L Y R I K
LYRIK Friedrich Rückert - Poetische Werke 388

Friedrich Rückert (1788-1866)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 388

Wie wenig wissen doch die Menschen sich zu sagen
Des sagenswerthen, die sich in Gesellschaft plagen.

Alsob erträglicher dadurch die Langeweile
Dem einen sei, daß er sie mit den andern theile.

Wo Ungelehrte unerträglich thun gelehrt,
Da thun Gelehrte nun gar kläglich ungelehrt.

Nur selten im Gespräch entwischt ein guter Spruch,
Weil jeder, was er weiß, spart lieber für ein Buch.

Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 2. V. 121

◀◀◀ ▶▶▶

OPERONE