<<< Weisheiten 1334 >>>

Es erhaschen nicht alle, die zugreifen.

Es erheben
Zwei Stimmen streitend sich in meiner Brust.
Schiller, Wallensteins Tod, III, 21 (Max)

Es erhhet nichts des Mannes Schild, denn Fahnlehn.
[RSpW]
i] Unter Schild wird hier der Stand oder Adel verstanden, unter Fahnlehn aber ein solches weltliches Lehen, das mit landesherrlicher Hoheit verbunden ist u.s.w. Der Name Fahnlehn kommt daher, weil die Belehnung frher mit einer Fahne erfolgte. Die Bedeutung des Sprichworts ist die: wer vom niedern Adel zu dem Besitz einer Grafschaft oder eines Frstentums gelangt, erhlt auch die damit verbundene Wrde. Dies hat indess jetzt fr uns keine Gltigkeit mehr, wo jemand in den Besitz einer Grafschaft kommen kann, ohne dadurch die grfliche Wrde zu erlangen, deren Erteilung lediglich vom Landesherrn abhngt.

Es erkennt der Mensch in dem Dasein der Gestirne dasselbe Gesetz und dieselben Wechsel an, welche in seinem kurzen Leben die Zeit des Schlummerns und Wachens, endlich die des Lebens und des Todes bestimmen.
Gotthilf Heinrich Schubert, Ahndungen einer allgemeinen Geschichte des Lebens

Es erregt mir daher immer Schmerz, wenn man ein wirkliches Kunst- und Naturgebilde mit der Vorstellung vergleicht, die man sich davon gemacht hatte, und dadurch sich den reinen Genuss des ersten verkmmert. Vermag doch unsere Einbildungskraft nicht einmal das Bild eines wirklich gesehenen, schnen Gegenstandes getreu wiederzugeben.
Goethe, F. v. Mller, 8.3.1824

Es ersaufe einer am Ufer oder im tiefen Meer, so heiet's beides ersoffen.

Es ersaufen mehr (Leute) im Wein als im Rhein.
en] Bacchus has drowned more men than Neptund gluttony and drunkenness destroy more than the swore.
en] Gluttony kills more than the sword.
fr] La gourmandise tue plus de gens que l'pe.
fr] La vin noie plus de gens que l'eau.
it] Pi n' uccide la gola, che la spada.
sp] Mas mat cena, que san Avicena.

Es ersaufen mehr im Becher als im Bach (o. in der Flut).

Es ersaufen mehr im Becher, als in der Flut.

Es ersaufen mehr im Bier oder Wein, denn im Wasser.

Es ersuft sich weder Hund noch Katz, ob sie schon die Bach sehen.

Es erscheint als ein schlechter Tausch, um das Linsengericht einer auslndischen Kunstform das ureigne Erbteil des nationalen Fhlens zu verkaufen.
Langbehn, Rembrandt als Erzieher, Winckelmann

Es erscheint vorerst notwendig, dass sich alle diejenigen zusammentun, die ein Herz haben fr die europische Kultur, die also das sind, was Goethe einmal vorahnend 'guter Europer' genannt hat, denn man darf die Hoffnung nicht aufgeben, dass ihr gesammeltes Wort - auch unter dem Klange der Waffen nicht ganz unerhrt verhalle, vor allem, wenn unter diesen 'guten Europern von morgen' alle jene zu finden sind, die heute schon bei ihren gebildeten Standesgenossen Ansehen und Autoritt genieen.
Albert Einstein

Es erschrickt kein Bettler vor einem groen Stck.

Es erschrickt mancher Mann vor dess Balbirers Fliten, dass er darber im Aderlassen in Ohnmacht sinckt.
i] Fliten = gewhnliche Schreibung: Fliete, doch findet man auch: Fliede, Fliedme: ein scharfes Eisen zum Aderlassen: mittelhochdeutsch die vliete, gekrzt aus flieden, fliedeme, althochdeutsch fliedim, vom mittellateinischen fletomum, vom lateinisch-griechischen der phlebtomus, die Blutader schneiden.

Es erstattet nimmer der Sieg, was verloren wird durch den Krieg.

Es erstechen sich nicht alle, die den Degen besehen.

Es ersticken mehr in den Fresshfen, als in den Seehfen.

Es erstickt kei Ms under em Heustock.
Schweiz
dk] Muus' druckner ei under he-ls.
ho] Daar bleef nooit eene muis dood onder een voeder hooi.
sd] Musen dr intet vnder hlasset.

Es erstickt keine Mauss under einem fuder Heu (o. Heuhaufen).

Es ertrinken mehr im Becher als im Meer (o. in der Donau, im Rhein).

Es ertrinken mehr im Glas, als in allen Wssern.
la] De plenis cyathis multos periisse sciatis.
la] Ense cadunt multi, perimit sed crapula plures.

Es ertrinken mehr im Wein als im Wasser.

Es ertrinkt im Meere kein Fisch.

Es erweist sich, dass das, was Weltkenntnis genannt wird, die Menschen eher schlauer als gut macht.
Samuel Johnson, The Rambler

Es es in der Garste (Gerste) geschee, es tut d'n Hober niss (nichts).

Es essen nicht alle das Osterlamm, die ihre Lenden grten.

Es existieren Geister! Blicke umher in der Welt und sage selbst, ob nicht aus allem dich ein Geist anschaut. Aus der Blume, der kleinen, lieblichen, spricht der Geist des Schpfers zu dir, der sie so wunderbar geformt hat, die Sterne verknden den Geist, der sie geordnet, von den Berggipfeln weht ein Geist der Erhabenheit herunter, aus den Wassern rauscht ein Geist der Sehnsucht herauf, und - aus den Menschen reden Millionen Geister.
Sprche der Weisen

Es fahren nicht alle nach Sibirien, die in einer Kibitke sitzen.
Russland

Es fahren viel Leut fr groer andacht zum Teufel.
z] Die Gottlosen haben auch Andacht.

Es fahren viel Leute vor groer Andacht zum Teufel.

Es fahren viele auf der Oder, aber es sehen nicht alle das Meer.

Es fhrt alles zum Teufel.

Es fhrt je einer dem anderen nach zum Grabe.

Es fhrt keiner fr den anderen gen Himmel.

Es fhrt keiner seinen Wagen in den Sumpf, damit er die Rder nicht knarren hre.

Es fhrt mancher fr grosser andacht zum Teuffel.

Es fhrt mancher redlicher Mann zum Teuffel.

Es fhrt nicht jede Trojka zum Hochzeitsschmaus.
Russland

Es fhrt nicht jeder nach Nishnij-Nowgorod des Marktes wegen.
Russland

Es fallen eure Grnd' auf euch zurck
Wie Hunde, die den eignen Herrn zerfleischen.
Shakespeare, Knig Heinrich V., II, 2 (Knig Heinrich)

Es fallen ihm beinahe die Augen aus dem Kopf. - Er kippt aus den Latschen (o. Pantinen). - Er kriegt vor Staunen den Mund nicht mehr zu. - Er muss dreimal leer schlucken. - Er schaut dumm aus der Wsche. - Er steht Kopf. - Er wre fast vom Stuhl gefallen. - Es verschlgt ihm die Sprache. - Ihm bleibt die Spucke weg.
en] He is gaping (o. standing open-mouthed). - He is struck dumb. - He stares with his eyes wide open. - It dum(b)-founds him.
fr] Cela la lui coupe. - Cela lui coupe le sifflet. - Il carquille les yeux. - Il en reste comme deux ronds de flan. - Il en tombe des nues (o. sur le cul). - Il reste (o. demeure) bouche be.
it] Gli manca la parola in bocca. - Rimane a bocca aperta. - Si sente mancare il fiato. - Spalanca (o. sgrana) gli occhi (o. tanto d'occhi).
ho] Hij zet groote oogen op.

Es fallen kein spn, man haw sie denn.

Es fallen keine Kommissbrote vom Himmel.
Berlin
z] Nu denk' ick, det Wetter is halweje, et fallen kne Camisbrodte vom Himmel.

Es fallen keine Spne vom Baum, man haue sie denn.

Es fallen keine Spne, sie werden denn gehauen.

Es fallen mehr durch Schnps' als durch Pistolen.

Es fallen nicht alle weich, die hoch sitzen.

Es fallet schwer, wenn bei einem gelehrten Mann (der hoch am Brett sitzet) die Grobheit um etliche Zentner mehr wieget als beym grbsten Bauren.

Es fllt auch wohl einmal ein guter Schiffer ber Bord.
i] Aber er ertrinkt nicht leicht, wie ein bhmisches Sprichwort sagt.
ho] Een goed schipper valt wel eens over boord.

Es fllt auf einen heien Stein.
ho] Het valt op een' heeten steen.

Es fllt dem Sohn leichter, den Vater zu bitten, als dem Vater, den Sohn zu bitten.
fr] Il est plus facile au fils de demander au pre qu'au pre de demander au fils.

Es fllt einem nicht immer gleich alles ein.

Es fllt ihm ein Blutstropfen vom Herzen, so oft er einen Heller ausgibt (oder: so oft man zum Munde fhrt, so oft er etwas gibt).
i] Von sehr Genauen, Geizigen

Es fllt ihm ein, wie dem Bauer das Aderlassen.

Es fllt ihm eine Perle aus der Krone.
i] Sagt man z.B. von einem Stolzen, wenn er mit Leuten niederern Standes, als der seine ist, umgehen soll; und der dies in seinen Geberden zeigt, der glaubt auch, es falle ihm eine Perle aus seiner Krone

Es fllt im Herbst nicht mehr Laub von den Bumen als Bltter daran im Frhling gewachsen sind.
Russland

Es fllt in sein Ohr wie Wasser in ein Sieb.

Es fllt ja nicht aller Schnee auf die Ebene.
Estland

Es fallt kei Sesspfel vome Surpfelbaum.
Schwiizerttsch

Es fllt kein Baum auf einen Hieb.

Es fllt kein Baum vom ersten (o. von einem) Streich (o. Hieb).
Es fllt keine Eiche vom ersten Streiche.
ndt] En Baum fllet nit vam'me esten Hgg.
fr] D'un seul coup on n'abat pas un chne.
it] Ad un sol colpo non cade l' albero.
la] Arbor per primum quaevis non corruit ictum.
la] Non annosa uno quercus deciditur ictu.
la] Non uno ictu cadit quercus.
la] Quercus multis ictibus dejicitur.

Es fllt kein Blatt, ohne dass Gott es will.
Italien
it] None cade foglia, che Dio non voglia.

Es fllt kein Doktor vom Himmel.

Es fllt kein Eiche von einem streiche.
mdt] Es felt kein eych (Eiche) von einem streych.
fr] D'un seul coup ne s'abat un chne.
ho] Den boom en valt niet ten eersten slaghe.
it] Non s'abatte la quercia al primo colpo.
la] Arbor per primum quaevis non corruit ictum.
la] Est arbor dura decies ferienda casura.
sp] De un solo golpe no se derrueca un roble.
un] A ft se lehet egy csapssal levgni.

Es fllt kein Gelehrter (o. Doktor, Meister) vom Himmel.

Es fllt kein Meister vom Himmel.

Es fllt kein Prsident vom Dache.

Es fllt kein Sapfel vom Sauerapfelbaum.
Schweiz

Es fllt kein Span ohne Hieb.
it] Non ci fumo senza fuoco.
la] Non temere fama nasci solet.
un] Nem esik a' forgcs vgs nelkl.

Es fllt kein Sapfel von einem Sauernapfelbaum.
ndt] Es follt kei Sesspfel vom e Srpfelbaum.

Es fllt keine Eiche vom ersten Streiche.

Es fllt keiner, der nicht gern wider auffstunde.

Es fllt keiner, der nicht gern wieder aufstnde.

Es fllt leicht, Fhigkeiten zu verachten, die man nicht besitzt.
Sprche der Weisen

Es fllt leicht, Gste gut zu bewirten, wenn man den Fisch aus dem Fluss holen kann.
China

Es fllt leichter, zehn Weise zu beleidigen als einen Toren.
China

Es fllt mancher auf den Rcken und stt sich dabei an die Nase.
ho] Die op ziju rug valt, kan toch zijn' neus bezeeren.

Es fllt mancher in die Grube, die er anderen gegraben hat.

Es fllt mancher, der noch nicht gestiegen.

Es fllt mir ein Stein (o. Alp) vom Herzen.
ndt] Dar fl mi'n Stn vam Harten.
i] Da wurde es mir leichter ums Herz, ich wurde bessern Mutes. Alp = schwerer, beklemmender Traum, der erst verschwindet, wenn man erwacht; durch das Erwachen fhlt man sich erleichtert.
ho] Er valt een stein van mijn hart.

Es fllt mir nicht aus dem Arsche.
Schlesien
i] Ich komme nicht so leicht dazu, ich muss mir's sauer erwerben

Es fllt mir nicht im Arsch ein.
Rottenburg

Es fllt mir nicht im Schlaf ein.
Nrtingen

Es fllt mir nicht leise (o. nicht von weitem) ein.
Nrtingen
i] Alle, um zu sagen, dass man zu etwas nicht die geringste Neigung habe

Es fllt mir schwer, dir deine Bitte abzuschlagen.
la] Durum est me tibi, quod petis, negare.

Es fllt mir wie Schuppen von den Augen.
i] Urpltzlich kommt mir die wahre Erkenntnis.
Nach Apostelgeschichte, 9, 18

Es fllt nicht alles, was wackelt.

Es fllt nicht alles, was wackelt.
i] Schon mancher war dem Sturze nahe und doch erhielt er sich
fr] Tout ce qui branle ne tombe pas.
it] Tutto quello che crolla, non cade.

Es fllt nicht auf jeden Schuss ein Hase (o. Vogel).
Lettland

Es fllt schwer, gut zu sein, wenn man scharfsinnig ist.
Jules Renard, Ideen, in Tinte getaucht

Es fllt so leicht wie der Regen.
i] Schwer ist es Lasten hinauf-, aber sehr leicht sie herabzuschaffen

Es fllt uns leichter, uns einen Anstrich von unendlich viel Kenntnissen zu geben, als einige wenige wirklich zu besitzen.
Luc de Clapiers Marquis de Vauvenargues, Reflexionen und Maximen

Es fllt von der Kiste in die Beilade.
Holstein
i] Wenn sich etwas Verlorenes wiederfindet oder, wenn der Mann von der Frau im Spiel gewinnt

Es fllt wohl ein Pferd und hat doch vier Fe.

Es fllt zuweilen auch das Pferd, das vier Beine hat.

Es fange einer an, wass er aussfhren kann.

Es fangen sich vielerlei Fisch in Einem Netz.

Es fngt alles beim Zuhause an.
Lido Anthony Iacocca, Mein amerikanischer Traum

Es fngt alles beim Zuhause an.
Lido Anthony Iacocca, Mein amerikanischer Traum

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999 1000 1001 1002 1003 1004 1005 1006 1007 1008 1009 1010 1011 1012 1013 1014 1015 1016 1017 1018 1019 1020 1021 1022 1023 1024 1025 1026 1027 1028 1029 1030 1031 1032 1033 1034 1035 1036 1037 1038 1039 1040 1041 1042 1043 1044 1045 1046 1047 1048 1049 1050 1051 1052 1053 1054 1055 1056 1057 1058 1059 1060 1061 1062 1063 1064 1065 1066 1067 1068 1069 1070 1071 1072 1073 1074 1075 1076 1077 1078 1079 1080 1081 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 1089 1090 1091 1092 1093 1094 1095 1096 1097 1098 1099 1100 1101 1102 1103 1104 1105 1106 1107 1108 1109 1110 1111 1112 1113 1114 1115 1116 1117 1118 1119 1120 1121 1122 1123 1124 1125 1126 1127 1128 1129 1130 1131 1132 1133 1134 1135 1136 1137 1138 1139 1140 1141 1142 1143 1144 1145 1146 1147 1148 1149 1150 1151 1152 1153 1154 1155 1156 1157 1158 1159 1160 1161 1162 1163 1164 1165 1166 1167 1168 1169 1170 1171 1172 1173 1174 1175 1176 1177 1178 1179 1180 1181 1182 1183 1184 1185 1186 1187 1188 1189 1190 1191 1192 1193 1194 1195 1196 1197 1198 1199 1200 1201 1202 1203 1204 1205 1206 1207 1208 1209 1210 1211 1212 1213 1214 1215 1216 1217 1218 1219 1220 1221 1222 1223 1224 1225 1226 1227 1228 1229 1230 1231 1232 1233 1234 1235 1236 1237 1238 1239 1240 1241 1242 1243 1244 1245 1246 1247 1248 1249 1250 1251 1252 1253 1254 1255 1256 1257 1258 1259 1260 1261 1262 1263 1264 1265 1266 1267 1268 1269 1270 1271 1272 1273 1274 1275 1276 1277 1278 1279 1280 1281 1282 1283 1284 1285 1286 1287 1288 1289 1290 1291 1292 1293 1294 1295 1296 1297 1298 1299 1300 1301 1302 1303 1304 1305 1306 1307 1308 1309 1310 1311 1312 1313 1314 1315 1316 1317 1318 1319 1320 1321 1322 1323 1324 1325 1326 1327 1328 1329 1330 1331 1332 1333 1334 1335 1336 1337 1338 1339 1340 1341 1342 1343 1344 1345 1346 1347 1348 1349 1350 1351 1352 1353 1354 1355 1356 1357 1358 1359 1360 1361 1362 1363 1364 1365 1366 1367 1368 1369 1370 1371 1372 1373 1374 1375 1376 1377 1378 1379 1380 1381 1382 1383 1384 1385 1386 1387 1388 1389 1390 1391 1392 1393 1394 1395 1396 1397 1398 1399 1400 1401 1402 1403 1404 1405 1406 1407 1408 1409 1410 1411 1412 1413 1414 1415 1416 1417 1418 1419 1420 1421 1422 1423 1424 1425 1426 1427 1428 1429 1430 1431 1432 1433 1434 1435 1436 1437 1438 1439 1440 1441 1442 1443 1444 1445 1446 1447 1448 1449 1450 1451 1452 1453 1454 1455 1456 1457 1458 1459 1460 1461 1462 1463 1464 1465 1466 1467 1468 1469 1470 1471 1472 1473 1474 1475 1476 1477 1478 1479 1480 1481 1482 1483 1484 1485 1486 1487 1488 1489 1490 1491 1492 1493 1494 1495 1496 1497 1498 1499
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH