<<< Weisheiten 1196 >>>

Er hat durchlöcherte Hände wie Saladin.
Mit Bezug auf die große Freigebigkeit desselben

Er hät e Lätzi dervo treit.
i] Eine Wunde, einen Schaden, ein Übel das bleibt, nicht zu heben ist. Letzi = bösartige Folge von etwas. Das Wort kommt aber auch in dem Sinne von Abschiedsgeschenk, Abschiedsschmaus als Schutzwehr und Grenzverteidigung vor.

Er hät e Meinung wie 's große Hunds Götti.

Er hät e Nase wie en Holzschlegel (o. Sattel, Schlitte).

Er hät e Nase wie en Schueleist und es Mûl wie es Trittbett.

Er hät e Nase, es gönd in Appezellerland klineri Kind bättle.

Er hat e Scherenschleifermaul.
Ulm

Er hät e verkrättles Mûl (Maul).

Er hat ebbes anbendelt.
Ulm

Er hat Edelmannsmucken.

Er hat Ehre im Leibe.

Er hat eh's Glück im Sack.
Oberösterreich
i] Er hat ohnehin viel Glück, ist dessen durchaus sicher

Er hat Eicheln genug.

Er hat Eier und gehet mit brülse(?) um.

Er hat eigen (selber) Korn im Felde.

i] ho] Hij heeft zelf koren te veld.

Er hat eigen Wasser wie die Zisterne.
i] Der Arme, der weder über innere, noch äußere Schätze zu gebieten hat.

Er hat Eil' geladen.
Eifel
i] Hat es sehr eilig

Er hat Eile, wie der Bauer, der ins Loch kriechen soll.

Er hat eilfe.
Nordböhmen
i] Es ahnt ihm Schlimmes

Er hat eim alten weib dran gesehen, er ist heyser.

Er hat ein (faul) Schelmenbein im Rücken (im Knie).
i] Von den Arbeitsscheuen, Trägen und Bequemen, die sich nicht gern bücken, sondern lieber alles von anderen tun lassen. Schelmenbeine hießen bei den Soldaten des Dreißigjährigen Kriegs die viereckigen Würfel, denen das Kartenspiel der alten Landsknechte hatte weichen müssen. Jeder Spielgesellschaft stand ein Scholderer vor, dem Mantel, Tisch und Würfel gehörten, der in streitigen Fällen das Richteramt hatte und seinen Anteil am Gewinn, oft aber auch Schläge erhielt, denn Betrug und falsche Würfel waren häufig. Manche Würfel hatten zwei Fünfen oder Sechsen, manche zwei Es oder Daus, andere waren mit Quecksilber und Blei gefüllt, mit zerschnittenen Haaren, Schwamm, Spreu und Kohlen; es gab Würfel von Hirschhorn, welche oben leicht, unten schwer waren; Niederländer, die man schleifend rollen musste, Oberländer, welche 'aus der bairischen Höhe' geworfen werden mussten, wenn sie gut fallen sollten.
z] Wenn ein Würffel oder Karte vnder den Tisch fellet, da steht jederman auf und buckt sich, ... wenn man (aber) den namen Christi in der Kirchen nennet, haben sie ein solch lang Schelmenbein in den knien stecken und seien so faul, das sie sich nicht neigen mögen; ich will geschweigen, wenn sie sich erst bucken solten.
z] Kum hieher narr und lass mich gucken, du hast ein schelmenbein im rucken und waiss nit, wie ich mit dir thu, so du faul flaisch hast auch darzu.
z] Die kapp schon darzu gemacht ist, das sie bedecke euwern rucken, niemandts das schelmenbein mög gucken; das faul flaisch und das schelmenbein ist laider geworden also gmein, das yeder tragen will im rucken, niemandts zu arbeit sich will bucken.

Er hat ein Ackevietje.
Von Aqua vitae abgeleitet, womit ein Lebens- und Gesundheitstränkchen bezeichnet wird. Man wendet obige Redensart auf alle Lebensumstände an. Von unangenehmen Dingen sagt man: Het is een leelijk (ekelig, widerlich) akkevietje, von erfreulichen: Rot is oen lekker, een goed , een mooi (angenehm) akkevietje

Er hat ein Advokatgewissen (ein weites Gewissen).
en] He has a lawyer's conscience.

Er hat ein altes Netz gegessen.
i] Wenn jemand nicht sterben will, und es scheint, die Seele sei gewissermassen im Netz gefangen und festgehalten.

Er hat ein anderes in der Fiedel.
In oder auf seiner Geige. Eine andere Ansicht, Neigung
z] Er sollte Frieden stiften zwischen dem Kaiser und König, aber er hatte ein anderes in der Fiedel.

Er hat ein angsicht, wie ein gesottener rindssmagen.

Er hat ein Antlitz mit zwei Gesichtern.
Frankreich

Er hat ein Armsündergesicht.

Er hat ein Auge auf dem Felde, das andere in der Stadt.
Er hat es auf allem, seinem Blicke, seiner Aufmerksamkeit kann nichts entgehen
fr] Il a un oeil au champ, et l'autre à la ville.

Er hat ein Bauernhaus im Halse, kann vor Angst kein Wort hervorbringen.

Er hat ein Bein im Fuß.

Er hat ein Beinerl im Bauch.
Böhmen
i] Ist hochmüthig, stolz

Er hat ein beständiges Faulfieber.

Er hat ein bloßes Katzengedächtnis.
Ein schlechtes, kurze

Er hat ein Bock im Haus.
Von jemandem, der Schande im Hause hat

Er hat ein böses Auge.
i] Traue ihm nicht, er ist ein schlechter Mensch. Das Auge ist der Spiegel des Herzens; es verrät dessen Regungen, oder: in früheren Zeiten herrschte der Aberglaube vom bösen Blick, mit dem der ihn Besitzende anderen schaden konnte.

Er hat ein brantmal (Brandmal) on der stirn.

Er hat ein Brett vor dem Kopfe (oder: einen breiten Verstand).
i] Wie die deutsche Sprache einen großen Reichthum an Redensarten zur Bezeichnung des Trunkenseins in dessen verschiedenen Abstufungen besitzt (s. Ansehen 29 und Boden 38), so fehlt es ihr auch nicht daran, um einen Menschen mit mehr oder weniger beschränktem Verstande zu bezeichnen: nur mangelt es hier noch an einer so vollständigen Sammlung. Man sagt nicht stets von einem solchen, er habe ein Bret vor dem Kopfe, man bedient sich auch einer der folgenden Redensarten: Er ist schwer von Begriffen. Er ist beschränkt. Es fehlt ihm am Besten. Er ist ein Blechschwätzer. Er denkt langsam. Er kann knapp auf drei zählen. Er ist so dumm (s.d.) wie Saubohnenstroh. Er ist dümmer als dumm. Er ist dümmer als Bürgermeisters Gimpel. Er ist polizeiwidrig dumm. Er ist dümmer als ein Stück Vieh. Er ist noch dümmer als er aussieht. Die Dummheit sieht ihm aus den Augen. Er ist ein Dummkopf (s.d.). Er ist ein Dümmling. Er hat Einfälle wie ein altes Haus. Er ist einfältig wie Wurstsuppe. Er ist ein Eselskopf. Er ist gepickt. Er ist gesund und dumm. Er hat keine Grütze im Kopfe. Er hat Häcksel (Siede) im Kopfe. Das Hirn ist ihm erfroren. Das Hirn ist ihm verbrüht. Er ist hochgeöhrt. Er ist ein Hohlkopf. Er ist ein Holzbock. Er hat Hörner auf. Er ist ein Hornvieh. Er lockt keinen Hund hinter dem Ofen hervor. Er ist ein Kalb. Er erfindet keine Ketzerei. Er hat einen vernagelten Kopf. Er ist auf den Kopf gefallen. Er ist schwach im Kopfe. Er ist ein Vetter Langohr. Er hat einen Leibschaden unter dem Hute. Man kann ihn als Mauerbrecher gebrauchen. Er ist ein Michel. Die Natur hat ihn stiefmütterlich bedacht. Es fehlt ihm im Oberstübchen. Er ist ein Ochsenkopf. Ein Hans Ohnekopf. Er hat das Pulver nicht erfunden. Er ist ein Rindvieh. Er ist ein Schafskopf. Er ist ein Schwachkopf. Er ist nicht daran schuld, dass die Frösche keine Schwänze haben. Er hat Sitz und Stimme im Hintern. Er ist ein Strohkopf. Er ist ein Tappes. Er ist ein Tölpel. Er hat keinen Verstand. Er hat keinen Verstehtermich. Man kann Wände mit ihm einrennen. Er hat Wasser im Kopfe. Es kommt kein gescheidt Wort aus seinem Munde.
ho] Hij heeft eene plank voor zijn voorhoofd.

Er hat ein Brett vorm Fidle (Arsch).
Nürtingen

Er hat ein buch durch einn neber loch (Nabenloch) gesehen.
Es ist mit seinem Wissen nicht weit her

Er hat ein buch, darin steht alles.
Der Aberwitzige, Alleswisser
z] Er hat ein Buch, daselbst man find, darin all Ding beschrieben sind.

Er hat ein dickes Fell.
Spott, Tadel schlägt bei ihm nicht an

Er hat ein doppeltes Gesicht.
Voltaire behauptet, alles in der Welt gleiche dem Janus und gewinne mit der Zeit ein dop peltes Gesicht
fr] C'est un homme à deux visages.

Er hat ein dünne zunge.
i] Von jemandem, der einen feinen, scharfen Geschmack hat. 'Wer das fieber hat, odder sonst gebrechen des magens etc., dem wird die zunge dicke. Widderumb haben die eine dunne zungen, denen nichts brichtt, und können alles wohl schmecken.'
ho] Hij heeft eene dunne tong.

Er hat ein echtes (o. rechtes) Galgengesicht.
Andere Bezeichnungen: Arschbacken-, Bausbacken-, Milchsuppen-, Ohrfeigen- und Vollmondgesicht
fr] Il a un visage patibulaire.

Er hat ein Eselsfell.
la] Elephanti corio circumtectus est. Plautus

Er hat ein faul schelmsbein im rücken (das er sich dafür nicht mag bücken).

Er hat ein faules Bein im Rücken.
Will sich nicht zur Arbeit bücken
ho] Hij is zoo lui, dat men hem wel uit de beenen zou schudden.

Er hat ein ganzes Maul voll Wolfszähne.

Er hat ein Gedächtnis von Stahl.
ho] Hij heeft een stalen geheugen.

Er hat ein Gedächtnis wie ein böser Schuldner.
fr] Qui veut sçavoir l'art de mémoire, ne soit disciple d'Albigny.

Er hat ein Gedächtnis wie ein Furz (o. Sieb).
Köthen

Er hat ein Gedächtnis wie ein Hase, er verliert es im Laufen.
Wenn jemand eine Sache unter den Händen vergisst
fr] Il a une mémoire de lièvre, il l'a perd en courant.
ho] Hij heeft een geheugen als een kanonskogel (eene granaat) en eene keelgat als een bomketel.
ho] Hij heeft een geheugen als eene garnaal, die is morgen vergeten, dat zij gisteren nog zwom.
ho] Zijn geheugen schiet hem de kort.

Er hat ein Gehör wie der Dominicaner.
z] So oft Geld im Becken klang, hörte er die Seelen im Fegfeuer lachen und - lachte dann auch.

Er hat ein Gesicht (jüdisch: Ponim) wie eine Metze (so getüpfelt).
Der Pockennarbige
ho] Hij heeft net een gezigt als eene paardenvijg, daar de kippen in gepikt hebben.

Er hat ein Gesicht für Gott und ein anderes für den Teufel.

Er hat ein Gesicht wie algäuer Leinwand, die nur auf einer Seite gebleicht ist.

Er hat ein Gesicht wie das katholische Vaterunser, ohne Kraft und Herrlichkeit.
ho] Hij heeft net een gezigt als een omgekeerd koolblad.

Er hat ein Gesicht wie ein Affe.
ho] Hij heeft een gezigt als een aap (baviaan).

Er hat ein Gesicht wie ein ausgeklatschter Bauernarsch.
ho] Hij heeft net een gezigt als een kippenhok, met den stront naar buiten.

Er hat ein Gesicht wie ein borsdorfer Apfel.
Findet sich an einem kleinen niedlichen Kopfe mit vollen roten Backen

Er hat ein Gesicht, dem viel zu glauben nicht.
z] Für war, für war, dem angesicht ist vmbesehens zu glauben nicht.

Er hat ein gesund leben.
i] Sagt man in Hessen von einem Lügenhaften.

Er hat ein Gewissen weit wie Franciscanerärmel.
fr] Il a la conscience large comme la manche d'un cordelier.
ho] Zijn geweten is zoo eng als eene monniks mouw.
ho] Zijne conscientie is vier vingeren breed, zei de trouwe schildknaap van don Quichot.

Er hat ein Gewissen wie ein Fleischerhund (o. Rohrstuhl, Scheunentor).

Er hat ein Gewissen wie ein Haiduck.
i] Kein enges, peinliches. Die Haiducken waren die ersten Fusssoldaten des polnischen Heeres und schon anfänglich keiner besondern strengen Moral zugetan, zur Zeit des Zwischenreichs überschritten aber ihre Gewalttätigkei ten und Freibeutereien alles Maß.
ho] Hij heeft eene conscientie als een paardenkoper.

Er hat ein Gewissen wie ein Hund, wenn er eine Wurst gestohlen hat.

Er hat ein Gewissen wie ein Schergenhaus, kann viel unterbringen.

Er hat ein Gewissen wie ein Wolfsgarn (o. eine Ritere).

Er hat ein Gewissen, dass ein schlesischer Fuhrmann darin umkehren könnte.
i] Woher kommt es, dass die schlesischen Fuhrleute zum Sprichwort geworden sind? Die Ungeschicklichkeit derselben kann wohl nicht dazu Veranlassung gegeben haben, wenigstens stehen die des Gebirges in dem Rufe, auf den schwierigsten Punkten sicher und gewandt zu fahren.
ho] Hij heeft een geweten zoo wijd als eene hooischuur.

Er hat ein Gewissen, es könnt' ein Frachtwagen darin umwenden.
dk] En rum samvittighed hvorudi man kand kiøre og vende med heste og vogn.

Er hat ein Gewissen, man kündte junge Hunde dadurchbeuteln.

Er hat ein Glas zu viel.
ho] Hij heeft een glaasje te veel.

Er hat ein Gläschen über den Durst getrunken.
la] Methysocottabi.

Er hat ein Glöcklein hören läuten, weiß aber nicht, was es soll bedeuten.

Er hat ein griechisch (hebräisch, lateinisch) Wort am Fensterbrett gelesen.
i] Von denen, deren gelehrte Schulbildung nur eine äußerst dürftige ist.

Er hat ein großes Maul bei den Seinen.

Er hat ein g'stöppt's G'sicht.
Ist sehr pockennarbig

Er hat ein gut (feine) Nase.
fr] Flairer de loing comme l'elephant.
ho] Hij heeft eenen fijnen (goeden) neus.
la] Elephantina olfacere proboscide.

Er hat ein gut gebärde, er mag sonst sein, wie er will.

Er hat ein gut Gebiss im Maul.
ho] Hij heeft een goed gebit in den mond.

Er hat ein gut gestalt, er mag sonst sein wie er will.
dk] Faver krop, faver forstand, og vanskabt krop, vanskabt sind.

Er hat ein gut Herz.
z] Wenn von einem Menschen gesagt wird: 'Er hat ein gutes Herz, wiewohl einen schlechten Kopf', von einem anderen aber: 'Er hat einen sehr guten Kopf, jedoch ein schlechtes Herz', so fühlt jeder, dass beim erstem das Lob den Tadel weit überwiegt, beim anderen umgekehrt. Dem entsprechend sehen wir, wenn jemand eine schlechte Handlung begangen hat, seine Freunde und ihn selbst bemüht, die Schuld vom Willen auf den Intellect zu wälzen und Fehler des Herzens für Fehler des Kopfes auszugeben.
Schopenhauer, Welt als Wille
la] Supercilium salit.

Er hat ein gute Nasen gehabt.

Er hat ein gutes (geläufiges) Mundstück.
i] Er weiß viel und leicht zu sprechen; doch mehr im Sinne von Schwatzhaftigkeit und Maulfertigkeit.
ho] Zij heeft een goed mondstuk.

Er hat ein gutes Brusttuch.
Gut Gewissen

Er hat ein gutes Löschhorn.
i] Große Nase.

Er hat ein gutes Nest gefunden.
i] Gutes Unterkommen, gute Versorgung, hat sich warm gebettet, hat eine gute Heirat gemacht.
fr] Il a trouvé un bon nid.

Er hat ein gutes produkt verdient.

Er hat ein gutes Unterbett.
i] Eine starke, fette Frau.

Er hat ein Haar darin gefunden.
Der Träge, z.B. in der Arbeit. Auch: er ist dadurch zu Schaden gekommen
ho] Er is een haar in het spel.

Er hat ein Haar im Schaffen (o. Arbeiten) gefunden, seitdem ekelt's ihn davor.
Nürtingen

Er hat ein Haar vom Teufel.
ho] Hij heeft een haar van den duivel in.

Er hat ein halbes Tummelchen.
fr] En avoir dans l'armet.
fr] Il a bû à pleine verres.

Er hat ein Härchen darin gefunden.

Er hat ein Hasenherz.
ndt] Dä hät en Hasenhäz.
z] Ein Spießbürgerherz ist nichts als ein Hasenherz im vergrößerten Maßstabe.
ho] Hij heeft een hart als een haas.
la] Ante tubam trepidas.
la] Cervinus vir.
la] Excubias agere in Naupacto.

Er hat ein heißen Magen, wie ein Han oder Strauss, er verdawet eisen.
dk] Han haver en heed mave, han fortærer steen-huuse.
sd] Han heer en heet maga, hän smälter steen hus.

Er hat ein Herz im leib.

Er hat ein Herz von Spiegelglas.
fr] Coeur de verre.
la] Cor vitreum.

Er hat ein Herz wie ein Schnebersbrot.
Groschenbrot von Schneeberg um das Jahr 1531

<<< operone >>>

DEUTSCH
0001 0002 0003 0004 0005 0006 0007 0008 0009 0010 0011 0012 0013 0014 0015 0016 0017 0018 0019 0020 0021 0022 0023 0024 0025 0026 0027 0028 0029 0030 0031 0032 0033 0034 0035 0036 0037 0038 0039 0040 0041 0042 0043 0044 0045 0046 0047 0048 0049 0050 0051 0052 0053 0054 0055 0056 0057 0058 0059 0060 0061 0062 0063 0064 0065 0066 0067 0068 0069 0070 0071 0072 0073 0074 0075 0076 0077 0078 0079 0080 0081 0082 0083 0084 0085 0086 0087 0088 0089 0090 0091 0092 0093 0094 0095 0096 0097 0098 0099 0100 0101 0102 0103 0104 0105 0106 0107 0108 0109 0110 0111 0112 0113 0114 0115 0116 0117 0118 0119 0120 0121 0122 0123 0124 0125 0126 0127 0128 0129 0130 0131 0132 0133 0134 0135 0136 0137 0138 0139 0140 0141 0142 0143 0144 0145 0146 0147 0148 0149 0150 0151 0152 0153 0154 0155 0156 0157 0158 0159 0160 0161 0162 0163 0164 0165 0166 0167 0168 0169 0170 0171 0172 0173 0174 0175 0176 0177 0178 0179 0180 0181 0182 0183 0184 0185 0186 0187 0188 0189 0190 0191 0192 0193 0194 0195 0196 0197 0198 0199 0200 0201 0202 0203 0204 0205 0206 0207 0208 0209 0210 0211 0212 0213 0214 0215 0216 0217 0218 0219 0220 0221 0222 0223 0224 0225 0226 0227 0228 0229 0230 0231 0232 0233 0234 0235 0236 0237 0238 0239 0240 0241 0242 0243 0244 0245 0246 0247 0248 0249 0250 0251 0252 0253 0254 0255 0256 0257 0258 0259 0260 0261 0262 0263 0264 0265 0266 0267 0268 0269 0270 0271 0272 0273 0274 0275 0276 0277 0278 0279 0280 0281 0282 0283 0284 0285 0286 0287 0288 0289 0290 0291 0292 0293 0294 0295 0296 0297 0298 0299 0300 0301 0302 0303 0304 0305 0306 0307 0308 0309 0310 0311 0312 0313 0314 0315 0316 0317 0318 0319 0320 0321 0322 0323 0324 0325 0326 0327 0328 0329 0330 0331 0332 0333 0334 0335 0336 0337 0338 0339 0340 0341 0342 0343 0344 0345 0346 0347 0348 0349 0350 0351 0352 0353 0354 0355 0356 0357 0358 0359 0360 0361 0362 0363 0364 0365 0366 0367 0368 0369 0370 0371 0372 0373 0374 0375 0376 0377 0378 0379 0380 0381 0382 0383 0384 0385 0386 0387 0388 0389 0390 0391 0392 0393 0394 0395 0396 0397 0398 0399 0400 0401 0402 0403 0404 0405 0406 0407 0408 0409 0410 0411 0412 0413 0414 0415 0416 0417 0418 0419 0420 0421 0422 0423 0424 0425 0426 0427 0428 0429 0430 0431 0432 0433 0434 0435 0436 0437 0438 0439 0440 0441 0442 0443 0444 0445 0446 0447 0448 0449 0450 0451 0452 0453 0454 0455 0456 0457 0458 0459 0460 0461 0462 0463 0464 0465 0466 0467 0468 0469 0470 0471 0472 0473 0474 0475 0476 0477 0478 0479 0480 0481 0482 0483 0484 0485 0486 0487 0488 0489 0490 0491 0492 0493 0494 0495 0496 0497 0498 0499 0500 0501 0502 0503 0504 0505 0506 0507 0508 0509 0510 0511 0512 0513 0514 0515 0516 0517 0518 0519 0520 0521 0522 0523 0524 0525 0526 0527 0528 0529 0530 0531 0532 0533 0534 0535 0536 0537 0538 0539 0540 0541 0542 0543 0544 0545 0546 0547 0548 0549 0550 0551 0552 0553 0554 0555 0556 0557 0558 0559 0560 0561 0562 0563 0564 0565 0566 0567 0568 0569 0570 0571 0572 0573 0574 0575 0576 0577 0578 0579 0580 0581 0582 0583 0584 0585 0586 0587 0588 0589 0590 0591 0592 0593 0594 0595 0596 0597 0598 0599 0600 0601 0602 0603 0604 0605 0606 0607 0608 0609 0610 0611 0612 0613 0614 0615 0616 0617 0618 0619 0620 0621 0622 0623 0624 0625 0626 0627 0628 0629 0630 0631 0632 0633 0634 0635 0636 0637 0638 0639 0640 0641 0642 0643 0644 0645 0646 0647 0648 0649 0650 0651 0652 0653 0654 0655 0656 0657 0658 0659 0660 0661 0662 0663 0664 0665 0666 0667 0668 0669 0670 0671 0672 0673 0674 0675 0676 0677 0678 0679 0680 0681 0682 0683 0684 0685 0686 0687 0688 0689 0690 0691 0692 0693 0694 0695 0696 0697 0698 0699 0700 0701 0702 0703 0704 0705 0706 0707 0708 0709 0710 0711 0712 0713 0714 0715 0716 0717 0718 0719 0720 0721 0722 0723 0724 0725 0726 0727 0728 0729 0730 0731 0732 0733 0734 0735 0736 0737 0738 0739 0740 0741 0742 0743 0744 0745 0746 0747 0748 0749 0750 0751 0752 0753 0754 0755 0756 0757 0758 0759 0760 0761 0762 0763 0764 0765 0766 0767 0768 0769 0770 0771 0772 0773 0774 0775 0776 0777 0778 0779 0780 0781 0782 0783 0784 0785 0786 0787 0788 0789 0790 0791 0792 0793 0794 0795 0796 0797 0798 0799 0800 0801 0802 0803 0804 0805 0806 0807 0808 0809 0810 0811 0812 0813 0814 0815 0816 0817 0818 0819 0820 0821 0822 0823 0824 0825 0826 0827 0828 0829 0830 0831 0832 0833 0834 0835 0836 0837 0838 0839 0840 0841 0842 0843 0844 0845 0846 0847 0848 0849 0850 0851 0852 0853 0854 0855 0856 0857 0858 0859 0860 0861 0862 0863 0864 0865 0866 0867 0868 0869 0870 0871 0872 0873 0874 0875 0876 0877 0878 0879 0880 0881 0882 0883 0884 0885 0886 0887 0888 0889 0890 0891 0892 0893 0894 0895 0896 0897 0898 0899 0900 0901 0902 0903 0904 0905 0906 0907 0908 0909 0910 0911 0912 0913 0914 0915 0916 0917 0918 0919 0920 0921 0922 0923 0924 0925 0926 0927 0928 0929 0930 0931 0932 0933 0934 0935 0936 0937 0938 0939 0940 0941 0942 0943 0944 0945 0946 0947 0948 0949 0950 0951 0952 0953 0954 0955 0956 0957 0958 0959 0960 0961 0962 0963 0964 0965 0966 0967 0968 0969 0970 0971 0972 0973 0974 0975 0976 0977 0978 0979 0980 0981 0982 0983 0984 0985 0986 0987 0988 0989 0990 0991 0992 0993 0994 0995 0996 0997 0998 0999 1000 1001 1002 1003 1004 1005 1006 1007 1008 1009 1010 1011 1012 1013 1014 1015 1016 1017 1018 1019 1020 1021 1022 1023 1024 1025 1026 1027 1028 1029 1030 1031 1032 1033 1034 1035 1036 1037 1038 1039 1040 1041 1042 1043 1044 1045 1046 1047 1048 1049 1050 1051 1052 1053 1054 1055 1056 1057 1058 1059 1060 1061 1062 1063 1064 1065 1066 1067 1068 1069 1070 1071 1072 1073 1074 1075 1076 1077 1078 1079 1080 1081 1082 1083 1084 1085 1086 1087 1088 1089 1090 1091 1092 1093 1094 1095 1096 1097 1098 1099 1100 1101 1102 1103 1104 1105 1106 1107 1108 1109 1110 1111 1112 1113 1114 1115 1116 1117 1118 1119 1120 1121 1122 1123 1124 1125 1126 1127 1128 1129 1130 1131 1132 1133 1134 1135 1136 1137 1138 1139 1140 1141 1142 1143 1144 1145 1146 1147 1148 1149 1150 1151 1152 1153 1154 1155 1156 1157 1158 1159 1160 1161 1162 1163 1164 1165 1166 1167 1168 1169 1170 1171 1172 1173 1174 1175 1176 1177 1178 1179 1180 1181 1182 1183 1184 1185 1186 1187 1188 1189 1190 1191 1192 1193 1194 1195 1196 1197 1198 1199 1200 1201 1202 1203 1204 1205 1206 1207 1208 1209 1210 1211 1212 1213 1214 1215 1216 1217 1218 1219 1220 1221 1222 1223 1224 1225 1226 1227 1228 1229 1230 1231 1232 1233 1234 1235 1236 1237 1238 1239 1240 1241 1242 1243 1244 1245 1246 1247 1248 1249 1250 1251 1252 1253 1254 1255 1256 1257 1258 1259 1260 1261 1262 1263 1264 1265 1266 1267 1268 1269 1270 1271 1272 1273 1274 1275 1276 1277 1278 1279 1280 1281 1282 1283 1284 1285 1286 1287 1288 1289 1290 1291 1292 1293 1294 1295 1296 1297 1298 1299 1300 1301 1302 1303 1304 1305 1306 1307 1308 1309 1310 1311 1312 1313 1314 1315 1316 1317 1318 1319 1320 1321 1322 1323 1324 1325 1326 1327 1328 1329 1330 1331 1332 1333 1334 1335 1336 1337 1338 1339 1340 1341 1342 1343 1344 1345 1346 1347 1348 1349 1350 1351 1352 1353 1354 1355 1356 1357 1358 1359 1360 1361 1362 1363 1364 1365 1366 1367 1368 1369 1370 1371 1372 1373 1374 1375 1376 1377 1378 1379 1380 1381 1382 1383 1384 1385 1386 1387 1388 1389 1390 1391 1392 1393 1394 1395 1396 1397 1398 1399 1400 1401 1402 1403 1404 1405 1406 1407 1408 1409 1410 1411 1412 1413 1414 1415 1416 1417 1418 1419 1420 1421 1422 1423 1424 1425 1426 1427 1428 1429 1430 1431 1432 1433 1434 1435 1436 1437 1438 1439 1440 1441 1442 1443 1444 1445 1446 1447 1448 1449 1450 1451 1452 1453 1454 1455 1456 1457 1458 1459 1460 1461 1462 1463 1464 1465 1466 1467 1468 1469 1470 1471 1472 1473 1474 1475 1476 1477 1478 1479 1480 1481 1482 1483 1484 1485 1486 1487 1488 1489 1490 1491 1492 1493 1494 1495 1496 1497 1498 1499
ENGLISCH
FRANZÖSISCH
ITALIENISCH
LATEINISCH
PORTUGIESISCH
SPANISCH