<<< Deutsche Sprichwörter >>>

Aufwärts steigt man langsam, herunter kullert man schnell.
Jüdisch

Aufziagen wiera Elefant.
Oberösterreich
i] Schwerfällig in der äußern Erscheinung.

Aufziehen wie der Ostermondtagstier.

Aufzucht von Rindern bedarf einer Siebentagewoche - legale Form der Sklaverei.
Sudan

Aug' in Auge, Tor in Tor.
Litauen

Aug' sihestu, hand greiff zu.

Aug' um Auge, Zahn um Zahn.
i] Wiedervergeltungsrecht.
fr] L'oeil pour oeil, dent pour dent, rien pour rien.
it] Al male fagli mal.

Aug' und Hand nicht in fremde Brief' und Beutel.
dk] Hold dine Öyne fra fremmede breve, örne fra fremmed tale, og haender fra fremmede penge. (Halte deine Augen von fremden Briefen, deine Ohren von fremder Rede, deine Hände von fremdem Gelde frei.)

Aug' will keinen Rauch.
it] All occhio non piace il fummo.

Augag mache wiera z' machta Frosch.
Oberösterreich
i] Wie ein zermähter Frosch. Damit wird verglichen, wer sich körperlich recht abgeschlagen, unbehaglich fühlt, besonders auch, wer den Katzenjammer hat.

Augag mache, wiera agstochen Grasbock.
Oberösterreich
i] Hervorquellende stiere Augen.

Auge gegen Auge, Zahn gegen Zahn.
Estland

Auge ohne Licht siehet nicht.

Auge um Auge und Zahn um Zahn.
la] Oculum pro oculo et dentem pro dente.
2. Mose 21, 24

Auge und Herz sind die Kuppler der Sünde.

Auge, Glaub' (Kredit) und Glimpf (Ehre), leiden keinen Schimpf.
z] Ein Aug', Gerücht und Glaub dess Mans leydt keinen Schertz das glaub nur gantz.
z] it Augen, Ehr' und Glaub thut schertzen, wird schwerlich dulden jhre Schmertzen.
fr] A foi et et l'oeil ne se touche.
la] Lumina, fama, fides, ludibria ferre recusant.
sp] Con el ojo ni la fe, no me barlari.
un] A hirnév, a hit és a szem nem tud tréfát éppen.

Auge, was du siehest, Hand, das nim weg.
i] Sagen die Diebe.

Auge, wen verachtest du? Wen ich heute und morgen sehe.
Afrika

Auge, wo Gunst, Hand, wo Schmerz, und wo der Schatz das Herz.

Augen auf beim Eierkauf.

Augen auf der Suppe haben.
Deutz
i] Keine magere Küche führen.

Augen auf und Mund zu, gibt ein Leben in Ruh'.
Spießerweisheit

Augen auf! Kauf ist Kauf.
[RSpW]
i] Gehört zu den sechzehn Sprüchen, die im neuen Rathause zu Berlin an der Decke eines der Sitzungssäle stehen.
la] Caveat emptor.

Augen auf, Kaufmann (Käufer).
Ägypten
i] Die Ware liegt ausgebreitet vor dir, lässest du dich betrügen, so ist es deine eigene Schuld.

Augen auf, oder den Beutel.

Augen beobachten, können aber nichts nehmen.
Tansania

Augen dienen tut nie gut.

Augen führen leicht irre.
Estland

Augen für Geld.
i] Wer die Augen nicht auftut .

Augen haben und den Taishan nicht sehen!
i] Taishan ist der nördliche von den fünf als heilig verehrten Bergens, in der Provinz Shandong gelegen.

Augen im Kopfe haben, wie eine Schnepfe.

Augen im Nacken tragen.
i] Von Listigen, Verschlagenen, solchen, die schwer zu hintergehen sind.

Augen können weit sehen: sie können einen Fluss in voller Flut überqueren.
Botswana

Augen machen wie an âby stohn Gâsbock.
i] Schmachtende, verliebte.

Augen machen wie ein Kriegsschiff.
Altgriechisch
i] Von denen, die mit weiten und großen, mit schielenden und drohenden Augen jemanden ansehen. In den Kriegsschiffen pflegten große, den Augen ähnliche Löcher zu sein, in die man die Ruder steckte.

Augen machen.

Augen sehen mehr als Auge.
la] Oculi plus vident quam oculus.

Augen sind der liebe Pforten.

Augen sind für gewöhnlich ein Vergrößerungsglas für fremde Fehler.

Augen sind schärfere Zeugen als die Ohren.
Heraklit

Augen sind Spiegel der Seele.
Vietnam

Augen starren einfach, sie essen aber nicht.
Sambia

Augen sündigen nicht, wenn sie Gründe hören.
ndt[ Ogen sundigen nicht als se de reden horen.
la] Non oculi peccant, ratio si praecipit illis.

Augen überzeugen besser als Ohren.
China

Augen und Brauen lügen oft, aber der Mund noch öfter.
Frankreich

Augen und Ohren haben auch ihre Zungen.

Augen und Stirn sind Spiegel vom Gehirn.

Augen und Wangen den Freier fangen.

Augen zu, Arsch auf, gibt einen gesunden Lebenslauf.
i] Erklärt gesunden Schlaf und angemessene Leibesöffnung für die Hauptbedingungen der Gesundheit.
nl] Het oog in het venster, en de aars in het kakhuis.

Augen zum Sehen, Ohren zum Hören und ein Mund, um Schweigen zu bewahren.
Chile

Augen, die man nicht sieht, vergisst man rasch.

Augen, die nicht sehen, Herz, das nicht fühlt.
Venezuela

Augen, die sehen, werden nicht alt.
Nicaragua

Augen, die sich nicht sehen, vergessen sich schnell.
Griechenland

Augen, Glauben, Glimpf, leiden keinen Schimpf.

Augenblick gibt das Glück.
la] Dies adimit aegritudinem.
la] Dolorum longa consumit Dies.

Augenblick: der Orgasmus der Zeit.

Augendienen tut nie kein Gut.

Augendienern darf man nicht glauben.
ndt] Ogendeiners en sal men nicht lövn.
la] Blandula te coram ne credas verba loquent.

Augendieners behallet selden lange Braud.
Westfalen

Augendieners sind Herens Leiw un stealet noch sliemer as en Deiw.
Westfalen
hdt] Augendiener sind der Leib des Herrn und stehlen schimmer als ein Dieb.

Augendienst ist ein Hofamt.
dk] Öyen-tieneste er hof-mands art.

Augendienst und Ohrenblasen seind zu Hofe die besten Wasen.

Augenfreund, Rückenfeind.
var] Die sich vorne bücken, machen ein Fäustchen im Rücken.
en] He is a good friend that speaks well of us behind our backs.
fr] Il vous loue par devant et vous déchire par derrière.
it] Volto di miele, cuore die fiele.
it] Bacio di bocca sovente cuor non tocca.
la] Altera manu fert lapidem, panem ostentat altera.
sp] La cruz en los pechos y el diablo en los hechos.
sp] Oara de beato y uñias de cato.

Augenfreunde - falsche Freunde.
dk] Øine-venner, onde venner.
dä] Øine-venskab, intet venskab.
un] A hizelkedö alattomos ellenség.
un] Rosz tükör a hizelkedés, hamisat mutat.

Augenlust betreugt viel.

Augenlust bringt Unlust.

Augenschein ist aller Welt Zeugnis.
[RSpW]
i] Als Rechtssatz deutet es die Regel an, dass die Aussage der Zeugen sich auf deren eigene sinnliche Wahrnehmung stützen soll.

Augenschein ist der beste aller Zeugen.
ndt] Agenschîn is aller Welt Tügnisse.
ndt] De Ogenschin es der Welt Tüge. Grafschaft Mark

Augenschein ist Schein.

Augenschmerzen machen Kopfschmerzen vergessen.
Russland

Augentrost ist besser als Tausendgüldenkraut.

Augenwasser (d. i. Tränen) statt Quästen und ein Stock statt Saunaheizen.
Estland

Äuglein gesenkt, zerknirschen Sinn, man geb' einen Mann der Frömmlerin.
i] Wenn die Mädchen anfangen, fleißig in die Kirche zu gehen und zu beten, ist es hohe Zeit, sie zu verheiraten.
it] Occhi bassi e cuor contrito, la bizzoca vuol marito. (Giani, 1015.)

Augsburger Bekenntnis
i] evangelisch-lutherische Bekenntnisschrift
la] Confessio Augustana

Augsburger Jungfrauen lassen sich gern beschauen, aber im Haus, auf der Gass' und im Tanz haben sie fein Acht auf ihre Schanz'.
la] Quid mihi cum bellis? seruit mea cura puellis.

Augur well.
en] Phrase

August entspricht dem Februar, wie der Juni dem Dezember.

August ohne Feuer - macht das Brot teuer.

August soll sein ein Augentrost, macht zeitig Korn und Most.

August und Februar gleichen sich wie Juni und Dezember.

August und Weinlese sind nicht alle Tage.
nl] Wie in den oogst slaapt, die slaapt op zijne kosten.

August vergeht, indem der Bauer mäht.
fr] En moissonnant se passe Aoust.

August
Bauernregel

Augustinus zweifelt dennoch.
i] Wenn jemand aller beigebrachten Beweisgründe ungeachtet, nicht aufhört zu zweifeln, wie Augustinus in einzelnen Fällen getan haben soll.

Augustsonne, die schon früh (o. früh schon) brennt, nimmt nachmittags kein gutes End.

Auich eine umgeworfene Bildsäule muss man nicht mit Kot bewerfen. (Auch der Gefallene verdient Achtung)

Auk de Löwen miötet (müssen) sik vör de Müggen wâren.

Auk en klein Gutt erhält ennen bî frauhem Maude.
Waldeck

Aul Möschen fängt men nit met Kâf.
Solingen

Auriit et ek om din Faaderlönd, wan tö Fiirens faarst.
Friesland

Aurum probali weiß Rat, wen all Welt verzaget hat.

Aus derBirn'n wird no koh Pappe.
Oberlausitz (Um eitle Hoffnungen oder Drohungen zu bezeichnen)

Aus Åbo kehrt man wieder zurück, aber nicht aus jener Welt.
Finnland

Aus Abwerg und Acheln kann man mit allem Hecheln keine Leinwand machen.

Aus Adlersfedern macht man Pfeile.
Persien
i] Wenn der Adler durch seine eigenen Schwingen gefällt wird.

Aus Afrika kommt immer etwas Neues.
la] Ex Africa semper aliquid novi.
i] Weil nämlich die Zeugen zu weit entfernt sind.

Aus ainer bonen ainen berg machen.

Aus all zu viel wird ein Pfui dich oder ein schwartzer Münch.

Aus allen Pfützen trinken.
fr] Boire de tout torrent, tourner à tout vent.
la] Ab omni torrente bibere.

Aus allen Quellen entspringen Flüße, aus einer aber entspringt der Nil.
Abessinien
la] Gratius ex ipso fonte bibuntur aquae. Ovid

Aus allen Wolken fallen:
en] to be absolutely fabbergasted (o. thunderstruck)
fr] tomber des nues
it] cadere dalle nuvole

Aus aller guter Leute Mund kann man hören, dass die heilige Schrift das Wort Gottes ist, welches den Menschen die wahre Glückseligkeit oder den Weg des Heils lehrt; indessen denken sie über die Sache selbst ganz anders. Denn die gewöhnlichen Menschen trachten, so scheint es wenigstens, nach nichts weniger als nach einem der heiligen Schrift entsprechenden Leben, vielmehr sehen wir, dass fast alle ihre Hirngespinste für Gottes Wort ausgeben und nur darauf bedacht sind, unter dem Deckmantel der Religion andere Leute zu zwingen, dass sie denken wie als selbst.
Spinoza, Theologisch-politischer Traktat

Aus aller Herren Ländern.
en] From all corners of the globe.
fr] Des quatre coins du monde.
it] Da ogni dove.

Aus altem Feind wird schwer ein Freund.

Aus altem Groll wird Hass.

Aus altem Mantel wird ein neues Wams.

Aus alten Eichen lässt sich viel Holz schlagen.

Aus alten Hufeisen schmiedet man die besten Toledoklingen und aus alten Volksanschauungen die besten Geisteswaffen. Das Schmieden ist ein spezifisch deutsches Handwerk; Siegfried war ein Schmied, ehe er ein Held wurde; und der ist der beste Held, welcher seine Waffen selber schmiedet.
Julius Langbehn, Rembrandt als Erzieher

Aus alten Schuhen lassen sich schon ein Paar neue Pantoffeln machen.
nl] Van oude schoenen maakt men nieuwe sloffen.

Aus alter Baumwolle wird kein Lappen, aus einem alten Feind kein Freund.
Türkei

Aus an galgen.
z] Wenn wir horen, dass yemand vnehrlig handelt, vnd gebaret, so fellen wir ein solch vrteyl vber yhn.

Aus ande' Leut Häut'n is guat Ream schneid'n.
Innsbruck

Aus ander Leut Eisen ist gut schmieden und aus ander Leut Geldt gut reich werden.

Aus ander Leute Säckl ist gut Almosen geben.

Aus ander Leuth Kuchel man leichtlich fette Suppen geben kan.

Aus anderen Augen sehen.
i] Die Sache von einem ganz anderen Gesichtspunkte betrachten.

Aus anderen Leute Beutel ist gut geben.

Aus anderen Leute Sack ist gut austeilen.

Aus anderer Beutel ist gut spielen.

Aus anderer Beutel kaufen und Wein auf Kerbholz saufen, das hat nie lang gelaufen.

Aus anderer Häute (fremden Häuten) Riemen schneiden.
it] Del cuojo d'altri si fan larghe stringhe.
la] Liberalis de alieno.

Aus anderer Leute Beutel (Säckel) ist gut spielen.

Aus anderer Leute Beutel ist gut zehren.

Aus anderer Leute Haut ist gut Riemen schneiden.
var] Es ist leichter den Esel treiben als Säcke tragen.
en] It is easy to cut large thongs out of another man's leather.
fr] Du bien d'autrui beau jeu.
fr] Du cuir d'autrui large courroie.
it] Del cuoio d'altri si fanno le correggie larghe.
it] Si balla bene nella sala degli altri.
la] De alieno liberalis.
sp] De cuero ajeno correras largas.

Aus anderer Leute Rohr ist gut Pfeifen schneiden.

Aus anderer Leute Schaden ist gut klug werden.

Aus anderer Leute Tasche ist gut schnauzen.
i] In Breslau, wenn jemand sich darüber aufhält, dass der und der bei dieser und jener Gelegenheit sich karg bewiesen, wenig gegeben hat.

Aus anderer Narrheit lernt der Kluge Weisheit.
nl] Des anderen dwaasheid zij uwe wijsheid.

Aus anderer Schüsseln schmeckt's immer besser.

Aus anderer Unfall muss man Vorteil ziehen.

Aus andermanns Schüsseln schmeckt es immer besser.
i] Namentlich schmeckt es Kindern aus fremden Schüsseln gut.

Aus andern Leuten Schaden ist gut klug werden.

Aus and'r Lait's Haita îs gutt Rîma schneida.

Aus andrer Leut' Leder ist gut Riemen schneiden.

Aus andrer Leute Beutel ist gut zehren.

Aus andrer Leute Haut ist gut Riemen schneiden.

Aus andrer Leuten Häuten ist gut Riemen schneiden.

Aus Angst, einen Tropfen fallen zu lassen, wirst du viel verschütten.
Malaysia

Aus Ärger bekommt man Blasen.
Estland

Aus Argzugerichteten werden Erfahrene.
Aus Portugal

Aus Armut stiehlt man, aus Liebe singt man.
Japan

Aus Asturien sollst du auch kein Maultier holen.
es] Asturiano, ni mulo ninguno.

Aus Augstupönen, wo die Hunde mit dem Arsch bellen.
i] Auf die Frage, woher. Man vernimmt auch dafür: Crispellen (Zusammenziehung von Craxtepellen) und Stanepelken.

Aus Bandlen und Tandlen kommen Füßlen und Handlen.
hdt] Bändeln und Tändeln gibt (Kinder mit) Füßlein und Händchen.

Aus Bäumlein werden Bäume.
nl] Kleine boompjes worden groot.

Aus Baumwolle wird kein Eisendrat.

Aus Bayern kommen die Diebe, aus Sachsen die Trinker, aus Friesland die Meineidigen.

Aus Bekanntschaft wird Freundschaft.
nl] Goede kennis maakt vriandschap.

Aus Belieben zum Talge leckt die Katze den Leuchter.

Aus beschissenen Kindern werden auch Leute.
i] Darum muss man sie nicht wegwerfen, denn die in der Jugend fahrlässig, tölpisch oder böse und mutwillig sind, wenn sie erwachsen, werden sie oft tüchtige Leute.
nl] Niemand zal zijn kwaad kind verdrinken.

Aus bitteren Kräutern kommt süße Gesundheit.

Aus bitteren Quellen fließt kein süßes Wasser.
la] Non dulces rivi ex fonte effunduntur amaro.

Aus blanken Stiefeln werden bald genug Latschen.
i] Aus putzsüchtigen, eiteln, vergnügungssüchtigen Jungfrauen werden unreinliche, lappige, schlappige Hausfrauen.

Aus Blei Bratpfannen schmieden.

Aus bloßem Lehm baut der beste Meister kein Haus.

Aus bloßem Sauerteig bäckt man kein Brot.
z] Den Witz als ständige Geistesnahrung betrachten wollen, hieße Sauerteig als Brot backen wollen. Nur im guten süßen Teig ist er richtige Triebkraft, aber nicht Nahrungsstoff an sich.

Aus bloßem Wasser ist bös Brei machen.
nl] 'T is quaadt bry maken van water alleen.

Aus bloßen Hülsen presst man keinen Wein.

Aus bloßen Reifen kann man kein Fass machen.

Aus bloßer Bescheidenheit ist niemand mit seinem Stand zufrieden, nur die Religion oder die Macht der Verhältnisse können den Ehrgeiz eindämmen.
Luc de Clapiers Marquis de Vauvenargues, Nachgelassene Maximen

Aus bloßer Spreu Getreide dreschen.
Altgriechisch
i] Eitle Mühe.

Aus bösem Eisen lässt sich kein gutes Schwert machen.

Aus Bösem erwächst Böses.
Estland

Aus Bösem kommt nichts Gutes.
dk] Af ondt kommer lidet godt.
la] Saepe creat molles aspera spina rosas. Ovid

Aus bösem Leder macht man kein gute Schuh.

Aus bösem Samen kommt kein gut Kraut.
mhd] Wat dar kumpt van quaden sade schal selden sines dankes don dogent.
sp] De mala berengena nunca buena calebaza.

Aus bösem Tuch lässt sich kein gutes Kleid machen.
es] De ruin paño nunca buen sago.

Aus bösen Gedanken entspringen böse Taten.

Aus bösen Sitten entspringen gute Gesetze.
dk] Af onde seder kommer gode lover.

Aus böser Leinwand kann kein guter Sack werden.

Aus böser Wurzel kommt üble Frucht.
dk] Ond rod giver ikke gode æble.
la] A radice mala nascuntur pessima mala.

Aus böser Wurzel üble Frucht.

Aus Brauttucken werden leicht Ehemucken.

Aus Buben können auch noch Leute werden.

Aus Buben werden Männer.

Aus Büchern sind viele gelehrt worden.
mhd] Ut boken sint vele gelêrt geworden.
la] Non paucos multi plene docuere magistri.

Aus Christenblut wachssen vil newe Christen.

Aus dan Äppeln wird au ke Pappe (= Brei).
i] Aus der Sache wird nichts.

Aus dâr Lûsche wâr w'r schon noch woata.
i] Eine Art Teich durch Stehenbleiben des Wassers gebildet. Verwandt damit sind im Riesengebirge Bruch, Brüchtig, Gesimpe, Pfütze, Pantsche. Aus der Verlegenheit werden wir uns schon zu retten wissen.

Aus deinem Munde in Gottes Ohr!
i] So sagt der Litauer, um Aufrichtigkeit und Wahrheit zu bezeichnen.

Aus dem Affental sein.
mhd] Savr lebt ân êre in frier wal, der huser in dem Affental.
z] Si sint ûz den affen tal. Hagen's Minnesinger
z] Mit böser Hofart machenleie, hett sich der Affenthaler reie.
i] Von Bauern, die mit Hoffart an einen Reigen gehen.
z] In Betreff der Affentaler, wo die seltensten Tiere aus Afrika zu sehen waren.

Aus dem alten Borne schöpfen.
i] Erfrischung, Trost, Hülfe u.s.w. aus längst bewährter Quelle holen.

Aus dem Arsche eines Esels lässt sich keine Trompete machen.

Aus dem Auge sieht die Lust, und der Teufel hinein.

Aus dem Auge, aus dem Herzen.
Niederlande

Aus dem Augen, aus dem Sinn.

Aus dem Augenblick heraus

Aus dem Bären wird ein Spielmann, aus dem Wolf nie.

Aus dem Baum der stillen Hände kommt die Frucht der Ruhe.
Peru

Aus dem Begelkasten sal em fasten.
z] Woher wärd en Miel níen? sôt de âlt Swijer. Aus dem Begelkasten soal em derhûn fasten, sôt de jang glech weder.

Aus dem besten Fass geben.
i] Vom besten Wein einschenken, dann überhaupt das Beste, was man hat, bieten.

Aus dem besten kommt (o. wird) allzeit das ärgste.
la] Haud alius alii, quam sibi est amicior.
la] Tibi imprimis consule.

Aus dem besten Sonntagsrock wird einmal ein Arbeitskittel (eine Wochenjacke).
sd] Helgedags kläder blij en gång hvardagsplagg.

Aus dem besten Wein wird der saurste (schärfste) Essig.
en] The sweetest wine makes the sharpest vinegar.
nl] Goede wijn maakt goeden azijn.
it] Forte è l' aceto di vino dolce.
la] Corruptio optimi est pessima.
la] Morum dissimilitudo dissociat amicos.

Aus dem Bette an den Tisch und vom Tische ins Bett gehen.
i] Von denen, die sich's sehr bequem machen und ihre Zeit zwischen Essen, Trinken, Vergnügen und Schlafen teilen.
fr] Il va du lit à la table et de la table au lit.

Aus dem blauen Montage wird ein fauler Dienstag, auf den folgt ein durstiger Mittwoch und ein schläfriger Pfingsttag.

Aus dem Boot steigt man ins Schiff.
nl] Van de boot komt men in het schip.

Aus dem Bösen kommt das Gute.

Aus dem Busche in den Wald kommen.
i] Aus dem Regen in die Traufe.

Aus dem Dorn wächst die Rose, aus der Rose wächst der Dorn.
it] Da spina nasce rosa, da rosa nasce spina.

Aus dem EhEbett darf (o. soll) man nicht schwätzen (o. schwatzen).
Goethe (1749-1832), Epigrammatisch - Hat dich Hymen.

Aus dem Ehelöffel essen.
i] Den jetzt veralteten Ausdruck 'aus dem Ehelöffel essen lernen müssen' brauchte man spottweise von zank- und streitsüchtigen Eheleuten. Die Justiz früherer Jahrhunderte sperrte nämlich solche so lange zusammen und ließ sie mit dem nämlichen Löffel, welcher den überlieferten Namen 'Ehelöffel' führte, aus einer Schüssel essen, bis sie sich vertragen lernten.

Aus dem Ei des Mitleids ist oft schon die Henne der Liebe gekrochen.
Russland
bm] Láska z obcování zrůst bĕře.
dä] Kierlighed kommer af omgiengelse.
pl] Miłość z obcowania roście.

Aus dem Ei wird keine Henne.

Aus dem einzigen Sohn wird ein Hund (d. i. ein Schelm), aus der einzigen Tochter wird eine Hündin (d. i. eine Hure).
Estland

Aus dem Erzählen zeigt sich, ob jemand zu hören gewußt habe.
Johann Gottfried Herder, Briefe zu Beförderung der Humanität

Aus dem Esel macht man kein Reitpferd, man mag ihn zäumen wie man will.

Aus dem Eselstall in das Hundshaus kommen.
z] Die Kerker bey vns Deutschen haben sonderliche Namen gewonnen. Also heißt man das Gefengknus zu Drehen den Keyser, zu Rengspurg den Wolff, zu Leipzig das Hundshaus, zu Eisleben die Hurr, zu Naumburgk den Eselstall, zu Magdeburgk den Newen Keller, in der Newstadt daselbst die Tollkammer.

Aus dem Fass schöpfen
i] aus dem Vollen
la] e dolio haurire

Aus dem faulen Fleische der Esel entstehen Wespen, aus dem der Maultiere Drohnen, aus dem der Pferde Hornissen, aus dem der Kälber Bienen

Aus dem Faulen wird ein guter Gutsvogt und aus dem Dieb ein guter Riegenkerl.
Estland

Aus dem faulenden Fleische eines toten Stieres entstehen Bienen

Aus dem Fegefeuer in die Hölle kommen.
nl] Van de gaffel in den greep.
nl] Van het vagevuur in de hel.
la] De calcaria in carbonariam decurrere.

Aus dem Fegefeuer kann der Papst erretten, aber nicht aus der Hölle.

Aus dem Festtage einen Fresstag machen.

Aus dem Fett der Schönheit kocht man keine Suppe.

Aus dem Fette entstehen keine Eingeweide.

Aus dem Fette werden keine Eingeweide entstehen.
Litauen

Aus dem Feuer in die Flamme.
Russland

Aus dem Finger kann man nicht Käse machen, aus dem Arm nicht Fladen backen.
Estland

Aus dem finger saugen.
la] Ex se fingere.

Aus dem Funken Feuer, aus dem Wort Streit.
Estland

Aus dem Furzfass trinken.
z] Den sie loben, der ist geschändt. Du sichst jr schelten als lang stincken, biss sie auss dem Furtzfass trincken.

Aus dem Gänslein einen Schwan machen.
fr] Faire d'un oison un cigne.

Aus dem Geburtstage den Sterbetag machen.
i] Aus einem fröhlichen einen traurigen.

Aus dem Gebüsch in den Wald kommen.
dk] Busken er skovens moder.

Aus dem Gericht und aus Teichen kannst du nicht trocken entweichen.
Russland

Aus dem Geschirr schlagen.

Aus dem Gesichte wirst du keine Butter schlagen.
Litauen
i] Von der Schönheit wirst du nicht leben.

Aus dem Gläschen noch so klein kann man saufen wie ein Schwein.

Aus dem Gleichgewicht bringen (kommen).

Aus dem Gleis kommen
en] to come off the rails
fr] quitter ses habitudes
it] uscire dal solco

Aus dem goldenen Helm wird bald ein eiserner Schelm.
i] Von einem anfänglich freundlichen und liebenswürdigen Ehemanne, der in der Folge ein sehr rauhes Betragen annimmt.

Aus dem Grabe kann man keinen herausrufen.
bm] Prutem do hrobu nevzenes, a z hrobu kolácem nevyvábís.

Aus dem Grabe kann man keinen herausrufen.
Böhmen

Aus dem Grabe kommen und nach dem Tode fragen.
fr] Il vient de la fosse et demande après la mort.

Aus dem Gras ist Heu geworden.
i] Die Sache hat sich ungünstig verändert.

Aus dem Gurkenkern wächst die Gurkenpflanze selbst im Garten des Zaren.
Russland

Aus dem Guten entsteht Gut und Böse, gleichwie aus demselben Holz Keule und Kreuz.

Aus dem Hafen sieht sich's gut aufs Meer hinaus.
it] Quando la marina è gonfia, bisogna starsene in porto.

Aus dem Haus des Imam kein Essen, aus dem Auge des Toten keine Tränen.
tü] İmam evinden aş, ölü gözünden yaş.

Aus dem Häuschen geraten:
en] to have (a litter oj) kitten - to get off at full score
fr] sortir de ses gonds - se mettre dans tous ses états
it] uscire di squadra (o. dai gangheri)

Aus dem Hause vertreibt dich die Stiefmutter und aus dem Walde der Bär.
Russland

Aus dem Häus'l sein oder kommen.

Aus dem Himmel in die Synagoge.
i] Aus der größten Ruhe in den größten Tumult. Auch wenn jemand ohne Zögern bald etwas anfängt.

Aus dem Hinterhalt zu wirken, scheint ein Zeichen von Kleinmütigkeit. Der Hochgemute nämlich hat den Willen, offenbar zu sein in allen Dingen.
Thomas von Aquin, Summa theologica

Aus dem hohlen Fasse reden.
i] Von Reden ohne Begründung.

Aus dem Hund, den man an der Leine zur Herde schleppt, wird kein Viehhund.
Estland

Aus dem Hunde verschwinden.
Litauen
i] Gesagt, wenn eine Sache von wenig Wert verschwindet.

Aus dem Hunde, glaube mir, wird, wie er wächst, doch nie ein Stier.

Aus dem Hüttlein kann auch ein großer (tapferer) Mann kommen.
la] Potest ex casa vir magnus exire.

Aus dem Jaul eines hundes holt man keinen Knochen.
tü] İtin ağzından kemik alınmaz.

Aus dem Jungen muss ein Postillon werden, sagte Klaus, als seine Frau vier Wochen nach der Hochzeit entbunden ward.

Aus dem Kalbe wird ein Rind, aus dem Buben ein Laffe geschwind.
mhd] Aus kelbern werdent stärkiu rinder.
mhd] Einer küeje kint tuot als ein rint.
fr] D'un veau on espère un boeuf et d'une poule un oeuf.
la] Ante fnit vitulus, qui nunc fert cornua taurus.
la] Omnis erat vitulus, qui nunc fert cornua taurus.
la] Quem taurum metuis vitulum mulcere solebas, sub qua nunc recubas arbore virga fuit.
pl] Za byśka (cielca) będzie ciołyśka (krowa albo jałowica).

Aus dem Kalk in die Köhlerhütte kommen, oder aus einem Kalkbrenner ein Köhler werden.
Römer

Aus dem Kalkofen in den Kohlenofen kommen.
i] Von einem vorgesetzten Ziele zu etwas ganz Entgegengesetztem abschweifen. Oder: Aus einem Unglück in ein anderes geraten.

Aus dem kalten ins hitzige Fieber fallen.
fr] Il est tombé de fièvre en chaud mal.

Aus dem Kapitel schwatzen.
i] Auch aus der Schule, dem Rat.

Aus dem Kessel in die Bratpfanne.
Köthen
i] Aus dem Regen in die Traufe.

Aus dem kleinen kommt das große.
z] Der Weise beginnt mit leichten Dingen, wenn er auf schwere sinnt, mit kleinen Unternehmungen, wenn er große ertrachtet. ein Baum von großem Umfange entsprosste einer Wurzel so zart wie ein Haar; ein Turm von neun Stockwerken erhob sich aus einer Hand voll Erde; eine Reise von tausend Meilen begann mit einem Schritt. Laotse

Aus dem kleinsten Funken wird oft der größte Brand.

Aus dem Kleinsten setzt
Sich Großes zusammen zuletzt,
Und keins darf fehlen von allen,
Wenn nicht das Ganze soll fallen.
Rückert, Vaterland

Aus dem Klückensee bei Arnswalde ruft die drei letzten Tage vor dem Tode eines Opfers eine Stimme Abend für Abend den Namen dessen, der dem See zur Beute werden soll. Anderseits kommt er aber auch in friedlicher Absicht abends zu den Menschen, bittet auf der Suche nach seinem Weibe um ein sonderbares Nachtlager oder holt eine Wehmutter.
Aberglaube

Aus dem Knecht wird kein König.
Estland

Aus dem Korn wird noch lange kein Mehl.
Grünberg

Aus dem Koster wird der Trinker.

Aus dem Kot in den Dreck (in die Pfütze) fallen.

Aus dem krätzigen Fohlen kann ein gutes schönes Pferd werden.
Spanien

Aus dem Krieg ist ein Mann zurückzuerwarten, aber nicht aus dem Grab.
Estland

Aus dem Kriege kommen und nichts vom Streit wissen.

Aus dem krummen Stabe gehen.
i] Aus dem Schulzenamte gehen.
lit] Isz kriwûlês eiti.

Aus dem Künstler kann nichts kommen, was nicht schon im Manne steckt.
England

Aus dem Lächeln der Mundwinkel lässt sich der Radius der Freiheit berechnen.

Aus dem Leben heraus sind der Wege zwei dir geöffnet;
Zum Ideale führt einer, der andre zum Tod.
Schiller, Die idealische Freiheit

Aus dem Loch im Ärmel sieht der Stolz heraus.

Aus dem Löchlein wird ein Loch; siehst du es gleich, so flick' es doch.
Rheinpfalz

Aus dem Magen bekommt's nicht einmal der Kaiser zurück.
Estland

Aus dem Magen kommen arge Gedanken.
i] Die Bibel sagt: aus dem Herzen; allein Herz und Magen sind in vielen Fällen gleich. Die römischen Gesetzgeber haben einen Teil ihrer Gesetzbücher Digesta (Verdautes) genannt und dadurch bewiesen, dass auch die Gesetze aus dem Magen entspringen.
z] Aus dem Magen kommen alle Übel und Leiden, selbst die Kopf- und Herzkrankheiten der Menschheit. Was hilft alle Klarheit und Gesundheit des Herzens, wenn der Magen krank ist.

Aus dem Magen, aus dem Sinn.

Aus dem Mann wird so lange etwas, bis der Zucker in (seinem) Munde schmilzt, aber aus der Frau wird nicht länger etwas, als bis zum fünf-undvierzigsten Jahr.
Estland

Aus dem Maul des Krokodils entkommen, in das Maul des Tigers.
Indonesien

Aus dem Maul eines Hundes holt man keinen Knochen.
Türkei

Aus dem Mehle wird kein Brot gebacken.

Aus dem Mehle wirst du kein Brot backen.
Litauen

Aus dem miesesten Bier entsteht der kräftigeste Kater.

Aus dem Moder in den Sumpf geraten.
Russland
la] De calcaria in carbonariam decurrere.
la] De fumo ad flammam.
la] Fumum fugiens in ignem incidit.

Aus dem Mund eines Kindes spricht seine Familie.
Nigeria

Aus dem Mund kommen Worte, und Worte sind Wind.

Aus dem Mund kommt es, ins Herz geht es, unten in der Lunge bleibt es stecken.
Estland

Aus dem Munde der Mutter ist selbst der Fluch ein Segen.
Georgien

Aus dem Munde eines Alten kommt verwester Atem, jedoch kein verwestes Wort.
Kongo

Aus dem Munde eines Kindes spricht die Wahrheit.
Russland

Aus dem Munde in Gottes Ohr, aus Gottes Ohr in den Beutel.
Finnland
i] Von der Gebetserhörung.

Aus dem Munde kommen Worte und Worte sind Wind.
nl] Wat uit den mond komt, dat verdwijnt in den wind.

Aus dem Narrenschiff kommt man leicht nach Schelmhafen.

Aus dem Neste prusten.
Westfalen

Aus dem Nichts entsteht eine sehr große Legende.
Properz (um 50-15 v.Chr.)

Aus dem Nichts kann man nichts zaubern, das kann nur Gott.
en] To create out of nothing is something which only God can do.
enzi] Our word unto a thing, when We intend it, is only that We say unto it: Be! and it is. Koran
tü] Yoktan var etmek Allah'a mahustur/vergidir.

Aus dem Nichts kann nur Gott etwas schaffen.
Koran

Aus dem Nichts:
la] ex nihilo

Aus dem Nussheher kann man neun Suppen sieden, ein so gut als die andere.
Oberösterreich
i] Jede schlecht.

Aus dem Ochsen wird ja kein Hase.

Aus dem Osten kommt das Licht, aus dem Westen der Luxus.
la] Ex oriente lux, ex occidente luxus.
Stanislaw Lec

Aus dem Osten kommt ein andauernder Sommer, aus dem Norden ein ewiger Winter.

Aus dem Osten kommt gutes Wetter, aus dem Osten kommt schlechtes Wetter, aus dem Osten kommt das Ende der Welt.

Aus dem Osten wird schon Rundes (= Hagel) kommen.

Aus dem Palast ins enge Haus: [des Sarges]
So dumm läuft es am Ende doch hinaus.
Goethe (1749-1832), Faust II A V, Großer Vorhof des Palastes (Mephisto) Vs 11529

Aus dem Pfuhl kommt mancher in die Pfütze.

Aus dem Quell schöpft man das reinste Wasser.
Russland

Aus dem Rachen reißen.

Aus dem Rate schwatzen.

Aus dem Rauch in den Dampf (in die Flammen) kommen.

Aus dem Rauch ins Feuer laufen.
nl] Uit den rook in het vuur loopen.

Aus dem Recht wird nichts.
Luther

Aus dem Regen in den Bach kommen.

Aus dem Regen in die Dachtrauf geraten.

Aus dem Regen in die Traufe (kommen).
i] Seinen Zustand verschlimmern.
fr] Il ressemble à Gribouille, il se jette dans l'eau de peur de la pluie.

Aus dem Regen in die Traufe.
var] Wer dem Regen entlaufen will, fällt oft ins Wasser.
var] Ein kleines Ungemach zu meiden, stürzt mancher sich in größere Leiden.
fr] Il faut prendre garde de tomber dans Scylla en voulant éviter Charybde. (Man muss sich hüten, in die Scylla zu fallen, indem man die Charydis meiden will.)

Aus dem reichen Mann wird gar leicht ein Bettelmann (o. ein armer Lazarus).
la] Irus erit subito, qui modo Croesus erat. Ovid

Aus dem reichen Schlecker wird ein armer Lecker.

Aus dem Reptilienfond schöpfen.
i] In Bezug auf Zeitschriften, die von der Staatsregierung unterstützt werden, um für ihre Zwecke auf die öffentliche Meinung einzuwirken. Der Ausdruck wird auf eine Äußerung des Fürsten Bismarck zurückgeführt, die er in der Sitzung des Abgeordnetenhauses vom 30. Januar 1869 bei der Debatte über die Verordnung, betreffend die Beschlagnahme des Vermögens des Königs von Hannover, getan hat. Nach dem stenographischen Bericht lauten seine Worte: 'Dieser Tatsache gegenüber sprechen Sie doch nicht von Spionierwesen. Ich bin meiner Natur nach nicht zum Spion geboren; aber ich glaube, wir verdienen Ihren Dank, wenn wir uns dazu hergeben, bösartige Reptilien zu verfolgen bis in ihre Höhlen hinein, um zu beobachten, was sie treiben.'

Aus dem römischen Schafstall ist Jerobeams Kälberstall geworden.

Aus dem Sächli wird ein' Sach, aus dem Rünsli wird ein Bach.

Aus dem Sattel lupfen.

Aus dem Scherhaus ins Füllhaus gehen.
z] Man soll aber nit gleich uff das aderlassen essen und trincken wie unsere folle dolle seuwwenst ze thonn pflegen, gleich vs dem schärrhus in das füllhus allda suffen und fressen.

Aus dem Scherz kommt die Wirklichkeit hervor.
Japan

Aus dem schlechtesten (verdorbensten) Bier entsteht der gesundeste Kater.

Aus dem schlechtesten Bier entsteht der gesundeste Kater.

Aus dem Schmutzhändlein ein Putzhändlein machen.

Aus dem Schnabel kommt das Ei.
i] Gute Fütterung tut's.

Aus dem Schwanz des Esels läßt sich kein Sieb machen.
la] Asini cauda nonfacit cribrum.

Aus dem Schwänzchen eines Schweines kann man keine Sabbatmütze machen.
Jüdisch

Aus dem Schwein wird kein Häusler, aus dem Häusler kein Herr.
Estland

Aus dem See komm ich heraus und ertrinke in einem Löffel Wasser.
Armenien

Aus dem See wird eher ein Sumpf, als aus dem Sumpf ein See.

Aus dem Singen ins Pfeifen kommen.
i] Auf etwas, das nicht zur Sache gehört.

Aus dem Sklaven wird ein Fleischverteiler (= Hauswirt), aus dem Haussohn ein Lohnarbeiter.
Estland

Aus dem Sohn eines Frosches wird kein Fisch.
Estland

Aus dem Sonntag einen Sündentag machen.
nl] Zij maken van den zondag een zondendag.

Aus dem Spaß wird Ernst, wie in jenem Kloster, wo sie einen Hochwürdigen mit einer Frau zusammenbanden.

Aus dem Speck seiner Kleider könnte man Krapfen backen.
Niederösterreich
i] So unsauber sind sie.

Aus dem Sperling wird kein Falk und wenn er noch so hoch fliegt.

Aus dem Stall kommt nur so viel heraus, wie man hineingetrieben hat.
Russland

Aus dem Staube in die Mühle.

Aus dem Stegreif einen Schluss fassen.

Aus dem Stegreif leben.
i] Ohne bestimmten, regelmäßigen Beruf und Erwerb.

Aus dem Stegreif reden (o. sprechen).
i] Ohne besondere Vorbereitung.
en] to extemporize - to make a speech off the cuff (am.)
fr] parler impromptu
it] fare un discorso a braccio - improvvisare un discorso
la] ex tempore. Cicero (103-43 v. Chr.), De divinatione

Aus dem Stegreif:
la] stans pede in uno (auf einem Bein stehend)

Aus dem Stein der Weisen macht ein Dummer Schotter.

Aus dem Stein gesprungen sein.
z] So sind wir auch nicht aus eim Stein gesprungen, darinn kein lieb und mitleidig Gemüt ist.

Aus dem stinkenden Kraute wächst die schöne Lilie.

Aus dem Stroh heraus gekommen sein und das Heu nicht erjagt haben.
Litauen

Aus dem Stroh ist er heraus und Heu hat er nicht bekommen.

Aus dem Strome der Vergessenheit trinken.
Nach Hesiod, Theogenie

Aus dem Sumpfe in die Pfütze kommen.

Aus dem Tacitus antworten.
i] Schweigen.

Aus dem Teich in den Brunnen.
Rumänien

Aus dem Tempel jagen.
i] Von Austreibung der Wechsler nach Matth. 21, 12; Marc. 11, 15; Luc. 19, 45. Mit Vorliebe wird die Redensart aber in der Fassung von Joh. 1, 15 angewandt: 'Zum Tempel hinaus.'
ndt] Én ton Tempel henut jag'n.

Aus dem Text kommen.
fr] Être hors de gamme.

Aus dem ungehorsamen Nolo wird oft ein liberaler Volo.
la] Nolumus et volumus produci tempora vitae, nolumus a nobis, malumus a medicis.

Aus dem Verschwender wird ein Bettler, aus dem Sparer ein König.
Estland

Aus dem Vinschgau kimmt koa guter Luft, geschweige denn Menschen.
i] Soll die Behauptung etwa eine Art Entschuldigung für die Bewohner des Gaues in Betreff ihres Charakters sein?

Aus dem Wege, sagte die Sonne zum Damenhut.
en] You had better get out of my wag, as the sun said to the new bonnet.

Aus dem Wege, was geringe (kleine) Leute sind!
la] Nanus cum sis cede.

Aus dem Weidig trat der Narr und hatte keine Ruthe gefunden.
Russland

Aus dem wird kein Professor werden.
nl] Daar zal ook geen professor van groeijen.

Aus dem wirst du kein Wachs machen.

Aus dem Wirtshaus ohne Speise, aus dem Busche ohne Scheiße, ist und bleibt 'ne schlechte Reise.
Litauen

Aus dem Wolfe wird kein Zugochs.
bm] Nebude ze psa slanina, z vlka beranina.
bm] Z vlka nebude beran ani ze psa ohař. Z vlka nebude oráč.

Aus dem Wort wird die Tat, aus der Tat das Wort.

Aus dem zwickst mit Zang'n nichts aus.
Oberösterreich
i] Sowohl von einem, der nicht gern gibt, als einem, der nicht aus der Schule schwatzt.

Aus demselben Becher trinken.
i] Dieselben Erfahrungen machen, von denselben Schicksalen betroffen werden. - Der Becher kommt in den Sprichwörtern der Alten häufig vor. Von jemand, der plötzlich ein anderer geworden, sagte man, er habe aus dem Becher der Circe getrunken. Circe nahm den Verstand und gab ihn wieder, sie machte Tiere zu Menschen und umgekehrt.
la] Eodem bibere poculo. Plautus

Aus demselben Ei geschlüpft

Aus demselben Eisen schmiedet der Landmann seinen Pflug und der Mörder seinen Dolch.

Aus demselben Holz geschnitten.
i] Ganz von derselben Art.
la] Ovo prognatus eodem. Horaz

Aus demselben Holze zimmert man Sauställe und Kirchstühle.
bm] Z jednoho dřeva socha i lopata.
nl] Van een hout maakt men een kakhuis en eene tafel.

Aus demselben Wasser (und von demselben Stege) waschen.
bm] Vsickni z jedné vody a na jednéch lávkách péřeme.

Aus den Ärzten ist nichts zu bringen. Man weiß niemals, ob sie etwas geheimhalten, oder ob sie selbst nicht wissen, woran sie sind.
Goethe (1749-1832), an Charlotte v. Stein, 19. Nov. 1807

Aus den Augen - aus dem Sinn.
Finnland

Aus den Augen quellen die Thränen, die der Liebende weint, aus dem Herzen die Thränen, die der Kummervolle vergiesst.

Aus den Augen verlieren.
en] To lose sight of.
fr] Perdre de vue.
it] Perdere di vista.

Aus den Augen, aus dem Herzen.
Frankreich

Aus den Augen, aus dem Sinn (o. Herzen), der Gegenstand der Liebe.
ndt] Aus den Aen, aus dem Hierze. Luxemburg
Aus den Augen, aus dem Sinn. (Goethe, Faust I (1808), Garten (Margarete)
z] Wer auss den augen isst, der isst auch aus dem sind.
bm] Co sejdè s očí, to vyjde ze srdce.
bm] Jak daleko s očí sejdu, tak mdlou lásku v srdci najdu.
bm] Jak dlouho na očích, tak dlouho na mysli.
bm] S očí, z mysli.
dä] Bort er snart glemt.
dä] Langt fra öine, langt fra hiertet.
dä] Langt fra öine, snart af sinde.
en] Far from eye, far from the heart.
en] Long absent, soon forgotten.
en] Out of sight, out of mind.
en] Present to the eye, present to the mind.
en] Salt-water and absence always wash away love.
en] Seldom seen, soon forgotten.
en] The absent get farther off every day.
en-z] Long absent soon forgotten. Ray
en-z] Out of sight, out of mind. Homer, Odyssey
en-z] Far from eye, far from the heart. Unknown, Proverbs of Hendyng
en-z] Seldom seen, soon forgotten. Kelly
en-z] Salt-water and absence always wash away love. Horatio Nelson, Letter 1805
en-z] The absent get farther off every day. (Japanese) Champion
en-z] Present to the eye, present to the mind. (Chinese) Champion
fr] Hors de vue, hors de souvenir.
fr] Loin des yeux, loin du cour.
fr] On oublie aisément les absens.
fr] Qui est loin des yeux, est loin du cour.
nl] Die uten oghen is, is uten herten.
nl] Uit het oog, uit het hart.
it] I santi nuovi mettono da parte i vecchi.
it] Lontano dagli occhi, lontan dal cuore.
la] Absentes habentur pro mortuis.
la] Absentes nec amor, nec habet mors invida amicos.
la] Cum autem sublatus fuerit ab oculis, etiam cito transit e mente. Thomas a Kempis, De imitatione Christi
la] Multorum amicitias silentium diremit.
la] Mutat via longa puellas.
la] Procul ex oculis, procul ex mente.
la] Quam procul ex oculis, tam procul ex animo (mente).
la] Quantum oculis, animo tam procul ibit amor. (Nach Sextus Propertius (um 49-15 v. Chr.), Elegien, B. 3, Nr. 21, V. 10
la] Qui longe est ab oculo, longe est a corde.
la] Qui procul est oculis, procul est a limite (o. lumine) cordis.
pl] Co z oczu, to i z serca.
pt] Longe da vlsta, longe do coraçaõ.
sd] Långt från ogonen, snart ur sinnet.
sp] Abventia enemiga de amor, quan lexos del ojo tan lexos del coracon.
sp] Lejos de la vista lejos de la memoria.
sp] Quan léjos de ojo, tan léjos de corazon.
un] A mit a szem nem lelt, a sziv hamar felejt.
tü] Gözden ırak olan gönülden de ırak olur.
dt] Was fern ist vom Auge, ist fern vom Herzen.
la] Quantum oculis, animo tam procul ibit amor. (Nach Sextus Propertius, Elegien 3, 21, 10) Goethe, Faust I, Garten (Margarete)

Aus den Augen, aus dem Wind.
[ASpW]

Aus den Bildern erkennt man den Maler.
it] Dal quadro si conosce il pittore.

Aus den bittern Lindenblüten bereiten die Bienen den süßen Honig.
Russland

Aus den Dornen heraus, habe ich Brot im Haus.
i] Die alten Griechen sagten: Dem Schlechten bin ich entgangen, das Bessere hab' ich empfangen. Bei den Hochzeitsfesten in Athen war es Sitte, einen Knaben mit Dornen und Eichenlaub zu bekränzen und ihm einen Korb voll Brot zu geben, worauf er dann in der Gesellschaft herumging und die obigen Worte sprach, alles zur Erinnerung an jene alte, rohe Zeit, in der die Menschen noch in der Wildheit lebten, die Gaben der Ceres nicht kannten und sich noch von Eicheln nährten.

Aus den Eicheln, welche die Schweine gefressen, werden keine Eichen.

Aus den Eiern könnten schlimme Vögel kommen, sagte das Wiesel, und trank sie aus.

Aus den Federn gehen (o. kommen).
i] Aus dem Bette.

Aus den Fugen kommen.
i] Aus der Ordnung, aus seinem Bestande.

Aus den Füßen.
i] Weg hier, es ist Gefahr da.

Aus den hässlichsten Larven werden die schönsten Weinfalter.

Aus den Hefen schöpfen.
i] Nach Schmutzigem, Gemeinem, ganz Niederm trachten.

Aus den Kinderschuhen hinauswachsen
i] Die Flügel weiter ausbreiten als das Nest. Das von den Vorfahren erhaltene Vermögen vergrößern, was, wenn es auf rechtmäßige Weise geschieht, nur Lob verdient. Von den jungen Vögeln, die bei hervorkommenden Federn das mütterliche Nest nicht mehr fassen kann. Sich über die Gegebenheiten seiner Geburt weit erheben.

Aus den klattrigen Fahlen werden die schönste Hengst.
ndt] De rugste (klattrigen) Fâlen werden (gevt) de beste (glattste) Perde.
Ostfriesland (Junge, offene, muntere Kinder geraten besser als junge, glatte Heuchler)

Aus den Kleidern fallen.
i] Elend werden, am Leibe abnehmen, herunterkommen.

Aus den kleinsten Gläsern trinkt man die größten Räusche.

Aus den lustigen Schriften kluger Köpfe lässt sich sehr oft mehr lernen als aus sehr vielen ernsthaften. Sie tragen manches mit einer lachenden Miene vor, was sie im Ernst meinen.
Lichtenberg

Aus den Nüstern blasen sie Feuer.
la] Vulcanum naribus efflant.

Aus den Raubstaaten sein.
i] Zu den deutschen Raubstaaten gehören: Greiz, Schleiz und Lobenstein.
z] Die historisch oft wiederholte Zusammenstellung einerseits von >Algier, Tunis und Tripolis< und andererseits von >Greiz, Schleiz und Lobenstein< gab dem Humor der Studenten Mitteldeutschlands im vorigen Jahrhundert Veranlassung, den Namen der Raubstaaten von dem afrikanischen Kleeblatt auf das Land der drei reussischen Städte zu übertragen. Auch das Ortskleeblatt Pirk, Pfütz und Lerchenhügel (Reuss-Lobenstein- Ebersdorf) wird im Volksmund scherzhaft so bezeichnet.
i] In Skandinavien gelten die Deutschen als Windbeutel, in den russischen Ostseeprovinzen gar als deutsche Schafdiebe, in Italien als maledetto Tedesco. Unser dänischer Nachbar heißt einfach Han; die Dänen in ihrer Gesamtheit werden von ihren norddeutschen Nachbarn Grützköpfe genannt; während der Freiheitskriege war der Name Schuckelmeyer in Gebrauch. Wie man von blinden Hessen, von Schwabenalter und Schwabenstreichen redet, so sind einige kleine deutsche Länder zu den Namen Raubstaaten gelangt.

Aus den Reben fließt das Leben.
la] Ex vite vita.

Aus den reden wird der Mensch erkand.
it] La parola è il ritratto della mente.
la] Sermo animi est imago.
la] Sermo animi index.

Aus den Scherben erkennt man den Topf und aus dem Weisch (den Stoppeln) das Getreide.
fr] On voit par les têtes de quoi le pot était composé.
la] Cernitur amicus amore, more, ore, re. - Ex fimbria de texto judico. - Pulchrorum etiam autumnus pulcher. - Roma olim fuerit quanta ruina docet. - Spicam e culmo conjicere.

Aus den Scherben sehen wie der Hafen (die Schüssel) war.
la] E stipula cognoscere. - Nec veteris formae gratia tota perit. - Pulchrorum etiam autumnus pulcher. - Spicam e culmo conjicere.

Aus den Schmarren erkennt man die Wunde.

Aus den schönsten Mädchen werden die schmutzigsten Frauen.
ndt] A fiinst (feinsten) Fannen wurd a slordagst (schmutzigsten) Wäffen (Weiber). Nordfriesland

Aus den Schuhen in die Pantoffeln fahren (schlüpfen).
nl] De schoenen zijn uitgetrokken, en de sloffen aangedaan.

Aus den Sitten erkennt man das Gemüt.

Aus den stärksten Giften wird die beste Arznei.
dk] Udaf den værste forgift, præpareres den beste Teriac.

Aus den Strängen schlagen.
i] Ungehorsam sein, die Erwartungen täuschen, Ordnung und Zucht verlassen.

Aus den Träumen von gestern werden manchmal die Alpträume von morgen.

Aus den wenigsten Rosen wird Öl gepresst.
i] Das echte orientalische Rosenöl (Attar, Uttur, fälschlich auch Otto genannt), wie es in Indien und Persien erzeugt wird, spielt unter den Wohlgerüchen und Toilettenbedürfnissen dieselbe Rolle wie der Diamant unter den Edelsteinen. Es ist der Inbegriff alles Feinen, Auserlesenen, Kostbaren und Kostspieligen. Ein billigeres Ersatzmittel bildet das erfrischende, im Orient allgemein verbreitete, dem Hindu und Perser fast zu den unentbehrlichsten Lebensbedürfnissen gehörende Rosenwasser. In der Nähe von Ghazeepore in Bengalen sieht man eine Bodenfläche von 150 Ackern in kleine Felder abgeteilt, die sämtlich mit Rosen bepflanzt sind. Jeder dieser kleinen Gärten enthält gegen 1000 Rosensträucher und ist gegen drei Pfund Sterling jährlich verpachtet. Das Produkt von 1000 Rosenstöcken ergibt erst ein Tolah = 180 Gran Rosenöl. Das in Kaschmir bereitete Attar gilt für das vorzüglichste des ganzen Orients. Die Rosen von Kaschmir sollen, wie die Reisenden versichern, einen Duft haben, wie sonst auf keinem Punkte der Erde.

Aus den Werken kann man den Willen merken.
la] Affectus mentis operam patet experimentis.

Aus den Wirren der Welt tritt ein Held ins Licht.

Aus den Worten erkennt man den Gecken.
mhd] Ût den wôrden kent men den gek.
la] Ex verbis fatuum, ex sonitu cognoscimus ollas.

Aus den Wünschen erkennt man den Mann.

Aus den Zitzen mehr melken wollen, als im Euter ist.

Aus der (o. in die) Kümmeltürkei.
i] So heißt in der Studentensprache die Umgegend von Heidelberg.

Aus der Akademie kommen.
Altgriechisch
i] Von Platos Schule entlehnt. Von einem, der mit ernster Miene und gelehrtem Ansehen einhergeht oder in schön gewählten Worten spricht.

Aus der Art schlagen. (Ausarten, gewöhnlich: schlecht werden)
nl] Hij is buiten den aard geslagen.
la] Haud canit paternas cantiones.

Aus der Beichte schwatzen ist verboten.
nl] Men en sal gheen biecht melden.
la] Semper celanda confessio neo reservanda.

Aus der besten Baumwolle wird, das glaube mir, ohne Spinnmaschine kein Kasimir.
i] Eine gute Verfassungsurkunde ohne die erforderlichen organischen Gesetze und Behörden, welche sie ausführen, ist das hilfloseste Ding auf Erden.

Aus der Bibliothek
i] Etikett mit dem Namen des Eigentümers
la] ex libris

Aus der Bid (Bitte) än Trôch, aus dem Trôch än 't Schof, aus dem Schof än de Schöchtert.

Aus der Birn'n wird no koh Pappe.
Oberlausitz
i] Um eitle Hoffnungen oder Drohungen zu bezeichnen.

Aus der Blume, aus der die Biene Honig saugt, saugt die Spinne Gift.
nl] De bloem daar de bij honig uit zuigt, zuigt de spin venijn uit.

Aus der Bratpfanne ins Feuer.
England

Aus der Charybdis in die Scylla fallen.

Aus der Deichsel bekommt man ja keine Führerrute mehr.

Aus der Erfahrung ist gut schwatzen.

Aus der ersten Hand beziehen.

Aus der Fassung geraten
v] die Fassung verlieren
en] to lose o's composure
fr] perdre contenance
it] perdere le staffe (o. la bussola)

Aus der Faust einen Hammer machen.
fr] De grand folie s'entremet qui de son poing fait un maillet.

Aus der Faust essen.
z] Er frist aus der Faust. Dies sprichwort gehört kargen geitzhälss an, die nur jr maul gern sehen essen, vnd alle ding allein wolln fressen.

Aus der Faust ins Maul leben.

Aus der Fern lügt man gern.

Aus der Ferne das Haff aussaufen (= wörtlich: ausfressen, nämlich dünnes fressend, wie z. B. ein Hund), und wenn man hin gekommen ist, nicht einmal das Ufer.
Litauen

Aus der Ferne gibt die Kuh viel Milch.
Frankreich

Aus der Ferne ist gut lügen (o. lügt man gern).
fr] A beau mentir qui vient de loin.
fr] De longues terres longues nouvelles.
it] Da lunghe vie lunghe bugie.
sp] Quien de lejos tierras viene, miente como quiere.

Aus der Ferne ist gut lügen.

Aus der Ferne lügt man viel.

Aus der Ferne sieht jede Chalwa süß aus.
Aserbaidschan

Aus der Ferne und aus der Nähe.
i] Wahlspruch Ludwigs XII. von Frankreich
la] Eminus et cominus.

Aus der Ferne will er das Haff aussaufen, und wenn er hinkommt, bezwingt er nicht einmal das Ufer.

Aus der Fliege einen Elefanten machen.
i] Kleinigkeiten ungebührlich vergrößern.
dä] At giøre en elefant af en flue.
nl] Hij maakt van eene vlieg (mug, muis) een' olifant.

Aus der Frau Mitgift (wird kein) Reichtum und aus Hundedreck (kein) Dünger.
Estland

Aus der Fülle des Herzens redet der Mund.
fr] De l'abondance du coeur la bouche parle.

Aus der furche fahren.

Aus der Geschichte kann man alles beweisen.
z] Die Geschichte ist der unversiegbare Dorfbrunnen, aus dem jeder das Wasser des Beispiels schöpft, um seinen Unflat abzuwaschen.
z] Aus der Geschichte läst sich alles beweisen, nur das nicht, dass die Menschen irgendwo jemals vernünftig und gerecht waren.

Aus der Geschichtsschreibung erfährt man mehr über die Historiker als über die Geschichte.

Aus der Gesellschaft (o. Gespielschaft) erkennt man der Leute Eigenschaft.

Aus der Gläubigen Haus schaut der Segen aus.
nl] In het huis van den geloovige woont rijke zegen.

Aus der gleichen Schule hervorgegangen
la] eodem in ludo docti

Aus der Gottskammer speisen.
Hirschberg

Aus der Hand eines Freundes ist ein Stein ein Apfel.
Algerien

Aus der Hand in den Mund gibt schlechte Nahrung (o. Haushaltung) kund.

Aus der Hand in den Mund leben.
en] They have but from hand to mouth.
fr] Au jour le jour manger son blé en herbes.
fr] Journée gagnée, journée dépensée.
fr] Vivre au jour la journée.

Aus der Hand in den Mund, macht im Alter die Rippen wund, aus der Hand in den Kasten, lässt im Alter fein ruhen und rasten.

Aus der Hand in die Hand.

Aus der Hand ön den Zand (Zahn).
Trier
nl] Het is van de hand in den tand.
la] In diem vivere, ex tempore vivere.

Aus der Hand trinken.
i] Einfach oder dürftig leben.
i] Die Alten sagten in ähnlicher Weise von jemand, der auf der Reise war: Aus dem Kürbis trinken.
la] E cucumere bibere.

Aus der Hand von Hunden (od. Schelmen) und alten Leuten empfang immer alles, was sie geben.
Estland

Aus der Hände Fleiß kommt die Speis'.

Aus der Haut fahren (springen) wollen.
i] Aus Freude, Zorn, Ärgernis u.s.w. in einem hohen Grade unruhig sein.
z] Nu fohrt og nicht balde aus der haut, ihr ward schun mit mer zufrieden, sind kinnen.
z] Sie werden fahren auss der heüt vor grossem vnerhörten wunder.
fr] J'enrage dans ma peau.

Aus der Haut hupfen.
i] Nämlich vor Zorn, Ärger u.s.w. außer Fassung sein.

Aus der Höhe fällst du schwer.
Estland

Aus der Höhe scheißt du, leicht fällst du.
Estland

Aus der Höhe zu fallen ist schwerer.
Estland

Aus der Hölle gaun.
i] Sterben, diese Welt verlassen. Von Leuten, auf deren Einkommen, Erbschaft man mit Sehnsucht harrt.

Aus der Hölle her kommt man nimmermehr.
bm] Vĕčná vĕc horoucí peklo.

Aus der Hölle ins Fegefeuer.

Aus der Hölle kann kein Advocat retten.
fr] Si enfer n'est plein jamais n'y aura d'advocat sauvé.

Aus der Hölle kommt niemand zurück.

Aus der Hölle und aus Sibirien kommt keiner zurück.
Russland
dä] Af helvede er ingen forløsning.
la] Panditur ad nullas janua nigra preces. Properz

Aus der hundertsten Gebäcke 's Kleberamftel.
Warmbrunn
i] Scherzhaft von sehr entfernter Verwandtschaft. An anderen Orten heißt es: Aus der siebenten Gebäcke das Kleinbrotel. Die Franzosen sagen ähnlich: Aus sieben Suppen ein Löffel.

Aus der Jugendzeit, aus der Jugendzeit,
Klingt ein Lied mir immerdar;
O wie liegt so weit, o wie liegt so weit
Was mein einst war.
Rückert, Des Dorfamtmanns Sohnes Kinderjahre

Aus der Kanne des Korporals ist nicht gut trinken.
Schweden

Aus der Karre in den Wagen gespannt werden.
i] In eine schlimmere, üblere Lage kommen. Der Karren wird meist vom Wagen unterschieden; dieser ist vierräderig und zweispännig, jener zweiräderig und einspännig. Wer vom zweispännigen Wagen (Karren) in den Besitz eines einspännigen gelangt, der verbessert sich allerdings seine Lage, wer aber früher in einen zweiräderigen Wagen gespannt gewesen ist und soll nun einen vierräderigen, weit schwerern ziehen, dessen Los ist schwerer geworden.
z] Hie muss er Bürd des Karren tragen, dort wirt er erst ziehen im Wagen.
z] Ich fürcht, wir ziehind hie am karren und dort an des teufels wagen.
z] lch mag wohl erst vom vnfal sagen, dass ich in meinen alten tagen von dem karren kum erst in den wagen.

Aus der Karte schwatzen.
i] Die Ausführung eines Planes verraten oder die Mittel unvorsichtig nennen, mit denen man etwas zu erreichen beabsichtigt.

Aus der Käsekammer kommen (o. in die Käsekammer gehen).
i] Sprichwörtlich nur in politischem Spott von Holland, das man mit Käse und Stockfisch neckt.
z] In der Käskammer ist noch Platz auf der Staden (d.h. Staaten der Niederlande) Seiten.

Aus der Kehre fahren.
ndt] Ut de Kêre fahren (o. reiten). Holstein
i] Aus dem Wege; von kehren, wenden.

Aus der Ketzerei geht kein Weg in den Himmel nei (hinein).

Aus der Kiepe steigen.

Aus der Kirche in die Schenke.

Aus der Kirchen in die Küchen und aus der Küchen in die Kirchen.

Aus der Klarinette kommt die Musik.

Aus der Klaue auf den Löwen schließen
i] aus einem Teil aufs Ganze schließen
la] ex ungue leonem

Aus der Kleidung, Lachen und Gang erkennt man einen Mann.
la] Vestitus, risus, incessus arguunt hominis ingenium.

Aus der Kôtlak'n (Kotlache) sein, oder kommen.
i] Die Innsbrucker Vorstadt St. Nikolaus heißt nie anders als die Kôtlak'n, und ihre Bewohner sind Veranlassung einen groben, schmähsüchtigen Menschen mit dem Ausdrucke 'Kôtlakter' zu bezeichnen.

Aus der Krähe wird keine Taube.
ndt] Ous der Krô wird nichen Douf. Siebenbürgen/Sachsen

Aus der Krô wit nigen Dauw.
Schässburg

Aus der Krümme in die Beuge kommen.
i] In einen andern ebenso schlimmen oder noch schlimmern Zustand geraten.

Aus der Leere (d. i. aus nichts) kann man kein Bauerntuch und aus zwei Fellen keinen Pelz machen.
Estland

Aus der Leere (d. i. dem Mangel) bekommt man nichts.
Estland

Aus der Lungen und nicht aus dem Herzen reden.

Aus der Lust in den Wust ist nur ein Schritt.

Aus der Mahlmühle in die Salzmühle.
Rumänien

Aus der Maus wird ein Haus.
Böhmen
i] Aus Kleinem Großes.

Aus der neunten Suppe ein Schnidl (Schnittchen, Brocke).
Oberösterreich
i] Von sehr entfernter Verwandtschaft.

Aus der neunten Suppe ein Tünklein.
jüdisch-deutsch] Küh-Batsch-Ferds- Stöckele. (Gleichsam eine Verwandtschaft zwischen der Peitsche, womit die Kuh, und dem Stock, womit das Pferd angetrieben wird)

Aus der Not ein Tugend machen.
i] Eine jüdisch- deutsche Redensart in Podolien drückt denselben Gedanken, besonders wenn sich jemand bei einer feierlichen religiösen Zermonie eines Formfehlers schuldig macht, so aus: 'Leiser kocybiewker benscht (verrichtet den Segenspruch) Chanüke-Licht mit der Schicksl (Christenmädchen).' Die Redensart wird von folgendem Vorgang abgeleitet: ein Jude Namens Leiser aus Kocybiewka, kam an einem Freitagabend spät nach Hause. Da erinnerte er sich, dass er noch keine Chanuka-Lichte 'gebenscht' habe. Seine Verlegenheit wuchs, als er bemerkte, dass der Sabbat bereits herangebrochen war, und er kein Licht mehr anrühren dürfe. Da ergriff er das anwesende Christenmädchen, nahm es auf seine Arme und verrichtete mit ihr diese Zeremonie.
z] Macht eine Tugend aus der Not.
en] To make a virtue of necessity.
fr] Faire de nécessité vertu.
nl] Van de nood eene deugt maken.
it] Bisogna fare della necessità virtù.
la] facere de necessitate virtutem. Hieronymus, Epistulae
la] Necessitate parere.
sd] Göra en dygd af nödwändigheten.
sp] Cede á la borrasca que no se puede disipar.
sp] Hacer de la necesidad virtud.
sp] Hacer de tripas corazón.

Aus der Not hilft kein Schreien (Handeln).

Aus der Not in den Tod.

Aus der Nuss fahren.

Aus der Pfanne bin ich in die Kohlenglut gefallen.
it] Sono caduto dalla padella nella brace.

Aus der Pfanne in die Kohlen kommen.

Aus der Pfanne ins Feuer fallen.
z] Ich fiel nun aus der Pfanne in das Feuer, nach jenem Sprichwort, das bei dem Volke gilt. Ariost, Rasender Roland
fr] Sauter (tomber) de la poêle dans la braise.
nl] Hij is uit de pan gerold, om op de kolen gebraden te worden.
nl] Uit de pan in het vuur springen.
it] Sono caduto dalla padella nella brace.
sp] Caer de la freidara en las brazus.

Aus der Quelle schöpft man das reinste Wasser.
Russland

Aus der Quelle soll man schöpfen.

Aus der Raupe wird ein Schmetterling.

Aus der Red kent man den Toren, wie die Esel bei den Ohren.
la] Plurima edens, permulta bibens, mala plurima dicens.

Aus der Rede erkennt man das Leben.
mhd] Rede âne got sint toren spel.
nl] Uit de reden kent men de zeden.
la] Oratio est index animi.
la] Nemo suis verbis praestantior.

Aus der Reihe tanzen
en] to do o's own thing
fr] faire bande à part - n'en faire qu'à sa tête
it] fare di testa propria
la] extra chorum saltare. Erasmus, Adagia

Aus der Rose entsteht der Dorn, und aus dem Dorn entsteht die Rose.
it] Dalla rosa nasce la spina e dalla spina nasce la rosa.

Aus der Rübe kann man kein Blut pressen.
Italien

Aus der schlechtesten Hand kann Wahrheit mächtig noch wirken;
Bei dem Schönen allein macht das Gefäß den Gehalt.
Schiller, Votivtafeln

Aus der Schnur schreiten.

Aus der Schuld, aus der Gefahr.
en] Out of debt, out of danger.

Aus der Schule darf man nichts verraten und würde man in Teer gebraten.

Aus der Schule der Weisheit gehen viele unbefriedigt nach Hause; aus der Schule der Narrheit tritt jeder mit voller Zufriedenheit.
Russland

Aus der Schule plaudern (schwatzen, waschen)
i] Sachen, die geheim gehalten werden sollen, ausplaudern.
ndt] Ut de Schôl pludern. Pommern

Aus der schwarzen Wolke regnet es nicht, sie erschrecken nur, aber wohl aus den grauen.
Finnland

Aus der See, Salz, aus der Frau, Bosheit.

Aus der Situation wird sich das Weitere finden.
var] Kommt Zeit, kommt Rat.
la] Consilium nobis resque locusque dabunt.

Aus der Sprache kann man auf Bildung und Charakter eines Menschen schließen.
Polen
en] Speek, tat I may see thee.
it] Apri boca, e fa ch' io ti conoscan.
it] Parla, se vuoi esser conosciuto.
la] Ut te videam, aliquid et loquere.

Aus der Spreu kann man den Staub nicht vertreiben.

Aus der Spreu wird kein Korn werden.
Litauen

Aus der Spreu wirst du den Staub nicht vertreiben.
Litauen

Aus der Staude ist gut Fechten.

Aus der Stolzenau weht ein schädlicher Wind.

Aus der Stuben ist gut tüdigen.

Aus der Suppn schaun die lachatn Gsichter.
i] Beim Essen soll man fröhlich sein.

Aus der Tat entsteht Recht.
la] Ex facto ius oritur.

Aus der Tiefe rufe ich zu dir, Herr.
la] De profundis clamavi ad te, Domine.

Aus der Tiefe rufe ich, schrie der Bauer, als er in die Mistgrube gefallen war.

Aus der Trippe in den Schlagregen kommen.
Quedlinburg

Aus der vollen Flasche in die leere gießen.

Aus der Weisch erkennt man das Getreide, aus den Scherben den Hafen.
la] Spicam e culmo coniicere.

Aus der Weite ist gut lügen.
it] Egli ha bel dir bugie, chi viene da lontano.
un] A' meszszünnen jöttek néha sekut hazudnak.

Aus der Welt nach Polen.

Aus der Wolke nimm die Feuchtigkeit nicht fort.

Aus der Zarin Brüsten fließt auch kein Wein.
Russland

Aus der Zeche fallen.
i] In Dönhoffstädt, sich einen Rausch antrinken, aber auch in dem Sinn: aus der Ordnung kommen.

Aus der Zuia kriecht immer eine Schlange.
i] Einem geweihten Orte mit Moschee und Schule. Ein Sprichwort der Dschuads (arabischer Schwertadel), womit sie den Marabouts (dem arabischen Religionsadel) zum Vorwurfe machen, was man in allen Ländern von dem geistlichen Stande sagt; man beschuldigt sie des Ehrgeizes, des Ränkemachens, des unaufhörlichen Begehrens nach den Gütern dieser Erde, welches sich unter die heuchlerische Liebe zu Gott versteckt.

Aus derselben Ackerkrume wächst das Unkraut wie die Blume
und das Unkraut macht sich breit.
Friedrich v. Bodenstedt

Aus derselben Blume zieht die Schlange Gift und die Bienen Honig.
Armenien
nl] De bloem daar de bij honig uit zuigt, zuigt de spin venijn uit.

Aus des Armen Fohlen wird schnell ein Pferd und aus des Reichen Tochter wird schnell eine Braut.
Estland

Aus des Dummen Sack ist es leicht, die Metze zu nehmen.
Estland

Aus des Esels Wadel wird kein Sieb.
la] Asini cauda non facit cribrum.

Aus des Fremden Tier bekommt man wohl ein Tier, aber aus des Fremden Brot bekommt man kein Brot.
Estland

Aus des Fürsten Brunnen schöpfe nicht.
Türkei

Aus des Kargen Haus gehet nichts als Rauch.
nl] Karigheid is huisverdriet; spaarzaamheid rouwt niemand.

Aus des Schicksals dunkler Quelle rinnt das wechselvolle Los, heute stehtst du fest und groß, morgen wankst du auf der Welle.
Unbekannt

Aus des Volkes Mark machen die Höfe Quark.

Aus des Waldes eigener Mitte erhält die Axt den Stiel.
z] Aus dem Walde kommt der Keil, der ihm bringt so viel Unheil.

Aus des Wolfes Rachen.

Aus deutschem Herzen.
i] für: ohne Falsch. Auch in Belgien gilt diese Redensart dem Wallonischen und Französischen gegenüber für aufrichtig und wahr, wie auf vlämisch z] plattdeutsch sprechen' soviel wie schlicht deutsch reden heißt.

Aus Deutschmanns Haus kommt nichts heraus.
Cincinnati, Nordamerika

Aus diesem Flachs lässt sich kein gut (o. besser) Garn spinnen.
nl] Dat vlas is niet te spinnen.

Aus diesem Flachs wird noch etwas werden, über den man am Jakobstag (25. VII) einen Heuschober ziehen kann.
Estland

Aus diesem Jungen wird ja kein Arbeitsmann, der wollene Kumtriemen und ein Krummholz aus Erlenholz hat.
Estland

Aus diesem Reisig wird kein Bündel.

Aus diesem Teige wird kein gut Brot.

Aus diesen Possen (= unwerten Dingen) wirst du dir Sünden sammeln.
Litauen

Aus dieser Ähre ist weiter kein Korn zu dreschen.

Aus dieser Wurzel kommt dies Kraut.
i] Das ist die Ursache davon, hierin liegt der Grund.

Aus Disteln wachsen (kommen) keine Feigen.
nl] Op distelen wassen geene rozen.

Aus Distelsamen wachsen kein Rosen mit Franzen.
Ulm

Aus Dôle kommen gute Krieger nicht, so wenig man aus Binsen Lanzen flicht.
i] Dôle am Doubs, wo 1870 Garibaldi sein Hauptquartier aufgeschlagen hatte.

Aus Dornen wachsen Rosen.
la] Quum pusilla est spina bona videtur.

Aus Dreck bekommt man ja kein Konfekt.
Estland

Aus Dreck werden Teufel erzeugt.
Estland

Aus Dreck wird keine Seide, aus Hühnerkot kein Tuch.
Estland

Aus Dreck wird Weißbrot.
Estland

Aus drei Dingen besteht die Liebe: sie ist ein langes Hoffen, ein süß Verarmen und ein geschwinder Hass.

Aus drei Dingen erkennt man den Menschen: aus den Augen, aus dem Beutel und aus dem Becher.

Aus drei Dingen kann man sich (über jemand) ein Urteil machen: aus Kleidung, Gang und Lachen.
la] Vestitus, risus, incessus arguunt hominis ingenium.

Aus drei Dingen macht der Teufel seinen Salat: Aus Advokatenzungen, Notarsfingern und das dritte behält er sich vor.
it] Di tre cose il diavolo si fa insalata: di lingua d' avvocati, di dita di notaj, e la terza è riservata.

Aus dürrem Holz ist gut drehen.
i] Der alte Mann gehört in den Rat.

Aus ehrworten zcu keinen Stunden ist ymands zcu halden verbunden, dann einer wol versagen mag, was er eim auss ehren zcu hat gesagt.

Aus Eiern entspringt nichts Vierfüßiges.

Aus eigenem Antrieb
la] proprio motu

Aus eigenem Beutel zahlen (zehren).

Aus eigenem Fasse schmeckt der Wein am besten.

Aus eigenem Hanfe werden die besten Seile.

Aus eigenen Mitteln
la] de proprio

Aus eigener Kraft kommt man nicht über den Strohhalm.

Aus eigener Kraft, auf eigene Faust
la] proprio Marte

Aus eigener Kraft
la] suo Marte

Aus eigener Machtvollkommenheit
la] propria auctoritate

Aus eilen kompt oft traurigkeit.

Aus eim Rünslin ein Bach machen.

Aus einem (jungen) Wolfe wird kein Lamm.
sd] Af ulfen bliver aldrig lam.

Aus einem (reichen, jungen) schlecker wird ein armer (alter) lecker.
en] Who dainties love shalt beggars prove.
fr] A grasse cuisine, pauvreté voisine. - Après grand barquet petit pain. - De grasse table à l'étable.
la] Nam multos morbos fercula multa ferunt.
sd] Af en rik läckermund blir en fattig tallrik slickare.

Aus einem Aasgeier wird kein Adler (o. Falke).
en] A carrion kite will never make a good hawk.
fr] D'un buse on ne peut faire un épervier.

Aus einem Ackergaul wird kein Reitpferd.
en] A kindly aver will never make a good horse. (Bohn II, 68.)

Aus einem Adler wird keine Taube.
it] D'aquila non nasce colomba.

Aus einem alten Brunnen bekommt man Wasser für Fladen.
Estland

Aus einem alten Klepper kann ein schönes Reitpferd werden.
Ungarn

Aus einem alten Mantel wird ein neues Wams.

Aus einem alten Rock lässt sich kein neuer Mantel machen.
i] Einem Alten seine veralteten und mit seinem Marke verknöcherten Ansichten zu nehmen, und ihm dafür junge, frische, kühne Ideen zu geben, ist ebenso unmöglich.

Aus einem alten Schwanze wird kein frischer Hering.

Aus einem alten Topf isst man die beste Suppe.

Aus einem Alten wird kein Experte.
Finnland

Aus einem Alten wird nicht mehr ein Junger, aber aus einem Jungen wohl ein Alter.
Estland

Aus einem alten Wolfe wird nicht erst ein Schaf.
nl] Een oude wolf verbetert sich niet.

Aus einem Ameisenhaufen einen Berg.
Tschechien

Aus einem anderen Fasse laufen.
i] Anders aussehen, schmecken.

Aus einem andern Tone singen (sprechen).
i] Vorteilhaftere, mildere Bedingungen, günstigere Anerbietungen machen.
fr] Changer de gamme.
fr] Chanter plus haut, au sur un autre ton.
nl] Uit eenen anderen grondtoon spelen.

Aus einem armen Arsch einen reichen Dreck scheißen, geht nicht.

Aus einem armen Haus dampft kein Bratenduft heraus.

Aus einem armen Tropf wird oft ein großer Schopf.

Aus einem Augenblick lässt sich kein Gesicht beurteilen, es muss eine Folge da sein.
Georg Christoph Lichtenberg, Sudelbücher

Aus einem Bächlein machst du mächtige Ströme.
la] E rivo flumina magna facis.

Aus einem Bader ein Bischof werden.
i] Allgemein: aus einer unbedeutenden Stellung zu einer hohen Würde emporsteigen.
la] A remo ad tribunal.

Aus einem Balken wird kein Haus und aus einer Blume kein Strauß.
Serbien

Aus einem Baron ist leicht ein Graf zu machen.
fr] Harcourt fit comte neuf l'an mil trois cent trente neuf.

Aus einem Bauern wird wohl ein Herr, aber aus einem Herrn wird nicht mehr ein Bauer.
Estland

Aus Einem Becher kann man nicht Essig und Honig zugleich trinken.

Aus einem beleidigten Diener wird ein gefährlicher Feind.
dk] Portörned tiener bliver tut stoirte fiende.

Aus einem betrübten Busen kommt kein fröhlicher Seufzer.

Aus einem Betttuch kann man ein Kopftuch machen, aber aus einem Kopftuch kein Betttuch.
Jüdisch

Aus einem Birnbaum kann man nicht Milch melken.

Aus einem bösen Busche kommt schwerlich ein guter Dorn.

Aus einem bösen Ei wird kein gut Küchelchen.

Aus einem bösen pfaffen kann wohl ein guter mönch werden.

Aus einem bösen Wort soll man keine Beleidigung machen und ein geworfener Stock muss den Hund nicht treffen.
Tibet

Aus einem Brunnen betrachte nicht den Himmel.
China

Aus einem Brunnen in den anderen fallen.

Aus einem buch alles machen.

Aus einem Bussard kann man keinen Sperber machen.
i] Die Erziehung kann aus einem Menschen nicht alles machen. Angeborene Trägheit und Dummheit lässt sich nicht in ihr Gelegenheit verwandeln.
fr] D'une buse on ne saurait faire un épervier. ('buse' im vertraulichen Sinne = Dummkopf)
fr] On ne saurait faire d'une busc un épervier.

Aus einem Dankeschön kann man keine Pelze nähn.

Aus einem Dochte, das stark glimmt, lässt sich leicht ein Licht blasen.

Aus einem dummen Loch weht dummer Wind.
Ungarn

Aus einem dürftigen Sommer wächst ein magerer Herbst.
Estland

Aus einem Ei macht die Henne gern zwei.
i] Wo sie eins findet, legt sie gern ein zweites dazu.

Aus einem Eimer in den anderen.
Ungarn

Aus einem Eimer kan man den durst besser leschen als auss einem Fingerhut.

Aus einem eitel Stöcke und Pflöcke machen.
Luther

Aus einem engen Freund kann ein großer Feind werden.
Äthiopien

Aus einem engen Herzen kommen keine großen Gedanken.
fr] Coeur étroit n'est jamais au large.

Aus einem erkennst du alle.
la] Et crimine ab uno disce omnes. Virgil
la] Ex uno specta omnes.

Aus einem Esel machst du kein Reitpferd, du magst es zäumen wie du willst.

Aus einem Esel wird kein Hengst, man schicke ihn, wohin man wolle.

Aus einem Esel wird kein Pferd.

Aus einem Esel wird nimmermehr ein Reitpferd, magst ihn zäumen wie du willst.
la] Parisios stolidum si quis transmittit asellum, si fuit hic asinus, non ibi fiet equus.

Aus einem Esel wirdt kein Hengst, man schicke jhn, wohin man wölle.

Aus einem Falken kann man keinen Sperber machen.

Aus einem Falken wird nie eine Eule werden.

Aus einem Fall schließe auf alle.
la] Ex uno specta omnia.

Aus einem Fasse schöpfen.
i] Von denen, die Überfluss an allem, was sie wünschen, haben. Aber schon Hesiod ermahnt, zu schonen, wenn das Fass die Hälfte sei, weil das Sparen auf dem Boden den Zweck nicht mehr erreiche.

Aus einem faulen Ei wird kein guter Brei, von einer Kröte (erhält man) keine gute Haut.
Estland

Aus einem Ferkel wird eine Sau.
i] Um zu sagen, dass man Kindern nicht jedes Benehmen nachsehen kann.

Aus einem finstern Kopf kommt Finsternis.

Aus einem Floh ein Pferd (o. Kamel) machen.

Aus einem Floh wird ein Bär gemacht und aus einer Maus ein Ochs.
Estland

Aus einem Frechdachs wird ein Mann, aber nicht aus einem, der immer unnütz lacht.
Finnland

Aus einem Freund, dem man sein Versprechen nicht hält, macht man leicht einen Feind.
Hieronymus

Aus einem fröhlichen Herzen kommen keine Seufzer.

Aus einem frommen Mann ein großer Schalk werden kann.

Aus einem Funken kann ein Steppenbrand werden.
Mao Tse-tung

Aus einem Geck(en) wird leicht ein Narr.

Aus einem Gimpel kann niemand einen Falken machen.

Aus einem Glase ins andere gießen.
z] Sollen wir denn immer kleinere Münzen verwechseln und das Kapital so wenig vermehren und immer neue Bücher machen, wie die Apotheker neue Mixturen.
i] Also gegen die Oberflächlichkeit und Wiederkäuerei in der Wissenschaft, gegen das ewige Wiederholen alter Dinge in neuen Formen.

Aus einem goldenen Kalbe wird leicht ein goldener Ochs.

Aus einem Gräupchen ist kein Brei zu kochen.
Russland

Aus einem Griechen kann man zehn Juden machen.
Bulgarien
i] Während bei uns und anderswo in Europa der jüdische Stamm sich durch größere Gewandtheit und Schlauheit in Geschäften vor seinen christlichen Mitbürgern auszeichnet, ist in Bulgarien und wohl überall in der Türkei das Verhältnis ein ganz anderes. Es herrscht dort das obige Sprichwort, und es ist wahr, der Handel ist den Juden von den viel schlaueren Bulgaren beinahe vollständig aus den Händen genommen.

Aus einem großen Gedanken werden viel kleine.
z] Wenn die Könige bauen, haben die Kärrner zu tun. Schiller

Aus einem guten Dieb wird ein guter Wächter.
Britisch-Guayana

Aus einem guten Menschen kann mit einem Schlage ein böser werden, aus einem Bösen wird nie plötzlich ein Guter.
Petöfi, Aus den politischen Aufsätzen, 27. 5. 1848

Aus einem guten Schildknappen wird ein guter Ritter.
i] Wenigstens hatte Sancho Pansa diese Hoffnung.

Aus einem guten Zuhörer wird ein guter Erzähler.
i] Man muss immer damit rechnen, dass Anvertrautes weitererzählt wird.
pl] Kto chec bigć dobrym powiadaczem, trzeba zeby był pier wéj dobrym słuchaczem.

Aus einem Haar einen Mastbaum machen.

Aus einem Habicht wird keine Taube.
Estland

Aus einem Hagestolz wird ein Höllensteg.
Estland

Aus einem Haufen einen Berg machen.

Aus einem Haus, in dem viel gestritten wird, ziehen eines Tages selbst die Hühner aus.
Äthiopien

Aus einem heimlichen Feinde muss man einen öffentlichen machen.

Aus einem Herzen keine Mördergrube machen.
Nach Matth. 21, 13

Aus einem hinkenden Kalbe wird eine hinkende Kuh (o. ein lahmer Ochs).

Aus einem Hirtenhund wird kein Hühnerhund.
Estland

Aus einem hohlen Hafen reden.
i] Worte reden, die man selbst nicht versteht und wobei man keine Gedanken hat, auch wider die viel versprechenden Heuchler und Scheinheiligen.
z] Lesen, Beten ohn' Verstand und aus einem hohlen Hafen klaffen, was können sie mit Beten schaffen. Murner
z] Der hatt auss holem Hafen geredt, der vil mehr verheissen het, dann leisten möchten all sein fründ. Murner
z] Mein Gebein müsse in meiner eygenen Haut wie in einem Mörser zerstossen und zermalmt werden, hat auch dessfalls aus keinem lären Hafen geredet. Grimmelshausen, Das wunderliche Vogelnest

Aus einem Holzapfel wird keine Ananas.

Aus einem Hügel einen Berg machen.

Aus einem Huhne brät' kein Speck, es lieg' in Golde oder Dreck.

Aus einem Hund wird kein Speck.
Ungarn

Aus einem Hundeschwanz wird kein Trinkhorn.

Aus einem Igel ein Stachelschwein machen.

Aus einem irdenen Ei kommt kein Hühnlein.
Persien

Aus einem jungen Schlecker wird ein alter Lecker.

Aus einem jungen Stelzer (o. Stelzner) wird kein Springer.
i] 1. Abenteuer in der Jugend, Müdigkeit im Alter. 2. Wer nur auf fremden Beinen stehen kann, wird niemals auf eigenen springen.

Aus einem jungen Teufel wird ein alter Eremit.

Aus einem Jungen, der lügt, wird ein Alter, der betrügt.
bm] Mladému lháti hanebno, a starému nepotřebno.

Aus einem Jungen, der nicht über den Zaun klettert (sondern durchkriecht), wird nicht viel.

Aus einem Käfig von Stroh brüllt kein Löwe.
i] Nur gute Nahrung erzeugt Lebenslust.

Aus einem Katzenschwanz macht man kein seidenes Sieb.

Aus einem Kind wächst für die Eltern manchmal ein Feind.
Estland

Aus einem Kind wächst später wieder ein Vater oder eine Mutter.
Estland

Aus einem klein geringen ding oft gross vnrhu und schad entspringt.
la] De rebus minimis fit saepe molestia grandis.

Aus einem kleinen Bach wird ein großer Fluss (o. Strom).
nl] De beek is eene rivier geworden.
nl] Wat eerst eene beek was, wordt eindelijk eene rivier.

Aus einem kleinen Diebstahl wächst ein großer.
Estland

Aus einem kleinen Dinge wird oft ein gross Wesen gemacht.
la] Maxima de nihilo nascitur historia.

Aus einem kleinen Fehler entwickelt sich bisweilen ein großes Laster.

Aus einem kleinen Fünchen kann ein großes Feuer werden.

Aus einem kleinen Funken (o. Fünklein) kann ein großes Feuer werden.

Aus einem kleinen Funken gerät eine große Stadt in Brand.
Estland

Aus einem kleinen Gebüsch springt oft ein großer Hase.
nl] Een haas legert zoowel in een klein als in een groot bosch.

Aus einem kleinen Jungen wird oft ein erfahrener Mann.
la] De parvo puero saepe peritus homo.

Aus einem kleinen Kern kann ein großer Baum werden.

Aus einem kleinen Kinde wird oft ein gelehrter Mann.
mhd] Van einem kleinen Kinde wert vake ein gelêrt man.
la] A puero sapiens homo fit magnusque tenello

Aus einem kleinen Kopfe kann auch ein großer Gedanke kommen.
fr] En petite teste gist grand sens.

Aus einem kleinen Korn wird eine große Staude.

Aus einem kleinen Loche kann man auch den Himmel sehen.

Aus einem kleinen Regen laufen und gar in den Teich fallen.
sd] Fly droppet och råka i slagregnet.
sd] I thet man wäijer en ringa snara, wefwar mäng sig i större fara.
sp] Huyendo del toro, cayó en el arrogo.

Aus einem kleinen Reis (o. Samen)wird ein großer Baum.
bm] Z proutku veliký strom bývá.

Aus einem kleinen Samen wird ein großer Baum.

Aus einem kleinen Samenkörnlein kann ein großer Wald werden.

Aus einem kleinen Sprüchlein kann ein großer Trost erwachsen.

Aus einem kleinen Sträuchlein wird ein großer Baum.

Aus einem Klotz kann man viel Splitter machen.

Aus einem Kohlensack kann kein weißes Mehl kommen.
fr] D'un sac à charbon il ne saurait sortir blanche fartine.

Aus einem Kohlensack kann man kein Kuchen-(Weizen-)mehl schütteln.
fr] D'un sac à charbon il ne saurait sortir blanche farine.
sp] Tenor á alguno en ascuas.

Aus einem Kohlensack kann nichts anderes als Ruß kommen.

Aus einem Kohlensack kann nichts anderes kommen als Ruß.

Aus einem Kohlsack kann kein weißes Mehl kommen.
Frankreich

Aus einem Kopf von Stroh kommt kein spitzfindiger Gedanke.

Aus einem Körnchen Wahrheit bäckt die Lüge einen Laib Brot.

Aus einem kranken Herzen kommen keine gesunden Gedanken (Worte).
it] La lingua è sana, quando il cuore hà la febbre.

Aus einem Kriege entsteht der andere.

Aus einem krummen Holz wird kein grader Stock.
bm] Zuvířelé dřevo tĕzko se zpřímí.
dä] Man giør ikke gierne ret stock af kroget træ.

Aus einem Kübel voller Indigo kannst du kein weißes Leinen ziehen.

Aus einem Küchenhunde wird nie ein guter Jagdhund.
dk] Den hund, som er vant i kiøkkenet kierer sig ei meget om jagten.
it] Cane di cucina non fu mai buon per la caccia.

Aus einem Kürbis wird kein guter Krug und aus einem Walachen kein treuer Freund.
bm] Z tykve nebude nádoba, a z vrtkavé mysli přítel.

Aus einem kurzen Wege kann ein langer Umweg werden.
la] Sepe breuis strata cadit in dispendia lata.
sd] Opta wardher geen stiigh at glappa stiigh.

Aus einem Lande ins andere gehen.

Aus einem Langen und Dünnen wird kein Arbeitsmensch.
Estland

Aus einem leeren Becher vertrinkt man den Durst nicht.

Aus einem leeren Buche kann man keine Weisheit lesen.

Aus einem leeren Hause trägt der klügste Dieb nichts 'naus.

Aus einem leeren Kopfe macht's Geld einen vollen.

Aus einem leeren Sacke kann der klügste Dieb nichts stehlen.

Aus einem leeren Zimmer ist nichts zu nehmen.
Estland

Aus einem lehren Fasse kan man nichts guts haben.

Aus einem leisen Winde wird oft großer Sturm.

Aus einem Lindenkorn wächst keine Tanne.
Russland

Aus einem Loche ins andere gehen (geraten).

Aus einem Löwen lässt sich kein Jagdhund machen.

Aus einem lustigen Bub wird selten ein guter Diener.

Aus einem Malter kann man leicht eine Metze machen.
z] Zur Metze wird ein Malter, wo man nicht zeitlich spart.

Aus einem Mann wird ein Mann.
Estland

Aus einem Maule kalt und warm blasen.
i] Von einem Zweizüngler. Nach der bekannten Fabel, in welcher sich jemand mit demselben Munde die Hände warm und die Suppe kalt bläst.

Aus einem Mäusefalk wird kein Sperber.

Aus einem Meilenzeiger einen Puddingspeil schnitzeln.
England

Aus einem Mönch wird oft der beste Abt.

Aus einem Mops wird kein Jagd(Wind-)hund.
fr] D'une buse on ne saurait faire an épervier.

Aus einem Mops wird kein Jagdhund.

Aus einem Mund gehen loben und fluchen.

Aus einem Mund kann man kalt und warm blasen.
bm] Z jedné huby smrt' i zivot, studeno i teplo.
pl] Z jednéj gęby smierć i zywoł, zimno i ciepło.

Aus einem Mund
la] uno ore

Aus einem Munde kommt Ja und Nein.
es] Boca que dice de sí, dice de no.

Aus einem Narren wird kein Weiser.

Aus einem Nascher (o. Näscher) wird leicht ein Dieb.

Aus einem Nehmrich wird nie ein Gebrich.

Aus einem Nichts kann man kein Etwas schneidern.

Aus einem niedrigen Schornstein kommt der Rauch bald ins Freie.
nl] Het is eene leêge schouw, de rook is er haast uit.

Aus einem Pflaumenbaum einen Pomerantzenbaum machen wollen.

Aus einem Pflaumenkern wird keine Eiche.

Aus einem Pflug ist bald ein feuer gemacht.

Aus einem Pfuhl kann man kein reines Wasser schöpfen.
bm] Nenavázís z bláta čisté vody.

Aus einem Possenreisser, Schauspieler u. dgl. kann leichter ein reicher Mann, als ein guter Hausvater werden, weil sie sich an ein herumschweifendes Leben gewöhnt haben.
Rom
bm] Tulák mnoho svĕta zrejdí, a bratra nikde nenajde.
la] E scurra facilius dives, quam paterfamilias fit.
pl] Biegun wiele zwiedzi świata, a nigdzie nienajdzie brata.

Aus einem Raben zieht man keinen Falken.

Aus einem Razen macht man neun Juden und noch bleibt übrig auf einen Spitzbuben.
Niederösterreich
i] Raizen oder Razen werden an der untern Donau einige serbische Volksstämme genannt.

Aus einem reinen Brunnen fließt nur reines Wasser.
i] Von dem Reinen kann nur Reines ausgehen, von dem Guten nur Gutes.
la] A puro pura defluit aqua.

Aus einem Reis wird kein Besen.

Aus einem Reislein wird ein großer Baum.
la] Surculus tandem fit arbor.

Aus einem Sächlein eine Sache machen.

Aus einem Sack kann (soll) man nicht zweimal metzen.
fr] D'un sac on ne peut tirer deux moutures.

Aus einem Sack kommt nichts, was nicht hineingetan wurde.
Niederlande

Aus einem Sacke mit Kleien kann man kein Weizenmehl schütten.

Aus einem Sacke pfeifen.
mhd] Die vasnacht und des maien pfat die pfeifen vast aus ainem sack.

Aus einem sanften Kalbe kann ein wütender Stier werden.
nl] Dat een zoet kalfje is geweest, wordt wel een stier, van elk gevreest.

Aus einem Saulus ein Paulus werden.
Nach Apostelgeschichte, 9

Aus einem Sauschwanz lässt sich nicht Pfeil und Bogen machen.
Jüdisch-deutsch
i] Eine niedrige Natur lässt sich schwer veredeln.
sp] De rabo de puerco nunca buen virote.

Aus einem Saustall einen Kleiderschrank machen.
nl] Van een varkens kot eene kleêrkast maken.

Aus einem Schädel wird ein Schaden, wenn man nicht beizeiten wehrt.

Aus einem Schädlein kann leicht ein Schaden werden.

Aus einem Schädlein soll man keinen Schaden machen.

Aus einem Schädlein wird ein Schaden, wenn man nicht bei Zeiten (o. beizeiten) wehrt.
fr] Petite étincelle engendre grand feu.

Aus einem Schalk einen Bischof machen.
i] Wenn die Dänen genau unterrichtet sind, lässt sich aber aus einem Schalk kein Erzbischof machen: Man gjør ei god Erkebisp af en skalk.

Aus einem Schalk ist bös einen Bischof zu machen.

Aus einem Schalk wird kein guter Erzbischof.

Aus einem Schlafsack wird nie ein Arbeiter.
Estland

Aus einem schlechten Brunnen bekommt man ja nie gutes Wasser.
Estland

Aus einem schlechten Wort entstehet oft große Unlust, Krieg und Mord.

Aus einem Schlecker wird ein armer Lecker.

Aus einem Schlüsselkorbe eine Haspel und aus einer Sau einen Krebs machen.

Aus einem schmutzigen Herzen kommen keine reinen Gedanken.
Schottland

Aus einem schmutzigen Herzen kommen keine reinen Worte.

Aus einem Schneckenhaus kommt kein Leu heraus.

Aus einem schönen Gesicht kann man keine Butter schlagen.
i] Von der Schönheit allein kann man nicht leben.

Aus einem schönen Liede soll man keinen Vers weglassen.
bm] Z písnĕ ani slova nevynech.

Aus einem schönen Munde kommt auch faule Rede.
nl] Een schoone mond stort wel vuile woorden uit.

Aus einem Schuhputzer wird oft ein Meister.

Aus einem Schulfuchs gleich einen geheimen Rat machen wollen.
fr] Faire d'une Buse un épervier.

Aus einem Schwein kann man keine zwei Rücken schneiden.
i] Mit einer Tochter kann man nicht zwei Schwiegersöhne bekommen.

Aus einem Schwein wird kein Feldhüter.
Estland

Aus einem Schweineohr kann man kein Seidentäschchen machen.
England

Aus einem Schweinsohr kann man keinen seidenen Geldbeutel machen.
en] You cannot make a silk purs out of a sow's ear.

Aus einem Schweinsohr lässt sich kein seidener Beutel machen.
z] Was nützen die allerschönsten Taten, wenn bald . mit der Stirn durch die Wand rennt, .sich aus einem Schweinsohr durchaus will 'ne Sammetkappe schneidern, einen Regenwurm als Schnürband brauchen will an Schuh' und Kleidern.
en] You cannot make a silken pourse out of sow's ear.
nl] Men kan van een varkens oor geene fluweelen beurs maken.
la] Asini cauda.

Aus einem Seehunde wird keine Landratte.
nl] Die ter zee gewoon is, kan op het land niet aarden.

Aus einem Sklaven wird der strengste Herr.
Estland

Aus einem Spätgeborenen wird ein Mensch, aus einem Frühgeborenen ein Mensch, der etwas besitzt.

Aus einem Spatz eine Nachtigall machen.
nl] Eene musch tot een' nachtegaal verheffen.

Aus einem Sperling eine Nachtigall machen.
fr] Faire d'une buse un épervier.

Aus einem Splitterlein einen Balken machen.
Luther

Aus einem Stamm wird Kreuz und Schaufel.

Aus einem Stäublein einen Berg machen.
Luther

Aus einem Stein ist schwer Öl pressen.
i] Von einem Geizigen ist schwer für milde Zwecke etwas zu erlangen.
bm] Nevylovudís u vlka kůze.
bm] Tĕzko z kamene olej vytlačiti.

Aus einem Stiftler lässt sich alles machen.
Schwaben
i] Bezieht sich wohl auf die gründliche und vielseitige Bildung, die im tübinger Stift erworben wird.

Aus einem Streite hundert Sünden.

Aus einem Strohhalm wird ein Vogelnest.
Namibia

Aus einem Stück Holz kann man kein Feuer machen, mit einem einzelnen Menschen kann man keine Familie gründen.
Mongolei

Aus einem Stück Holz: ein Fächer und ein Heiligenbild.
Bulgarien

Aus einem Studenten kann alles werden.
i] Er kann zum Straßenräuber herabsinken und zu höchsten Ehrenstellen gelangen.
jüdisch-deutsch] Aus a Bucher (Talmudjünger) ün aus a Hacht macht män alle Gerecht (Gerichte). (Darüber, was sich aus einem Bocher (Talmudstudenten) machen lässt)

Aus einem Talmudstudenten kann man alles machen.

Aus einem Teufel werden leicht zwei (zehn).
la] Ex uno conflare daemone duos.

Aus einem Tiegel schwarz und weiß malen.
i] In dem Sinne: kalt und warm aus einem Munde.

Aus einem Tiger wird nie ein Lamm.

Aus einem Topfe zwei Wände streichen.
la] Duo parietes de eadem fidelia dealbare. Cicero

Aus einem trägen Mädchen und einem langsamen Mägdelein wird keine fleißige Frau.
Estland

Aus einem traurigen Arsch kommt kein froher Furz.
Estland

Aus einem trockenen Brunnen kann man keinen Labetrunk schöpfen.

Aus einem Trug lernt(e) man die andern kennen.
it] Tu da an sol tradi mento ogni altro impara.

Aus einem trunckenen Herzen gehet kein nüchterner Rathschlag.

Aus einem tüchtigen Kerl kann ein großes Tier werden.
ndt] Aus am tüchtigen Kerl koan a grûss Tier war'n. Schlesien
sp] Debajo de ser hombre puedo venir á ser papa. Don Quixote

Aus einem Übel erwächst oft etwas Gutes.
it] D'un nasce spesso un bene.

Aus einem unbeständigen Gemüt, wankelbaren Augen und Füßen wird selten was Gutes.

Aus einem unflätigen Munde kommt auch wohl ein feines Wort.
nl] Vuile monden spreken wel schoone woorden.

Aus einem ungarischen Mund klingt auch ein deutsches Wort ungarisch.
Ungarn

Aus einem verfehlten Alchimisten wird ein hervorragender Arzt.
Indien

Aus einem verfluchten Bauch kommt kein gesegnet Kind.

Aus einem versiechten Brunnen kann man kein Wasser schöpfen.
z] Nymands auch keye Wasser zieweht auss dem Born der do ist verseycht.

Aus einem Versteck ist gut schießen.
bm] Snadno za křovím stříleti.

Aus einem verzagten (o. verdrießlichen, traurigen) Arsch fährt kein fröhlicher Furz.
pl] Ponura dusza wesołych myśli nie rodzi.

Aus einem verzagten Halse kommt kein fröhlicher Gesang (o. kein lustig Lied).

Aus einem Vogel, der zum Spatz geschaffen, wird nimmer eine Nachtigall.
Estland

Aus einem vollen Beutel ist gut Geld zählen (zehren).
bm] Snáze z nĕkolika mĕscův nez z jednoho.
la] Suave est ex magno tollere acervo. Horaz

Aus einem vollen Beutel redet man mit Macht.

Aus einem vollen haupt und (satten) bauch kommt selten ein subtiler gedancken.

Aus einem vollen kopf kommen lauter Tannheusers bedencken.

Aus einem vollen Krug kommt kein Ton.
tü] Dolu küpün sesi çıkmaz.

Aus einem wachsen ja nicht zwei.
Estland

Aus einem Wasserfass kann man kein Bier zapfen.
Russland

Aus einem Weinkrug ein Stückfass machen.
i] Etwas übertreiben.

Aus einem weissen Ey schlupfft ein schwartz Hünlein.
fr] D'un oeuf blanc on voit souvent un poulet esclore bien noir.

Aus einem wilden Löwen wird oft ein zahm Lämlein, aber sorglich ist's mit ihm zu wagen.

Aus einem winzigen Funken wird ein riesiges Feuer.
sp] De pequeña centella, gran hoguera.

Aus einem Wolf wird kein Hüterhund (o. Lamm, Schafhirt).

Aus einem Wolfe wird leicht ein böses Tier gemacht.
nl] Van een' wolf is haast een kwaad beest gemaakt.

Aus einem Wort entsteht ein anderes, von einem Funken brennt die Erde.
Finnland

Aus einen trockenen Brunnen kann man keinen Labetrunk schöpfen.

Aus einer Abtei eine Scheuer machen.
England

Aus einer alten Jungfer wird manchmal noch eine junge Frau.
Estland

Aus einer alten Sünde wird eine neue Schande.
fr] Vieux péché fait nouvelle honte.

Aus einer Ameise ein Kamel machen.
la] Formica camelus.

Aus einer argen Hur' wird selten ein gut Eheweib.
la] Servus erit, qui ducit pravam uxorem.

Aus einer ärmlichen Hütte kann ein großer Mann hervorgehen, und ebenso aus einem häßlichen und unansehnlichen Körper ein schöner und erhabener Geist.
Seneca (??-65 n. Chr.), Mächtiger als das Schicksal

Aus einer ärmlichen Hütte kommt oft ein großer Mann.
la] E tenui casa saepe vir magnus exit.

Aus einer bitteren Quelle fließt kein süßes Wasser.

Aus einer Blähung (Nephiche) einen Dunderschlag machen.

Aus einer büchs zwo artzney geben.

Aus einer Büchse kann man nicht zugleich zwei Wände bestreichen.

Aus einer büchssen alle speiss gewürtzen.
z] Er wil aus einer Büchsen voll allerlei Speiss recht würtzen wol.

Aus einer büxen kann man nicht zugleich zwo wende bestreichen.
i] Über die verschiedenen Bedeutungen des Wortes Büchse, als Geld-, Salben-, Sand-, Gaukel- u.s.w. Büchse, wie als Schießgewehr vgl. Grimm.
hdt] Aus einer Büchse kann man nicht zugleich zwei Wände bestreichen.

Aus einer duftenden Rose wird kein stinkend Bilsenkraut.
nl] De roos kan niet in stinkend bilsenkruid veranderen.

Aus einer dürren Wand lässt sich kein Öl pressen.
fr] On ne saurait tirer de l'huile d'un mur.

Aus einer faulen Gesellschaft kommt kein guter Geruch.
nl] Bij vuil gezelschap is geen goede reuk te halen.

Aus einer faulen Wurzel kommt kein guter Spross.
dk] Ond af kom bliver sielden varig i dyd.

Aus einer Feige einen Feigenbaum machen.

Aus einer fremdem Haut ist guat Riemen schneiden.

Aus einer fremden Tasche ist gut zahlen.

Aus einer gab werden zwo, gibstus bald.
it] Chi da presto raddoppia il dono.

Aus einer Gans wird kein Adler.

Aus einer Gefahr in die andere geraten.
nl] Hij is uit het eene gevaar verloost, maar in het andere gevallen.

Aus einer großen Wolke kommt oft nur ein kleiner Regen.

Aus einer Gurke wird keine Melone.

Aus einer guten Magd wird eine gute Hausfrau.

Aus einer guten Traube wird eine gute Rosine.
Argentinien

Aus einer Handvoll Hopfen wird noch kein Fass Bier.
Russland

Aus einer Henne kann ein Hahn werden.
Russland

Aus einer Hundeschnauze wächst kein Elfenbein.

Aus einer Igelhaut macht man kein Brusttuch.
z] Oft gehen Anschläg fort, als wenn man aus Käsen Kälber brütet, oder auss Igelshäuten will Brusttücher machen.

Aus einer Kaulquappe wird kein Fisch.
Estland

Aus einer kleinen Blatter wird oft ein großes Geschwür.

Aus einer kleinen Eichel wird ein großer Baum.
fr] D'un petit gland sourd (provient) un grand chêne.

Aus einer kleinen Hütte kommt oft ein großer Mann.
bm] Můze se i v bídné chatrči veliký muz uroditi.
dä] Der kand udgaae en stor mand af en liden hytte.

Aus einer kleinen Nachlässigkeit entsteht ein großes Übel.
fr] Petite négligence accouche d'un grand mal.

Aus einer kleinen Quelle kann man den (o. seinen) Durst auch stillen.
dk] Smaa brønde slukke og tørst.
fr] A petite fontaine boit-on à son aise.

Aus einer kleinen Sache wird oft ein groß Geschrei.
la] Fama vires acquirit eundo.

Aus einer kleinen Sau wird bald eine große.
i] Gemeint ist die Save.
z] Diese Sau hat kein Maul, lebt nicht, und frisst doch viel. Da beisst sie hier ein Stück Acker hinweg, dort eine Reihe Wiesen, anderwärts ein groß Gestedte, an einem andern Ort ein halbes Dorf. Wo diese Sau entspringt, ist sie so klein, dass ein einjähriges Kind darin tändeln kann, wie in einem Badewandel .Die Menschen sein mehrentheils gesittet und gesint wie dieser Fluss Savus. Keiner wird auf einmal eine grobe Sau, sondern er fängt an von kleinen Fehlern u.s.w.

Aus einer Klinge in die andere fallen.

Aus einer Krähe wird kein Falke (o. niemals eine Taube).
bm] Z vrány nebude sokol.

Aus einer Krähe wird niemals eine Taube.
Bulgarien

Aus einer Kuh eine Rinderherde machen.
Russland
dä] At giøre en elefant af en flue.
en] He makes a mountain of a mole-hill.
en] He changes a fly into an elephant.
en] You love to make much of naught.
fr] De neant faire grant chose.
fr] Faire d'une mouche un éléphant.
nl] Hij maakt van eene mug een' olifant. I107b.)
it] Fare d'una mosca un elefante.
la] Arcem facere ex cloaca.
la] Culicem elephanti conferre.
la] De nihilo rem facere praegrandem.
la] E musca elephantum facit.
la] Elephantum ex musca facere.
la] Ex ungue leonem.
la] Formica camelus.
la] Si parva licet componere magnis.
sd] Göra myggor till elefanter.

Aus einer langen Abendmahlzeit erwächst dem Magen das größte Leid.

Aus einer Lanze eine Nadel, aus einem Strumpf eine Börse machen.
Italien
fr] De l'arbre d'un pressoir le manche d'un cernoir.

Aus einer Laus einen Elefanten (o. ein Kamel) zu machen.

Aus einer Laus wird ein Haus.
ndt] Aus ar Lôs wird a Hôs.
i] Wenn jemand aus Kleinigkeiten, kleinen Versehen große Dinge macht.

Aus einer leeren Flasche ist bös (o. schlecht) einschenken.
nl] Schenk de flesch maar uit, zei schele Govert, en ze was leêg.

Aus einer leeren Flasche trinken.
z] Einen Mohren weiß waschen, trinken aus geleerten Flaschen, einen Esel nackt bescheren, eine Sackpfeif abehären. Logau

Aus einer leeren Kasse ist bös zahlen.

Aus einer leeren Krippe säuft die Kuh keine Milch.

Aus einer leeren Tasche (o. Stube) ist nichts zu nehmen.

Aus einer leeren Tasche können zehn Geharnischte keinen Pfennig herausholen.
en] Sampson was a strong man, yet could he not pay money before he had it.

Aus einer leeren Tasche verliert man nichts.
la] Qui nihil aeris habet, nihil aeris perdidit unquam.

Aus einer leeren Tasse kann man kein Wasser ausgießen.
Russland

Aus einer Magd wird nie eine Dame.
la] Ancilla semel, nunquam hera.

Aus einer Maus kann ein Tiger werden.
Japan

Aus einer Mistgrube eine Festung machen.
i] Einen gar zu sehr mit Lobpreisungen erheben.

Aus einer Mücke einen Elefanten machen.
en] To make a mountain of a molehill.
fr] Faire d'une mouche u éléphant.
it] Fare di una mosca un elefante.
it] Prendere lucciole per lanterne.
lt] Arcem facere ex closa.
sp] Hacer de un tanto un tantazo.
sp] Hacer de una pulga un camello.

Aus einer Mücke einen Mückenschwarm machen.
Russland

Aus einer Mücke wird oft ein Pferd gemacht.
en] To make a mountain of a molehill.
fr] Faire d'une mouche u éléphant.
fr] faire dune puce un éléphant
fr] faire une montagne de qc.
fr] faire une tempête dans un verre d'eau
it] Fare di una mosca un elefante.
it] fare una tempesta in un bicchiere d'acqua
it] Prendere lucciole per lanterne.
la] Arcem facere ex closa.
la] elephantem ex musca facere. Erasmus, Adagia
sp] Hacer de un tanto un tantazo.
sp] Hacer de una pulga un camello.

Aus einer Nadel einen Wagen voll spalten.
Litauen
i] Aufschneiden, übertreiben.

Aus einer Nadel ist kein Meißel zu machen.
Weißrussland

Aus einer Pfütze in den Graben fallen.
nl] Van eenen plas in de gracht geraken.

Aus einer Quelle kann nicht zweierlei Wasser fließen.
Estland

Aus einer räudigen Herde kann man nicht gut Gesundes heraussuchen.
fr] En meschant et laid troupeau n'y a qu'eslire pour le plus beau.

Aus einer reichen Familie kauf das Pferd, aus einer armen Gemeinde nimm die Frau.
Estland

Aus einer Rippe kann man kein Blut zapfen.

Aus einer Rotznase wird ein Mann, aber nicht aus einem nichtswürdigen Spötter.
Estland

Aus einer Rotznase wird immerhin ein Mensch, aber aus einem Dreckarsch wird nichts.
Estland

Aus einer Rübe kann man kein Blut pressen.
it] Non si può levare sangue da una rapa.

Aus einer Salbbüchsen alle wunden schmieren.
la] Eodem collyrio mederi omnibus.

Aus einer Sau zeucht man keinen Zelter.

Aus einer Schlafmütze schüttelt niemand Grütze.

Aus einer schlammigen Quelle fließt kein reines Wasser.

Aus einer Schlange wird kein Aal und wenn man sie noch so lange brät.
bm] Smaz hada jak chces, nebude z nĕho úhoř.

Aus einer schlechten Verbindung kann man sich schlecht lösen.
Japan

Aus einer Schnecke einen Elefanten machen.

Aus einer Schönen wird der Welt Hure, aus einer Hellen (= Hübschen) der Gemeinde Dirne.

Aus einer schreihaften Katze wird kein guter Jäger.

Aus einer Schüssel essen.
i ] Gleiches Schicksal haben.
la] Eodem bibere poculo.

Aus einer Schüssel können viele satt werden.

Aus einer Stiftung
i] Vermerk in Büchern, die einer Bibliothek geschenkt wurden
la] ex dono

Aus einer Sünde bei Nacht wird oft eine Schande bei Tage.

Aus einer Tasse kann man nur ausgießen, was hinein gegossen wurde.
Russland

Aus einer Taube kann man keinen Sperber und aus einem Schweinsohr keinen seidenen Beutel machen.
fr] L'on ne peut faire d'un coulomb un espervier.

Aus einer Taube wird kein Habicht.
nl] Men kan van eene duif geen' sperwer maken.

Aus einer Tochter kann man nicht zwei Frauen machen.

Aus einer unglücklichen Hand muss man nicht wahrsagen.
i] Aus einer solchen, die Schlimmes zu verkünden geböte. Sinn: man soll es vermeiden, sich zum Verkünder von Unglücksbotschaften zu machen.
bm] Z nehezkých rukou nehádej.

Aus einer verstimmten (verdrießlichen) Trompete kommt nie ein fideler Ton.

Aus einer verzagten Flinte kommt kein sicherer Schuss.
Köthen

Aus einer Wartenden wird eine Hure, aus einem Zuschauenden ein Dieb.

Aus einer Wasserblase einen Krebs machen.
i] Aus der Mücke einen Elefanten.
it] Far d' una bolla acquajuola un canchero.

Aus einer Weide bekommt man keinen Balken.
Estland

Aus einer Weife wird kein Pfeil.
bm] Z motovidla nebude síp.

Aus eines anderen Beutel (o. Säckel) ist's gut Geld zählen.

Aus eines anderen Beutel ist gut zehren.
en] All men are free of other men's goods.
fr] De cuir d'autrui large courroie.
la] Ex alieno prodigus quilibet esse potest.

Aus eines anderen beutel ist kein schantz zu groß.
la] De alieno liberalis.

Aus eines anderen Beutel ist leicht (o. mild) geben.
dk] Det er godt at vaere kostfri af en andens pung.

Aus eines anderen Haut ist gut breit riemen schneiden.

Aus eines anderen Sack ist gut austeilen.

Aus eines andern Beutel ist gut zehren.
en] All men are free of other men's goods.
fr] De cuir d'autrui large courroie.
la] Ex alieno prodigus quilibet esse potest.

Aus eines andern Beutel ist kein Schantz zu groß.

Aus eines andern Beutel ist leicht geben.

Aus eines andern Beutel ist mild geben.

Aus eines andern Beutel oder Säckel ist's gut Geld zählen.
la] De alieno liberalis.

Aus eines andern Leder ist gut Schuh machen.

Aus eines andern Leder kann man breite Gürtel schneiden.
bm] Z cizí kůze dobře jest siroký řemen krájeti.
la] De alieno ludis corio.

Aus eines andern Sack ist gut austeilen (o. schütteln, Geld zählen).
nl] Uit eens anders zak is het goed tellen.
la] De alieno liberalis.

Aus eines andern Säckel zieht man Rubel, wie aus dem eigenen Kopeken.
Russland

Aus eines armen Mannes Tasche kann auch einmal ein guter Brocken fallen.
un] Néha a' hájas táskábol is esik ki a' zsiros pogácsa.

Aus eines Narren Kopf kommt auch wohl ein witziger Gedanke.
mhd] Doch geschicht es ze den stunden, daz ein närrli vindt ein list, die dem weisen selczen ist.

Aus eines schönen Weibes Antlitz blickt dem Manne, was er ewig sucht und nie findet.
Wilhelm Heinse, Tagebuch

Aus eines Worte höllisch Feuer machen.

Aus eins andern säckel ist gut geld zählen.

Aus Entrüstung entstehen Verse.
la] Facit indignatio versum.

Aus Erde bekommt man Gold.
Estland

Aus Erde bist du gemacht und zu Erde wirst du wieder werden.
la] Pulvis es, et in pulverem reverteris.

Aus Erde sind wir gemacht und zu Erde werden wir wieder, auch für die Erde ein Trost.
Arabien

Aus Erde wird kein Getreide.
Malaysia
i] Aus gewissem Material kann man nichts Besseres machen.

Aus Erfahrung wird man klug.

Aus erster Hand ist der beste Kauf.
dk] Af første haand er beste kiøb, thi i anden og tredie haand bliver det dyrere.

Aus Eselsohren macht man keinen Zimmt, wenn man sie auch im Mörser zerstößt.

Aus etwas Kapital schlagen
en] to make capital out of s. th. - to cash in an s. th.
fr] tirer profit de qc.
it] fare capitale di qc. - trarre profitto da qc.

Aus Eulen werden keine Falken.

Aus Europa kann man aber doch nie die Türken treiben, da keine christliche Macht Konstantinopel besitzen darf, ohne Herr der Welt zu werden, aber beschneiden, reduzieren kann man die türkische Macht in Europa so weit als die griechischen Kaiser in den letzten zwei Jahrhunderten.
Goethe (1749-1832), F. v. Müller, 20.11.1824

Aus Europa kommt nichts, was das Herz erfreut.

Aus Eva's Geschlechte ist keiner zu trauen.
Island

Aus eynem mund kan er kalt und warm blasen.
i] Sich in seinen Reden nicht gleich bleiben, sondern so sprechen, wie man es gerne hört. Der Zweizüngler.
la] Ex eodem ore calidum et frigidum efflare.

Aus Fäden werden Stricke.

Aus faulem Käse kommen nur Maden.
z] . wie Maden aus den faulen Käsen.

Aus faulen Schweinsborsten macht man schöne Kehrbürsten.

Aus Fehler lernt man.

Aus Fehlern lernt man.
la] Errando discitur.

Aus Fehlern wird man klug.
Österreich

Aus Feindesmund kommt kein Lob.

Aus feinem Tuch werden auch Deckmäntel gemacht.

Deutsche Sprichwörter
01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119

<<< operone >>>