L Y R I K
LYRIK Otto Julius Bierbaum - Poetische Werke 167

Aßmann von Abschatz, Hans

Adler, Friedrich

Ahlefeld, Charlotte von

Albrecht von Haigerloch

Albrecht von Johansdorf

Angelus Silesius

Arent, Wilhelm

Arndt, Ernst Moritz

Arnim, Achim von

Arnold, Gottfried

Aston, Louise

Ball, Hugo

Bierbaum, Otto Julius

Birken, Sigmund von

Bleibtreu, Karl

Blumauer, Aloys

Bodenstedt, Friedrich von

Boie, Heinrich Christian

Bohne, Johannes

Brentano, Clemens


Conradi, Hermann

Hart, Heinrich

Hart, Julius

Hartleben, Otto Erich

Holz, Arno

Lenau, Nikolaus


Rückert, Friedrich


Otto Julius Bierbaum (1865-1910)

[Inhalt] [Anfänge] [Titel] [Zeilen]

Poetische Werke 167

Geflüster im Gange

›Wer‹ ... »Still, ich; geh nicht vorbei« ...
›Laß mich‹ ... »Mädel;« ... ›Laß mich frei‹ ...
»Du, du schreist, so sei doch still« ...
›Laß mich, wenn ich doch nicht will‹ ...
»Komm, komm mit« ... ›Nein doch, ach, nein‹ ...
»Wirst du wohl gleich stille sein?« ...
›Pst, die Thüre ging, wenn wer‹ ...
»Komm doch, Mädel, komm doch her!
Einen Kuß bloß, – oh du, du!
Und nun leise, aus die Schuh«.!.
›Nein, ach‹ ... »So, jetzt trag ich dich,
Du mein Kätzchen Leiseschlich.«

Heißes Atmen, Küsse, Stille.
Stets geschieht des Kleinen Wille.

Irrgarten der Liebe 167 Gedichte 056 / Kleine Irrgartengaenge mit Verschiedenen 25

◀◀◀ ▶▶▶


Gedichte:

Anfänge

Titel

Zeilen

Autor - Anfänge

Autor - Titel

Wortschatz

OPERONE