L Y R I K
LYRIK Friedrich Rückert - Poetische Werke 956

Friedrich Rückert (1788-1866)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 956

Dem der für Unglück hält, was ihn als solches grüßt,
Wird bitter so die Welt, daß nichts sie wieder süßt.

Du must, wenn du ihm willst den herben Stachel brechen,
Durchaus das Unglück nicht für eine Macht ansprechen.

Ei Unglück, besser sollst du als das Glück nicht seyn;
Wenn es ein Schein nur ist, bist du auch nur ein Schein.

Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 4. IX. 20

◀◀◀ ▶▶▶