<<< Deutsche Sprichwörter, Redensarten, Zitate 1266 >>>

Er lebt hinten und vorn wie der Bischof von Paderborn.
i] Der Bischof Martin von Paderborn machte einst eine Reise durch seinen Kirchenkreis. In Altenhagen ließ ein sehr Strenggläubiger eine Ehrenpforte bauen und bat einen jungen Mann, ihm eine passende Inschrift zu machen, die sehr schön ausgeführt war und die Straße zierte. Aber der Bischof ließ sie doch bald, nachdem er Kenntnis davon genommen, durch den Küster entfernen; sie lautete: 'Es lebe hinten und vorn der Bischof von Paderborn.'

Er lebt im Florium.
i] Herrlich und in Freuden.

Er lebt im Klee.
England

Er lebt im Monde.
i] In Vorstellungen, die nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmen, kennt die Verhältnise seiner Umgebung nicht. Von j-n, der für sich allein geht, den Blick nach oben richtet, ein Sonderling ist.

Er lebt im Salb.
i] In dem Sinne: sitzt in der Wolle.

Er lebt im Stande der geflickten Hosen.
i] Im Ehestande.

Er lebt in Bausch und Bogen.

Er lebt in den Dill hinein.
Köthen
i] Ohne zu rechnen und an die Zukunft zu denken

Er lebt in den Tag hinein.
fr] Il vivre au jour la journée.

Er lebt in der evangelischen Armut.
i] Entweder arm wie die Evangelisten, oder so arm wie das Evangelium verlangt

Er lebt in der Hoffnung wie der Schwarzbeutler.
i] Der Beutler Schwarz. So sagte man sonst im sächsischen Erzgebirge, wo ein Beutler dieses Namens lebte, der ungeachtet aller widrigen Schicksale, die ihn betrafen, doch niemals die Hoffnung verlor.

Er lebt in die Welt hinein, wie ein Schwein.

Er lebt in einer ganz anderen Welt.
i] Von denen, die aufallend von Sitten anderer abweichen oder denen alles neu zu sein scheint, oder die weit vom Vaterlande entfernt sind.

Er lebt in Saus und Braus, was der Brief vermag.
i] Der Schwelger.

Er lebt in seinen vier Pfählen.
la] Intra quatuor.

Er lebt in Tula, um Quitten zu essen.
Russland
fr] Il mène des jours filés d'or et du soie.
la] Indulgere genio. Persius

Er lebt jm selbs wie ein vîhe.

Er lebt kodderig und lustig.

Er lebt länger als ein Phönix (o. eine Krähe).
i] Der nach Hesiod neun Rabenalter erreichen soll.

Er lebt mäßig.
i] Wortspiel mit Maß, trinkt massenweise.

Er lebt mit (den wilden) Gänsen in die Wett.
nl] Hij leeft met de wilde ganzen in de wadden.
fr] Faire Ripaille.
la] Samiorum flores.

Er lebt nach dem alten seligmachenden Kalender, wie die Appenzeller.
ndt] Er lebt nach em alte säligmachede Kaländer wie d'Appezeller.
i] Von denen, die immer beim alten bleiben, und sich nicht nach den jetzigen Sitten und Gebräuchen richten, wie die Appenzeller, die den verbesserten Kalender nicht annehmen wollten, sondern den alten so lange beibehielten, bis die Fortschritte der Zeit, besonders aber die Stürme der Revolution ihre Vorurteile brachen.

Er lebt nicht vom Winde.
i] Von jemandem, der sehr gut isst und trinkt.
fr] Il ne vit pas de vent.

Er lebt nur für sich selbst, wie ein Vieh.

Er lebt sehr evangelisch, seine linke Hand weiß nicht, was die rechte tut.
i] Ironisch von einem Müßiggänger

Er lebt so lange wie er will.
Köthen

Er lebt so lange wie Methusalem.
nl] Hij leef't zoo lang als Methusalem.

Er lebt über den Faden (Rocken) hinaus.
Altgriechisch
Wird ungewöhnlich alt.

Er lebt vin Scheimes.
Jüdisch-deutsch, Brody
i] Bücherfetzen, d.h. er ist ein Bücherwurm.

Er lebt vom Breiten.
Grünberg

Er lebt vom Essen und Trinken.
i] Scherzhafte Antwort auf die Frage, wovon jemand lebe, d.h. welche Erwerbsquellen er habe, wenn diese besonders nicht offen liegen.

Er lebt vom Luftschnappen.
i] Ohne bestimmten Erwerb; der Bummler.

Er lebt vom Profit und macht Staat vom Betrügen.

Er lebt vom Stimmenhandel.

Er lebt vom tau wie ein heuschreck.

Er lebt vom taw wie eine hewschreck.

Er lebt von der Adresse, wie eine Standesperson, und ist nichts.
fr] C'est un chevalier d'industrie.

Er lebt von der Hand in den Mund.
ndt] Dat is mit em ut de Hand in'n Mund.

Er lebt von der Hand ins Maul (von Hand zu Mund).

Er lebt von der Luft und füttert seinen Hund mit Anschlägen.

Er lebt von Gutglück.
i] Wer ohne bestimmten Erwerb beim Zufall zu Tische geht.

Er lebt von Schelmenstreichen wie der Müller vom Wind.
nl] Hij leeft van guitenstraken, en de molenaars leven van den wind.

Er lebt von seinem Fett wie der Dachs.

Er lebt vün lauter Taaneissim (Fasttagen).
Jüdisch-deutsch, Warschau
i] Scherzhafte Antwort auf die Frage, wovon jemand sein Leben friste.

Er lebt wie das Schwein in der Eichelmast.
Sardinien

Er lebt wie der Bauer Kiewit in Lohberg.
Tolkemit
i] Lohberg ist ein Dorf bei Mühlhausen und Kiewit war ein Bauer daselbst, von dem manche abenteuerliche Streiche berichtet werden. So erzählt man von ihm, dass er einst seine Frau zu Markte nach Mühlhausen führte, sie aber, bevor er dorthin kam, vom Wagen verloren habe.

Er lebt wie der Hahn.
i] In steter Angst und Furcht.

Er lebt wie der Mond, bald vull, bald null.
bm] Takový mu zivot jako mĕsíci, nĕkdy plný, nĕkdy na vetech.

Er lebt wie der Papst von Lenzen.
i] Sorgenfrei, unabhängig, gut. Lenzen, Dorf bei Tolkemit. Die Bezeichnung 'Papst von Lenzen' ist durch den Kladderadatsch aufgekommen, der das Benehmen des dortigen Pfarrers gegen einen zum Schulvorstande gehörenden Gutsbesitzer geiselte.

Er lebt wie der Pfaff zu Ostern.

Er lebt wie der reiche Mann im Evangelio.
i] Herrlich und in Freuden.

Er lebt wie die Eisvögel.
i] Die ein ruhiges und untätiges Leben führen.

Er lebt wie die Husaren.
i] Vom Plündern u.s.w.

Er lebt wie die Katze zur Zeit der Vogelweide.

Er lebt wie die Landstände.
i] Er macht sich viel Bewegung; Wortspiel mit Motion, wie die Anträge der Landstände genannt werden.

Er lebt wie die Mad' im Käse (Speck).
i] In Wohlsein und Sicherheit, hat alles vollauf, ist Hahn im Korbe, er sitzt iu der Wolle.
fr] C'est le chien en grand collier.
fr] C'est le coq du village.
fr] Il est à nage pataud.
fr] Il est comme rat en paille, comme coq en pâte, comme poisson dans l'eau.
fr] Il tient le haut du pavé.
pl] Ma się jak pączek w maśle.

Er lebt wie die Maus im Mehltopf.
ndt] He left as de Mus in den Mehlpott.
i] Im Überfluss.

Er lebt wie die Sau in den Sechswochen.
i] Gut, ohne Sorgen, vollauf.

Er lebt wie die Schnecken.
i] Sparsam und mit wenigem zufrieden oder sehr eingezogen.

Er lebt wie die Sparter.
Altgriechisch
i] Sehr sparsam und mäßig. Die Sparter hatten bekanntlich öffentliche Örter, wo sie zusammen aßen, und wo sie auch die Fremden und Gesandten mit spärlicher Kost bewirteten.

Er lebt wie die Vögel im Hanf.
ndt] Hei leawet äs de Vugel in der Hampsat. Westfalen
la] Bos apud acervum.

Er lebt wie die Zigeuner.
i] Von Landstreichern, die ohne Dach und Fach herumirren.

Er lebt wie die Zyklopen.
Altrömisch
i] Herumschweifend, keinem Gesetz gehorchend. Sie lebten, nach den Vorstellungen der Alten, zerstreut in den Bergen und jeder tat in seiner Höhle, was er wollte; roh, ohne Gesetz und Religion.

Er lebt wie ein Bauer auf seinen Hufen.

Er lebt wie ein Domherr.
i] Ruhig, bequem, in Müßiggang und Überfluss.
fr] Mener une vie de chanoine.
la] Abronis vita.
la] Sybaritica mensa.

Er lebt wie ein Edelmann (Fürst); er isst und trinkt gut und hat viel Schulden.
fr] Il vit en roi.

Er lebt wie ein Einsiedel.
la] Gaudet vita umbratili. Cicero
la] Zenone moderatior.

Er lebt wie ein Flötenbläser.
i] Köstlich zwar, aber auf fremde Kosten.

Er lebt wie ein fürstliches Hurenkind.
Schlesien

Er lebt wie ein Graf.
fr] Il vit en roi.
ho] Hij leeft (teert) als eens graven kind.

Er lebt wie ein großer Herr; er isst, trinkt und kleidet sich köstlich, und ist aller Welt schuldig.

Er lebt wie ein Hund vom Fett, womit sich andere die Hände gewaschen haben.
Altrömisch
i] Von Schmarotzern und allen von anderer Leute Gütern Lebenden. Weil sich die Alten nach der Mahlzeit die Hände mit einem gewissen Fett oder mit Kleien reinigten und dies dann den Hunden vorwarfen.

Er lebt wie ein Hund.
fr] Mener une vie de chien.
fr] Vivre comme un chien.

Er lebt wie ein Kettenhund.
i] Dem Hunde an der Kette ähnlich, ist ein Sklave seines Amtes, seiner Obliegenheiten.

Er lebt wie ein Matador.

Er lebt wie ein Pfeifer in der Garküche.
la] Musice aetatem agitis. Plautus
la] Musice vivere. Plautus
la] Tibicinis vitam vivit.

Er lebt wie ein Philosoph.
i] Ernst, mäßig, seine Leidenschaften zügelnd, Mut im Unglück zeigend.

Er lebt wie ein Reichsstädtchen.

Er lebt wie ein Spielmann.
i] Die draußen lustige Lieder singen und daheim in Not und Elend sitzen.
dk] Han lever som spille-manden, der har værzt hiemme, og best ude.

Er lebt wie ein Storch, er geht von Pfütze zu Pfütze.
en] The life of stork passes in crying laklak.

Er lebt wie eine Laus auf einem kahlen Kopfe.
i] Leidet Not.
ho] Hij banketeert als eene platluis op eene begraasde weide.

Er lebt wie eine Laus im Grind (Schorf).
i] Im Überfluss.
ndt] Hä leäwed as de Léus (Laus) im Sguarwed (Schorf). Iserlohn
ho] Hij glorieert als eene luis in het schürft.

Er lebt wie eine Maus auf dem Kornboden.
nl] Hij leeft ervan als eene muis op een' korenzolder.

Er lebt wie Gott in Frankreich.
i] Ohne Beschäftigung und ohne Sorge. Aus der Zeit der ersten Französischen Revolution, zu welcher Zeit der Gottesdienst abgeschafft und ein Vernunfteultus eingeführt, der liebe Herrgott also gewissermassen in Ruhestand versetzt und der Weltregierungssorgen quitt war. Anders lässt sich die Redensart wohl kaum erklären.
z] Oft ist's ein sonderbares Ding um eine Redensart; da sagen wir noch immer von solchen Personen, denen es unserer Meinung nach gut geht: Sie leben wie Gott in Frankreich, obschon doch gerade dort dem lieben Herrgott während der letzten achtzig Jahre schlimmer mitgespielt worden ist, als in irgendeinem anderen Lande der Christenheit. Weit passender würde es sein, statt dessen zu sagen: Er lebt wie ein -scher Rittergutsbesitzer, der keine beträchtlichen Hypothekenschulden auf seinem Gute hat.
ndt] He left, as Gott in Frankrêch. Ostfriesland
ndt] Hi lewwat üs God in Frankrik. Nordfriesland
dk] Han lever som store herrer, æder, drikker og holder sig kostelig, og bliver aldt skyldig.

Er lebt wie Hans ohne Sorgen. Altenburg
i] In den Tag hinein.
la] Thymbra victitat.

Er lebt wie im Himmel, wo man weder isst noch trinkt.

Er lebt wie im Traum.

Er lebt wie in Abraham's Schoß.
nl] Hij leeft als in Abrahams schoot.

Er lebt wohl und kombt kein Feuer auf den Herd.

Er lebt zwischen Sitzen und Hängen.
fr] Il vit entre l'enclume et le marteau.

Er lebte und lebte auch nicht, er war und war auch nicht.

Er lebte, nahm ein Weib und starb.
i] Aus Gellert's Gedicht Der Greis in den Volksmund übergegangen, um ein unnützes Leben zu schildern.

Er leckt alle Finger danach.
z] Ich kenne wohl das Fingerlecken nach meinen reichen Hypotheken.
fr] Il s'en est léché les doigts.

Er leckt die Hand, die ihn schlug, wie ein Hund.

Er leckt ihm die Rotznase ab.

Er leckt sich wie der Hund, wenn er die Wurst gefressen.

Er leckt vorn und kratzt hinten.

Er leckt wider den Stachel.

Er leckt wie Lemke Möchel er Dwerg.
ndt] Hei löckt wie Lemke Möchel nau Dwarg.

Er ledt gern gäst inn ander Leuth Heuser.
i] So hat er den Genuss, den geselliger Umgang und Unterhaltung gewähren, ohne Kosten zu haben. Von dem zu Genauen, dem Geizhals
ho] Hij noodt gaarne gasten in anderer lieden huizen.
la] Libenter invitat hospites, (pass.) in alienas domos.

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999 1000 1001 1002 1003 1004 1005 1006 1007 1008 1009 1010 1011 1012 1013 1014 1015 1016 1017 1018 1019 1020 1021 1022 1023 1024 1025 1026 1027 1028 1029 1030 1031 1032 1033 1034 1035 1036 1037 1038 1039 1040 1041 1042 1043 1044 1045 1046 1047 1048 1049 1050 1051 1052 1053 1054 1055 1056 1057 1058 1059 1060 1061 1062 1063 1064 1065 1066 1067 1068 1069 1070 1071 1072 1073 1074 1075 1076 1077 1078 1079 1080 1081 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 1089 1090 1091 1092 1093 1094 1095 1096 1097 1098 1099 1100 1101 1102 1103 1104 1105 1106 1107 1108 1109 1110 1111 1112 1113 1114 1115 1116 1117 1118 1119 1120 1121 1122 1123 1124 1125 1126 1127 1128 1129 1130 1131 1132 1133 1134 1135 1136 1137 1138 1139 1140 1141 1142 1143 1144 1145 1146 1147 1148 1149 1150 1151 1152 1153 1154 1155 1156 1157 1158 1159 1160 1161 1162 1163 1164 1165 1166 1167 1168 1169 1170 1171 1172 1173 1174 1175 1176 1177 1178 1179 1180 1181 1182 1183 1184 1185 1186 1187 1188 1189 1190 1191 1192 1193 1194 1195 1196 1197 1198 1199 1200 1201 1202 1203 1204 1205 1206 1207 1208 1209 1210 1211 1212 1213 1214 1215 1216 1217 1218 1219 1220 1221 1222 1223 1224 1225 1226 1227 1228 1229 1230 1231 1232 1233 1234 1235 1236 1237 1238 1239 1240 1241 1242 1243 1244 1245 1246 1247 1248 1249 1250 1251 1252 1253 1254 1255 1256 1257 1258 1259 1260 1261 1262 1263 1264 1265 1266 1267 1268 1269 1270 1271 1272 1273 1274 1275 1276 1277 1278 1279 1280 1281 1282 1283 1284 1285 1286 1287 1288 1289 1290 1291 1292 1293 1294 1295 1296 1297 1298 1299 1300 1301 1302 1303 1304 1305 1306 1307 1308 1309 1310 1311 1312 1313 1314 1315 1316 1317 1318 1319 1320 1321 1322 1323 1324 1325 1326 1327 1328 1329 1330 1331 1332 1333 1334 1335 1336 1337 1338 1339 1340 1341 1342 1343 1344 1345 1346 1347 1348 1349 1350 1351 1352 1353 1354 1355 1356 1357 1358 1359 1360 1361 1362 1363 1364 1365 1366 1367 1368 1369 1370 1371 1372 1373 1374 1375 1376 1377 1378 1379 1380 1381 1382 1383 1384 1385 1386 1387 1388 1389 1390 1391 1392 1393 1394 1395 1396 1397 1398 1399 1400 1401 1402 1403 1404 1405 1406 1407 1408 1409 1410 1411 1412 1413 1414 1415 1416 1417 1418 1419 1420 1421 1422 1423 1424 1425 1426 1427 1428 1429 1430 1431 1432 1433 1434 1435 1436 1437 1438 1439 1440 1441 1442 1443 1444 1445 1446 1447 1448 1449 1450 1451 1452 1453 1454 1455 1456 1457 1458 1459 1460 1461 1462 1463 1464 1465 1466 1467 1468 1469 1470 1471 1472 1473 1474 1475 1476 1477 1478 1479 1480 1481 1482 1483 1484 1485 1486 1487 1488 1489 1490 1491 1492 1493 1494 1495 1496 1497 1498 1499 1500 1501 1502 1503 1504 1505 1506 1507 1508 1509 1510 1511 1512 1513 1514 1515 1516 1517 1518 1519 1520 1521 1522 1523 1524 1525 1526 1527 1528 1529 1530 1531 1532 1533 1534 1535 1536 1537 1538 1539 1540 1541 1542 1543 1544 1545 1546 1547 1548 1549 1550 1551 1552 1553 1554 1555 1556 1557 1558 1559 1560 1561 1562 1563 1564 1565 1566 1567 1568 1569 1570 1571 1572 1573 1574 1575 1576 1577 1578 1579 1580 1581 1582 1583 1584 1585 1586 1587 1588 1589 1590 1591 1592 1593 1594 1595 1596 1597 1598 1599 1600 1601 1602 1603 1604 1605 1606 1607 1608 1609 1610 1611 1612 1613 1614 1615 1616 1617 1618 1619 1620 1621 1622 1623 1624 1625 1626 1627 1628 1629 1630 1631 1632 1633 1634 1635 1636 1637 1638 1639 1640 1641 1642 1643 1644 1645 1646 1647 1648 1649 1650 1651 1652 1653 1654 1655 1656 1657 1658 1659 1660 1661 1662 1663 1664 1665 1666 1667 1668 1669 1670 1671 1672 1673 1674 1675 1676 1677 1678 1679 1680 1681 1682 1683 1684 1685 1686 1687 1688 1689 1690 1691 1692 1693 1694 1695 1696 1697 1698 1699 1700 1701 1702 1703 1704 1705 1706 1707 1708 1709 1710 1711 1712 1713 1714 1715 1716 1717 1718 1719 1720 1721 1722 1723 1724 1725 1726 1727 1728 1729 1730 1731 1732 1733 1734 1735 1736 1737 1738 1739 1740 1741 1742 1743 1744 1745 1746 1747 1748 1749 1750 1751 1752 1753 1754 1755 1756 1757 1758 1759 1760 1761 1762 1763 1764 1765 1766 1767 1768 1769 1770 1771 1772 1773 1774 1775 1776 1777 1778 1779 1780 1781 1782 1783 1784 1785 1786 1787 1788 1789 1790 1791 1792 1793 1794 1795 1796 1797 1798 1799
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH