L Y R I K
LYRIK Nikolaus Lenau - Poetische Werke 262

Nikolaus Lenau (1802-1850)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 262

Einem Gemütskranken

Seitdem du mit den höchsten Mächten
Begannst zu hadern und zu rechten,
Kann dir der kleinste, stillste Wurm
Im Herzen wecken einen Sturm,

Wie einst in jenen Frühlingstagen,
Die dir kein Gott zurück mehr ruft,
Ein grünes Blatt, ein Hauch der Luft
Dir oft gebracht ein seliges Behagen.

Fünftes Buch 3 Vermischte Gedichte 1

◀◀◀ ▶▶▶

OPERONE