L Y R I K
LYRIK Friedrich Rückert - Poetische Werke 4563

Friedrich Rückert (1788-1866)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 4563

Von der Sicherheit und dem Genuß der Schranken

Ein Garten war umzäunt mit einem Dornenhage,
Das Kind des Gärtners führt darüber bittre Klage:

O Vater, mein Gewand zerreiß' ich mir am Zaun;
Die bösen Dörner laß, o Vater, niederhaun.

Der Vater läßt dem Kind den Willen thun, und nieder
Die Dornen hau'n, da kommt das Kind und klagt ihnı wieder:

Vom Weg ein fremdes Kind, o Vater, ist gekommen,
Und hat die schönste Blum' im Garten mir genommen.

Die Schuld ist, daß den Zaun du ließest hauen nieder;
O Vater, laß den Zaun am Garten wachsen wieder.

Der Vater spricht: Mein Kind, du mußt geduldig warten,
Bis wieder nun den Zaun Gott wachsen läßt am Garten.

Ich konnt' auf deinen Wunsch ihn leichter niederhau'n,
Als ich auf deinen Wunsch ihn jetzt kann wieder bau'n.

Wünsch' ungeduldig nicht in Zukunft weg die Schranken,
Denen du Sicherheit hast und Genuß zu danken.

Brahmanische Erzählungen I 54

◀◀◀ ▶▶▶