<<< Weisheiten 0121 >>>

Auf jede gute Rechnung (kann man) zurückkommen.
i] Rechnungsfehler lassen sich berichtigen, wer sicher rechnen will, muss zweimal rechnen.
fr] A tout bon compte revenir.

Auf jedem Jahrmarkt getraue ich mir, auf Bohlen über Fässer geschichtet, mit Calderons Stücken, mutatis mutandis, der gebildeten und ungebildeten Masse das höchste Vergnügen zu machen.
Goethe, An H. v. Kleist, 1.2.1808

Auf jeden (einen) Edelstein kommen viel tausend Kiesel.

Auf jeden (o. auch im schlechtesten, kleinsten) Raum pflanze (setze) einen Baum, und pflege sein, er trägt dir's ein.

Auf jeden Abend folgt ein Morgen.
i] Es geht immer weiter, auch wenn jemand die Hoffnung schon aufgegeben hat. Der neue Morgen wird schon eine Lösung bringen.

Auf jeden Fall gibt es nichts Besseres, sich vor Täuschung und Irrtum zu bewahren, als immer wahr zu sein gegen sich selbst.
Diderot, Wie denken Sie darüber?

Auf jeden Fall ist das Göttliche die Leidenschaft, die das Menschliche verzehrt. Liebe spricht nichts für sich aus, als dass sie in Harmonie versunken ist; Liebe ist flüssig, sie verfliegt in ihrem eignen Element; Harmonie ist ihr Element.
B. V. Arnim, an Goethe, 11. 11. 1807

Auf jeden Grashalm fällt ein Tröpfchen Tau.
China

Auf jeden Hafen einen dekkel und für jede Flasche Zapfen finden.
i] Der Großkünstler.

Auf jeden Topf passt ein Deckel.

Auf jeden, der ein zwar ungeübtes, aber für das Schöne empfängliches Auge hat, wird ein stumpfer, unvollkommener Gipsabguß eines trefflichen alten Werks noch immer eine große Wirkung tun, denn in einer solchen Nachbildung bleibt doch immer die Idee, die Einfalt und Größe der Form, genug, das Allgemeinste noch übrig, so viel, als man mit schlechten Augen allenfalls in der Ferne gewahr werden könnte.
Goethe, Schriften zur Kunst - Propyläen, Einleitung

Auf jeder Stufe der Kultur... sind Bedürfnisse und Leidenschaften die Triebfedern aller erhaltenden, aber auch aller zerstörenden Tätigkeit.
Forster, Cook der Entdecker

Auf jedes Düppen (Töpfchen) kommt ein Deckel.

Auf jemand sticheln.
fr] Donner de vives attaques à quelqu'un.
fr] Donner un coup de deut à quelqu'un.
fr] Il est piquant en paroles.

Auf jemanden (eine) Pikanterie haben.

Auf jemanden (nicht) gut zu sprechen sein.
la] Premere pollicem. Plinius

Auf jemanden abladen.
Nürtingen
i] Nämlich die Schuld = etwas auf einen hinaustragen.

Auf jemanden die Glocken gießen.
i] Soviel als es auf einen münzen.

Auf jemanden warten, wie die Mönche auf den Abt.
i] Mit der linken Hand d.i. gar nicht warten. Von rücksichtsloser Pünktlichkeit, weil die Mönche nach der Klosterregel auf das gegebene Zeichen in den Speisesaal gehen, und sich, sobald das Tischgebet gesprochen worden ist, zu Tische setzen, und ihre Mahlzeit, ohne auf Abt oder Prior oder irgendeinen Vorgesetzten zu warten, einnehmen.
fr] Attendre quelqu'un comme les moines attendent l'abbé.
fr] On l'attend comme les moines font l'abbé.
fr] On vous attend de la main gauche.

Auf jemandes Geldkasten sitzen.
i] Wenn uns jemand ganz und gar verpflichtet und verbindlich ist.

Auf jemandes Papier stehen.
i] In seinem Schuldbuche.

Auf jemandes Worte schwören.
ho] Bij iemands woorden zweren.

Auf jenseit dem berg findet man auch leüt.

Auf jungen Beinen stehen.
dä] Som staaer aldrig paa yngre been.

Auf Kalkschieferboden hört man den Hafer wachsen.
Frankenwald

Auf kalten Dezember mit tüchtigem Schnee, folgt fruchtbar Jahr mit reichlich Klee.

Auf Katzengebet regnet es nicht.
Persien

Auf keinen grünen Zweig kommen.
i] Nichts vor sich bringen, zu keinem Wohlstande gelangen. Ursprünglich an den Galgen kommen. Missetätern ward oft das Urteil gefällt: 'Man soll ihn an einen dürren Baum henken, denn er des grünen nicht wert ist.'
mhd] Sie mögent niemer begrunnen oder vff grienen zweig komen.
mhd] Und kumbt gar kunn vff grünen zwig.

Auf Kiesboden sollte es alle Nudeltage regnen.
Frankenwald

Auf Kinder und Rinder kann man nicht bauen.
Oderbruch

Auf Kinderworte gibt der Narr viel.
Russland

Auf Kissen kommt man nicht zum Wissen.

Auf kleinem Feld muss man viel säen.
Spanien

Auf kleinen Flüssen schifft man am sichersten.

Auf kleinen Markt gehört kleiner Zoll.
la] Quale forum fuerit, uictigal tale requirit.

Auf kleinen Pferden kann man auch reiten.

Auf Knien und im Wohlgeruch des Weihrauchs gibt sich das Kind dem Blick Gottes und der Engel hin: einem Männerblick.
Simone de Beauvoir, Das andere Geschlecht

Auf Konzilien reiset der heilige Geist im Felleisen oder Ledersack.

Auf Kopf steht der Teufel auf und isst die Supp', dann fährt er unterirdisch durch bis zur Altburg.
i] Nach der Sage steht der Neroter Kopf mit der Altburg (Ruinen des Schlosses Altenburg) bei Schalkenmehren (Kirchdorf im Regierungsbezirk Trier, Kreis Daun) in der Nähe des Weinfelder Maares, durch einen unterirdischen Gang in Verbindung, worauf sich das noch im Volksmunde lebende uralte, obige Sprichwort bezieht.

Auf Kornets Wiesen kann man morgens den Stock nicht wiederfinden, den man abends daraufwirft.
i] Der Viehzüchter Kornet aus der Normandie, der auch mehrmals die Festochsen nach Paris geliefert hat, ist durch die außerordentliche Kultur seiner Wiesen durch ganz Frankreich so berühmt, dass man sprichwörtlich, wie oben angeführt, sagt, weil das Gras den Stock schon so hoch überwachsen hat, dass er nicht mehr zu sehen ist.

Auf Kosten anderer lachen.

Auf Kosten des gesunden Menschenverstandes darfst du keine Späße machen.
Boileau, Art poétique

Auf Krankheit warten.
Oberösterreich
i] Von Scheinkranken, Zärtlingen.

Auf Kredit kaufen heisst, die Ernte des nächsten Jahres berauben.
Schwarze in den USA

Auf Kredit kaufen
la] caeca die emere

Auf Krieg folgt Sieg.
i] Kampf gegen die Sinnlichkeit.

Auf krummen Pfaden wuchert der Schaden.

Auf krummen Stelzen gehen.
z] Wenn ein Kind gutter art auf weise lehren baut und sich von Jugend auf der Tugend anvertraut, da darf das Alter nicht auf krummen Steltzen gehen.

Auf krummen Wegen gedeiht selten viel Segen.

Auf kurze Sicht verkaufen.
la] Oculata die vendere. Plautus

Auf L folgt M im A-b-c; das ist schon wahr, doch tut es weh.
i Auf die Lüge eine Maulschelle.
it] Una mentita tira una guanciata come la calamita il ferro.

Auf Lachen folgt Weinen.

Auf Lachen folgt Weinen.
z] Auf lachen folget offtmals greinen.
bm] Na velký smích rád následuje pláč.
kroat] Za sméhom velikem sledi rado plač.

Auf lahmen Füßen stehen.
i] Unsicher, der Gefahr zu fallen ausgesetzt sein, dürftige Kenntnisse besitzen.
la] In uno pede stare. Horaz

Auf Lambert (17.9.) hell und klar, folgt ein trocken Jahr.

Auf lange Fasten kurze Ostern.

Auf lange Lust folgt die Pfeife (= Weinen). Estland

Auf langem Weg und im schmalen (o. engen) Bett erkennt man den Freund.
sp] En luengo camino y en cama angosta se conocen los amigos.

Auf langem Weg und im schmalen Bett erkennt man den Freund.
sp] En luengo camino y en cama angosta se conocen los amigos.

Auf langem Wege und im engen Bett erkennt man den Freund. Spanien

Auf langer Reise wird auch ein Strohhalm schwer.
it] In lungo viaggio anco una paglia pesa.

Auf langes Feiern folgen Tränen.
Estland

Auf Laurentius (10.8.) Sonnenschein - folgt gutes Jahr und guter Wein, doch mäßigen Wein gibt's heuer, wenn der Lorenz ohne Feuer.

Auf lauter Rosen sitzen.

Auf Lebenszeit
la] ad dies vitae

Auf leeren Därmen ist gut hegen (o. liegen).

Auf Leid folgt Freud.

Auf Leid folgt Freud'.

Auf Leid folgt Freud.
mhd] einem leide volget dicke liep.
mhd] Man seit, daz man von leide niht verderbe.
bm] Kdy zalost vrchu dostupuje, uz se radost ohlasuje.
fr] Le plaisir succede à la douleur.
ho] Na lijden komt verblijden.
krain] Kadar zalost do varha perkipi, se vesele ze glasi.
la] Gaudia post luctus veniunt, post gaudia luctus.
la] Imber adest soli, comitantur gaudia fletum.
la] Per angusta ad angusta.
la] Ver hiemem sequitur, sequitur post triste serenum.

Auf Lichtmess (2.2.) hat (sieht) der Bauer (Schäfer) lieber den Wolf im Stall als die Sonne.
i] Die Schäfer fürchten großen und späten Schnee, wenn die Sonne an diesem Tage (d.h. um diese Zeit) schon zu warm scheint. Ein alter Vers lautet: 'Wenn an dem Lichtmesstag die Sonn' sich tut einfinden, so ist noch grössrer Schnee, als vormals fiel, dahinden.'
fr] A la chandeleur la grande douleur.
fr] A la chandeleur où toutes bêtes sont en horreur.

Auf Lichtmess (2.2.) lasst es Winter sein, dann kommt der Frühling bald herein.

Auf Lichtmess (2.2.) schöner Schein der Sonnen, tun uns mit Schnee, Flachs, Hanff belohnen, gar wohl geratet die frühe Saat, so sich schön wittert die Fassnacht.

Auf Lichtmess (2.2.) soll der Schäfer ein Bund Stroh auf einen Berg hinlegen; weht der Wind das fort, so darf man wegen Futter nicht besorgt sein, lässt er es aber liegen, so soll man das Oert aufbewahren.
Pommern

Auf Lichtmess (2.2.), du, flick' die Handschuh.
pl] Gromnice łataj sobie rękawice.

Auf Lieb' und Gewinn steht der Welt Sinn.
mhd] Uf minne und uf gewinne stânt âl der werlde sinne.

Auf Liebe folgt Leid.
mhd] Von grôzer lieb kumt grôzez leit.
ho] Van liefde komt groot lijden, en onderwijl verdriet.

Auf Liebe und Wetter ist kein Verlass.

Auf Lob warten, heisst, es annehmen.

Auf losen Brücken ist böse reiten.

Auf Lug und Trug folgt Gottes Fluch.
bm] Lháře pán bůh káře, jestli ne mrazem, tedy provazem.
pl] Łgarze pan bóg karze, jeśli nie mroz, m etedy powrozem.
slow] Lhára pan bóh kárà, jestli nĕrázem, tedy provazem.

Auf Lügen lässt sich kein Kohl kochen.

Auf Lungern folgt Hungern.

Auf Lust folgt (leicht) Unlust.
fr] Plaisir engendre deuil.
ho] Uit lust volgt onrust.
ho] Volg den lust en hij baart onlust.
la] Omnibus in rebus voluptatibus maximis fastidium finitimum est. Cicero

Auf Lust folgt Unlust.

Auf lustigen Abendgesang folgt oft ein trübes Morgenlied.
dä] God aftensang giör lit sorrigfuld ottesang.

Auf 'm geduldige Esel schlägt alles nei.
Ulm

Auf magere (kranke) Pferde setzen sich die Mücken (Bremen) am liebsten.
it] Sopra cavalli magri si posano le mosche.

Auf Maienostern.
i] Nie, da Ostern niemals im Mai fällt.

Auf manche Leute regnet und haglet es nichts als Unglück, auf andere schneyet es lauter Silber und Gold.

Auf manche Menschen regnet's Unglück und auf andere schneit's Dukaten in Rosenwasser.

Auf Margarethe (13.7.) Regen und Sturm bringt der Haselnuss den Wurm.

Auf Maria Beschneidung (wird, soll es geschehen).
i] Nie, zum Nimmerleinstag.

Auf Mariä Lichtmess (2.2.) haben wir den Winter gewess.

Auf Märkten und Kirchweihen findet ein durchläufiger Arsch allezeit genug Dreck.
z] Er hat nach dem sprichwort: auf Märckten und Kirchweyhen find ein durchläuffiger Arss allzeit genug trecks, etliche grobe Heintzen u.s.w. gefunden.

Auf März folgt stets April, das ist Kalenderwill'.

Auf Märzendonner folgt ein fruchtbar (o. gutes) Jahr; viel Frost und Regen bringt Gefahr.

Auf Märzenregen bleibt der Sommer trocken und die Ähre hocken.

Auf Märzenregen dürre Sommer zu kommen pflegen.

Auf Märzenregen folgt kein Sommersegen.

Auf Märzenschnee die Wäsche bleichen, da müssen alle Flecken weichen.

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH