L Y R I K
LYRIK Friedrich Rückert - Poetische Werke 2657

Friedrich Rückert (1788-1866)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 2657

»Laß über dieses Buch uns nun zum Urtheil schreiten!«
Das Urtheil ist nicht leicht, das Buch hat viele Seiten.

Fragst du, was du daraus für Kopf und Herz gewannst,
So ists ein Buch das du genug nicht schätzen kannst.

Fragst du nach dem Genuß, so ist es zu genießen
Wie schöne Rosen, die an garstigen Dornen sprießen.

Du freuest immer fort dich jeder schönen Blüte,
Und fühlest stets dabei den Stachel im Gemüte.

Und fragst du endlich: Was kommt für der Menschheit Heil
Dabei heraus? das ist des Buches schwächster Theil.

Rein schön, das ist es nicht, und minder noch rein wahr,
Rein gut am wenigsten, ein Zwitter ganz und gar.

Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 6. XX. 94

◀◀◀ ▶▶▶