L Y R I K
LYRIK Friedrich Rückert - Poetische Werke 4295

Friedrich Rückert (1788-1866)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 4295

Unter der Dorflinde

Vom Werth des Schattens wird uns Kunde,
Wenn solche Hitz' er dienet abzuhalten.
Der Baum steht mit sich selbst im Bunde,
Zum Kampf sich stärkend gegen Gluthgewalten.
Kühn breiten sich die obern Aeste
Der Sonn' entgegen, schirmend ob den untern,
Und diese duften Kühl' empor auf's Beste,
Zum Sonnenkampf die obern zu ermuntern.

Herbst 34 Fußreise-Erinnerungen 7

◀◀◀ ▶▶▶