L Y R I K
LYRIK Friedrich Rückert - Poetische Werke 1150

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes (

Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus

Rückert, Friedrich

Friedrich Rückert (1788-1866)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 1150

Der Welt Anschauungen, der Dinge Sinnabdrücke,
Sind schön daß sich damit das Haus der Seele schmücke.

Je künstlerischer sie anordnet und verklärt
Die Seele, je mehr Wonn' ihr Wohnhaus ihr gewährt.

Doch keins der Bilder dient zu gründlicher Erbauung
Wie das Altarbild nur geweihter Gottanschauung.

Jeweiter seinen Glanz ergießt dis Mittelbild,
Erfüllend immermehr das innere Gefild;

Jeweiter tritt zurück das zeitliche Gewühl,
Und geht beseligt auf in Ewigkeitsgefühl.

Gedächtniswissenschaft, Dichtkunsteinbildungskraft,
Sind vor der Seele Gottbewußtseyn kummerhaft.

In ihm wird ihr, die sich gefühlt nach außen endlich,
Ihr eigenst-innerstes Unsterbliches verständlich.

Die Weisheit des Brahmanen. Bd. 4. X. 61

◀◀◀ ▶▶▶

Suche in Gedichtzeilen:


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE