L Y R I K
LYRIK Friedrich Rückert - Poetische Werke 1326

Friedrich Rückert (1788-1866)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 1326

Was ist zu wissen werth, was ist nicht werth zu wissen?
Des Wissenswürdigsten hätt' ich mich gern beflissen.

Gleichwerth ist alles wohl zu wissen, wäre nur
Das Leben lang genug, zu gehn auf jeder Spur.

Darum verlier' nicht Zeit zu fragen, was nun frommt
Zu lernen, sondern lern', was in den Wurf dir kommt.

Am besten aber, was gleich frisch ist, zu verbrauchen;
Denn was du lang' aufsparst, wird über Nacht verrauchen.

Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 4. XI. 43

◀◀◀ ▶▶▶

OPERONE