L Y R I K
LYRIK Otto Erich Hartleben - Poetische Werke 104

Otto Erich Hartleben (1864-1905)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 104

Die Liebe hab ich je und je gesucht,
in der ich ruhen darf und mich verlieren
und wähnen, niemals mehr allein zu sein.
– So war es deine Liebe, die ich suchte?

Ja – lege deine weiche, kleine Hand
auf meine Stirn, dann schließ ich meine Augen.
Und bald vergeß ich mich – und bin bei dir –
es starb die Welt – verloren und entschlafen.

◀◀◀ ▶▶▶

OPERONE