L Y R I K
LYRIK Friedrich Rückert - Poetische Werke 661

Friedrich Rückert (1788-1866)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 661

Geh, wann du hast am Tag im Hause still zu thun,
Am Abend aus, das ist der Weg um auszuruhn.

Die Ruh ermüdete, Bewegung ruhet aus,
Und zu der Arbeitsruh kehrst du gestärkt nach Haus.

Und einen frischern Straus, als du mit Kunst geschmückt
Daheim, bringst du nach Haus, auf Gottes Flur gepflückt.

Auf Gottes schöner Flur o wollt' es lenzen nur
Wie sonst! doch von dem Lenz ist nirgend eine Spur.

Auf Gottes schöne Flur o bring im Herzen nur
Den Frühling mit, so gehst du nicht auf Winterspur.

Der Lenz im Herzen nur zeigt dir des Lenzes Spur
Von außen auch, und macht die Welt zur Gottesflur.

Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 3. VII. 2

◀◀◀ ▶▶▶

OPERONE