L Y R I K
LYRIK Hermann Conradi - Poetische Werke 18

Hermann Conradi (1862-1890)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 18

10.

Nach goldumsäumten Tagen –
Nach Stunden wonnereich:
Dies trauernde Entsagen,
Dies bangende Verzagen
So alltagswelk und bleich?

Fahrt wohl, ihr Weggesellen –
Stunden Himmelgeläuts!
Versiegt sind nun die Quellen –
Es klappern die Narrenschellen –
Denn ich – ich kroch zu Kreuz!

Lieder eines Sünders 18 Inferno 18 Schwarze Blätter 10

◀◀◀ ▶▶▶

OPERONE