L Y R I K
LYRIK Otto Julius Bierbaum - Poetische Werke 482

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Otto Julius Bierbaum (1865-1910)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 482

Reimkarussell

Ich weiß nicht aus noch ein.
Bin ich ein Sünder, bin
Ich krank? Ein Held? Ein Schuft?
Ein Tiger? Hund? Schaf? Schwein?
Hat dieses Leben Sinn?
Ist Seele Gärung? Luft?
Ich weiß nicht aus noch ein.
Ich weiß allein,
Daß ich ein Sklave dunkler Mächte bin.

Daß ich ein Sklave dunkler Mächte bin,
Weiß ich durchaus.
Ich weiß nicht ein noch aus:
Bin ichs um ewigen Lohn,
Bin ichs zum Spaß vielleicht
Der Götter, die beim Schmaus
Sich freuen meiner Fron?
Hab ich mein Ziel erreicht,
Wenn ich der Würmer faule Mahlzeit bin?

Ich weiß nicht aus, noch ein,
Ich weiß nicht ein, noch aus.
Ich weiß allein
Und weiß durchaus,
Daß ich ein Sklave dunkler Mächte bin.

Ausgewählte Gedichte 122

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE