L Y R I K
LYRIK Friedrich Rückert - Poetische Werke 237

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes (

Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus

Rückert, Friedrich

Friedrich Rückert (1788-1866)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 237

Die Blumen blühn so schön noch wie vor tausend Jahren,
Und wir sind schlechter nicht als unsre Väter waren.

Die Blumen blühen jetzt nicht schöner als vor Jahren,
Und wir sind weiser nicht als unsre Väter waren.

Denn wo nur Himmelstrich und Jahrzeit es erlaubt,
Blüht Geist in Glanz getaucht, Gemüth von Duft bestaubt.

Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 1. IV. 18

◀◀◀ ▶▶▶

Suche in Gedichtzeilen:


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE