L Y R I K
Karl Bleibtreu (1859-1928) - Gedichtanfänge

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Karl Bleibtreu (1859-1928) - Gedichte

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Gedichtanfänge

  1. Auf Damascener-Stahl ist eingeprägt
  2. Deinen Sonnenwagen, ich will ihn lenken!
  3. Dem Goldfink gleich, der so farbenreich
  4. Den Auserkorenen hat eine Feder
  5. Der wilde Vogel in Korassan,
  6. Des Magnetbergs Eisenwand
  7. Die Phantasie ist, Wahrheit, deine Nahrung.
  8. Die Helden sind gewichen aus der Welt
  9. Drei Geister nahten diese Nacht,
  10. Ihr nie verlöschten heiligen Flammenkörper,
  11. Lobet seinen heiligen Namen,
  12. Mir sind deine schwarzen Augen,
  13. Wenn am Ararat hängt der Nebelflor,
  14. Wenn die Sonne erkaltet,
  15. Wenn ihm der Suma milchig Gift kredenzt,
  16. Wer hat in meinem Schlummer mich gestört?
  17. Wie der Hirsch nach Wasser, lechzet
  18. Wie Matrosen auf dem Bramaputra
  19. Wir ritten singend hin im grünen Walde,


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE