Deutsche Sprichwörter, Redensarten, Zitate 1796
<<< >>>

Ich weiß von was für Stoff er ist.
i] Ich kenne ihn durch und durch.
ho] Ik weet, van wat stoffabdje gij zigt.

Ich weiß weder Weg noch Steg.
nl] Ik weet daar geen' weg mede.
ho] Ik weet mij geen weg.

Ich weiß wohl (o. jetzt weiß ich), was ich tu'; ich spiel' dem Bauer 'nen Schabernack und scheiss ihm in den Habersack und bind'n wieder zu.
Pommern
i] Der Nachsatz wird entweder scherzhaft vom Sprechenden oder von einem anderen humoristisch oder satirisch hinzugefügt.

Ich weiß wohl die Melodie, aber nicht den Text.
i] Wurde angewandt, als jemand in einer Rechtssache den richtigen juridischen Ausdruck nicht finden konnte.

Ich weiß wohl, dass die Natur oft einen unerreichbaren Zauber entfaltet, allein ich bin keineswegs der Meinung, dass sie in allen ihren Äußerungen schön sei. Ihre Intentionen sind zwar immer gut, allein die Bedingungen sind es nicht, die dazu gehören, sie stets vollkommen zur Erscheinung gelangen zu lassen.
Eckermann, 18.4.1827

Ich weiß wohl, dass es schwer ist, aber die Auffassung und Darstellung des Besonderen ist auch das eigentliche Leben der Kunst.
Goethe, Eckermann, 29.10.1823

Ich weiß wohl, dass Politik selten Treu und Glauben halten kann, dass sie Offenheit, Gutherzigkeit, Nachgiebigkeit aus unsern Herzen ausschließt, in weltlichen Geschäften ist das leider nur zu wahr.
Goethe, Egmont A I, Palast der Regentin (Regentin)

Ich weiß wohl, dass viele unter dem Schein von Anteilnahme uns zum Reden bringen und uns hinterher verhöhnen.
Niccolò Machiavelli, Clizia

Ich weiß wohl, im Leben wie in der Kunst muss man mit sich zu Rate gehen, wenn man etwas tun und hervorbringen soll, wenn es aber getan und vollendet ist, so darf man mit Aufmerksamkeit nur viele hören, und man kann sich mit einiger Übung aus diesen vielen Stimmen gar bald ein ganzes Urteil zusammen setzen.
Goethe, Lehrjahre VII,8

Ich weiß wohl, vor wem ich fliehen soll, aber nicht, zu wem.
Cicero, bei Plutarch, Königs-und Feldherrnsprüche

Ich weiß wohl, was euer grifflin (Hinterlist) auf dieser lauten ist.

Ich weiß wohl, was ich habe, aber nicht, was ich kriege.

Ich weiß wohl, was ich weiß.

Ich weiß wohl, was ich will, aber nicht, was ich täte.

Ich weiß zu sehr, wie ängstlich es ist, wenn man eine gewisse Fähigkeit in sich spürt und einem das Handwerk gänzlich mangelt, sie auszulassen und auszuüben.
Goethe, An Herzog Karl August, 11.8.1787

Ich weiß, dass alle Männer treulos sind.
Geschmeid'ge Sklaven, wenn sie um uns werben,
Sind Tyrannen gleich, wo sie besitzen.
Schiller, Turandot, III, 2 (Turandot)

Ich weiß, dass das Leben wirklich immer wieder von vorn anfängt, immer wieder neu, immer, und man ist wieder jung.
Franziska Gräfin zu Reventlow, Tagebücher

Ich weiß, dass dem Menschen seine Vorstellungen Wirklichkeiten sind.
Goethe, An J. F. Krafft, 11.12.1778

Ich weiß, dass den meisten Menschen, wenn ihr Glück guten und reichen und gesegneten Fortgang hat, der Sinn in die Höhe schnellt und Stolz und Übermut in ihnen gedeiht und wächst.
Cato Censor, Rede im Senat für die Rhodier, 176 v. Chr.

Ich weiß, dass der Durst nach dem Schönen in den meisten unverbildeten Menschen verborgen ist.
Hauptmann, Das Abenteuer meiner Jugend

Ich weiß, dass ein feuriges Pferd auf ebendem Steig samt seinem Reiter den Hals brechen kann, überwelchen der bedächtige Esel, ohne zu straucheln, geht.
Gotthold Ephr. Lessing, Sämtliche Schriften (1796 - 1808), Briefe die neueste Literatur betreffend, Brief Nr. 111

Ich weiß, dass ich nichts weiß.
Sokrates

Ich weiß, daß ich weiß, daß ich nichts weiß.
Sokrates

Ich weiß, dass man die Kinder beschäftigen muss und Müßiggang die größte Gefahr für sie ist.
Rousseau, Abhandlung über die Wissenschaften und Künste

Ich weiß, dass man immer mit dem Schicksal eines Unglücklichen Schindluder treibt.
Voltaire, an Charles-Augustin Feriol, 3. 3. 1754

Ich weiß, dass man vor leeren Schrecken zittert;
Doch wahres Unglück bringt der falsche Wahn.
Schiller, Piccolomini, V, 1 (Max)

Ich weiß, dass mir nichts angehört
Als der Gedanke, der ungestört
Aus meiner Seele will fliehen,
Und jeder günstige Augenblick,
Den mich ein liebendes Geschick
Von Grund aus lässt genießen.
Goethe, Eigentum

Ich weiß, daß ohne mich Gott nicht ein Nu kann leben,
Werd ich zu nicht, er muß von Not den Geist aufgeben.
Angelus Silesius, Cherubinischer Wandersmann

Ich weiß, dass Verleumdung und Lüge eine zum Gesetz gewordene Methode in der Politik der Spießbürger, ein übliches Verfahren im Kampf gegen den Feind ist.
Maxim Gorki (1868-1936), Wladimir Iljitsch Lenin

Ich weiß, dass vinum heißet Wein, das ist mein ganz Latein.

Ich weiß, dass Völker sich verjüngen
Wie der Baum im warmen Frühlingsstrahl,
Doch ihr Raupen schafft nicht frische Blätter,
Freßt sogar das alte Laubwerk kahl.
Petöfi, Die Maulhelden

Ich weiß, die Nachtigall straft nicht des Kuckucks Ton:
Du aber, sing ich nicht wie du, sprichst meinem Hohn.
Angelus Silesius, Cherubinischer Wandersmann

Ich weiß, dieser Brief wird einen nachdenklichen Pinsel aus ihm machen.
Shakespeare. Was ihr wollt, II, 5 (Maria)

Ich weiß, Freunde, dass Karawanen von Raketen uns von Stern zu Stern fliegen werden, dass wir unsere Füße auf die staubigen Wege ferner Planeten setzen werden.
Russisches Kosmonautenlied, Refrain

Ich weiß, man traut uns Weibern wenig Gutes zu
Und nennt uns schwatzhaft allesamt - und wohl mit Recht.
Man sagt, noch kein Jahrhundert bis zum heut'gen Tag
Hab' jemals ein verschwiegnes Weib hervorgebracht.
Plautus, Aulularia

Ich weiß, sie tranken heimlich Wein
Und predigten öffentlich Wasser.
Heine, Deutschland

Ich weiß, was ich habe, aber nicht, was ich bekomme.
Niederlande
fr] On sait bien ce que l'on quitte, on ne sait pas ce que l'on prend.

Ich weiß, was ich weiß, aber ich weiß es auch zu verschweigen.
es] Yo sé que me sé, mas de esto callar me he.

Ich weiß, was ich weiß, kalte Erbsen sind nicht heiss.

Ich weiß, was Jugend ist: inniges, unzerstreutes Empfinden des eigenen Selbst.
Bettina von Arnim

Ich weiß, was Kresse ist, sagte der Bauer, und aß Schierling.
dk] Jeg kiender nok karsen, sagde bonden, han aad skarntyde.

Ich weiß, was seine Kreide schreibt.

Ich weiß, wenn auch die meisten Menschen vergessen zu haben scheinen, dass Kinder lebendige Wesen sind, lebendiger als Erwachsene, die schon in einer Rinde von Gewohnheiten stecken. Daher ist es für ihre geistige Gesundheit und Entwicklung unbedingt nötig, dass man sie nicht in Schulen steckt, deren einziger Zweck der Unterricht ist, sondern dass sie in einer Welt leben, deren leitender Geist die persönliche Liebe ist.
Tagore, Persönlichkeit

Ich weiß, wie der Mantel hängt.

Ich weiß, wie die Kreide schreibt.

Ich weiß, wie gute Menschen denken; weiß,
Dass alle Länder gute Menschen tragen.
Lessing, Nathan der Weise, II, 5 (Nathan)

Ich weiß, wie Philipp lieben kann!
Schiller, Don Carlos, I, 5 (Carlos)

Ich weiß, wie viel Wind zum Glauben gehört, sagte der Balgentreter zum Küster.
i] Ein Organist geriet kurz nach seiner Anstellung mit dem Balgentreter darüber in Streit, dass er nicht geschwind genug trete, vorzüglich beim Glauben. Endlich verklagte er ihn. Der Balgentreter sagte zu seiner Entschuldigung: 'Meine Herren, ich weiß gar nicht, was der Organist will; ich bin schon seit vielen Jahren Balgentreter und muss wohl besser wissen als er, wie viel Wind zum Glauben gehört.'

Ich weiss, wo der Hâs (Hase) hopp.
Köln

Ich weiß, wo die Katze im Heu liegt.

Ich weiß, wo ihn der Schuh drückt
en] I know where his shoe pinches
fr] je sais où le bât le blesse
it] so dove lo stringe la scarpa

Ich weiß
Den Mann von seinem Amt zu unterscheiden.
Schiller, Die Piccolomini (1799)

Ich wel ehm doas Ding beschneeden.

Ich weld mern nich garne fur a Kôp (Kopf) stussen.

Ich welden nich durch en löcherigen Zaun onsahn.

Ich weld's em an a Ogen onsân.
Schlesien

Ich welt dêr et Düümchen halde. Köln
hdt] Ich will dir den Daumen halten. (Bei der Sache Glück machen)

Ich werd den Pelz nit gar zuflicken.
i] Nicht allein zubringen.

Ich werd' dir was heideldeien.
Großstrelitz, Oberschlesien
i] Ich werde dir was braten, niesen, quärgeln, scheißen

Ich werd' Geld kriegen, meine beste Laus beisst mich.

Ich werd' ihm auf den Pelz steigen.

Ich werd' ihm geigen lehren.

Ich werde anhören den Kläger sowie den Angeklagten, beide in gleicher Weise.
Aus dem Richtereid der Athener (Demosthenes)

Ich werde auf deiner Hochzeit tanzen.
i] Als Entschuldigung gebraucht, wenn man einen anderen auf den Fuß tritt

Ich werde dem Mund etwas bieten, sagt Schuster Drews und nimmt einen Priem.

Ich werde den Acheron (= die Unterwelt) in Bewegung setzen
i] wenn ich die Himmlischen nicht zu bewegen vermag

Ich werde den Fuchs schon aus dem Busche klopfen.

Ich werde den Vogel schon fliegen lehren.

Ich werde deshalb nicht unter die Bank kriechen.

Ich werde dich etwas hinter den Ohren krimmen.
i] Dich zausen.

Ich werde dich fassen bei Lobositz.
i] Drohung, bezieht sich auf die im Jahre 1756 zwischen Preußen und Österreichern bei Lobositz in Böhmen stattgefundene Schlacht.

Ich werde dich müssen mit Jungfrauen bitten.
z] Pfleget man zu sagen von etlichen verwöhnten Köpfen, die man nicht leichtlich kann bereden.

Ich werde dich schon klein kriegen, sagte die alte Frau, da mummelte sie an einem Brocken Ziegenfleisch.
nl] Ik zal het meê wat kort maken, zei Reintje, en hij zat te kieskaauwen aan een' ouden haan.

Ich werde diesen Kuchen nicht anschneiden.

Ich werde dir auch ein Steinchen in Weg legen.
i] Scherzhaft um zu sagen: dir gelegentlich eine Gefälligkeit erzeigen

Ich werde dir auf den Zopf kommen (oder spucken).
i] In drohendem Sinne, wie: dir aufs Dach steigen, etwas auswischen

Ich werde dir das Mundstück zurechtsetzen.

Ich werde dir den Kopf zwischen die Ohren stecken. Breslau
i] Scherzhafte, den Kindern aber sehr fürchterlich klingende Drohung

Ich werde dir den Schützenplatz bearbeiten.
i] Scherzhaft für das Sitzorgan

Ich werde dir die ganze Welt geben, wenn du mir April und Mai gibst.
Spanien

Ich werde dir die Hornissen stechen.
Eifel
i] Die Hornissen stochen oder aufhetzen

Ich werde dir die Ohren schleifen.

Ich werde dir ein paar aufzählen.

Ich werde dir eine pappen.
i] Eine tüchtige Ohrfeige geben

Ich werde dir eins hinumlichteln.
Nordböhmen

Ich werde dir für den Wocken, auch für den Wippstock geben.

Ich werde dir gleich Luft im Hintern machen, dass dir der Kopf klar wird.

Ich werde dir helfen!
i] Drohung

Ich werde dir 's Leder lüften.
Nordböhmen

Ich werde dir was braten, aber nicht in der Pfanne.
Ostpreußen
i] Um in spöttischer Weise etwas abzuschlagen

Ich werde dir was brummen.
i] Zur Zurückweisung oder Ablehnung eines Begehrs, oft auch mit stärkerem Prädikat

Ich werde dir was husten (o. mogsen, pusten, scheißen).

Ich werde dir was quärgeln.
i] Stark ablehnend

Ich werde dir was!

Ich werde dir's gedenken.
z] Ich sage dir, Leirmalzen, stecke die Pfeife ein, oder blas auf einem gelinden Ton, sonst werde ich dir das Mundstück zurecht setzen und dir Griffe zeigen, dass dir das Gesicht vergehen soll.

Ich werde doch nicht impotent? fragte der Franziscaner, als er am Stein operiert wurde.

Ich werde eine Kufe (Seidel) warten, sagte der Zecher, als man ihn fragte, ob er noch einmal eingeschenkt haben wolle.
i] So lange pausieren, als man zum Trinken eines Seidels bedarf.

Ich werde einen Segen für dich sprechen lassen.
i] Scherzhafter Ausdruck für eine erwiesene Gefälligkeit, weil man, um jemandem zu danken, durch den Vorbeter in der Synagoge einen Segen für ihn sprechen lässt.

Ich werde es nicht jedem an die Zähne streichen.

Ich werde es noch erleben, dass du (o. er) dich an der Ecke meines Hauses herumdrückst.

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999 1000 1001 1002 1003 1004 1005 1006 1007 1008 1009 1010 1011 1012 1013 1014 1015 1016 1017 1018 1019 1020 1021 1022 1023 1024 1025 1026 1027 1028 1029 1030 1031 1032 1033 1034 1035 1036 1037 1038 1039 1040 1041 1042 1043 1044 1045 1046 1047 1048 1049 1050 1051 1052 1053 1054 1055 1056 1057 1058 1059 1060 1061 1062 1063 1064 1065 1066 1067 1068 1069 1070 1071 1072 1073 1074 1075 1076 1077 1078 1079 1080 1081 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 1089 1090 1091 1092 1093 1094 1095 1096 1097 1098 1099 1100 1101 1102 1103 1104 1105 1106 1107 1108 1109 1110 1111 1112 1113 1114 1115 1116 1117 1118 1119 1120 1121 1122 1123 1124 1125 1126 1127 1128 1129 1130 1131 1132 1133 1134 1135 1136 1137 1138 1139 1140 1141 1142 1143 1144 1145 1146 1147 1148 1149 1150 1151 1152 1153 1154 1155 1156 1157 1158 1159 1160 1161 1162 1163 1164 1165 1166 1167 1168 1169 1170 1171 1172 1173 1174 1175 1176 1177 1178 1179 1180 1181 1182 1183 1184 1185 1186 1187 1188 1189 1190 1191 1192 1193 1194 1195 1196 1197 1198 1199 1200 1201 1202 1203 1204 1205 1206 1207 1208 1209 1210 1211 1212 1213 1214 1215 1216 1217 1218 1219 1220 1221 1222 1223 1224 1225 1226 1227 1228 1229 1230 1231 1232 1233 1234 1235 1236 1237 1238 1239 1240 1241 1242 1243 1244 1245 1246 1247 1248 1249 1250 1251 1252 1253 1254 1255 1256 1257 1258 1259 1260 1261 1262 1263 1264 1265 1266 1267 1268 1269 1270 1271 1272 1273 1274 1275 1276 1277 1278 1279 1280 1281 1282 1283 1284 1285 1286 1287 1288 1289 1290 1291 1292 1293 1294 1295 1296 1297 1298 1299 1300 1301 1302 1303 1304 1305 1306 1307 1308 1309 1310 1311 1312 1313 1314 1315 1316 1317 1318 1319 1320 1321 1322 1323 1324 1325 1326 1327 1328 1329 1330 1331 1332 1333 1334 1335 1336 1337 1338 1339 1340 1341 1342 1343 1344 1345 1346 1347 1348 1349 1350 1351 1352 1353 1354 1355 1356 1357 1358 1359 1360 1361 1362 1363 1364 1365 1366 1367 1368 1369 1370 1371 1372 1373 1374 1375 1376 1377 1378 1379 1380 1381 1382 1383 1384 1385 1386 1387 1388 1389 1390 1391 1392 1393 1394 1395 1396 1397 1398 1399 1400 1401 1402 1403 1404 1405 1406 1407 1408 1409 1410 1411 1412 1413 1414 1415 1416 1417 1418 1419 1420 1421 1422 1423 1424 1425 1426 1427 1428 1429 1430 1431 1432 1433 1434 1435 1436 1437 1438 1439 1440 1441 1442 1443 1444 1445 1446 1447 1448 1449 1450 1451 1452 1453 1454 1455 1456 1457 1458 1459 1460 1461 1462 1463 1464 1465 1466 1467 1468 1469 1470 1471 1472 1473 1474 1475 1476 1477 1478 1479 1480 1481 1482 1483 1484 1485 1486 1487 1488 1489 1490 1491 1492 1493 1494 1495 1496 1497 1498 1499 1500 1501 1502 1503 1504 1505 1506 1507 1508 1509 1510 1511 1512 1513 1514 1515 1516 1517 1518 1519 1520 1521 1522 1523 1524 1525 1526 1527 1528 1529 1530 1531 1532 1533 1534 1535 1536 1537 1538 1539 1540 1541 1542 1543 1544 1545 1546 1547 1548 1549 1550 1551 1552 1553 1554 1555 1556 1557 1558 1559 1560 1561 1562 1563 1564 1565 1566 1567 1568 1569 1570 1571 1572 1573 1574 1575 1576 1577 1578 1579 1580 1581 1582 1583 1584 1585 1586 1587 1588 1589 1590 1591 1592 1593 1594 1595 1596 1597 1598 1599 1600 1601 1602 1603 1604 1605 1606 1607 1608 1609 1610 1611 1612 1613 1614 1615 1616 1617 1618 1619 1620 1621 1622 1623 1624 1625 1626 1627 1628 1629 1630 1631 1632 1633 1634 1635 1636 1637 1638 1639 1640 1641 1642 1643 1644 1645 1646 1647 1648 1649 1650 1651 1652 1653 1654 1655 1656 1657 1658 1659 1660 1661 1662 1663 1664 1665 1666 1667 1668 1669 1670 1671 1672 1673 1674 1675 1676 1677 1678 1679 1680 1681 1682 1683 1684 1685 1686 1687 1688 1689 1690 1691 1692 1693 1694 1695 1696 1697 1698 1699 1700 1701 1702 1703 1704 1705 1706 1707 1708 1709 1710 1711 1712 1713 1714 1715 1716 1717 1718 1719 1720 1721 1722 1723 1724 1725 1726 1727 1728 1729 1730 1731 1732 1733 1734 1735 1736 1737 1738 1739 1740 1741 1742 1743 1744 1745 1746 1747 1748 1749 1750 1751 1752 1753 1754 1755 1756 1757 1758 1759 1760 1761 1762 1763 1764 1765 1766 1767 1768 1769 1770 1771 1772 1773 1774 1775 1776 1777 1778 1779 1780 1781 1782 1783 1784 1785 1786 1787 1788 1789 1790 1791 1792 1793 1794 1795 1796 1797 1798 1799 1800 1801 1802 1803 1804 1805 1806 1807 1808 1809 1810 1811 1812 1813 1814 1815 1816 1817 1818 1819 1820 1821 1822 1823 1824 1825 1826 1827 1828 1829 1830 1831 1832 1833 1834 1835 1836 1837 1838 1839 1840 1841 1842 1843 1844 1845 1846 1847 1848 1849 1850 1851 1852 1853 1854 1855 1856 1857 1858 1859 1860 1861 1862 1863 1864 1865 1866 1867 1868 1869 1870 1871 1872 1873 1874 1875 1876 1877 1878 1879 1880 1881 1882 1883 1884 1885 1886 1887 1888 1889 1890 1891 1892 1893 1894 1895 1896 1897 1898 1899
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH