L Y R I K
LYRIK Friedrich von Bodenstedt - Poetische Werke 35

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Friedrich von Bodenstedt (1819-1892)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 35

Wie die Nachtigallen an den Rosen nippen,
– Sie sind klug und wissen, daß es gut ist! –
Netzen wir am Weine unsre Lippen,
– Wir sind klug und wissen, daß es gut ist! –

Wie die Meereswellen an den Felsenklippen,
– Wenn das sturmbewegte Meer in Wut ist –
Breche schäumend sich der Wein an unsern Lippen,
– Wir sind klug und wissen, daß es gut ist! –

Wie ein Geisterkönig, ohne Fleisch und Rippen,
– Weil sein Wesen eitel Duft und Glut ist, –
Zieh' er siegreich ein durchs Rosentor der Lippen,
– Wir sind klug und wissen, daß es gut ist. –

Die Lieder des Mirza-Schaffy / Lieder zum Lobe des Weines und irdischer Glückseligkeit 06

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE