L Y R I K
LYRIK Otto Julius Bierbaum - Poetische Werke 454

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Otto Julius Bierbaum (1865-1910)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 454

Sterbelied

(»Ich sing mein Lied mir nun zum letzten Schlaf« Aus »Tobias Wagenknecht«)

Komm, Liebe, Glück; ich warte: Komm, o Ruhe!
Komm, Frau-und-Kind, gefühlt und nie gesehn!
Leg deine Hand auf meine Stirn und tue
Mir meine Augen zu mit deiner Locken Wehn!

Gib mir die Hand, du innig Heitre, Milde!
Ich will mit dir ins Land der Schatten gehn,
Vergehn in dir: vergehn in deinem Bilde.
Komm, Kind-und-Frau, gefühlt und nie gesehn.

All meine Schuld versinkt ins Meer der Ruhe.
Komm, Kind-und-Frau, gefühlt und nie gesehn:
Küß mich ein erstes: letztes Mal und tue
Mir deine Arme auf! – Es ist geschehn.

Ausgewählte Gedichte 095

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE