L Y R I K
LYRIK Heinrich Christian Boie - Poetische Werke 18

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Heinrich Christian Boie (1744-1806)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 18

Das Brünnchen der Vergeßenheit

Verzehrt von Schwermuth und von Liebe
Floß immer seufzend, immer trübe
Selindor in ein Brünnchen hin;
Und alle, die zu diesem kamen,
Vergaßen trinkend selbst den Namen
Der ungetreuen Schäferin.

Philinden endlich zu vergeßen,
Die schon zu lang dieß Herz beseßen,
Kam ich auch jüngst hierher gerannt.
Doch sie war mir zuvorgekommen
Und hatte schon so viel genommen,
Daß ich für mich kein Tröpfchen fand.

Ausgewählte Gedichte 018

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE