L Y R I K
LYRIK Otto Erich Hartleben - Poetische Werke 132

Otto Erich Hartleben (1864-1905)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 132

Scherzo

Mich selber hab ich nun bezwungen
und bin ein halber Engel schon,
die Palme hab ich mir errungen,
genieße meiner Reinheit Lohn!

O Sünde an der heilgen Jugend,
der toten Sitte schnöder Sieg,
o schmählicher Triumph der Tugend
in feigem, würdelosem Krieg!

Was frommt es, selber sich zu zwingen,
da schon die Welt genug uns zwingt,
was frommt es, Opfer ihr zu bringen,
die selber uns zum Opfer bringt!

Jessica 5

◀◀◀ ▶▶▶

OPERONE