L Y R I K
LYRIK Otto Julius Bierbaum - Poetische Werke 305

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Otto Julius Bierbaum (1865-1910)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 305

»Du sollst es Niemand sagen«

Mir fuhr vorbei ein schönes Kind
In einem schnellen Wagen;
Herüber trug ein Wort der Wind:
»Du sollst es Niemand sagen!«

»Du sollst es Niemand sagen!« und
Zwei Augen sah ich leuchten,
Und wie auf einem frischen Mund
Zwei Lippen leicht sich beugten.

Vorüber wie ein Traumgesicht
Das Kind, der Kuß, der Wagen, –
Mein Lebelang vergeß ichs nicht:
»Du sollst es Niemand sagen!«

Irrgarten der Liebe 305 Gedichte 194 / Durcheinander 02

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE