L Y R I K
LYRIK Sigmund von Birken - Poetische Werke 30

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Sigmund von Birken (1626-1681)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 30

Die Geistliche Beschneidung

Am heiligen neuen Jahrstag

In seiner eignen Singweise.

1.
Jesu, heil den alten Schaden.
Gott, hab Dank vor alte Gnaden,
Laß an mir sie werden neu.
Vater, deinem Kind wollst Leben
Und des Geistes Gaben geben:
Leib und Seel versorget sey.

2.
Jesu, heut wurdst du beschnitten:
Hilff, daß ich auch meine Sitten
Durch das Messer wahrer Reu
Mög von meinem Herzen schneiden.
Es muß alte Bosheit scheiden,
Daß das Neue Jahr gut sey.

3.
Heut liesst du dich Jesum nennen:
Jesu, laß dich so erkennen,
Sey mein Heil, mein Jesus heut,
Mein Versöhner, wie ich gläube.
Jesu, ach mein Jesus bleibe
Dieses Jahr und allezeit.

4.
Laß mich, wie die Schlangen pflegen,
Adams alten Balg ablegen
Und den neuen ziehen an.
Laß mein Thun dich allzeit ehren,
Meines Nächsten Nutzen mehren:
So ist alles wohl gethan.

5.
Schütz mich wider Welt und Hölle.
Dein Engel sey mein Geselle,
Mach kein altes Unglück neu.
Laß mich alte Sünden meiden,
Soll ich ja, so hilf mir leiden,
Endlich mach mich froh und frey.

6.
Ach beschneid auch unsre Zeiten,
Mach sie bässer samt den Leuten;
Wende Krieg und Seuchen ab.
Wollst uns weiden, deine Heerden,
Laß dein Reich erweitert werden,
Uns mit deinen Gütern lab.

7.
Soll ich diß Jahr aus dem Leben,
Wollst mir jens vor dieses geben,
Nimm mich seelig von der Erd.
Schütz die Kirch, den Staat regire,
Unser aller Noht dich rühre.
Amen, ja, ich bin erhört.

Geistliche Lieder 21

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE