Wechsel der Ärzte ohne erheblichen Grund.
cz] O té dusi veta, která polékarich létá.
ArztWill der Arzt nicht rezeptieren, so magst du das Bündel schnüren.
la] Desperat medicus, si curare desinit. (Sulpicius.)
ArztWo der Arzt nich meh kan, da fängt der Priester an.
ArztWo die Ärzte streiten, erntet der Tod.
ArztWo drei Ärzte sind, da sind drei Atheisten.
Noch in jenen Zeiten entstanden, wo sich die Philosophen und ganz besonders die Naturkundigen von den vernunftwidrigen Satzungen der positiven Religion ihrer Zeit losgesagt hatten. Man nannte sie nun Atheisten, wie man in unseren Tagen alle diejenigen nennt, die sich Gott nicht als einen alten, auf einem Armstuhle sitzenden Mann denken.
ArztWo viel Ärzte sind, da ist große Gefahr.
ArztWo viel Ärzte, da gibt's viel Krankheiten; wo viel Gesetze, da sind viel böse Buben.
AsEr ist nicht drei (o. nicht ein halbes) As wert.
Um einen wertlosen verächtlichen Menschen zu bezeichnen. Persius nennt einen solchen einen dreiassigen, Cicero spricht von einem halbassigen. Plautus sagt von einem solchen: er ist nicht drei Obolen wert, und Suidas: er ist mit weniger als einer Obole bezahlt. Sonst sagte mau auch: er ist nicht soviel wert, dass man ein Schnippchen (s.d.) um ihn schlägt; er ist um ein Schneckenhäuschen, um einen Schuhriemen zu teuer.
la] Concha dignus.
la] Exiguum oboli pretium.
la] Homo tressis. (Persius)
la] Homo trioboli. (Plautus.)
la] Ne crepitu quidem digiti dignum.
la] Ne ligula quidem dignus.
la] Obolo dignus
la] Semissis homo. (Tull.)
AschDer Asch auf dem Herd ist nicht sein.
AscheAsch' vor, Asch' nach.
AscheAsche sammeln und das Mehl verstreuen.
la] Omissa hypera, pedem insequeris.
AscheAus der Asche ins Feuer fallen.
AscheDas bläset die Asche von der Glut.
Erregt Sehnsucht.
AscheDie Asche eines Toten muss man nicht aufwühlen.
AscheDie Asche ist noch warm.
AscheDie Asche meiden und in die Kohlen fallen.
nl] Hij mijdt de asch en valt in het vuur.
AscheDu samlest die äsch, vnd verstrewest dz mehl.
AscheEinen mit ungebrannter Asche reiben.
»O Schleppsack, Euch mit eurer andacht - sol man mit unbrennten Aschen reiben.« In einem alten Pasquill.
AscheEinen mit ungebrannter Asche schmieren (o. tracktieren).
Ihn derb abprügeln.
fr] On l'a frotté d'huile de cotret.
AscheEnnem ungebrannte Aske giwwen.
Waldeck
AscheEr gebraucht zu wenig ungebrannte Asche.
AscheEr muss Asche kratzen und Buckel fegen.
Nach dem Bogener Volkswitz sind dies Beschäftigungen derer, welche sich im Fegefeuer befinden.
AscheEr wünscht, dass meine (o. unsere) Asche auf dem Wasser schwämme (o. triebe).
Niederlande. Die Redensart hat ihren Ursprung offenbar aus einer Zeit, in welcher die Toten verbrannt und die Asche sorgfältig bewahrt wurde, wo es also als Schimpf galt, die Asche zu zerstreuen, Wind und Wellen zu übergeben.
AscheEtwas in Asche schreiben.
nl] Men zal het in de asch schrijven.
AscheGar in die Asche fallen.
AscheIn kalte Asche blasen.
AscheMan bläst so lange in die Asche, bis einem die Funken in die Augen stieben.
AscheMan kann es an der Asche sehen, wo der Topf gestanden hat.
Leidenschaften, wenn sie auch zurücktreten, lassen Spuren ihrer Ausbrüche zurück.
AscheMancher hat mehr in der Aschen, als ein anderer in der Taschen.
AscheUngebrannte Asche ist den Kindern sehr heilsam.
Wendische Lausitz
AscheUngebrannte Aske bruken.
Westfalen. D. h. den Stock.
AscheUnter Asch' und Kohlen ist oft Feuer verhohlen.
dk] Under 'hvid aske ligger a te gloende kul.
it] Sotto la bianca cenere cova la brace rossa.
it] Sotto la bianca cenere sta la brace ardente.
AscheUnter der Asche glimmen.
AscheUnter grauer Aschen liegen öfters brennende Kohlen.
AscheVon der Asche in die Glut.
AscheWas einmal zu Asche verglummen, brennt nicht mehr.
AscheWer Asche streut, dem fliegt sie aufs Kleid.
AscheWer der Asche entgehen will, mag sich hüten, dass er nicht in Kohlen falle.
la] Ne cinerem vitans in prunas incidas.
AscheWer die aschen auff dem herde sparen will, dem verschwindet sie.
AscheWer in die Asche bläst, besudelt sich die Nase.
AscheWer in die Asche bläst, dem kommt Staub in die Augen.
AscheWo die Asche des Vaters liegt, da will auch der Sohn schlafen.
AschenbrödelEs ist Aschenbrödel.
Du bist eyn asschen brodell. - Eigentlich eine Person, die in der Asche brodelt und sudelt. In Schwaben hat man auch die Benennung Aschengrittel, Aschengretel, Gretchen in der Asche.
la] Mysorum postremus, ultimus.
AschenhaufenAuf dem Aschenhaufen seines Glücks sitzen.
AschenwedelEr ist ein armer Aschenwedel.
Aschermittwoch2. Wenn 't Aschermidwoch regent, hölt dat Land kên Frucht un wät Asch.
Altmark
Aschermittwoch3. Wenn 't Aschermidwoch regent, verdrögt de Nett'l hinern Tûn.
Altmark
Aschermittwoch4. Wie am Aschermittwoch das Wetter war, so hält es sich das ganze Jahr.
Aschermittwoch5. Wie der Aschermittwoch (wittert) so (witterts) die ganze Fasten.
AschermittwochEs ist da immer Aschermittwoch.
Stets alles bestaubt und unrein.
AschetagWo Aschedag de Wind steiht, van do se Midde Fasten geiht.
AschgrauEs geht ins Aschgraue.
Das ist schon das Höchste! Das geht ins Unglaubliche, Lächerliche.
AschiresA jüdisch Aschiren (Reichtum) is wie a Mazowe (Märzschnee).
Jüdisch-deutsch, Warschau. So vergänglich wie Märzschnee ist jüdischer Reichtum. Da die Juden in den meisten Staaten bis vor kurzer Zeit keine Grundstücke erwerben durften, so schmolz ihr schwer erworbenes Vermögen bei der ersten ungünstigen Glückswendung unwiederbringlich dahin.
AschkenesAschkenes wird fehle'.
Der Deutsche wird seine Art und Weise nicht verleugnen. Bei den alten Juden galt Aschkenas für Deutschland. Mos, 3 und Jeremias 51, 27
Ase (Adv.)Asen fängt man d' Hasen.
Ase = also, so. Ich will's nîd ase mache = ich will es nicht so machen.
Ase (Subst.)Die Asen is net weit von der Ess.
So sagt der Tiroler, wenn er bezeichnen will, dass der Apfel nicht weit vom Stamme fällt. In Alpenhütten steht über dem Herde eine Steige für Hühner. In nächster Nähe ragen zwei Bäume aus der Wand, auf die man das Holz zum Austrocknen legt, und das sind die sogenannten Asen. Ess auch Oass bedeutet so viel als Herd.
ÄskulapMan muss Äskulap ein Trankopfer bringen, sagte das Reichsgesundheitsamt, da kostete es den Kunstwein.
AsmusDer dumme Asmus.
Von einem einfältigen und albernen Menschen. - Am Schluss des vorigen Jahrhunderts lebte in Hamburg ein schwachsinniger Mensch Namens Asmus, der allen Leichen im letzten Paare zu folgen und aus alten Zeitungen neue Nachrichten zu lesen pflegte. Seitdem nennt man daselbst einen dummen und aberwitzigen Menschen; dummer Asmus. Man hat dafür auch die Bezeichnungen: dummer Drütze, Jens, Hürken, Olf, Petzen (Peter).
ÄsopEr ist nicht über den Äsop gegangen.
Hat ihn nicht gelesen, ist sehr unwissend.
ÄsopIm markolfischen Äsopo steckt auch bisweilen ein Salomo.
AsseAsse fromm und alt!
Jüdisch-deutsch. Zu einem Niesenden, meist zu Kindern. Assjer heißt auf Aramäisch der Arzt; assuta die Gesundheit. In früherer Zeit soll einmal nach der Sage das Niesen so heftig aufgetreten sein, dass in vielen Fällen der Tod erfolgte, und darauf soll sich das Sprichwort gründen.
AsseskeitDem sein Asseskat steht nit mehr uf.
Jüdisch-deutsch. Solche Frechheit kommt nicht wieder. Von dem hebräischen assuth = frech, mit der deutschen Endung »keit«.
AstAm dürren Aste reiten.
Am Galgen sterben. »Er soll sterben am dürren ast.«
AstAuf dem Ast sitzen..
Im Freien, ohne Haus sein.
AstAuf einen harten (o. groben, knorrigen) Ast gehört ein derber (o. harter, grober) Keil.
Der Grobian ist mit gleicher Münze zu bezahlen. Im Hildesheimischen: Up 'n growen Ast gehöärt en grof Kil. In dieser Mundart heißt der Grobian selbst »growe Ast«.
la] Malo nodo malus quaerendus est cuneus. (Hieron.)
AstAuf einen starken Ast gehört ein starker (scharfer) Hieb.
Litauen
AstBösem Aste gehört eine scharfe Axt.
AstBösen Ast muss man leiden um des Baumes willen.
Einen Schwärmer, sagt Luther, um des Leibes willen.
AstDanach der Ast ist, danach ist auch die Axt (o. soll die Axt sein).
AstDen Ast bauen.
Gehängt werden.
AstEim bösen ast gehört ein scharpfe axt.
AstEin abgehauener Ast bleibt auch im frischen Wasser nicht lange grün.
AstEin Ast, der über sich sieht, hat nicht viel Äpfel.
AstEin bösen Ast muss man vmb dess Baumes willen dulden.
AstEin böser Ast will einen harten Keil haben.
Luthers Tischreden
AstEin krummer Ast gibt so gute Kohlen als ein gerader.
AstEin schlechter Ast ist des Baumes Last.
AstEr hat einen Ast vom unsinnigen Lorberbaum.
Altgriechisch. Plinius erzählt, dass auf dem Grabe eines alten Königs ein Lorberbaum gestanden, den man den unsinnigen genannt habe, weil auf einem Schiffe, auf das man einen davon abgepflückten Zweig gebracht, so lange Zank gewesen sei, bis man ihn wieder hinausgeworfen habe. Die Redensart ward daher von zänkischen Menschen gebraucht.
AstEs sägt niemand den Ast gern ab, auf dem er sitzt.
»Dass die Beamten mit dem Verkauf der Staatsaktiva (industrieller Etablissements) langsam vorgehen, ist kein Wunder; denn niemand sägt gern den Ast ab, auf dem er sitzt.« (Abgeordneter Richter in der sechsten Sitzung des preußischen Abgeordnetenhauses am 11. Dezember 187.
AstGrobe Äste muss man mit scharfen Beilen abhauen.
AstIk hewwe em oppen Aust riuken loten.
Sauerland. Ich habe ihn geschlagen.
AstIn einen Ast sägen.
AstJeder Ast kann einst den Stiel liefern, den Baum zu fällen.
AstKleine Äste geben auch Feuer.
nl] Kleine takken ontsteken het vuur, en groote onderhouden, het.
AstMan hat ihm die Äste gestumpft.
Er ist hart bestraft worden.
AstMan kann aus einem krummen Aste so gute Kohlen machen als aus einem graden.
AstMan muss den Ast biegen, weil er jung ist.
AstMan muss den Ast zersägen, wenn man ihn nicht zerhauen kann.
AstMan muss einen krummen Ast oft ungespalten lassen.
AstMer mues diar d' Äst ra haua, wenn du z' krattelich wurst.
Schwäbischer Michel. Wenn du zu übermütig wirst, muss man dich bescheiden, anspruchsloser machen, dich demütigen.
AstSetz' mer si (man sich) uff an Ost, bis er dörr ît.
Franken. In warnendem Sinne: Versuche man's nur, sich auf einen Ast zu setzen und dort zu warten, bis ein reicher Onkel in Ostindien stirbt.
AstSich einen Ast (o. Buckel) lachen.
AstUf änen grôbe Ast gehêrt en grober Keel.
Waldeck
AstUpn Aust riuken.
Westfalen. Sich in seiner Erwartung täuschen.
AstVmb etlicher verdorreter Est willen hawet man den Baum nicht vmb.
AstVon Ast zu Ast hüpfen.
Sagt der Franzose von denen, die nicht bei der Sache bleiben.
AstWäre es (o. ich) nicht ein Ästchen, so wäre es (o. ich) ein Pfeifchen.
Zu Leuten, die viel mit Aber und Wenn umgehen; auch Spruch der Knaben beim Drehen der Weidenpfeife.
masur] Nie byly senczek, bylaby piszczalka.
AstWegen eines dürren Astes lässt man den Baum nicht umhauen.
AstWen si z' storch (stark) uf d' Äst use lôd, muss gumpe.
Luzern. D. i. wer es aufs äußerste kommen lässt, kommt in gefährliche Lagen, aus denen er sich nur durch kühne Tat wieder retten kann. Gum pen = mutwillig springen und tanzen, auch über etwas hinweg- oder hinabspringen.
AstZu einem harten Ast gehört ein harter Speidel.
var] Zu eynem bösen ast gehört ein böser kiel.
la] Malo nodo malus quaerendus est cuncus (cuneus).
AstZum harten Ast gehört ein scharpffe Axt.
AsterLieber Aster als Knaster.
AstrachanAstrachan ist reich an Strömen, Sibirien an Zobeln.
AstronomDie Astronomen machen das Wetterfeld, unser Herrgott macht's Wetter, wie's ihm gefällt.
AsylEin (o. kein) Asyl finden.
Einen Schutz gewährenden Zufluchtsort, wie bei den Alten die Altäre der Götter.
la] Ad asylum confugere.
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010
0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020
0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030
0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040
0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050
0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060
0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0069 0068 0070
0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080
0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090
0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100
0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110
0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120
0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130
0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140
0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150
0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160
0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170
0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180
0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190
0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200
0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210
0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220
0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230
0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240
0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250
0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260
0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270
0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280
0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290
0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300
0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310
0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320
0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330
0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340
0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350
0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360
0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370
0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380
0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390
0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400
0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410
0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420
0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430
0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440
0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450
0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460
0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470
0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480
0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490
0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500
0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510
0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520
0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530
0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540
0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550
0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560
0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570
0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580
0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590
0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600
0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610
0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620
0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630
0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640
0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650
0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660
0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670
0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680
0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690
0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699

<<< operone >>>