L Y R I K
LYRIK Friedrich Rückert - Poetische Werke 1453

Friedrich Rückert (1788-1866)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 1453

Weißt, wie der alte Pfau lehrt fliegen seine Jungen?
Wie er dem Vater auch sich selbst einst nachgeschwungen.

Am Tage schreitet er mit Lust im grünen Raum,
Am Abend wählt er sich zur Rast den höchsten Baum.

Und weil den Jungen kann so hoher Flug nicht glücken,
So trägt er einzeln sie hinauf auf seinem Rücken.

Da ruhn sie nun die Nacht, bis sie der Morgen weckt,
Da fliegt der Alte weg, die Jungen sehns erschreckt.

Er wandelt unten froh im Grünen hin und wieder;
Er trug sie nur hinauf, und holt sie nicht hernieder.

Er blicket nur hinauf, um sie herab zu locken,
Da wagen sie den Flug, und sind vor Lust erschrocken,

Zu fühlen, daß im Wind von selbst die Federn wallen,
Und daß sie halb schon sind geflogen, halb gefallen.

Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 5. XII. 87

◀◀◀ ▶▶▶

OPERONE